Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Gut-fuer-den-Landkreis-Esslingen

Details

Wer in der besinnlichen Zeit noch unsere D-Jugend oder auch andere Organisationen unterstützen möchte, kann unter https://www.gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de/proje…/66480 eine Spende abgeben.

Die Jungs und Mädels der D-Jugend freuen sich rießig über Ihre Teilnahme.

Letztes Spiel im Jahr 2018 gewonnen

Details

AC Catania Kirchheim vs.TSV Altdorf I 0:3

Im letzten Spiel vor der Winterpause, die aufgrund von immer wieder kehrenden verletzungsbedingten Ausfällen, lang ersehnt wurde, gastierte man punktlosen Tabellenletzten AC Catania Kirchheim. Ein Sieg war daher Pflicht, zumal man den Abstand auf die Abstiegsplätze halten, wenn nicht sogar vergrößern und den Anschluss an das Mittelfeld nicht aus den Augen verlieren wollte. Auch auf dem Papier war man mit der zweitstärksten Offensive der Liga, gegen einen defensivschwachen Gegner klarer Favorit.

So begann dann auch das Spiel. Kirchheim zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, sodass die Schützlinge von Trainer Michael Kurz auf dem ohnehin schon kleinen Kunstrasenplatz geduldig spielen mussten um sich Torchancen herauszuarbeiten. So kam es im ersten Drittel der ersten Hälfte nur zu teilweise gefährlichen Abschlüssen aus der zweiten Reihe. Ein paar gute Gelegenheiten spielte man sich dennoch heraus aber am Schluss war immer ein Bein der Italiener im Weg. Und so dauerte es eine halbe Stunde bis man über einen hervorragenden Angriff über die Seite von Wenzelburger und Zappke eine Flanke herein schlagen konnte. Diese flog zwar weit an den langen Pfosten, doch da stand Kleiß, der den Ball umgehend zurück in die Mitte brachte. Dort fand er mit Julien Grech einen Abnehmer, welcher das wichtige 1:0 markierte. Bei widrigen Wetterbedingungen mit starkem Regen gab es nur noch ein, zwei weitere Halbchancen auf Seiten der Altdorfer vor der Pause. Und so ging man mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause, ohne dass die Catanesi einmal wirklich gefährlich vors Tor kommen konnten.

In der zweiten Halbzeit brauchte man eine Weile um wieder ins Spiel zu finden. Nach zehn Minuten waren nämlich die Kirchheimer am Drücker und initiierten einige Angriffe, die allerdings alle ohne ernsthafte Gefahr für Muthny blieben. Das gefährlichste war ein Freistoß aus rund 25 Metern, der etwa einen halben Meter am Kasten vorbei flog. Nachdem die Gäste etwa zehn bis 15 Minuten Druck gemacht hatten, fand man wieder zurück ins Spiel und konnte durch das 2:0 die Führung ausbauen. Vorangegangen war ein Eckball, den Jung aufgrund der geringen Größe des Gegners mühelos am hinteren Pfosten einnicken konnte. Nur eine Minute später gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld. Erneut trat Manuel Ziegler den Standard und fand diesmal mit Niki Ruopp einen anderen Abnehmer mit gleichem Ergebnis. Tor per Kopf nach Standard für den TSV Altdorf. Damit war der Gegner vollends geschlagen. Dennoch muss man dem Gegner zugutehalten, dass er trotzdem nicht aufsteckte und versuchte immer weiter zu spielen.

Mit diesem Sieg konnte man in der Tabelle nun einen Platz gut machen und rückte vor auf den 11. Tabellenplatz mit nun sechs Zählern Abstand auf den Relegationsplatz. Damit kann man nun, nach einer Vorrunde die ganz anders lief als erhofft, mit einem halbwegs versöhnlichen Abschluss in die Winterpause gehen. Man muss nun abhaken, dass man trotz deutlich höher gesteckten Ambitionen nicht das erhoffte Ergebnis erzielen konnte und entsprechend in der Vorbereitung noch härter arbeiten um ein gute und erfolgreiche Rückrunde zu spielen. Eine fröhliche Adventszeit und ein schönes Weihnachten mit einem guten Rutsch ins neue Jahr wünschen die Aktiven Mannschaften.

Bittere Niederlage gegen Unterlenningen

Details

TSV Altdorf I vs. TV Unterlenningen 2 : 4

Zum letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2018 empfingen die Jungs vom Altdorfer Wasen den Turnverein aus Unterlenningen. Trotz zahlreichen Ausfällen begann man gegen den Tabellenhintermann sehr druckvoll. Folgerichtig hatte man auch die erste Chance der Partie, Jannick Wenzelburger umkurvte den Schlussmann der Gäste, verlor aber auf schmierigem Geläuf die Balance und vergab knapp. Keine 5 Spielminuten später stand Wenzelburger wieder im Mittelpunkt, eine scharfe Hereingabe schloss er gekonnt ab, aber der Gästetorhüter parierte gekonnt. In der 17. Spielminute dann die hochverdiente Führung, Dominic Ruopp „nickte“ eine Freistoßflanke von Sascha Kögler ein. Nun waren die Hausherren eindeutig Chef im Ring und so war es abermals Ruopp der die Führung in der 25. Spielminute ausbaute. Nach einem herrlichen Zuspiel von Julien Grech schlenzte der Hüne den Ball gefühlvoll ins lange Eck. In der Folgezeit war man weiter die spielbestimmende Mannschaft und versuchte das Spiel vorab zu entscheiden, jedoch fehlte in dieser Phase die ganz klaren Torchancen. Kurz vor der Halbzeit der überraschende Anschlusstreffer. Nach einem Foul von Jochen Greschner im Strafraum ließ sich Gästeakteur Daniel Deuschle nicht zweimal bitten und verwandelte souverän vom Elfmeterpunkt. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit. Dieses hatte allerdings nicht lange Bestand, mit der erste Aktion im zweiten Durchgang gelang den Gästen aus dem Lenninger Tal der 2:2 Ausgleich. Nach einer präzisen Flanke versenkte der Gästestürmer Länge den Ball volley. Nach diesem erneuten Dämpfer kamen die Mannen um Spielertrainer Michael Kurz wieder besser ins Spiel. Doppeltorschütze Dominic Roupp scheiterte jedoch zweimal am an diesem Tag überragenden Torspieler der Gäste und auch Luca Kleiß verfehlte im Anschluß das leere Tor. In der 65. Spielminute die nächste Gelegenheit, Alexander Bernhardt fasste sich aus 25 Metern ein Herz, doch auch hier war der Torspieler der Lenninger zur Stelle. Keine fünf Spielminuten später wurde Jannick Wenzelburger im Strafraum von den Beinen geholt, das Foul wurde jedoch vom Schiedsrichter auf außerhalb des Strafraums verlegt und der fällige Freistoß von Ruopp brachte keinen Ertrag. In der 75. Spielminute gab es dann doch Strafstoß für die Hausherren.

Wiederum konnte Wenzelburger im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und diesmal entschied der Unparteiische auch richtigerweise auf Strafstoß. Der von Spielertrainer Michael Kurz getretene Strafstoß wurde jedoch vom Schlussmann der Gäste aus der Ecke gekratzt. Und so kam es wie es kommen musste. Die Gäste kamen wieder besser ins Spiel, zunächst hatte man bei einem Lupfer an die Latte noch Glück, doch in der 82. Spielminute war es abermals Länge der das überraschende 2:3 markierte. Im Anschluss warfen die Männer in Schwarz/Weiß nochmals alles nach vorne, außer einem Kopfball von Florian Jung, welcher knapp am Tor vorbei ging, sprang nichts mehr erwähnenswertes dabei heraus und so machten die Lenninger den Sack zu, in der letzten Spielminute schloss Moll einen Konter zum 2:4 ab. Dies war zugleich die letzte Aktion im Spiel und so mussten die Altdorfer eine unglückliche und unnötige Niederlage hinnehmen. Nächsten Sonntag findet das letzte Spiel in 2018 statt, man gastiert in Kirchheim bei der dort ansäßigen Catania. Gegen den Tabellenletzten ist ein Sieg Pflicht um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Altdenriet 1:2

Die Mannen um Spielertrainer Steffen Schrade verloren unglücklich gegen den TSV Altenriet. In einer starken ersten Hälfte konnte man durch Alexander Klopfer mit 1:0 in Führung gehen. Noch in der ersten Halbzeit musste man den Ausgleich hinnehmen. Den 1:2 Siegtreffer für die Gäste passierte unglücklich durch ein Eigentor. Auf diese starke Leistung ist aufzubauen und man hofft nun etwas zählbares gegen den TSV Neuenhaus im letzten Spiel des Jahres mitnehmen zu können.

 

Nächste Partien So. 09.12.2018

AC Catania Kirchheim vs. TSV Altdorf I 14:00 Uhr

TSV Neuenhaus vs. TSV Altdorf II 12:00 Uhr

Halle Jugend KW 49

Details

E1: Erfolgreicher Start in die Hallenrunde

Für die kommende Hallenrunde ging es für die E1 gut los: Am 1. Advent beschenkten sich die Jungs selbst, und zogen mit 4 Siegen und einem Unentschieden, was gleichzeitig Platz 1 in der Gruppe bedeutete, in die nächste Runde ein. Den Gegnern wurde nichts geschenkt, so mussten Frickenhausen 2 ein 0:3, Dettigen/Owen ein 1:2, Notzingen-Schlierbach ein 0:2 und Nabern ein 1:2 einstecken. Gegen Ötlingen 2 ging es um den Gruppensieg, das 1:1 war letztlich ein gerechtes Unentschieden, und dank der besseren Tordifferenz freuten wir uns über die Tabellenspitze! Die Zwischenrunde findet gleich am Anfang des neuen Jahres statt, am 6. Januar freuen wir uns in der Neckarsporthalle ab 16 Uhr über jede Unterstützung!

 

Turnen

Details

Liebe Montagsturner,

Ab dem 01. Dezember ändern sich die Übungszeiten von den Turngruppen zu folgenden Zeiten:

Montag:

15:30 - 16:30 Uhr Eltern-Kind Turnen

16:45 - 17:45 Uhr Mädchen-/Bubenturnen Gruppe 1

18:00 - 19:00 Uhr TSV Mädchen Gruppe 3

Ich bitte dies ab Dezember zu beachten.

Bei Fragen können Sie sich gerne bei mir melden. (Tel.: 0162-6772830)

Mit freundlichen Grüßen

Michael Dannenberg

Zwei mal Derby Sieg in Altdorf

Details

TSV Altdorf I vs. TSV Neckartailfingen II 4:1

Am vergangenen Sonntag begrüßte der TSV Altdorf die aufgestiegene zweite Garde des Ortsnachbarn Neckartailfingen. Für die in unruhige Tabellengefilde gerutschte Mannschaft von Trainer Michael Kurz ging es daher um wichtige Punkte um nicht noch weiter in den Negativstrudel gezogen zu werden. Der TSV Neckartailfingen II steht tabellarisch noch schlechter da und somit ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Dennoch war der TSV Altdorf der klare Favorit, nicht zuletzt aufgrund der eigenen höheren Ansprüche an sich selbst.

Wie ein Favorit startete man dann auch in die Parte und zeigte den Neckartailfingern wer der klare Chef auf dem heimischen Sportgelände ist. Von der ersten Sekunde an setzte man den Gegner unter Druck und erzielte in Person von Jannik Wenzelburger sogleich in der ersten Minute das 1:0. Nach dem Wenzelburger selbst den Ball durch aggressives Pressing eroberte zog er in die Mitte und vollendete aus knapp 16 Metern mit dem schwächeren linken Fuß den Ball unter der Latte. Die Gäste waren geschockt und fanden zu Beginn gar nicht ins Spiel. Weitere gute Tormöglichkeiten ließen die Hausherren allerdings unkonzentriert liegen oder ein letzter Fuß eines Neckartailfinger Abwehrspielers stand im Weg. Ab der 20. Minute schlichen sich dann eigene Leichtsinnsfehler ein, die einen unnötig in Bedrängnis brachten und so konnte man froh sein, dass Mirkan Arslan nicht den Ausgleichstreffer für die Gäste erzielte, sondern den Ball haarscharf am Tor vorbeischob. In der 34. Minute konnten die Altdorfer dann die Führung ausbauen. Der starke Luka Kleiß, der über das ganze Spiel hinweg die gegnerischen Abwehrreihen beschäftigte flankte von Rechtsaußen eine Butterweiche Flanke in die Mitte, die der mitgelaufene Florian Jung wuchtig per Kopf ins untere Toreck schädelte. Nun war man weiterhin am Drücker und konnte vor der Halbzeit die Führung sogar noch ausbauen. Der ehemalige Neckartailfinger Jannick Riehle flankte erneut von Rechtsaußen in den Sechzehner. An der hinteren Kante des Fünfmeterraums konnte Johannes Zappke den Ball gekonnt verarbeiten und netzte mit einem starken Flachschuss ins lange Eck. Die 3:0 Pausenführung war bis dahin verdient, auch wenn Neckartailfingen gut mitspielte und des Öfteren gefährlicher vor das Altdorfer Tor kamen.

Neckartailfingen steckte aber über das ganze Spiel hinweg nicht auf und lief weiterhin die Altdorfer Abwehr an. Kurz nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit erzielten die Gäste den Anschlusstreffer. Arslan nutze einen Abwehrfehler der Heimmannschaft aus und schob im Sechzehner zum 3:1 in der 52. Minute ein. Knapp zehn Minuten später stellten die Altdorfer den alten Abstand wieder her. Nach einem Ball in die Tiefe von Kernchen spielten Wenzelburger und der ebenfalls ehemalige Neckartailfinger Julien Grech einen hervorragenden Doppelpass den Wenzelburger zum 4:1 verwertete. Weitere Möglichkeiten ergaben sich auf beiden Seiten, während Altdorf stets gefährlicher blieb. Allen voran Kleiß ließ einige gute Möglichkeiten aus. Gegen Ende der Partie war dann allmählich die Luft raus und das Spiel plätscherte vor sich hin.

Altdorf konnte sich mit einem verdienten Sieg etwas Luft nach unten verschaffen und sich von der Gefahrenzone ein wenig absetzen. Gegen gut mitspielende und niemals aufsteckende Neckartailfinger zeigte man wieder eine ansprechende Leistung und sollte diese weiterhin in die kommende Rückrunde, welche am 1. Advent beginnt mitnehmen. Vielen Dank an alle Zuschauer und Unterstützer am vergangen Spieltag.

 

 

 

TSV Altdorf II vs. TSV Neckartenzlingen 4:2

Zum Abschluss der Hinrunde empfing die Altdorfer Zweite den Nachbarn aus Neckartenzlingen. Die ersten 10 Spielminuten verschliefen die Mannen um Spielertrainer Steffen Schrade gehörig und so war es auch folgerichtig das man bereits in der zweiten Spielminute das 0:1 hinnehmen musste. Gästeakteur Kiranidis ließ Daniel Lübeck aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit.

Die Heimelf benötige einige Minuten um den Schock des frühen Gegentreffers zu verdauen, fanden nach 15 Minuten dann aber besser in die Partie. Zunächst verfehlte ein Kopfball von Christian Silberhorn das Tor nur knapp, der Routinier machte es aber kurze Zeit später besser und traf vom Elfmeterpunkt zum verdienten Ausgleich. Leon Kuppinger war im Sechzehnmeterraum regelwidrig von den Beinen geholt worden. Bis zum Halbzeitpfiff des gut leitenden Unparteiischen kontrollierte man das Spielgeschehen ohne jedoch nennenswerte Torchancen herauszuspielen.

Auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs waren die Altdorfer das Ton angebende Team, jedoch musste man in der 55.Spielminute das unglückliche 1:2 hinnehmen. Nach einem zu kurzen Befreiungsschlag war es dem Neckartenzlinger Ansu vorbehalten den Ball aus 30 Metern über Torspieler Lübeck ins Tor zu lupfen. Nun war die Heimmannschaft gefordert und sie zeigte sofort Reaktion. Jedoch dauerte es bis zur 70. Spielminute bis abermals Silberhorn das 2:2 markierte. In Folge eines Freistoß kam er freistehend zum Abschluss und ließ sich nicht zweimal bitten. Abermals Silberhorn brachte die Heimelf dann auch in Führung, wiederum durch einen Strafstoß, welchen Wyneken Spiekermann heraus holte. In den Schlussminuten drängten die Gäste dann vehement auf den Ausgleich und wurden fast belohnt, das vermeintliche 3:3 wurde jedoch aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Quasi mit dem Schlusspfiff machte Mohammad Dabak den Sack zu, nach einer starken Balleroberung von Guido Cosentino lief Dabak alleine auf den Torhüter der Gäste zu und ließ diesem keine Chance.

Mit diesem Derbysieg konnte man zum Ende der Hinrunde auf den 11. Tabellenplatz springen und liegt nun in lauer Stellung zu einem einstelligen Tabellenplatz.

 

Vielen Dank an Bastian Luithardt für die Bilder!

 

Nächsten Partien:

So. 02.12.2018

TSV Altdorf I vs. TV Unterlenningen 14:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Altenriet 12:00 Uhr

Jugendspiele KW 45

Details

E1: Saisonabschluss mit SSV Reutlingen

Ein ganz besonderes Spiel stand zum Ende der Feldspiele für unsere Jungs aus der E1 auf dem Programm. Unser ehemaliger Mannschaftskamerad und Freund Ian kam mit der E1 des SSV Reutlingen zu einem Freundschaftsspiel nach Altdorf. Entsprechend freuten sich die Jungs auf den prominenten Gegner, und wir wurden noch unterstützt von mehreren Jungs aus der E2, die auch gegen ihren alten Kumpel antreten wollten.

Unter Flutlicht entwickelte sich dann ein schönes Spiel, der Technik und Taktik der Reutlinger hielten unsere Jungs mit viel Lauffreude und manchem schönen Spielzug entgegen, so dass es nach dem ersten Drittel 2:1 für Reutlingen stand. Mit etwas mehr Zielsicherheit hätten wir bei den etlichen Chancen zumindest noch den gerechten Ausgleich schaffen können. Mit zunehmender Spieldauer und vielen Wechseln wurde unser Spiel dann etwas zerfahrener, und die Jungs vom SSV ließen ihre Ballsicherheit und Schnelligkeit aufblitzen, am Ende stand es etwas zu hoch 9:2 für die Gäste, allein der hochmotivierte Ian steuerte dazu 3 Treffer bei. Trotzdem ein schönes Erlebnis für unser Team, und auch sehr lehrreich mit welcher Ballsicherheit und Schnelligkeit gespielt und der Raum auf dem Feld genutzt werden kann. Vielleicht klappt es ja im Frühjahr mit einem Rückspiel an der Kreuzeiche!

 

E2 – Jugend

SGM Altdorf/Raidwangen : TSV Wolfschlugen 6:6

Am 20.10.2018 war der TSV Wolfschlugen bei uns zu Gast. Punktgleich in der Tabelle aber mit einem besseren Torverhältnis standen die Gäste vor uns in der Tabelle. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Einen 2:0 Vorsprung konnten die Gäste bis zur Pause ausgleichen so dass es zur Halbzeit 3:3 stand. Nach der Pause hatten die Gäste den besseren Start und gingen zum ersten Mal in Führung. Nach dem Ausgleich zum 4:4 waren die Gäste wieder dran. So ging es bis zum Schluss und wir konnten noch zu einem gerechten 6:6 ausgleichen.

Tore:     Marvin Kleih 2, Andreas Anchev 2, David Holzer, Florian Hegele.

Es spielten:        Andreas Anchev, David Holzer, Florian Hegele, Julian Schöne, Leni Marie Marchal, Levi Forlano, Lars Deuschle, Marvin Kleih, Noah Geyer, Maximilian Marchal, Mika Swoboda.

 

SGM Linsenhofen/Täle : SGM Altdorf/Raidwangen 1:8

Das letzte Spiel der Qualifikationsrunde fand in Neuffen statt. Gegen das Schlusslicht der Tabelle wollten wir mit einem deutlichen Sieg noch den Punktgleichen TSV Wolfschlugen überholen. Doch bis zur 20 Minute war nicht zu erkennen wer die rote Laterne hatte und wer vorne in der Tabelle steht. Wir hatten mehrmals Glück nicht in Rückstand zu geraten. Mit einem Sonntagsschuss von Marvin Kleih und dem einzigen schönen Spielzug in der ersten Halbzeit konnte Florian Hegele noch den Glücklichen 0:2 Halbzeitstand erzielen. Nach der Halbzeitansprache von den Trainern wurde die zweite Halbzeit dann besser. Die Jungs merkten das ihre Trainer doch nicht ganz ahnungslos sind und spielten nun Fußball. Plötzlich klappten die einfachen Sachen auch auf dem Kunstrasen und innerhalb 15 Minuten stand es 0:8. Kurz vor Schluss erzielten die Gastgeber dann noch den Ehrentreffer zum 1:8.

Tore:     Marvin Kleih 4, Florian Kleih, Andreas Anchev, Florian Hegele, Leonard Beiß

Es spielten: Andreas Anchev, David Holzer, Florian Hegele,, Florian Kleih, Julian Schöne, Lars Deuschle, Leni Marie Marchal, Leonard Beiß, Marvin Kleih, Noah Geyer, Maximilian Marchal.

Mit vier Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden stehen wir zum Abschluss in der Qualifikationsrunde auf dem zweiten Tabellenplatz.

13 Punkte und ein Torverhältnis von 41:21 gilt es nun in der Rückrunde zu bestätigen, wo wir sicher auf stärkere Teams treffen werden.

Witterungsbedingte Spielabsage

Details

Das Spiel der ersten Mannschaft wurde aufgrund der Witterung vom Schiedsrichter abgesagt. Auf den oberen Sportplatz wollte dieser aus fragwürdigen Gründen auch nicht ausweichen.

Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Die zweite Mannschaft unterlag dem SPV 05 Nürtingen II mit 2:3.

Nächste Partien:

Do. 01.11.2018

TB Neckarhausen vs. TSV Altdorf I 14:30 Uhr

So. 04.11.2018

SV Nabern vs. TSV Altdorf I 14:30 Uhr

TSV Raidwangen II vs. TSV Altdorf II 12:30 Uhr

 

Jugendspiele KW 43

Details

E-Jugend

E1 auf der Zielgeraden abgefangen

Die letzten beiden Spiele der Qualistaffel standen für die E1 an. Zuerst war Wolfschlugen zu Gast auf dem Sportplatz in Altdorf. Die Wolfschluger standen am unteren Ende der Tabelle, so dass das Spiel ein Schritt zum „Endspiel“ in Oberensingen war. So entwickelte sich das Spiel auch, unsere Jungs drückten den Gegner in dessen Hälfte und erspielten sich Chance um Chance. So fielen dann auch die Tore in regelmäßiger Reihenfolge, zur Halbzeit stand es 5:1. Ein ähnliches Bild in Halbzeit zwei, am Ende stand ein souveräner 9:2 Sieg zu Buche. Mit diesem Ergebnis im Rücken kam die E1 als Tabellenführer – punktgleich, aber mit der besseren Tordifferenz - zum Spiel in Oberensingen, bei dem es um den Sieg in der Qualistaffel ging. Die ersten beiden Minuten waren turbulent: Gleich im ersten Angriff machten wir das 1:0, mussten aber dann auch gleich 2 Gegentore hinnehmen. Danach entwickelte sich ein tolles Spiel, bei dem wir mehr Spielanteile hatten und klasse spielten. Leider verhinderten zweimal der Pfosten, etwas Schusspech und ein guter Torhüter unsere Chancen. In dieser Phase wehrte sich Oberensingen fast nur mit lang nach vorne geschlagenen Bällen, ihre Chancen machten unsere stark spielende Abwehr oder unser Goalie zunichte. Leider gelang uns hier der verdiente Ausgleich nicht, so dass es mit 1:2 in die Pause ging. Mit zunehmender Spieldauer machte sich der Kräfteverschleiß bei uns bemerkbar, Oberensingen war mit kompletter Mannschaftsstärke von 13 Spielern aufgelaufen und hatte dadurch praktisch 2 Mannschaften am Start und wechselte entsprechend durch. Der robusten Spielweise von Oberensingen konnten wir irgendwann nicht mehr viel entgegensetzen, so dass sie am Ende noch 3 Tore machten und letztlich auch verdient die 3 Punkte zum Sieg in der Qualistaffel holten. Glückwunsch nach Oberensingen, und Hut ab vor der Leistung unserer Jungs – solange die Kraft da war, konnten wir dem Tabellenführer mehr als Paroli bieten und waren die bessere Mannschaft. Insgesamt eine super Qualirunde, 6 ungefährdete Siege, die meisten Tore aller Mannschaften geschossen, und erst auf der Zielgeraden abgefangen. Wir freuen uns auf die Rückrunde und sind gespannt, in welche Kreisstaffel wir eingeteilt werden. Jetzt geht es aber erstmal in die Hallenrunde, mal schauen wie wir uns dort schlagen werden. Gratulation, Jungs !!

Jubel über den Wolfschluger Sieg und Stolz über eine klasse Qualirunde

 

D-Jugend

VFL-KirchheimII - SGM Altdorf/Großbettlingen/Raidwangen 4:0

Im letzten Spiel vor der Winterpause trafen unsere Jungs auf die zweite Mannschaft des VFL Kirchheims. In diesem Spiel ging es um den dritten Platz in unserer Quali-Gruppe. In der ersten Hälfte machten die Jungs aus Kirchheim mächtig Druck und schürten uns in unserer Hälfte ein. Wir hielten kämpferisch aber toll dagegen. Nur vereinzelt konnten wir ein paar Konter setzen, die aber wirkungslos blieben. Unser Keeper Julian hielt uns mit einigen Glanzparaden im Spiel und wir gingen mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeit. Nach dem Pausensprudel waren wir besser im Spiel. Nun dominierten wir den Gegner und hatten einige gute Einschussmöglichkeiten. Leider konnten wir keine davon verwehrten. 10 Minuten vor Schluß wurden wir über halbrechts ausgekontert und bekamen das 1:0. Wir versuchten nun nochmals alles, um noch einen Punkt aus Kirchheim mitzunehmen. Ein zusätzlicher Stürmer zu Lasten eines Mittefeldspielers sollte das Unentschieden bringen. Dieser Plan ging leider nicht auf, da wir in der Endphase nun ausgekontert wurden und etwas zu deutlich verloren. Kopf hoch Jungs. Ihr habt eine tolle Qualirunde gespielt !

Julian Moser, Pierre-Maurice Hess, Andreas Stephan, Linus Wucherer, Abdul Servj, Marlon Kaiser, Silas Schaich, Timon Höfel, Liam Gerhardt, Leon Kögler, Leon-Paul Wotjak, Joey Kölbl, Raphael Schaffer

Wiedergutmachung nach dem Schmach gegen Jesingen

Details

TSV Ötlingen : TSV Altdorf 0:1


Die Jungs von Trainer Kurz reisten zum Duell ins Ötlinger Rübholz, um nach der Niederlage gegen Jesingen wieder in die Erfolgsspur zu finden. Die Voraussetzungen waren hierfür denkbar schlecht, einige Spieler waren verletzt oder verreist. Aber die Mannschaft begann von Anfang an konzentriert und engagiert. Nach bereits zehn Minuten gab es den ersten Nackenschlag, Stutz legte den Ball am Torwart vorbei und wurde von diesem umgetreten. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm und Stutz musste verletzungsbedingt am Knie ausgewechselt werden. Die Mannschaft lies sich aber nicht davon beeindrucken, sondern spielte weiter auf das Ötlinger Tor. Daraus resultierte ein Freisstoss aus 25 Meter, welcher von Ruopp in Naldo Gedächtnis Manier direkt verwandelte wurde. O Ton Ruopp: was de nicht siehst, kannst nicht halten. Danach kamen die Ötlinger besser in die Partie, aber bisher zur Halbzeit passierte nichts mehr.

Nach der Halbzeit konzentrierten sich die Altdorfer auf die Defensive und wollten daraus den spielentscheidenden Konter fahren. Doch die Konter scheiterten entweder am Aluminium oder an einem Spieler auf der Linie. Aber auch die Ötlinger hatten ihre Chancen, doch auch diese scheiterten entweder am eigenen Unvermögen oder Aluminium. Die Mannschaft fuhr einen durchaus wichtigen Auswärtssieg ein und sicherten sich die drei Punkte.

Das wichtigste ist aber die deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu letzten Woche. Diese gilt es am Sonntag gegen den Tabellenführer SPV Nürtingen zu bestätigen. Mit einer guten Leistung kann man auch gegen diesen Gegner bestehen.
Die Jungs freuen sich auf eure Unterstützung auf dem Altdorfer Wasen.

Die zweite Mannschaft unterlag nach einer starken ersten Halbzeit dem SV 07 Aich mit 3:0.

Nächsten Partien:

So. 28.10.2018

TSV Altdorf I vs. SPV 05 Nürtingen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. SPV 05 Nürtingen II 13:00 Uhr

 

   

Yoga

beim TSV-Altdorf

   

Altdorfer Wasen

Schwäbische und Griechische Küche

jeden Dienstag bis Sonntag

direkt am Sportplatz des TSV-Altdorf

   

Vereins-Termine  

Keine Termine
   
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6