Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Bitterer Sonntag für die erste Mannschaft

Details

TSV Altdorf I vs. TSV Grötzingen I 0:5

 

Am Sonntag empfingen die Wasenkicker den TSV Grötzingen auf dem heimischen Sportgelände. Nach bisher erst einem Sieg aber zahlreichen Unentschieden wollte man nun endlich den Zuschauern den ersten Heimsieg bescheren. Allerdings kassierte man einen schnellen Doppelschlag der Grötzinger durch Manuel Haußer in der 10. und 12. Minute. Zuerst konnte eine Flanke nicht richtig geklärt werden und der Ball landete vor den Füßen des Grötzinger Stürmers. Dann stoppte Florian Jung einen Angreifer regelwidrig im Sechzehner und es gab Elfmeter, den Nico nicht parieren konnte.

In der Folge bemühte man sich zu rehabilitieren und wieder nach vorn zu spielen. Dies gelang aber nicht, da die Grötzinger giftiger in den Zweikämpfen waren und mehr Einsatz an den Tag legten. Nach einer halben Stunde gab es dann, nach vorherigem Pfostenschuss der Gäste, Eckball. Dieser wurde am kurzen Pfosten verlängert und hinten konnte Götte für Grötzingen das 0:3 verbuchen. Lief nicht schon genug schief, gab es nach Kontakt eines Stürmers mit Jung erneut Elfmeter für die Gäste. Und wieder trat Haußer an und verwandelte zum 0:4 vor der Halbzeitpause.

Das Ergebnis war gerechtfertigt da die Altdorfer Jungs nur zwei Torchancen im ersten Durchgang hatten.

In der zweiten Halbzeit nahm man sich vor, das Ergebnis nicht noch schlimmer werden zu lassen. Nach einem Altdorfer Angriff, der erneut nicht sauber ausgespielt wurde, konterte Grötzingen und spielte mit zwei Mann gegen einen Verteidiger und vollendeten zum 0:5. Danach lief das Spiel vor sich hin. Nach einer Doopelchance in der 62. Minute durch Stutz und Jung, die jeweils Pfosten und Latte trafen, war klar, dass das ein gebrauchter Sonntag für die Kurze-Schützlinge war. Es passierte nichtmehr viel. Die Angriffsbemühungen der Altdorfer konnten nicht richtig ausgespielt werden und Grötzingen verwaltete den Sieg.

Durch eine verdiente Niederlage rutschte man nun deutlicher in den Tabellenkeller. Jetzt gilt es nächsten Sonntag um 13:00 Uhr einen Auswärtssieg gegen die zweite Mannschaft, des FV 09 Nürtingen einzufahren um sich schnellstmöglich zu fangen und aus dem Tabellenkeller zu kommen.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Grötzingen II 5:3

Bei spätsommerlichen Temperaturen empfingen die Schützlinge von Trainer Steffen Schrade den Tabellennachbar aus Grötzingen. Von Anfang an versuchte man die Gäste in ihre Hälfte zu drängen. Folgerichtig entwickelte sich zunächst ein Spiel auf ein Tor. Die erste Torchance vergab Guido Cosentino, von Luca Kleiß schön freigespielt vergab er allerdings aus 11 Metern am glänzend reagierenden Schlussmann der Gäste. Nach 15 Minuten wurde der wieselflinke Mohammad Dabak auf die Reise geschickt, enteilte der Hintermannschaft der Grötzinger und wurde vom Torspieler von den Beinen geholt. Der fällige Pfiff blieb allerdings aus. 5 Minuten später wurde Dabak wieder mit einem langen Ball geschickt, diesmal behielt er jedoch die Oberhand und spitzelte den Ball ins Tor. Nur einige Momente später der nächste Streich des Stürmers, er entwischte den Abwehrspielern der Gäste und schob den Ball am Torspieler vorbei ins Netz. Mit dieser Führung im Rücken kontrollierte man die Partie weitestgehend. Nach einem schnell ausgeführtem Freistoß im Mittelfeld kombinierten sich die Grötzinger durchs Mittelfeld und steckten den Ball auf Patrick Murr durch, dieser blieb cool und ließ Torspieler Daniel Lübeck mit seinem Lupfer keine Abwehrmöglichkeit. Trotz eindeutig mehr Spielanteilen und einem deutlichen Chancenplus ging es somit nur mit einer 2-1 Führung in die Pause. Die erste Viertelstunde nach dem Pausensprudel spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Mit der zweiten Chance in der Partie markierten die Gäste das 2:2. Nach einer Ecke wuchtete Felix Halverscheidt per Kopf das Leder in die Maschen. Effizient, so scheint es, wird in Grötzingen groß geschrieben. Denn nur 5. Minuten später drehten die Gäste aus dem Aichtal das Spiel komplett. In einem Laufduell schüttelte Gästestürmer Patrick Murr Innenverteidiger Benjamin Ruopp mit Körpereinsatz am Rande der Legalität ab und schob überlegt ein. Doch die Altdorfer zeigten Charakter und drückten sofort wieder auf den Ausgleich. Dieser gelang dann auch Daniel Melzer. Nach einer schönen Kombination wurde Melzer schön auf links freigespielt, diese Chance lies er sich nicht nehmen und vollstreckte souverän aus 10 Metern. Wiederum keine 3 Zeigerumdrehung später konnte man die Führung zurückerobern. David Winker hieß der Schütze zum viel umjubelten 4:3. Die letzten fünf Minuten der Partie mussten die Gäste mit 10 Spieler auskommen, der bereits verwarnte Gästeverteidiger Ludwig kam gegen den agilen Dabak zu spät und konnte sich nur noch mit einem gelbwürdigen Foul behelfen. Den Schlusspunkt der Partie setze abermals Winker. Einen Freistoß von Samuel Kort konnte vom Torhüter der Gäste nur nach vorne abgelenkt werden und Winker hatte keine Problem den Abstauber zu vollenden.

Trotz weitestgehend dominantem Spiel machte man es unnötig Spanend, Schlussendlich war der Sieg jedoch auch in dieser Höhe verdient und man konnte auch in der Tabelle an den Gästen vorbei ziehen.

Nächste Woche gastieren die Mannen um Spielertrainer Steffen Schrade in Nürtingen. Im schweren Auswärtsspiel  wird der Gegner FC Nürtingen 73 heißen.

Spielbeginn ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Högy.

Jugendspiele KW 42

Details

E-Jugend

 

E1-Junioren setzen Siegesserie fort

Am vergangenen Samstag waren die E1-Junioren der SG Altdorf-Raidwangen am Waldeck in Bempflingen zu Gast. Die Scharte der Niederlage aus der Vorsaison wollten die Jungs wettmachen. Jedoch erwischten uns die Bempflinger eiskalt und gingen in der 4. Spielminute, als wir defensiv noch nicht auf der Höhe waren sehenswert in Führung. Marlon Kaiser konnte jedoch postwendend ausgleichen. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften kombinierten sich schön in des Gegners Hälfte nur wollte der letzte All oft nicht ankommen oder die beiden sehr gut agierenden Defensivreihen mit ihren stark haltenden Torhütern verhinderten einen Erfolg. In der 16. Spielminute war erneut Marlon Kaiser nicht aufzuhalten und brachte seine Farben in Führung. Zwei Minuten später konnte Andy Stephan auf 3:1 erhöhen, mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Das von den Trainern geforderte schnelle weitere Tor in der zweiten Hälfte fiel, als unsere Offensivreihe Druck auf die Defensive der Bempflinger ausübte und der Ball durch ein unglückliches Eigentor im Tor untergebracht wurde. Wer dachte, dass es von nun an ein leichteres Spiel würde, sah sich getäuscht, denn nur zwei Minuten später schlenzte ein Bempflinger Spieler den Ball unhaltbar in den Winkel unseres Gehäuses. In den Minuten 36 und 41 schraubte Marlon Kaiser sein Torekonto nochmals um 2 nach oben. Bempflingen steckte nicht auf und konnte nochmals eine Minute später auf 6:3 verkürzen. Jedoch hielt von nun an unsere Defensive stand und hinten passierte nichts mehr. In der letzten Spielminute wurde Silas Schaich im Strafraum unfair angegangen, sodass der Schiedsrichter auf 9-Meter entschied. Liam Gerhardt schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum 7:3 Endstand.

Durch den 5. Sieg im 5. Spiel konnten die Jungs der SG Altdorf-Raidwangen ihre Tabellenführung in der Staffel klar untermauern. Macht weiter so Jungs!!!

Es spielten: Julian Moser, Raphael Schaffer, Moritz Schneck, Silas Schaich, Andy Stephan, Liam Gerhardt, Marlon Kaiser, Eryk Zyzak, Enzo Ferreni, und Felix Mayer

E2-Jugend: SG Raidwangen-Altdorf

Oberbohingen spielt in einer anderen Liga!

Der fünfte Spieltag der Quali-Runde führte uns zum bis dahin ungeschlagenen und souveränen Tabellenführer.
Wie bereits erwartet war es ein sehr schweres Spiel gegen den älteren Jahrgang aus Oberbohingen,
dem wir leider zu keiner Zeit Paroli bieten konnten und am Ende mit 15:1 eine doch etwas unerwartet hohe Niederlage hinnehmen mussten.
Dennoch ist den Jungs ein großes Lob auszusprechen, denn sie haben sich zu keiner Zeit aufgegeben und 50 min. aufopferungsvoll gekämpft.
Dieses Spiel werden wir nun unter der Kategorie „Erfahrung“ schnellst möglich abhaken, und uns auf die letzten beiden Spiele der Quali-Runde konzentrieren.
Der Einsatz und der Kampgeist haben gestimmt, also Köpfe nicht hängen lassen! Es kommen auch wieder gleichwertige Gegner.

Es spielten: Luca G, Mika, Kian, Mats, Maximilian, Tim S, Pascal, Hannes, Tim A, Luca M, Ricardo

Zu unserem nächsten Heimspiel am 21.10 haben wir den Punktgleichen TSV Grötzingen zu Gast.

Spielbeginn ist um 12:15 in Raidwangen.

 

C-Jugend

C2-Jugend

SG Großb./Altd./Raidw. – SG Grafenberg 0:1

Unsere C2 musste gegen den Tabellenführer eine unglückliche, aber auch unnötige Niederlage hinnehmen. Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbezeit gingen die Gäste glücklich in Führung. In der Folgezeit hatten wir einige gute Möglichkeiten, aber der Ausgleich wollte nicht gelingen. In der zweiten Halbzeit zeigte unser Team sein großes Kämpferherz. Es wurden einige gute Torchancen erspielt, aber der verdiente Ausgleich wollte nicht fallen. Auch ein klarer Elfer wurde vom unsicheren Schiedsrichter nicht gegeben. So lief uns die Zeit davon und wir konnten das Spiel nicht mehr drehen. Die Enttäuschung war nach dem Abpfiff groß. Doch der Mannschaftsgeist und der Kampfmoral stimmten und so wird in den nächsten Spielen auch einmal das Glück auf unserer Seite sein.

Es spielten: Lukas Nuding,Carlo Schulz,Rico Wahler,Yannik Franz,Luke Mäutner,Nono Maier, Matthias Guy,Deniz Klingel,Elias Kaiser, Mahmoud Dabak, Alex Hermann,Luca Henzler,Luca Schäfer, Timon Puppa

Jugendspiele KW 41

Details

F-Jugend

Am Samstag 8. Oktober waren wir auf dem Waldheim bei der Spielvereinigung zu Gast.

Zwei gleichstarke Mannschaften hatten jeweils 6 Spiele und dabei gab es keine Niederlage.

Es wurden 7 Spiele gewonnen und 5 mal gab es ein Unentschieden.

Mit einem Torverhältnis von 27:11 war es ein sehr erfolgreicher Vormittag.

 

Es spielten:

Julian Schöne, Quentin Brandes, Leni-Marie Marchal, Noah Geyer, Mariano Varas,

Michael Schaut, Marvin Kleih, Florian Hegele, Florian Kleih, Maximilian Marchal, Pit Thumm

Lars Deuschle, Mika Swoboda.

 

E-Jugend

E1-Junioren SG Altdorf-Raidwangen

Gleich von drei Spielen gibt es von den E1 Junioren zu berichten. Das erste Gastspiel der Saison stand am Dienstag, den 26. September bei der SG ANTS (Altenriet/Neckartailfingen/Schlaitdorf) auf dem Programm. Von Beginn an schnürten die SGler den Gegner in dessen Hälfte ein. Jeder Spielzug wurde konsequent und überlegt zu Ende gespielt. In der 7. Spielminute war es Liam Gerhardt, der seine Farben in Führung schoss ehe er nur zwei Minuten später auf 0:2 erhöhte. Nur Sekunden nach dem zweiten Treffer erhöhte Silas Schaich mit dem nächsten Spielzug gar auf 0:3. In der 12. Spielminute trug sich auch Andy Stephan in die Torschützenliste ein und erzielte das 0:4. Nach einer Viertelstunde kam die SG ANTS erstmals zum verschnaufen und spielte einen Angriff in Richtung unseres Strafraums. Eine Flanke wehrte Andy ab, der Schiedsrichter entschied auf einen etwas zweifelhaften Neunmeter, den der Schütze sicher verwandelte. Durch den Gegentreffer ließen sich die Jungs aber keineswegs aus der Ruhe bringen und Silas Schaich trug sich bis zur Halbzeit noch zwei Mal in die Torschützenliste ein. Mit einer scheinbar beruhigenden 6:1 Führung ging man in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde der Regen an diesem Abend immer stärker, was dazu führte, dass der Platz immer seifiger wurde. Liam Gerhardt eröffnete auch in der zweiten Hälfte der Torreigen, er erzielte in der 30. Minute das 1:7. In der 35. Minute verkürzte ANTS auf 2:7, ehe Silas Schaich wieder nur eine Minute später den alten Vorsprung wieder herstellte und auf 2:8 stellte. Durch eine Unachtsamkeit kam der Gastgeber zu seinem 3. Treffer, ehe Marlon Kaiser in der 40. Minute per Neunmeter das 3:9 erzielte. Die letzten zehn Minuten fehlten dann Konzentration, Durchschlagskraft und der letzte Wille das Ergebnis zu halten, sodass in dieser von uns leider schwachen Phase noch zwei Gegentore hinzunehmen waren.  Im Endeffekt konnte man jedoch einen hochverdienten 9:5 Erfolg verbuchen, der vor allem aufgrund der ersten Halbzeit in der man wunderbaren Fußball zeigte entstand.

Es spielten: Julian Moser, Moritz Schneck, Raphael Schaffer, Silas Schaich, Marlon Kaiser, Andy Stephan, Liam Gerhardt, Eryk Zyzak, Enzo Ferreni und Felix Mayer

Nur 5 Tage später empfing man in Raidwangen die TSuGV Großbettlingen zum Derby. Schon früh in der Partie zeichnete sich ab, dass es ein Spiel auf ein Tor werden sollte. Bereits in der 2. Minute konnte Andy Stephan uns in Führung schießen. Angriff um Angriff rollte Richtung Tor der Großbettlinger. Der Großbettlinger Torhüter und seine Vorderleute mussten ein ums andere Mal Kopf und Kragen riskieren um die Chancen unserer Offensivkräfte zu entschärfen. Einen Sonntagsschuss aus gut und gerne 30 Metern konnte unser Keeper Julian geradso entschärfen, da er trotz wenig Beschäftigung hochkonzentriert das Spielgeschehen verfolgte. In der 13. Minute war der Bann gebrochen und Marlon Kaiser konnte endlich eine der zahlreichen hochkarätigen Torchancen nutzen und zum 2:0 einnetzen. Eine Minute vor dem Pausenpfiff fasste sich Abwehrchef Raphael Schaffer ein Herz ließ zwei Gegner aussteigen und verwandelte seinen Schuss unhaltbar zur 3:0 Pausenführung. Auch in der zweiten Hälfte das exakt gleiche Bild. Altdorf-Raidwangen kam hochmotiviert und konzentriert aus der Kabine und schnürte die Gäste erneut in deren Hälfte ein. Erneut war es Raphael Schaffer, der in der 34. Minute auf 4:0 erhöhte. Nur 4 Zeigerumdrehungen später setzte Silas Schaich einen Fernschuss unhaltbar zum 5:0 in die Maschen, ehe Liam Gerhardt in der 48. Minute ebenfalls ein Tor erzielen und den 6:0 Endstand markieren konnte.

Unter dem Strich ein absolut hochverdienter Sieg, der bei besserer Chancenauswertung hätte sogar noch deutlich höher ausfallen können.

Es spielten: Julian Moser, Moritz Schneck, Raphael Schaffer, Silas Schaich, Marlon Kaiser, Andy Stephan, Liam Gerhardt, Eryk Zyzak, Enzo Ferreni und Felix Mayer

Vergangenen Samstag stand dann das zweite Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenzweiten, der SG Kohlberg/Tischardt auf dem Programm. Beide Mannschaften starteten sehr gut in die Saison und konnten jeweils alle 3 Spiele gewinnen. Früh in der Partie nahmen die SGler aus Altdorf und Raidwangen das Heft in die Hand und versuchten sich auf sehr schlechtem Platz in Tornähe zu kombinieren. Zwei Chancen in den ersten 5 Minuten verfehlten das Tor undenkbar knapp, ein Schuss von Eryk Zyzak sprang leider vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld. In der 10. Spielminute umkurvte wurde Andy Stephan in Szene gesetzt, sein Schuss versprang jedoch etwas und aufgrund des Bodens kullerte der Ball neben dem Pfosten ins Kohlberger Gehäuse. Bis zur Pause spielten sich die Jungs immer wieder bis vor des Gegners Tor jedoch wollte kein Treffer gelingen. Kurz vor dem Halbzeitsprudel verfolgte Felix Mayer seinen Gegner in den Strafraum und setzte seinen Gegner so stark unter Druck, sodass dessen Rückpass zu ungenau war und der Ball am Torhüter vorbei ins Tor rollte. Auch in der zweiten Hälfte waren wir die klar überlegene Mannschaft. In der 34. Minute umspielte Raphael Schaffer zwei Gegenspieler und wollte anschließend Eryk Zyzak in Szene setzen, der den Pass allerdings nicht erreichen konnte so dass dieser vorbei an „Freund und Feind“ ins Tor rollte. Kurze Zeit später ließ sich Silas Schaich nicht lumpen und donnerte einen Schuss aus 20 Metern in die Maschen. In der letzten Minute dann noch ein Angriff wie aus dem Lehrbuch. Raphael Schaffer eroberte in der eigenen Hälfte den Ball, zog an der Außenbahn bis fast an die Grundlinie von wo aus er mit viel Überblick den Ball zu Liam Gerhardt zurücklegte, der aus 8 Metern mit einem Schlenzer den 5:0 Endstand erzielte.

Es spielten: Julian Moser, Moritz Schneck, Raphael Schaffer, Silas Schaich, Andy Stephan, Liam Gerhardt, Eryk Zyzak, Enzo Ferreni und Felix Mayer   

E2: Erster Heimspiel-Sieg der Quali-Runde

Zum zweiten Heimspiel der diesjährigen Quali-Runde trafen unsere Jungs auf die E2 vom FV 09 Nürtingen. Nach zuletzt einem Unentschieden und einer Niederlage wollten wir unbedingt wieder gewinnen. Endsprechend konzentriert und motiviert starteten wir dann auch ins Spiel.
Direkt von Beginn an wurde der Gegner in dessen eigene Hälfte eingeschnürt und so war es nur eine Frage der Zeit, wann der erste Treffer fallen sollte. In der 3. Spielminute war es dann auch so Weit und es stand 1:0. Mit dieser schnellen Führung im Rücken gewannen unsere Jungs immer mehr an Sicherheit. Mit teilweise schönen Kombinationen und tollen Spielzügen konnte das Ergebnis dann auch bis zur 10. Minute auf 4:0 ausgebaut werden.
Trotz einiger, anschließenden Auswechslungen in unseren Reihen merkte man fast keinen Abbruch unseres Angriffsfußballs und so konnten wir bis zu Halbzeit sogar noch auf 8:0 erhöhen.
Nach der Pause kamen wir dann nicht mehr so richtig ins Spiel. Der Ball lief nicht mehr so gut und
es wurde nicht mehr ganz so gut kombiniert wie noch in Hälfte eins. Dennoch konnten wir in der 30min auf 9:0 erhöhen. Allerdings merkte man, dass die Nürtinger nun etwas mehr Spielanteile bekamen, und auch die ein-oder andere Chance zu verzeichnen hatten. Folgerichtig kamen sie dann auch in der 41 Minute zu ihrem Ehrentreffer.
In den letzten 10 Minuten ließen wir dann allerdings nicht mehr viel anbrennen und hatten das Spiel wieder weitestgehend im Griff. So konnte in der letzten Spielminute sogar noch auf 10:1 erhöht werden.
Somit stand am Ende ein hochverdienter Sieg mit klasse Leistungen aller 11 eingesetzten Spieler.
Macht weiter so!!!

Es spielten: Mika, Kian, Mats, Tom, Maximilian, Tim S, Hannes, Luca G, Toni, Tim A, Nic

Vorschau:
Nächsten Samstag (14.10) sind wir beim noch ungeschlagenen Tabellenführer des TSV Oberbohingen zu Gast. Zu diesem sicher spannenden und schwierigen Spiel freuen sich unsere Jungs auf zahlreiche Unterstützung.
Spielbeginn 12:15 Uhr in Oberbohingen.

 

C-Jugend

C- Junioren mit nächstem Dreier

SG Raidwangen/Großbettlingen/Altdorf : SGM Beuren Täle       7 : 1

Die Richtung Leistungsstaffel war von Anfang an das Ziel, nur war nach der langen Sommerpause und kurzen Vorbereitung der Stand in der Qualistaffel noch auszuloten. Das erste Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenführer SGM Beuren Täle war hierzu sicher der richtige Wegweiser -- wir waren bereit. Von Anfang an zeigten wir wer Herr im Haus ist, es rollte Angriff um Angriff, die Zweikämpfe im Mittelfeld wurden gewonnen und die taktischen Vorgaben über außen zu kombinieren wurden in Halbzeit 1 perfekt umgesetzt. Einen tollen Angriff über außen konnte Leon bereits in der 5. Minute zur 1:0 Führung eiskalt nutzen bevor Ekrem und zweimal Julian nach tollen Kombinationen zum sicheren 4:0 Halbzeitstand erhöhen konnten. Insbesondere der Spielzug zum 4:0 war die perfekte Umsetzung der unzählig geübten Angriffsszenarien. Nick diagonal aus der Mitte auf außen, Janne direkt abgelegt auf Leo, direkt Steilpass in den Lauf von Janne wiederum direkt in die Mitte und verwandelt von Julian – besser geht’s nimmer. Nach der Halbzeit kontrollierten wir Spiel und Gegner. Wir nahmen ungewollt etwas Druck aus der Partie und kamen so „nur noch“ zu drei weiteren, sehenswerten Treffern durch Ekrem, Leon und erneut Ekrem. Der Glücksschuss zum 7: 1 war dann  letztendlich für die Beurener der viel umjubelte Ehrentreffer. Ein Kompliment an die gesamte Mannschaft – eine klasse Leistung – nur so geht der Weg Richtung Leistungsstaffel!!

Es spielten: Max, Nick Meier, Nick Müller, Jonathan, Phillip, Leo, Ekrem, Janne, Leon, Julian, Ivan, Berkay, Lukas, Joel, 

 

C Junioren mit drittem Sieg im dritten Spiel auf Zielkurs

TSV Grötzingen – SG Raidwangen/Großbettlingen/Altdorf         1 : 3

Es war ein hartes Stück Arbeit bis die drei Punkte auf unserem Konto verbucht werden konnten. Auf dem für uns ungewohnten Kunstrasenplatz in Grötzingen hatten wir zunächst viel Mühe unser schnelles Angriffsspiel über außen zu gestalten. Es fehlte in der Anfangsphase das Timing in allen Phasen des Spielaufbaus. Wir ließen uns immer wieder auf unnötige Zweikämpfe im Mittelfeld ein, brachten die robust und tapfer kämpfenden Grötzinger mehr und mehr ins Spiel und kassierten aus einer nicht konsequent verteidigten, eigentlich ungefährlichen Situation, den 1:0 Führungstreffer für die Gastgeber in der 9. Spielminute. Glücklicherweise konnten wir quasi direkt im Gegenzug durch Nick Müller nach einem Eckball den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. Wir hatten nun Spiel und Gegner etwas besser im Griff. Die sonst so drückende spielerische Überlegenheit konnten wir aber an diesem Tag nicht erzielen. Konzentration und Zweikampfverhalten, sicherlich auch ein wenig der Kunstrasenplatz, waren Faktoren die es nicht ermöglichten die Grötzinger frühzeitig in die Knie zu zwingen. Auch nach dem 1 : 2 Führungstreffer, erneut durch Nick Müller, war klar, dies wird ein hartes Stück Arbeit bis zum Sieg! Die Halbzeitpause genutzt um kurz durch zu schnaufen und weiter ging’s --mit gleichem Bild wie Halbzeit 1. Wir erspielten zwar ein paar gute Tormöglichkeiten, ließen diese aber ungenutzt. Die optische Überlegenheit brachte aber auch nichts Zählbares und so dauerte es bis zur letzten Spielminute bis Janne Henzler mit einem tollen Tor zum 1 : 3 Endstand den dritten Erfolg in Serie für uns klar machte.

Ein toller Arbeitssieg läßt uns weiter auf Platz 2 der Tabelle das Ziel Leistungsstaffel verfolgen. Nächsten Samstag kommt es dann zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter um 15.00 Uhr in Raidwangen gegen die sehr starken Nachbarn aus Neckarhausen – für diese schwierige Aufgabe benötigen wir jede Menge Fanunterstützung.

Es spielten: Nico Schneckenberger, Nick Meier, Nick Müller, Jonathan Vöhringer, Leo Schmid, Phillip Schuhmacher, Leon Geyer, Janne Henzler, Julian Krebs, Ekrem Servi, Berkay Sezer, Christian Gerhardt, Frieder Henzler, Tom Groß, Lukas Kley

 

C2-Jugend

Unser jüngerer C-Jugend Jahrgang schlägt sich gut in der bisherigen Qualirunde.

Nach der Auftaktniederlage gegen die starken Weilheimer holte die C2 ihre ersten Punkte im Heimspiel gegen SPV Nürtingen. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite erzielte Elias das erste Saisontor und die Führung. Mit einer engagierten Mannschaftsleistung verteidigten wir den Vorsprung bis in die Nachspielzeit, als den Gästen mit der letzten Aktion des Spiels doch noch der Ausgleich gelang.

Im dritten Spiel am vergangenen Wochenende dann der erste Sieg. Alex brachte unser Team mit einem Elfmeter in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich legten wir nochmals nach und Rico erzielte mit einem schönen Kopfball nach einer Ecke die erneute Führung. In der zweiten Spielhälfte konnten wir uns auch spielerisch steigern und wir hatten den Gegner sicher im Griff. Als Luca nach schönem Zuspiel das 3:1 markierte, war das Spiel entschieden und wir freuten uns über den verdienten Auswärtssieg. Weiter so!

Team: Lukas Nuding,Carlo Schulz,Rico Wahler(1),Yannik Franz, Moritz Heinz,Nono Maier, Matthias Guy,Deniz Klingel,Frederik Eininger,Emil Grebing,Elias Kaiser(1),Mahmoud Dabak, Alex Hermann(1),Luca Henzler(1),Luca Schäfer,David Herbst,Timon Puppa

Weiteres Unentschieden

Details

TSV Oberensingen II vs. TSV Altdorf I 3:3

Vergangenen Sonntag stand für die Kurz-Schützlinge das Auswärtsspiel gegen die TSV Oberensingen an. Trotz kurzfristiger personaler Ausfälle schickte man eine schlagkräftige Truppe ins Spiel und wollte endlich den zweiten Dreier der Saison eintüten.
Entsprechend fokussiert und druckvoll starteten die Wasenkicker in die Begegnung und hatten nach 6 Spielminuten die erste Großchance durch Jannick Wenzelburger, der allerdings zweimal am gegnerischen Torwart scheiterte. Auch in der Folge dominierte man das Spielgeschehen und wurde folgerichtig in Minute 10 mit dem Führungstreffer durch Dennis Stutz belohnt. Vorausgegangen war ein überragender Außenristpass von Spieltrainer Michael Kurz in den Lauf von Johannes Zappke, welcher direkt auf den startenden Stutz durchsteckte und dieser dem gegnerischeren Goalie keine Abwehrchance ließ.  Von den Gastgebern aus Oberensingen war in der ersten Viertelstunde überhaupt nichts zu sehen, da die Altdorfer gekonnt die Räume zustellten und den Sandhasen keinen Platz zur Entfaltung ließen. Dennoch kassierte man mit dem ersten Angriff der Hausherren den Ausgleichstreffer. Nach einem Spielzug in die Spitze konnte man den Ball nicht entscheidend klären und der gegnerische Stürmer vollendete souverän.  Das Spiel wurde in der Folge ausgeglichener, die klareren Torchancen hatten jedoch eindeutig die Altdorfer, leider konnte weder Wenzelburger noch Julien Grech bei ihren Versuchen die Führung erzielen. Wie man effizienter mit seinen Chancen umgeht, zeigten die Hausherren als sie mit ihrem zweiten Torschuss die Führung erzielen konnten. Trotz ansprechender Leistung, ging es mit diesem knappen Rückstand in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste wieder das Zepter und bekamen nach 50 Minuten einen Freistoß aus gefährlicher Position zugesprochen. Spezialist Michael Kurz ließ sich diese Chance nicht entgehen und zirkelte den Ball gekonnt über die Mauer zum Ausgleich ins Tor. Doch auch die Gastgeber hatten einen Freistoßspezialisten in ihren Reihen und nach knapp einer Stunde Spielzeit konnte ein Freistoß aus 25 Metern gerade noch von der Linie geklärt werden. Kurz darauf resultierte aus einem eigenen Freistoß der Altdorfer ein Konter der Gastgeber, den diese ohne größere Gegenwehr zum 3-2 Führungstreffer abschließen konnten. Doch die Altdorfer Antwort ließ nicht lange auf sich warten; nach einem weiteren Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte Kapitän Florian Jung den Ball auf Dennis Stutz, welcher den Ball aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich in den Maschen schob. Nun ergab sich ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften sich zunächst keine klaren Torraumszenen erspielen konnten. In der 80. Spielminute kassierte Jochen Greschner nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte. Diese war besonders ärgerlich, da ein Spieler der Oberensinger bei gleichartigem Vergehen noch zweimal vom Unparteiischen verschont wurde, während bei Greschner konsequent durchgegriffen wurde. Dank der Überzahlsituation wurden die Oberensinger in den Schlussminuten druckvoller, doch auch die Altdorfer konnten sich immer wieder mit Kontersituationen gut freispielen, leider wurden diese Konter schlampig zu Ende gespielt, sodass keine Gefahr auf das Oberensinger Tor ausging. Bei der letzten Aktion des Spiels brannte es im Altdorfer Strafraum lichterloh, zunächst konnte Jung vor dem einschussbereiten Gästeakteur klären, der Klärungsversuch landete vor den Füßen des eingewechselten TSVO-Angreifers, dessen Direktabnahme konnte Altdorfs Keeper Nico Muthny mit einer starken Parade abwehren, sodass es schlussendlich bei einer Punkteteilung blieb.
Trotz eines klaren Chancenplus der Wasenkicker wurden bereits zum vierten Mal die Punkte geteilt, sodass man mit 7 Punkten weiterhin im unteren Drittel verharrt. Dennoch lässt sich auf den Leistungen der letzten beiden Partien aufbauen. Für das kommende Heimspiel gegen den TSV Grötzingen sind 3 Punkte und der damit verbundene erste Heimsieg das Ziel. 

 

Nächsten Partien:

TSV Altdorf I vs. TSV Grötzingen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Grötzingen II 13:00 Uhr

Niederlage in Altenriet

Details

TSV Altenriet vs. TSV Altdorf II 3:1

Die Jungs um Spielertrainer Steffen Schrade erwartete vergangenen Sonntag ein durchwachsenes Spiel gegen den TSV Altenriet.

Der Start in die Partie erwies sich als schwer gegen eine pressingstarke Altenrieterner Mannschaft. Nach einer viertel Stunde gingen die Gastgeber durch ihren Kaptain Adrian Quast in Führung (1-0).Die restlichen dreißig Minuten der ersten Halbzeit ließen die Jungs vom Altdorfer Wasen nichts mehr zu. Wir konnten des Öfteren Nadelstiche in Richtung Altenrieter Tor setzen, leider ohne Erfolg. So ging man mit einem knappen 1-0 in die Halbzeit.

Der TSV Altdorf hatte sich vorgenommen in der 2. Halbzeit nochmal alles zu geben um hier eventuell noch einen Punkt entführen zu können. Leider mussten wir nach knapp fünf Minuten ein weiteres Tor durch Daniel Quast, in Kauf nehmen (2-0). Der TSV Altdorf kam dann mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie, was in der 56. Minute zur Verkürzung durch Luca Kleiß führte (2-1). Spielertrainer Steffen Schrade veranlasste nun eine offensive Spielform, um noch etwas zählbares mit nach Altdorf zu nehmen. Der Plan wäre fast aufgegangen, wenn Schiedsrichter Ibrahim Akdemir nach einer erfolgreichen Standard Situation nicht die Hand hob und Abseits pfiff. Im Gegenzug erhöhte Altenriet kurz vor Schluss noch auf 3-1 (Torschütze Julian Münzinger). Von diesem Gegenschlag erholte sich die Zweite aus Altdorf nicht mehr und musste mit leeren Händen nach Altdorf fahren.

Punkteteilung im Derby

Details

TSV Altdorf vs. TSV Raidwangen 1:1

Mit einem letztendlich gerechten Unentschieden trennten sich die beiden Ortsnachbarn im Derby auf dem Altdorfer Wasen. Die Heimelf begann sehr forsch und aggressiv, so ließen sie den Gästen in den ersten 15. Minuten keinen Platz zur Entfaltung. Es dauerte auch nicht lange bis die Mannen um Spielertrainer Michael Kurz das erste mal gefährlich vor dem Gästetorhüter auftauchten. Bereits in der 4. Spielminute prüfte Manuel Kurz den Schlussmann der Gäste aus der Distanz, einige Momente später die riesen Chance zur Führung, nach einer scharfen Hereingabe von Johannes Zappke verpasste Jannick Wenzelburger nur knapp. Nun ließ das Pressingverhalten der Altdorfer etwas nach und auch Raidwangen fand so langsam ins Spiel. Nach etwa einer Halbenstunde die erste gefährliche Aktion der Raidwänger, ein Schuss aus der 2. Reihe wurde von Nico Muthny mit Mühe an die Latte gelenkt. Die letzte Chance vor dem Halbzeitsprudel gehörte jedoch wieder den Altdorfer, nach einem schnellen Gegenzug steckte Sturmtank Dennis Stutz das Spielobjekt durch, abermals Wenzelburger scheiterte am Gästeschlussmann. Die ersten 10. Minuten nach der Pause spielten sich weitgehend auf Höhe der Mittellinie ab, wobei man das Gefühl haben konnte, das Altdorf stets das Heft des Handels in der Hand hatte. Die erste brenzlige Aktion fand folgerichtig im Strafraum der Gäste statt, Zappke wurde  im Strafraum regelwiedrig niedergetreten, die Pfeiffe des Schiedsrichter bleibt jedoch stumm. Nach einer Stunde Spielzeit versuchte sich Stutz, jedoch schien der Gästetorhüter an diesem Tag unüberwindbar. Nach einer Ecke scheiterte Manuel Kernchen aus dem Rückraum, sein Schuss zischte knapp am Pfosten vorbei. Die erste Chance der Gäste im 2. Spielabschnitt hatte Florian Henzler, nach einem langen Ball umkurvte er Schlussmann Muthny, brauchte aber zu lange um den Ball zu kontrollieren, so konnte Manuel Kernchen den Ball noch von der Linie kratzen. Kurz vor Schluss dann doch der Schock für die Altdorfer, nach einem Eckball sprang Gästekapitän Bachmann am höchsten und netzte problemlos mit dem Kopf ein. In den letzten 5. Minuten der Begegnung zeigten die Mannen in Schwarz/Weiß jedoch Moral. Sie drängten auf den Ausgleich und so stand Dennis Stutz goldrichtig und schob aus 11 m gekonnt ein, dies war auch der Schlusspunkt in einem rassigen Derby.

Aufgrund des späten Ausgleichstreffer und einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den vorigen Wochen war man Zufrieden zumindest den einen Punkt auf dem Altdorfer Wasen zu behalten, aufgrund der Spielanteile und der Anzahl an Torchancen wäre allerdings auch ein Dreier im Bereich des Möglichen gewesen.

Die zweite Mannschaft verlor das Spiel gegen den TSV Raidwangen II mit 0:3.

Kommenden Sonntage ist der TSV Altdorf I bei der Reservemannschaft des Bezirksligisten TSV Oberensingen zu Gast. Anpfiff ist diesmal schon um 13:00 Uhr. Der TSV Altdorf II wird vom Tabellensiebten den TSV Altenrietn um 15:00 Uhr empfangen. Mit einem Sieg kann man bis auf einen Zähler an Altenriet heranrücken.

 

 

 

Niederlage gegen Tabellenprimus

Details

TSV Altdorf – TSV Grafenberg 1:4

 

Am vergangenen Sonntag musste die Truppe von Trainer Michael Kurz gegen den Tabellenführer TSV Grafenberg antreten. Grafenberg kam mit 15 Punkten aus den ersten 5 Spielen zum Altdorfer Wasen und sollte auch gegen die ersatzgeschwächten Altdorfer 3 Punkte mitnehmen. Ganz so deutlich wie das Ergebnis letztendlich dasteht, war die Partie keineswegs.

Die Grafenberger kamen mit viel Schwung in die Partie und hatte von Anfang an die besseren Chancen. Folgerichtig gingen die Gäste verdient in Führung Frieder Geiger umkurvte 3 Abwehrspieler und schloss trocken ins untere rechte Eck ab (28.min). Die Grafenberger liesen in der Folge bis zur 45.min weitere große Tormöglichkeiten liegen, was sich beinahe kurz vor dem Halbzeitpfiff rächte. Felix Rambow wurde super freigespielt und hatte die große Einschussmöglichkeit frei vor Gästekeeper Maisch, der konnte den unplatzierten Ball aber mit einer Fußparade entschärfen. So ging es dann auch in die Halbzeit

Der TSV Altdorf nahm sich für die 2. Halbzeit einiges vor und wurde dann mit dem Anpfiff gleich wieder auf den Boden der Realität zurückgeholt. Bei eigenem Anspiel dauerte es keine 10 Sekunden bis zum 0:2, erneut durch Frieder Geiger. Ein missglückter langer Ball landete auf Umwegen bei Geiger, der wieder eiskalt abschloss. Die Altdorfer bäumten sich nochmal auf und warfen alles nach vorne. in der 63. min aber nutzte dies Philipp Dennenmoser aus und vollendete einen Konter zum 0:3. die Truppe von Trainerkurz gab aber nicht auf und so kam der TSV Altdorf zum Anschlusstreffer. In der 83.min verwandelte Dennis Sstutz einen Elfmeter, 5min später dann fast der Anschlusstreffer zum 2:3.nach einem Standard kam Zappke frei zum Schuss , aber ein Grafenberger klärte auf der Linie.

In der Nachspielzeit gab es dann noch einen Lattenkracher durch Felix Rambow, im Gegenzug dann aber das 1:4. Geiger machte die komplette Abwehr nass und legte wieder quer so das Ahlgrimm nur noch einschieben musste.

Sichtlich enttäuscht über das Ergebnis, aber keinesfalls mit der eigenen Leistung, vor allem im 2. Durchgang, blicken die Altdorfer nun zum Derby gegen den TSV Raidwangen am kommenden Sonntag.

Nächsten Partien: TSV Altdorf I vs. TSV Raidwangen I 15:00 Uhr

                          TSV Altdorf II vs. TSV Raidwangen II 13:00 Uhr

Spektakuläres Unentschieden gegen den Aufstiegsfavoriten

Details

TSV Altdorf : SF Dettingen                              3:3

Die Jungs um Spielertrainer Michael Kurz wollten für die schwache erste Halbzeit aus der letzten Woche direkt Wiedergutmachung betreiben, und gegen Dettingen daheim punkten. Die angespannte Personalsituation verschlimmerte sich im Vergleich zur letzten Woche weiter. Es fehlten fünf Spieler aus der Startformation gegen Jesingen. Doch diese Situation wurde von keinem der Jungs als Ausrede verwendet und sie gingen hochmotiviert in die Partie. Nach sieben Minuten hatten viele Zuschauer bereits den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball sprang aus fünf Metern nur auf die Latte anstatt ins Tor. Dennis steckte den Ball auf Jannick durch, der dem Gegner im Laufduell keine Chance lies und flach in die Mitte spielte, erneut Dennis kam aber nur noch im Fallen an den Ball, und dieser hüpfte an die Latte. Die Mannschaft war richtig gut in die Partie gekommen, und konnte den Dettingern in der Anfangsphase den Schneid abkaufen. Doch passend zu dieser Saison, kam wie aus dem Nichts das Gegentor nach einer Ecke in der eigenen Drangphase. Lämmle stieg im Fünfmeterraum am Höchsten und köpfte über Nico in die Maschen. Der Doppelschlag der Dettinger lies nicht lange auf sich warten nach einer schönen Kombination stand Spranz frei im Strafraum und lies Nico mit seinem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance. Doch die Jungs behielten ihre Köpfe hoch und kämpften sich mit einer starken Leistung zurück in die Partie. Joe tauchte alleine vor dem Torwart auf, der Abwehrspieler konnte ihn nur noch mit einem Foul stoppen, doch auch diese Woche blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Der Anschlusstreffer gelang fünf Minuten vor der Halbzeit, als wir uns stark durch die Dettinger Hälfte kombinierten und der Torwart einen Schuss nur abprallen lassen konnte, schaltete Moritz am Schnellsten und schob ein. Durch das Anrennen von uns, eröffneten sich Räume für die Dettinger Konter, Lämmle hatte bereits Nico umkurvt, welcher ihn aber nach außen abdrängte und der Schuss dadurch harmlos wurde. In der zweiten Halbzeit drehten die Altdorfer die Intensität, wie in den letzten Wochen, hoch, dieses Tempo ermüdete die Dettinger zunehmend. Doch mit einem Konter konnten diese erneut zuschlagen, Hubert setzte sich über außen durch und flankte auf den langen Pfosten, wo Lämmle völlig unbedrängt zum 3:1 einköpfen konnte. Die Mannschaft steckte nicht auf und glaubte weiter an sich, da die Dettinger konditionell angeschlagen wirkten und nicht mehr in der Lage waren das Tempo mit zu gehen. Der Anschlusstreffer fiel 20 Minuten vor Schluss, als Michael Kurz aus der zweiten Reihe abzog und der Torhüter versuchte in Volleyballer Manier zu baggern, den Ball aber Felix an den Kopf baggerte und dieser nahm das Geschenk dankend an. Den nächsten Aufreger gab es wenige Zeigerumdrehungen später, als ein Dettinger Dennis am Strafraum legte und dieser folgerichtig den Platz verlassen musste. Den daraus resultierende Freistoß trat Michael Kurz an den Pfosten. Kurz vor Ende der Partie zeigte der Schiedsrichter zur Verwunderung aller Zuschauer Moritz nach einem Foul die Ampelkarte. Doch auch dies konnte die Mannschaft nicht schocken und in der Nachspielzeit schlugen sie zu: einen Eckball verwerte Felix am langen Pfosten zum hochverdienten Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff hätte Altdorf beinahe noch die 3 Punkte holen können, doch der Schuss von Stutz knallte von der Latte zurück ins Spiel.

Den Jungs kann man zu einer Klasse Leistung gratulieren, der Kopf wurde selbst bei zweimaligem Rückstand nicht in den Sand gesteckt und man kämpfte sich immer wieder in die Partie. Mit so einer Leistung können nächsten Sonntag 3 Punkte beim SPV entführt werden

Unnötiges Unentschieden gegen den Absteiger

Details

TSV Altdorf II : TSV Neckartenzlingen                       1:1

Nach der bitteren aber durchaus verdienten Niederlage, wollten die Jungs im Derby gegen Neckartenzlingen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Mannschaft war von Beginn an in der Partie und versuchte durch hohe Spielanteile, das Spiel früh zu entscheiden. Der Traumstart gelang als Chris einen missglückten Rückpass aufnahm und dem Torwart keine Chance lies. Durch die Führung wurden wir uns unserer Sache zu sicher und erste Konzentrationsfehler waren die Folge, wodurch hochkarätige Chancen liegen blieben und man die Führung nicht weiter ausbauen konnte. Diese Einstellung wurde bei einem Freistoß aus dem Halbfeld von Neckartenzlingen eiskalt ausgenutzt und der Stürmer konnte freistehend einköpfen.

Bis zur Halbzeit hätten wir das Spiel längst wieder zu unseren Gunsten kippen können, doch entweder scheiterten wir am überragenden Schlussmann oder am Aluminium. Die zweite Halbzeit plätscherte lange vorher sich her, wobei wir die spielbestimmende Mannschaft waren, aber jedoch nur in einzelnen Aktionen wach genug um gute Chancen zu erarbeiten. Heute scheiterte die Mannschaft an der eigenen Chancenverwertung, und konnte deshalb nur einen Punkt in Altdorf behalten. Nächsten Sonntag sind die Jungs von Steffen Schrade um 15:00 Uhr in Neckarhausen zu Gast.

Sommerferienprogramm der Gemeinde Altdorf

Details

Werksbesichtigung Mercedes-Benz in Sindelfingen

Auch dieses Jahr beteiligte sich der TSV Altdorf 1910 e.V. am Sommerferienprogramm der Gemeinde Altdorf mit einem Programmpunkt. Dieses Mal ging es am 11. August nach Sindelfingen in das Mercedes-Benz-Werk zu einer Werksbesichtigung.

Aufgeteilt in 3 Fahrzeuge fuhren wir mit 11 Kindern und 3 Erwachsenen über den Schönbuch nach Sindelfingen zum Kundencenter, von wo aus die Besichtigungstouren starten. Da wir etwas zu früh dran waren, konnten wir vor dem Center of Excellence einige der teuersten Fahrzeuge, die in Sindelfingen produziert werden, bestaunen. Unter anderem standen einen Maybach und zwei Sportwagen AMG GT unter freiem Himmel.

Im Kundencenter vertrieben wir uns die Zeit mit Bobby-Car-Wettrennen und an beiden Fahrsimulatoren bis die Führung mit einem kurzen Film begann. Im Film wurden Ausschnitte aus der kompletten Produktion gezeigt, so dass man einen kleinen Einblick in die Bereiche erhaschen konnte, die man bei der Führung nicht zu sehen bekommt. Dann ging es mit dem Bus in die Endmontage der S-Klasse, wo uns einzelne Prozessschritte wie das automatisierte Ankleben des Panoramadachs oder der Einbau des Cockpits mit Roboter gezeigt wurde. Leider ging es nicht in den Bereich, wo die „Hochzeit“, das Zusammenführen von Karosserie und dem Motor/Antriebstrang, stattfindet.

Wie aus Kübeln schüttete es, als wir uns auf den Weg nach Hause machten. Den geplanten Besuch im Eiscafé in Neckartenzlingen ließen wir uns dennoch nicht verderben und alle 14 Teilnehmer genossen zum Abschluss noch die unterschiedlichsten Eiskreationen.

   

Termine: Verein  

11.11.2017
Herbstfest
   
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5