Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Rennschnecken

Details

Zum Bodystyling gehören nicht nur Kraftübungen sondern auch Ausdauer. Und so machten sich einige Gruppenteilnehmer auf zum AOK Frauenlauf. Mit viel Spaß haben alle das Ziel erreicht.

Jahresfeier 2018

Details

Nach der guten Resonanz im letzten Jahr, fand die Jahresfeier des TSV Altdorf auch 2018 wieder an einem Samstagnachmittag statt. Am 17.03.2018 war es soweit. Um 15:00h öffnete die Altdorfer Gemeindehalle und war kurze Zeit gut gefüllt. Bev

or das Programm um 16.00 Uhr startete, konnte man sich bei Kaffee und Kuchen stärken.

Zu Beginn zeigte das Eltern-Kind Turnen ihre Balance und Ihren Mut im Bodenturnen. Das erste Mal tänzerisch wurde es bei der Mädchen und Buben der Gruppe I. Eine Aufführung passend zum Schneefall am darauffolgenden Tag zeigte das Bubenturnen Gruppe II mit dem "Bobfahrerlied".
Die Gruppe III des Bubenturnens zeigte eine Supertalentshow. Lilli und Milena vom TB Neckarhausen hatten einen Gastauftritt, wobei sie ihre Klasse in der Bodenakrobatik zeigten. Gewagte Sprünge der Bubenturngruppe 4 beim "Trampolinturnen" folgent anschließend. Danach kamen nochmals Milena und Lilli auf die Bühne und zeigten ihr Talent in der Balkenakrobatik. Zum Abschluss sorgte nochmals die Alten Herren mit dem "Zwergentanz" für tolle Unterhaltung.
Fast schon traditionell war der Abschluss mit der Verlosung der Hauptpreise auf der Bühne der Gemeindehalle. Im Anschluss blieb man in geselliger Runde, bestens bewirtet durch das TSV Küchenteam, noch beisammen. Ein Dankeschön geht an alle Helfer/innen und Gönner des TSV ohne die die Jahresfeier nicht zustande kommen könnte. Zudem noch einen besonderen Dank an Bastian Luithardt für die Bilder!

 

 

Hallenturnier E-Jugend

Details

SG Altdorf/Raidwangen erobert Neckartailfingen

Am vergangenen Sonntag fand für die E-Junioren der SG Altdorf/Raidwangen das das letzte Turnier der Hallenrunde auf dem Programm. Die beiden Mannschaften der Jahrgänge 2007 und 2008 starteten beim 2. Sparkassencup des TSV Neckartailfingen in der Liebenauhalle.

Die E1-Junioren starteten in der Gruppe A gegen die Young Boys aus Reutlingen ins Turnier. Gleich zu Beginn zeigten wir, dass es für uns nur ein Ziel gab, nämlich mit einem Sieg den Grundstein für ein gutes Turnier zu legen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und durch Treffer von Marlon Kaiser, Liam Gerhardt und Silas Schaich konnten wir verdient mit 3:0 gewinnen. Als nächstes stand das Duell gegen den amtierenden Bezirksmeister TSV Köngen auf dem Programm. Bei den Meisterschaften zeigte uns Köngen noch unsere Grenzen auf, diesmal wollten wir es besser machen. Leider gingen die ersten Minuten klar an den TSV Köngen, sie schnürten uns in der eigenen Hälfte ein und gingen nicht unverdient in Führung. Nur einmal kurz geschüttelt übernahmen wir nun mehr Verantwortung und Marlon Kaiser konnte in der Folge den Ausgleich erzielen. Nach weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten prallte der Ball während eines Köngener Angriffs an unserer Defensivreihe ab und fiel Marlon Kaiser direkt vor die Füße. Er fasste sich ein Herz und zog allein auf das Tor der Köngener zu. Vor dem Tor behielt er die Nerven und erzielte die Führung für unsere Farben. Die Köngener waren nun angestachelt und drängten auf den Ausgleich. Einen Schuss hielt unser Torhüter Julian Moser sehenswert, verletzte sich aber dabei an der Hand, parierte aber verletzt auch den Nachschuss mit dem Fuß ehe er verletzt ausgewechselt werden musste. Unser Ersatzkeeper Andy Stephan hielt für die restliche Spielzeit den Kasten sauber und somit siegten wir mit 2:1. Gegen die SG ANTS entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Von Beginn an schnürten wir den Gegner an dessen Tor ein und erspielten Chance um Chance. Treffer von Liam Gerhardt, Marlon Kaiser und Andy Stephan führten zu einem am Ende ungefährdeten 3:0 Erfolg. Im letzten Spiel gegen den TSV Wäldenbronn Esslingen wollten wir den Einzug ins Finale klar machen. Auch die Esslinger wurden von uns zu Beginn regelrecht an die Wand gespielt. Zwei Treffer von Marlon Kaiser, sowie je ein Treffer von Liam Gerhardt und Silas Schaich brachten auch in dieser Partie einen klaren Erfolg.

Der jüngere Jahrgang der SG Altdorf/Raidwangen startete in der Gruppe B. Auch bei den Jungs der E2 hieß der Auftaktgegner TSG Young Boys Reutlingen. Die SG´ler zeigten dem Gegner die Schranken auf und gewannen hochverdient mit 1:0 (die einzelnen Torschützen des Jahrgangs 2008 sind dem Verfasser leider nicht bekannt). Zweiter Gegner war der FC Unterensingen. Auch in diesem Spiel waren die Jungs der SG Altdorf/Raidwangen drückend überlegen und konnten 4 sehenswerte Treffer erzielen während kein Gegentor hingenommen werden musste. Das dritte Spiel gegen die SG ANTS II sollte ebenfalls bereits richtungsweisend für den Gruppensieg sein. Die Jungs wurden vom Trainergespann sehr gut eingestellt und behielten gegen die Gastgeber mit 2:0 die Oberhand. Das letzte Spiel gegen den TB Neckarhausen war bereits ein Schaulaufen, da der Gruppensieg und somit der Einzug ins Finale bereits unter Dach und Fach war. So wurden entsprechend Ressourcen geschont und man spielte mit ein wenig angezogener Handbremse. Aber auch hier gelang den Jungs der E2 ein hochverdienter und nie gefährdeter 1:0 Sieg.

Somit lautete das Finale bei diesem Turnier SG Altdorf/Raidwangen I gegen SG Altdorf/Raidwangen II. Die Jungs beider Teams kennen sich natürlich in- und auswendig und so konnten sich die Teams natürlich entsprechend aufeinander einstellen. Der ältere Jahrgang nahm zu Beginn der Partie das Heft des Handelns in die Hand und erspielte sich ein klares Übergewicht. Die Jüngeren kämpften aber aufopferungsvoll und verhinderten einen Rückstand mit einer tollen Defensivmoral. Nach der Hälfte der Spielzeit konnten „die Großen“ ihre Überlegenheit nutzen und gingen durch Liam Gerhardt mit 1:0 in Führung. Weitere Treffer durch Marlon Kaiser und Andy Stephan ließen den Abstand auf 3 Tore anwachsen. Doch die Jungs der E2 gaben niemals auf und wurden für ihre Mühen durch den Anschlusstreffer von Mats Berger auch belohnt. Der Treffer zum 1:3 kam allerdings etwas zu spät und so behielten die Älteren am Ende die Oberhand. Beide Teams zeigten in diesem Turnier was für tolle Fußballer in den beiden Jahrgängen kicken! Herzlichen Glückwunsch zu Eurer hervorragenden Leistung. Vielen Dank auch an die Fans, die beide Teams in jeder Situation lautstark nach vorne peitschten.

Es spielten für die E1: Julian Moser, Moritz Schneck, Andy Stephan, Marlon Kaiser, Silas Schaich, Liam Gerhardt, Eryk Zyzak und Luis Dworak

Für die E2: Luca Geyer, Tim Schaich, Tom Speidel, Kian Kochendörfer, Mats Berger, Mika Nothdurft, Hannes Gauger und Maximilian Flamm

 

Jugendturniere F-Jugend

Details

Am 18.02 nahmen wir am eigenen Turnier des TSV Raidwangen teil. Austragungsort war die Neckarsporthalle in Nürtingen. Die Jungs starteten mit einem klaren 8:1 gegen den

TSuGV Großbettlingen 2 in das Turnier. Nach einem 1:1 gegen den TSV Jesingen und einem 2:2 gegen den TSV Harthausen zogen wir als erster in unserer Gruppe ins Viertelfinale ein. Dort war der TSV Linsenhofen unser Gegner. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir uns dann mit 4:1 durchsetzen und waren im Halbfinale angelangt. Dort trafen wir wieder auf den TSV Jesingen der uns aus der Vorrunde schon bekannt war. Leider hatten die Jesinger ihr Visier besser eingestellt und trafen mit ihren ersten Schüssen ins Schwarze. So mussten wir uns mit 1:3 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 ging es gegen den TSV Harthausen heiß her, letztendlich konnten wir uns im 9-Meter schießen mit 6:5 durchsetzen und hinter dem TSV Neckartailfingen und dem TSV Jesingen einen tollen 3. Platz erreichen.

 

In Grötzingen fand am 25.02.2018 der Aichbachwasen-Cup statt. Mit einem anderen Turniermodus als gewohnt spielten wir in der Vorrunde gegen den TSV Grötzingen 2 und den TSV Harthausen.

Leider reichte ein 4:0 gegen Grötzingen und ein 1:1 gegen Harthausen nicht zum Gruppensieg, so zogen wir als Gruppen zweiter nicht in die Championsleague sondern in den Uefa-Cup ein. Die Gruppen dritten spielten in der Bundesliga Gruppe. Nach einem 2:1 Sieg gegen die Spvgg Schlaitdorf und einer knappen 0:1 Niederlage gegen den TSV Grötzingen 1, half auch der 3:1 Sieg gegen den SV Vaihingen nichts und so beendeten wir das Turnier als zweiter in der Uefa-Cup Gruppe.

 

Das letzte Turnier dieser Hallenrunde spielten wir bei unseren Nachbarn aus Neckartailfingen.

Am 03. März traten wir mit 2 Mannschaften an. Wir teilen unsere Mannschaften wieder in gleichstarke Teams ein und waren leider nicht in der Lage die Plätze 1 oder 2 in der Gruppe zu erreichen, die zur Teilnahme am Halbfinale berechtigten. Altdorf/Raidwangen 1 wurde Gruppen vierter und Altdorf/Raidwangen 2 Gruppen dritter.

Ergebnisse:  Altdorf/Raidwangen 1 : Young Boys Reutlingen 0:2, Altdorf/Raidwangen 1 :  SPV 05 Nürtingen 2:0, Altdorf/Raidwangen 1 : TV Hochdorf 0:1, Altdorf/Raidwangen 1 : TB Neckarhausen 0:0

Altdorf/Raidwangen 2 : TSV Neckartailfingen 0:3, Altdorf/Raidwangen 2 : Spvgg Schlaitdorf 1:0, Altdorf/Raidwangen 2 : TSV Harthausen 0:1, Altdorf/Raidwangen 2 : TSV Grötzingen 5:1.

Trotzdem können wir von einer erfolgreichen Hallenrunde sprechen an denen unser Mädel und die Jungs einige Pokale und Medaillen einheimsen konnten.

 

 

 

Vielen Dank an alle Eltern, Omas, Opas und alle anderen Zuschauer die uns tatkräftig bei den Turnieren angefeuert und unterstützt haben.

Am 24.03.2018 geht es bereits draußen weiter und wir freuen uns über alle Fans.

 

So macht es Spaß!!!

Matthias & Rainer

Jahreshauptversammlung des TSV Altdorf

Details
Matthias Bader geht in die 6. Amtszeit als 1.Vorstand

 

ALTDORF (mgo) Am 09.03.2018 fand in der Vereinsgaststätte Altdorfer Wasen die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt.  Vor der Kulisse von 55 Mitgliedern und Besuchern nahm die Versammlung einen harmonischen und zügigen Verlauf.

 

Der 1. Vorsitzende Matthias Bader konnte neben den anwesenden Mitgliedern besonders die zweite stellvertretende Bürgermeisterin Frau Güller Erdogan, sowie die anwesenden Gemeinderäte Sandra Deuschle, Werner Schweitzer und Stefan Röper begrüßen, genauso wie die Vertreter der örtlichen Vereine Gerhard Wenzelburger (Obstbauverein) und Stefan Röper (Sängerbund), Steffen Zeitler von der ev. Kirchengemeinde und den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Daniel Schaich, sowie den TSV-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle.

Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Marianne Lang, Hugo Thumm, Herman Hasenohr, Karl Ölkrug und Wilhelm Wick.

 

Matthias Bader zog in seiner Begrüßung eine positive Bilanz des abgelaufenen Vereinsjahres. Er bedankte sich besonders bei allen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme an der Ende 2017 durchgeführten Mitgliederbefragung. Der TSV Altdorf bat in einem Fragebogen alle Mitglieder des TSV und die Anwohner Altdorfs um Ihre Meinung zu aktuellen Themen und zu Zukunftswünschen rund um den Verein. Eine Antwortquote von über 25% bei mehr als 630 ausgegebenen Mitgliederfragebögen liegt weit über den Erwartungen und den durchschnittlich üblichen Rückläufern.

Weiter ging der erste Vorsitzende auf das Ehrenamt im Vereinsleben ein. Ohne die ehrenamtliche Beteiligung der Mitglieder kann und wird ein Sportverein wie der TSV Altdorf nicht existieren können. Im Namen des Vereins bedankte sich Bader bei allen Ehrenamtlichen.

 

Schriftführer Manuel Golker lies in seinem Bericht das vergangenen Vereinsjahr Revue passieren und informierte alle Anwesenden detailliert über das, was man gemeinsam erlebte. Die großen Veranstaltungen wie die Jahresfeier im März, das Sportwochenende Ende Juni und der Altdorfer Bronnahock im August sind feste Größen im Altdorfer Gemeindeleben und darüber freut sich der TSV. Nicht ganz so erfolgreich gestalten konnte man das Altdorfer Herbstfest Anfang November, weshalb auch entschieden wurde, dass diese Veranstaltung keine Fortsetzung in 2018 findet.

 

Kassier Alexander Flamm erörterte sämtliche Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die finanzielle Basis des Vereins ist sehr gut. Lediglich für Instandhaltungsarbeiten am vereinseigenen Sportheim wurden die Rücklagen etwas geschmälert.

Die Kassenprüfer Bernd Jung und Karl Heinz Deuschle bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

 

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

 

Turnwart Michael Dannenberg berichtet stellvertretend für sich , Bettina Greiner und Arved Frommberger. Zu dritt haben Sie das Amt des Turnwarts übernommen, Er ging in seinem Bericht auf den Erfolg der Jahresfeier ein und freut sich auch dieses Jahr wieder auf diese Veranstaltung.

Dannenberg berichtete stolz von 23 Gold- 21 Silber- und 12 Bronzemedaillen, die beim Vereinsabturnen im Juni erreicht wurden. Michael Dannenberg informierte über die Trainingszeiten der Kinder und Jugendgruppen, sowie die der Gruppen Frauenturnen und Bodystyle.

 

Die Jugendleiter Sascha Kohler und Tim Schmitz freuen sich drüber, das der TSV Altdorf zusammen mit seinen Partnern dem TSV Raidwangen und der TSuGV Großbettlingen in allen Altersklassen Mannschaften stellen kann. Das Ergebnis der vergangen Spielzeiten in den Altersklassen der E bis A-Jugend war sehr erfolgreich und man konnte eine Meisterschaft sowie zwei Vizemeisterschaften feiern.

 Seit einigen Jahren gibt es bei den Bambinis, den Knirpsen sowie bei der F-Jugend keine Wertung mehr. Man trifft sich zu Spieltagen, an denen mehrere Mannschaften teilnehmen und der Spaß anstelle des Ergebnisses im Vordergrund steht. Auch der TSV Altdorf  war Ausrichter diverser Spieltage, die alle gut über die Bühne gingen, was nicht zuletzt an der Super Organisation durch Trainer und Eltern lag.

Der neue Spielleiter der aktiven Fußballer Jannick Wenzelburger berichtete vom erfolgreichen 7. Platz in der Kreisliga A Staffel II der ersten Mannschaft. Erwähnenswert hier ist, dass man mit 45 Punkten am Ende der Runde mehr Punkte als je zuvor in der Kreisliga A auf dem Konto hatte. Die zweite Mannschaft erreichte mit 21 Punkten den 11. Tabellenplatz. Zur Saison 2017/2018 wurde die Mannschaft mit sieben Neuzugängen verstärkt. Nach einer Vorrunde mit Hochs und Tiefs steht man aktuell auf einem guten 5. Tabellenplatz. In einer starken Kreisliga B Staffel IV findet sich die zweite Mannschaft auf dem 12. Tabellenplatz wieder.
Jannick Wenzelburger bedankte sich bei allen Funktionären, Spielern, Gönnern, Unterstützern und Sponsoren für die Unterstützung ebenso wie bei seinem Vorgänger Benjamin Löffler für die Vorarbeit und die Einarbeitung.

Die Gemeinschaft und die Geselligkeit bilden den Mittelpunkt des Geschehens der Fussball AH. So konnte man unter anderem von einem rundum Gelungenen Ausflug ins Silbertal berichten.

Die zweite stellvertretende Bürgermeisterin Güller Erdogan schlug die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Bei Ihrer Ansprache bedankte er sich bei der kompletten Vereinsleitung für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr.

Die Wahlen wurden auf Beschluss der Versammlung offen durchgeführt.

Die einstimmige Wiederwahl des ersten Vorsitzenden Matthias Bader bestätigte Bernd Jung als Wahlleiter.

Die weiteren Wahlen übernahm dann Matthias Bader selbst. hier wurden gewählt oder wiedergewählt. Manuel Golker als Schriftführer, Florian Jung als Pressewart, Jannick Wenzelburger als Abteilungsleiter Fußball aktiv, Tim Schmitz und Sascha Kohler als Jugendleiter Fußball, Michael Dannenberg als Turnwart, Michael Deuschle als Wirtschaftskassier, Karin Greschner als Hallenwirtschafterin, Margret Grimme und Severin Becher als Mitglieder des Festausschusses. Der Festausschuss wird ergänzt durch die neu gewählten Mitglieder Stefanie Sommer und Achim Iannucci. Weiter wurden in den Ausschuss gewählt Matthias Deuschle als Gebäudewart und Markus Henzler.

Eine weitere Veränderung gab es bei den Kassenprüfern. Rudi Mayer übernimmt für Karl-Heinz Deuschle. In seinem Amt bestätigt wurde Bernd Jung ebenfalls als Kassenprüfer.

 

Abschließend gab der 1 Vorsitzende einen Ausblick auf das kommende Jahr 2018.

 

 

Vorschau Jahresfeier!

Details

Die diesjährige Jahresfeier, am Samstag 17. März 2018, wird wie schon im letzten Jahr im neuen Format stattfinden - kinderfreundlicher und bunter! Neben der schon fast traditionellen Erwachsen- und Kindertombola mit tollen Hauptpreisen (Hauptgewinn Kinder: Eintritt in Europapark, Hauptgewinn Erwachsene: Staubsaugerroboter) werden auch die Kinder ihre einstudierten Auftritte präsentieren. Ebenfalls wird der Restaurant-Gutschein für das Altdorfer Sportheim aufgrund der TSV-Umfrage ausgelost. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich wie schon in den Jahren zuvor bestens gesorgt. Zusätzlich bieten wir Kaffee und Kuchen an. Wie schon im vergangenen Jahren beginnt die diesjährige Jahresfeier bereits am Nachmittag! Außerdem ist der Eintritt frei!

Saalöffnung: 15.00 Uhr

Programmstart: 16.00 Uhr

Mit einem 1-1 Unentschieden gegen den TSV Jesingen mussten sich die Altdorfer am vergangenen Sonntag begnügen

Details
TSV Altdorf vs. TSV Jesingen 1-1

Bei frühlingshaften Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, in dem die Gäste zunächst besser ins Spiel fanden. Die erste Torannäherung der Gäste nach 15 Minuten, doch der stramm getretene Freistoss von Gästekapitän Dangel konnte Nico Muthny auf der Linie entschärfen. Danach fand die personell auf dem Zahnfleisch daher kommenden Mannen um Spielertrainer Michael Kurz immer besser ins Spiel. In der 30. Minute die erste prekäre Situation im Spiel, Dennis Stutz wurde im Strafraum von den Beinen geholt, der Schiedsrichter verlegte jedoch das Foul auf außerhalb des Strafraumes und so musste man sich mit einem Freistoß begnügen, welcher von Jannick Wenzelburger jedoch über das Tor gedroschen wurde. Kurz vor der Pause zeigte es Manuel Kurz seinem Mannschaftskollegen wie man Freistöße schießt, knochentrocken vollstreckte er aus 20 Metern flach ins Torwarteck. Nun waren die Wasenkicker gewillt den Vorsprung noch vor der Halbzeit zu erhöhen. Jedoch scheiterte sowohl Wenzelburger als auch Luca Kleiß frei vor dem Gästetorhüter.

Auch in der 2. Halbzeit das selbe Bild, die Altdorfer versuchten die Führung auszubauen und waren weiter am Drücker. Nach 5 gespielten Minuten im zweiten Durchgang tauchte wieder Luca Kleiß vor dem Tor der Gäste auf, sein Schlenzer strich jedoch knapp über die Latte. Wiederum nur kurze Zeit später die nächste hochkarätige Chance für die Heimelf, nach einer scharf getretenen Ecke stand Florian Junge goldrichtig, sein Schuss aus 5 Metern wurde allerdings von der Linie gekratzt. Nun ging es Schlag auf Schlag, Luca Kleiß wurde von Winterneuzugang Abdul Azzam perfekt in Szene gesetzt scheiterte jedoch am Goalie der Jesinger. Im Gegenzug der erste Gefährliche Angriff der Gäste, TSVJ Stürmer Araujo ließ sich nicht zweimal bitte und schloss eiskalt von der Strafraumgrenze zum überraschenden 1-1ab. Doch die Reaktion der Heimelf ließ nicht lang auf sich warten, abermals nur 2 Minuten später das vermeintliche 2-1. Abwehrrecke Dominic Ruoopp köpfte nach einer Ecke ein, der Schiedsrichter wollte aber zuvor ein Foulspiel gesehen haben und erkannte das Tor zur Verwunderung der Einheimischer nicht an. Mit der letzten Aktion des Spieles fast doch noch der Lucky Punch, nach einem Eckball kam wieder Ruopp an den Ball, er setzte jedoch das Spielobjekt aus kurzer Distanz über das Tor.

Trotz einer angespannter Personalsituation gelang es sich vor allem spielerisch im Vergleich zu den ersten beiden Pflichtspielen im Kalenderjahr zu steigern, verpasste jedoch die Vielzahl an Torchancen zu nutzen und so musste man sich schlussendlich mit einem Punkt begnügen.

 

Nächsten Partie:

So. 18.03.2018 Spfr Dettingen/Teck vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

Bittere Niederlage gegen Tabellendritten aus Aich!

Details
TSV Altdorf II vs. SV 07 Aich          1-3

Auf dem Papier war die Angelegenheit klar: Aich war als Tabellendritter gegen die zweite Mannschaft aus Altdorf klarer Favorit. Auf dem Platz aber verkehrte die Welt: Altdorf legte forsch los und hätte nach nur wenigen Minuten in Person von Chris Bloschies in Führung gehen müssen, dieser scheiterte aber zuerst am Torhüter und im Nachschuss an der Latte (8.). Drei Minuten später dann doch die Führung für die Zweite in Person von David Winker. Nach Zuspiel von Samuel Kort blieb Winker cool vor dem Tor und erzielte mit einem platzierten Flachschuss das 1-0 (11.). Und Altdorf spielte munter weiter, hätte nach Flanke von S. Kort und Kopfball Bloschies das Ergebnis auch auf 2-0 ausbauen können, doch der Kopfball landete knapp über dem Tor. Im Anschluss zog sich die Zweite zurück und verteidigte souverän. Aich hätte sich über einen zwei bzw. drei Tore Rückstand nicht beschweren dürfen. Doch dann kam es, wie es bei der Zweiten kommen musste: Eine kurze Unaufmerksamkeit, ein Tritt, Elfmeter Aich. Diese Chance nutzte der Gast kurz vor der Halbzeit zum schmeichelhaften Ausgleichstreffer (41.).

Die zweite Halbzeit begann sehr zaghaft auf beiden Seiten. Aich machte nun vermehrt das Spiel, war aber nicht zwingend genug. Altdorf konzentrierte sich auf das Verteidigen. Aber auch hier war wieder die Konzentration für einen kleinen Moment weg und wieder nutzte Aich dies aus: Ein Flankenball wurde von der Abwehr unterlaufen, wodurch der Aicher Stürmer nach Querpass des Mitspielers wenige Meter vor dem Tor keine Probleme hatte zum 1-2 einzuschieben. Zwar war im Anschluss ein Aufbäumen der Altdorfer Mannschaft erkennbar, doch spätestens nach der zweifelhaften Gelb/Roten Karte gegen Bloschies war das Spiel gelaufen. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Aich gar auf 1-3 (90.+2.).

 

Nächste Partien:

Do. 13.03.2018 TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II

So. 18.03.2018 TSV Neckartenzlingen vs. TSV Altdorf II 15:00 uhr

Niederlage gegen Ortsnachbarn

Details

TSV Neckartailfingen II vs. TSV A II 3:0

Zum ersten Punktspiel des Kalenderjahres reisten die Mannen um den verletzten Spielertrainer
Steffen Schrade neckarabwärts zum TSV Neckartailfigen II.
Auf dem schwerbespielbaren Platz unterstrich die Heimelf von Anfang an Ihre Aufstiegsambitionen und übten kräftig Druck auf das von Daniel Lübeck gehütete Gästetor aus.
Nach 15 gespielten Minuten konnte man sich jedoch von dem Druck der Neckarteilfinger lösen und die Partie weitestgehend ausgeglichen gestallten.
In der 30. Spielminute war die Altdorfer Hintermannschaft nach einem schnellen Freistoß unsortiert, nach einer Flanke aus dem Halbfeld wurde ein Stürmer der Neckartailfinger aus den Augen verloren, dieser hatte kein Problem aus 5m einzunicken. In den folgenden Minuten drängte die Heimelf auf die Entscheidung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters kassierte man das 2:0. Nach einer Passstafette im Mittelfeld, welche die Altdorfer nicht unterbinden konnten, hatte Heimstürmer Roth keine Probleme das Leder über die Linie zu drücken.
In der 2.Halbzeit konnte man sich etwas von der Umklammerung lösen und spielte gefällig mit, ohne jedoch zwingende Aktionen nach vorne zu verbuchen. In der 62. Spielminute die endgültige Entscheidung, eine scharfe Hereingabe konnte nur unzureichend entschärft werden und landete vor den Füßen des Neckartailfinger Stürmers Brodbeck, welcher keine Mühe hatte das Leder aus kurzer Distanz einzuschieben und somit seinen zweiten Treffer im Spiel markierte.
Kurze Zeit später hatten die Mannen von Steffen Schrade Glück, ein Freistoß aus
18 m klatschte an den Pfosten. Danach nahmen die Neckartailfinger etwas das Fuß vom Gas und folgerichtig erspielten sich die Altdorfer einige Torabschlüsse. Die nennenswerteste Chance hatte Christian Blochies, nach einer scharfen Hereingabe scheiterte er mit dem Kopf am glänzend reagierenden Torhüter. Dies war auch die letzte Gelegenheit und so verlor man schließlich verdient beim derzeit Tabellenzweiten aus Neckartailfingen.

Unentschieden gegen den AC Catania Kirchheim

Details

Vorletzten Sonntag war das erste Pflichtspiel der Mannen um Spielertrainer Michael Kurz und Steffen Schrade.

AC Catania Kirchheim vs. TSV A I 2:2
Nachdem das Nachholspiel gegen den TV Bempflingen aufgrund schlechter Platzverhältnisse verlegt werden musste, startete die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag eine Woche später in die Rückrunde als geplant. So reiste man zum Auftakt in die Rückrunde nach Kirchheim, um dort gegen den Tabellendritten AC Catania Kirchheim anzutreten. Nach zuletzt überzeugenden Auftritten in der Vorbereitung nahm man sich vor diese Leistung auch auf dem Kunstrasen in Kirchheim auf den Platz zu bringen. Nach einem denkbar schlechten Start lag man allerdings nach nur 4 Minuten schon 1:0 zurück. Der gegnerische Topstürmer der Hausherren, Carmelo Trumino, wurde 16 Meter vor dem Tor nicht konsequent unter Druck gesetzt, so dass dieser mit einem platzierten Schuss ins lange Eck einnetzen konnte. Danach entwickelte sich ein Spiel mit zahlreichen Torchancen. Die Altdorfer Wasenkicker waren hier hauptsächlich durch Standards gefährlich, konnten aber keine Situation zu einem Tor ummünzen. Die Catanesi besinnten sich nach dem frühen Führungstor vor allem auf ihre Stärke, die brandgefährlichen Konter. Durch zu viele Fehler im Spielaufbau der Altdorfer boten sich auch genügend Möglichkeiten die Führung auszubauen. Allerdings scheiterten die Stürmer der Kirchheimer regelmäßig vor dem Altdorfer Tor durch zu unpräzise Abschlüsse und man konnte froh sein, nicht noch höher zurück zu liegen. Gegen Ende der ersten Halbzeit bot sich dann die riesen Chance zum Ausgleich. Durch einen Angriff auf der linken Seite der Altdorfer kombinierte man sich gut durch und schickte man Luca Kleiß fast allein auf den Weg zum Kirchheimer Tor. Allerdings vergab man diese Möglichkeit und so ging es mit einem, aus Altdorfer Sicht, etwas glücklichem 0:1 Rückstand in die Pause.
Nach der Pause zeigte dann die Mannschaft von Michael Kurz ein anderes Gesicht. Nach nur zwei Minuten konnte man durch Neuzugang Abdul Azzam den 1:1 Ausgleich bejubeln. Nach Vorarbeit von Jannick Wenzelburger schloss Abdul aus 18 Metern ab. Ein Kirchheimer Abwehrspieler fälschte den Schuss ab und gab ihm so die entscheidende Richtungsänderung um den gegnerischen Torspieler zu überwinden. Nachdem schnellen Ausgleich machte man nun weiter Druck und konnte nur knapp fünf Minuten später den 1:2 Führungstreffer durch Dennis Stutz feiern. Ein Angriff über die rechte Seite leitete das Tor ein. Nach einer flachen Hereingabe legte Luca mit der Hacke für Dennis ab, der dann aus kürzester Distanz den Ball im Tor versenken konnte. Die Führung hielt man leider nicht lange und so war man bei einem schnell ausgeführten Freistoß unachtsam und erneut traf Trumino für Kirchheim aus der zweiten Reihe. Bei dem Flatterball machte Nico Muthny eine unglückliche Figur. Danach kam ein Bruch in das Spiel und es wurde immer hitziger. So gab es viele kleine Fouls und Spielunterbrechungen. Nach 72 Minuten flog dann ein Kirchheimer nach meckern mit Gelb-Rot vom Platz. Diese Überzahl konnte man leider nicht ausnutzen und so passte man sich der Hektik des Gegners an und erneut unterliefen viel zu viele Fehlpässe im Aufbauspiel, sodass die Catanesi immer öfter zum Kontern in Unterzahl kamen. Es sollte aber kein Treffer mehr hinzukommen, denn entweder war der Pfosten oder der ansonsten stark haltende Nico im Weg, der zahlreiche Chancen vereitelte. So trennte man sich nach 90 Minuten 2:2.
An die Leistung der letzten Vorbereitungsspiele konnte man also nicht anknüpfen, dafür ergatterte man immerhin einen Punkt gegen den Tabellendritten und Anwärter auf den Relegationsplatz. Nun gilt es unter der Woche den ersten Heimdreier im Jahr 2018 durch eine Leistungssteigerung im Derby gegen Bempflingen einzufahren.

 

Letzten Donnerstag fand das Nachholspiel gegen den TV Bempflingen statt, welches die erste Mannschaft mit 2:4 Toren verlor.

   

Bitte mitmachen!

TSV Altdorf

Spendenaktion

Spende für neue Trikots D-Jugend SGM TSV Altdorf 1910/ TSV Raidwangen

 HIER 

   

Vereins-Termine  

Keine Termine
   
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3