Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Weiteres Unentschieden

Details

TSV Oberensingen II vs. TSV Altdorf I 3:3

Vergangenen Sonntag stand für die Kurz-Schützlinge das Auswärtsspiel gegen die TSV Oberensingen an. Trotz kurzfristiger personaler Ausfälle schickte man eine schlagkräftige Truppe ins Spiel und wollte endlich den zweiten Dreier der Saison eintüten.
Entsprechend fokussiert und druckvoll starteten die Wasenkicker in die Begegnung und hatten nach 6 Spielminuten die erste Großchance durch Jannick Wenzelburger, der allerdings zweimal am gegnerischen Torwart scheiterte. Auch in der Folge dominierte man das Spielgeschehen und wurde folgerichtig in Minute 10 mit dem Führungstreffer durch Dennis Stutz belohnt. Vorausgegangen war ein überragender Außenristpass von Spieltrainer Michael Kurz in den Lauf von Johannes Zappke, welcher direkt auf den startenden Stutz durchsteckte und dieser dem gegnerischeren Goalie keine Abwehrchance ließ.  Von den Gastgebern aus Oberensingen war in der ersten Viertelstunde überhaupt nichts zu sehen, da die Altdorfer gekonnt die Räume zustellten und den Sandhasen keinen Platz zur Entfaltung ließen. Dennoch kassierte man mit dem ersten Angriff der Hausherren den Ausgleichstreffer. Nach einem Spielzug in die Spitze konnte man den Ball nicht entscheidend klären und der gegnerische Stürmer vollendete souverän.  Das Spiel wurde in der Folge ausgeglichener, die klareren Torchancen hatten jedoch eindeutig die Altdorfer, leider konnte weder Wenzelburger noch Julien Grech bei ihren Versuchen die Führung erzielen. Wie man effizienter mit seinen Chancen umgeht, zeigten die Hausherren als sie mit ihrem zweiten Torschuss die Führung erzielen konnten. Trotz ansprechender Leistung, ging es mit diesem knappen Rückstand in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste wieder das Zepter und bekamen nach 50 Minuten einen Freistoß aus gefährlicher Position zugesprochen. Spezialist Michael Kurz ließ sich diese Chance nicht entgehen und zirkelte den Ball gekonnt über die Mauer zum Ausgleich ins Tor. Doch auch die Gastgeber hatten einen Freistoßspezialisten in ihren Reihen und nach knapp einer Stunde Spielzeit konnte ein Freistoß aus 25 Metern gerade noch von der Linie geklärt werden. Kurz darauf resultierte aus einem eigenen Freistoß der Altdorfer ein Konter der Gastgeber, den diese ohne größere Gegenwehr zum 3-2 Führungstreffer abschließen konnten. Doch die Altdorfer Antwort ließ nicht lange auf sich warten; nach einem weiteren Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte Kapitän Florian Jung den Ball auf Dennis Stutz, welcher den Ball aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich in den Maschen schob. Nun ergab sich ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften sich zunächst keine klaren Torraumszenen erspielen konnten. In der 80. Spielminute kassierte Jochen Greschner nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte. Diese war besonders ärgerlich, da ein Spieler der Oberensinger bei gleichartigem Vergehen noch zweimal vom Unparteiischen verschont wurde, während bei Greschner konsequent durchgegriffen wurde. Dank der Überzahlsituation wurden die Oberensinger in den Schlussminuten druckvoller, doch auch die Altdorfer konnten sich immer wieder mit Kontersituationen gut freispielen, leider wurden diese Konter schlampig zu Ende gespielt, sodass keine Gefahr auf das Oberensinger Tor ausging. Bei der letzten Aktion des Spiels brannte es im Altdorfer Strafraum lichterloh, zunächst konnte Jung vor dem einschussbereiten Gästeakteur klären, der Klärungsversuch landete vor den Füßen des eingewechselten TSVO-Angreifers, dessen Direktabnahme konnte Altdorfs Keeper Nico Muthny mit einer starken Parade abwehren, sodass es schlussendlich bei einer Punkteteilung blieb.
Trotz eines klaren Chancenplus der Wasenkicker wurden bereits zum vierten Mal die Punkte geteilt, sodass man mit 7 Punkten weiterhin im unteren Drittel verharrt. Dennoch lässt sich auf den Leistungen der letzten beiden Partien aufbauen. Für das kommende Heimspiel gegen den TSV Grötzingen sind 3 Punkte und der damit verbundene erste Heimsieg das Ziel. 

 

Nächsten Partien:

TSV Altdorf I vs. TSV Grötzingen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Grötzingen II 13:00 Uhr

Niederlage in Altenriet

Details

TSV Altenriet vs. TSV Altdorf II 3:1

Die Jungs um Spielertrainer Steffen Schrade erwartete vergangenen Sonntag ein durchwachsenes Spiel gegen den TSV Altenriet.

Der Start in die Partie erwies sich als schwer gegen eine pressingstarke Altenrieterner Mannschaft. Nach einer viertel Stunde gingen die Gastgeber durch ihren Kaptain Adrian Quast in Führung (1-0).Die restlichen dreißig Minuten der ersten Halbzeit ließen die Jungs vom Altdorfer Wasen nichts mehr zu. Wir konnten des Öfteren Nadelstiche in Richtung Altenrieter Tor setzen, leider ohne Erfolg. So ging man mit einem knappen 1-0 in die Halbzeit.

Der TSV Altdorf hatte sich vorgenommen in der 2. Halbzeit nochmal alles zu geben um hier eventuell noch einen Punkt entführen zu können. Leider mussten wir nach knapp fünf Minuten ein weiteres Tor durch Daniel Quast, in Kauf nehmen (2-0). Der TSV Altdorf kam dann mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie, was in der 56. Minute zur Verkürzung durch Luca Kleiß führte (2-1). Spielertrainer Steffen Schrade veranlasste nun eine offensive Spielform, um noch etwas zählbares mit nach Altdorf zu nehmen. Der Plan wäre fast aufgegangen, wenn Schiedsrichter Ibrahim Akdemir nach einer erfolgreichen Standard Situation nicht die Hand hob und Abseits pfiff. Im Gegenzug erhöhte Altenriet kurz vor Schluss noch auf 3-1 (Torschütze Julian Münzinger). Von diesem Gegenschlag erholte sich die Zweite aus Altdorf nicht mehr und musste mit leeren Händen nach Altdorf fahren.

Punkteteilung im Derby

Details

TSV Altdorf vs. TSV Raidwangen 1:1

Mit einem letztendlich gerechten Unentschieden trennten sich die beiden Ortsnachbarn im Derby auf dem Altdorfer Wasen. Die Heimelf begann sehr forsch und aggressiv, so ließen sie den Gästen in den ersten 15. Minuten keinen Platz zur Entfaltung. Es dauerte auch nicht lange bis die Mannen um Spielertrainer Michael Kurz das erste mal gefährlich vor dem Gästetorhüter auftauchten. Bereits in der 4. Spielminute prüfte Manuel Kurz den Schlussmann der Gäste aus der Distanz, einige Momente später die riesen Chance zur Führung, nach einer scharfen Hereingabe von Johannes Zappke verpasste Jannick Wenzelburger nur knapp. Nun ließ das Pressingverhalten der Altdorfer etwas nach und auch Raidwangen fand so langsam ins Spiel. Nach etwa einer Halbenstunde die erste gefährliche Aktion der Raidwänger, ein Schuss aus der 2. Reihe wurde von Nico Muthny mit Mühe an die Latte gelenkt. Die letzte Chance vor dem Halbzeitsprudel gehörte jedoch wieder den Altdorfer, nach einem schnellen Gegenzug steckte Sturmtank Dennis Stutz das Spielobjekt durch, abermals Wenzelburger scheiterte am Gästeschlussmann. Die ersten 10. Minuten nach der Pause spielten sich weitgehend auf Höhe der Mittellinie ab, wobei man das Gefühl haben konnte, das Altdorf stets das Heft des Handels in der Hand hatte. Die erste brenzlige Aktion fand folgerichtig im Strafraum der Gäste statt, Zappke wurde  im Strafraum regelwiedrig niedergetreten, die Pfeiffe des Schiedsrichter bleibt jedoch stumm. Nach einer Stunde Spielzeit versuchte sich Stutz, jedoch schien der Gästetorhüter an diesem Tag unüberwindbar. Nach einer Ecke scheiterte Manuel Kernchen aus dem Rückraum, sein Schuss zischte knapp am Pfosten vorbei. Die erste Chance der Gäste im 2. Spielabschnitt hatte Florian Henzler, nach einem langen Ball umkurvte er Schlussmann Muthny, brauchte aber zu lange um den Ball zu kontrollieren, so konnte Manuel Kernchen den Ball noch von der Linie kratzen. Kurz vor Schluss dann doch der Schock für die Altdorfer, nach einem Eckball sprang Gästekapitän Bachmann am höchsten und netzte problemlos mit dem Kopf ein. In den letzten 5. Minuten der Begegnung zeigten die Mannen in Schwarz/Weiß jedoch Moral. Sie drängten auf den Ausgleich und so stand Dennis Stutz goldrichtig und schob aus 11 m gekonnt ein, dies war auch der Schlusspunkt in einem rassigen Derby.

Aufgrund des späten Ausgleichstreffer und einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den vorigen Wochen war man Zufrieden zumindest den einen Punkt auf dem Altdorfer Wasen zu behalten, aufgrund der Spielanteile und der Anzahl an Torchancen wäre allerdings auch ein Dreier im Bereich des Möglichen gewesen.

Die zweite Mannschaft verlor das Spiel gegen den TSV Raidwangen II mit 0:3.

Kommenden Sonntage ist der TSV Altdorf I bei der Reservemannschaft des Bezirksligisten TSV Oberensingen zu Gast. Anpfiff ist diesmal schon um 13:00 Uhr. Der TSV Altdorf II wird vom Tabellensiebten den TSV Altenrietn um 15:00 Uhr empfangen. Mit einem Sieg kann man bis auf einen Zähler an Altenriet heranrücken.

 

 

 

Niederlage gegen Tabellenprimus

Details

TSV Altdorf – TSV Grafenberg 1:4

 

Am vergangenen Sonntag musste die Truppe von Trainer Michael Kurz gegen den Tabellenführer TSV Grafenberg antreten. Grafenberg kam mit 15 Punkten aus den ersten 5 Spielen zum Altdorfer Wasen und sollte auch gegen die ersatzgeschwächten Altdorfer 3 Punkte mitnehmen. Ganz so deutlich wie das Ergebnis letztendlich dasteht, war die Partie keineswegs.

Die Grafenberger kamen mit viel Schwung in die Partie und hatte von Anfang an die besseren Chancen. Folgerichtig gingen die Gäste verdient in Führung Frieder Geiger umkurvte 3 Abwehrspieler und schloss trocken ins untere rechte Eck ab (28.min). Die Grafenberger liesen in der Folge bis zur 45.min weitere große Tormöglichkeiten liegen, was sich beinahe kurz vor dem Halbzeitpfiff rächte. Felix Rambow wurde super freigespielt und hatte die große Einschussmöglichkeit frei vor Gästekeeper Maisch, der konnte den unplatzierten Ball aber mit einer Fußparade entschärfen. So ging es dann auch in die Halbzeit

Der TSV Altdorf nahm sich für die 2. Halbzeit einiges vor und wurde dann mit dem Anpfiff gleich wieder auf den Boden der Realität zurückgeholt. Bei eigenem Anspiel dauerte es keine 10 Sekunden bis zum 0:2, erneut durch Frieder Geiger. Ein missglückter langer Ball landete auf Umwegen bei Geiger, der wieder eiskalt abschloss. Die Altdorfer bäumten sich nochmal auf und warfen alles nach vorne. in der 63. min aber nutzte dies Philipp Dennenmoser aus und vollendete einen Konter zum 0:3. die Truppe von Trainerkurz gab aber nicht auf und so kam der TSV Altdorf zum Anschlusstreffer. In der 83.min verwandelte Dennis Sstutz einen Elfmeter, 5min später dann fast der Anschlusstreffer zum 2:3.nach einem Standard kam Zappke frei zum Schuss , aber ein Grafenberger klärte auf der Linie.

In der Nachspielzeit gab es dann noch einen Lattenkracher durch Felix Rambow, im Gegenzug dann aber das 1:4. Geiger machte die komplette Abwehr nass und legte wieder quer so das Ahlgrimm nur noch einschieben musste.

Sichtlich enttäuscht über das Ergebnis, aber keinesfalls mit der eigenen Leistung, vor allem im 2. Durchgang, blicken die Altdorfer nun zum Derby gegen den TSV Raidwangen am kommenden Sonntag.

Nächsten Partien: TSV Altdorf I vs. TSV Raidwangen I 15:00 Uhr

                          TSV Altdorf II vs. TSV Raidwangen II 13:00 Uhr

Spektakuläres Unentschieden gegen den Aufstiegsfavoriten

Details

TSV Altdorf : SF Dettingen                              3:3

Die Jungs um Spielertrainer Michael Kurz wollten für die schwache erste Halbzeit aus der letzten Woche direkt Wiedergutmachung betreiben, und gegen Dettingen daheim punkten. Die angespannte Personalsituation verschlimmerte sich im Vergleich zur letzten Woche weiter. Es fehlten fünf Spieler aus der Startformation gegen Jesingen. Doch diese Situation wurde von keinem der Jungs als Ausrede verwendet und sie gingen hochmotiviert in die Partie. Nach sieben Minuten hatten viele Zuschauer bereits den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball sprang aus fünf Metern nur auf die Latte anstatt ins Tor. Dennis steckte den Ball auf Jannick durch, der dem Gegner im Laufduell keine Chance lies und flach in die Mitte spielte, erneut Dennis kam aber nur noch im Fallen an den Ball, und dieser hüpfte an die Latte. Die Mannschaft war richtig gut in die Partie gekommen, und konnte den Dettingern in der Anfangsphase den Schneid abkaufen. Doch passend zu dieser Saison, kam wie aus dem Nichts das Gegentor nach einer Ecke in der eigenen Drangphase. Lämmle stieg im Fünfmeterraum am Höchsten und köpfte über Nico in die Maschen. Der Doppelschlag der Dettinger lies nicht lange auf sich warten nach einer schönen Kombination stand Spranz frei im Strafraum und lies Nico mit seinem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance. Doch die Jungs behielten ihre Köpfe hoch und kämpften sich mit einer starken Leistung zurück in die Partie. Joe tauchte alleine vor dem Torwart auf, der Abwehrspieler konnte ihn nur noch mit einem Foul stoppen, doch auch diese Woche blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Der Anschlusstreffer gelang fünf Minuten vor der Halbzeit, als wir uns stark durch die Dettinger Hälfte kombinierten und der Torwart einen Schuss nur abprallen lassen konnte, schaltete Moritz am Schnellsten und schob ein. Durch das Anrennen von uns, eröffneten sich Räume für die Dettinger Konter, Lämmle hatte bereits Nico umkurvt, welcher ihn aber nach außen abdrängte und der Schuss dadurch harmlos wurde. In der zweiten Halbzeit drehten die Altdorfer die Intensität, wie in den letzten Wochen, hoch, dieses Tempo ermüdete die Dettinger zunehmend. Doch mit einem Konter konnten diese erneut zuschlagen, Hubert setzte sich über außen durch und flankte auf den langen Pfosten, wo Lämmle völlig unbedrängt zum 3:1 einköpfen konnte. Die Mannschaft steckte nicht auf und glaubte weiter an sich, da die Dettinger konditionell angeschlagen wirkten und nicht mehr in der Lage waren das Tempo mit zu gehen. Der Anschlusstreffer fiel 20 Minuten vor Schluss, als Michael Kurz aus der zweiten Reihe abzog und der Torhüter versuchte in Volleyballer Manier zu baggern, den Ball aber Felix an den Kopf baggerte und dieser nahm das Geschenk dankend an. Den nächsten Aufreger gab es wenige Zeigerumdrehungen später, als ein Dettinger Dennis am Strafraum legte und dieser folgerichtig den Platz verlassen musste. Den daraus resultierende Freistoß trat Michael Kurz an den Pfosten. Kurz vor Ende der Partie zeigte der Schiedsrichter zur Verwunderung aller Zuschauer Moritz nach einem Foul die Ampelkarte. Doch auch dies konnte die Mannschaft nicht schocken und in der Nachspielzeit schlugen sie zu: einen Eckball verwerte Felix am langen Pfosten zum hochverdienten Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff hätte Altdorf beinahe noch die 3 Punkte holen können, doch der Schuss von Stutz knallte von der Latte zurück ins Spiel.

Den Jungs kann man zu einer Klasse Leistung gratulieren, der Kopf wurde selbst bei zweimaligem Rückstand nicht in den Sand gesteckt und man kämpfte sich immer wieder in die Partie. Mit so einer Leistung können nächsten Sonntag 3 Punkte beim SPV entführt werden

Unnötiges Unentschieden gegen den Absteiger

Details

TSV Altdorf II : TSV Neckartenzlingen                       1:1

Nach der bitteren aber durchaus verdienten Niederlage, wollten die Jungs im Derby gegen Neckartenzlingen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Mannschaft war von Beginn an in der Partie und versuchte durch hohe Spielanteile, das Spiel früh zu entscheiden. Der Traumstart gelang als Chris einen missglückten Rückpass aufnahm und dem Torwart keine Chance lies. Durch die Führung wurden wir uns unserer Sache zu sicher und erste Konzentrationsfehler waren die Folge, wodurch hochkarätige Chancen liegen blieben und man die Führung nicht weiter ausbauen konnte. Diese Einstellung wurde bei einem Freistoß aus dem Halbfeld von Neckartenzlingen eiskalt ausgenutzt und der Stürmer konnte freistehend einköpfen.

Bis zur Halbzeit hätten wir das Spiel längst wieder zu unseren Gunsten kippen können, doch entweder scheiterten wir am überragenden Schlussmann oder am Aluminium. Die zweite Halbzeit plätscherte lange vorher sich her, wobei wir die spielbestimmende Mannschaft waren, aber jedoch nur in einzelnen Aktionen wach genug um gute Chancen zu erarbeiten. Heute scheiterte die Mannschaft an der eigenen Chancenverwertung, und konnte deshalb nur einen Punkt in Altdorf behalten. Nächsten Sonntag sind die Jungs von Steffen Schrade um 15:00 Uhr in Neckarhausen zu Gast.

Sommerferienprogramm der Gemeinde Altdorf

Details

Werksbesichtigung Mercedes-Benz in Sindelfingen

Auch dieses Jahr beteiligte sich der TSV Altdorf 1910 e.V. am Sommerferienprogramm der Gemeinde Altdorf mit einem Programmpunkt. Dieses Mal ging es am 11. August nach Sindelfingen in das Mercedes-Benz-Werk zu einer Werksbesichtigung.

Aufgeteilt in 3 Fahrzeuge fuhren wir mit 11 Kindern und 3 Erwachsenen über den Schönbuch nach Sindelfingen zum Kundencenter, von wo aus die Besichtigungstouren starten. Da wir etwas zu früh dran waren, konnten wir vor dem Center of Excellence einige der teuersten Fahrzeuge, die in Sindelfingen produziert werden, bestaunen. Unter anderem standen einen Maybach und zwei Sportwagen AMG GT unter freiem Himmel.

Im Kundencenter vertrieben wir uns die Zeit mit Bobby-Car-Wettrennen und an beiden Fahrsimulatoren bis die Führung mit einem kurzen Film begann. Im Film wurden Ausschnitte aus der kompletten Produktion gezeigt, so dass man einen kleinen Einblick in die Bereiche erhaschen konnte, die man bei der Führung nicht zu sehen bekommt. Dann ging es mit dem Bus in die Endmontage der S-Klasse, wo uns einzelne Prozessschritte wie das automatisierte Ankleben des Panoramadachs oder der Einbau des Cockpits mit Roboter gezeigt wurde. Leider ging es nicht in den Bereich, wo die „Hochzeit“, das Zusammenführen von Karosserie und dem Motor/Antriebstrang, stattfindet.

Wie aus Kübeln schüttete es, als wir uns auf den Weg nach Hause machten. Den geplanten Besuch im Eiscafé in Neckartenzlingen ließen wir uns dennoch nicht verderben und alle 14 Teilnehmer genossen zum Abschluss noch die unterschiedlichsten Eiskreationen.

Bittere Niederlage in Jesingen

Details

TSV Jesingen vs. TSV Altdorf 3:1 

Nachdem Unentschieden gegen Catania, wollten die Jungs um Spielertrainer Michael Kurz schnellstmöglich zurück auf die Siegerstraße. Der Weg führte die Mannschaft nach Jesingen, wo man in den letzten Jahren erfolgreich punkten konnte. Im Vergleich zur letzten Woche konnte Felix nicht bei der Mannschaft sein.

Die Mannschaft kam gut ins Spiel und drängte mit Pressing die Jesinger in die eigene Hälfte zurück. Nach einem langen Ball der Jesinger, kam es zu einem Missverständnis in der Altdorfer Abwehr, wodurch Dangel frei vor Nico auftauchte und diesem keine Chance lies. Wir fanden wieder zurück ins Spiel und wurden postwendend erneut geschockt, die Jesinger konnten sich ohne Probleme durch unsere Hälfte kombinieren und ihr Stürmer konnte frei aus fünf Metern zum 2-0 einschieben. Danach waren wir verunsichert und fanden nicht richtig zurück ins Spiel. Der Gegner nutzte die Verunsicherung aus und schlug bei einer Ecke eiskalt zu, Lukowski kam am kurzen Pfosten frei zum Kopfball und erhöhte auf 3-0.  In der Halbzeit nahm man sich vor, diese Partie noch so offen wie möglich zu gestalten und durch einen schnellen Anschlusstreffer für Spannung zu sorgen. Dieser Anschlusstreffer gelang Jannick in den ersten zehn Minuten nach der Halbzeit. Manollo steckte den Ball auf Dennis durch, welcher nur noch auf Jannick quer legte und dieser konnte ins Tor einschieben. Der nächste Aufreger folgte fünf Minuten später, Jannick wurde auf die Reise geschickt, umkurvte den Torwart und schob ins Tor ein, doch der Schiedsrichter pfiff das Tor aufgrund einer anscheinenden Abseitsstellung zurück. Ein weiteres Tor gelang Dennis, nach einem abgefälschten Schuss, doch erneut nahm der Schiedsrichter das Tor aufgrund einer anscheinenden Abseitsstellung zurück. Im nächsten Angriff zog Joe mit Tempo in den Strafraum und wurde von seinem Gegenspieler gelegt, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Die weiteren herausgespielten Chancen in der zweiten Halbzeit konnten wir nicht verwerten, da wir entweder zu lange zögerten oder am Torwart scheiterten.

Aufgrund der verschlafenen ersten Halbzeit und den Fehler im Defensivverhalten war die Führung der Jesinger verdient. Eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit reichte nicht aus, auch aufgrund einiger fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, um ein 3-0 zu drehen. Nächsten Sonntag ist der Topfavorit aus Dettingen zu Gast auf dem Altdorfer Wasen. In diesem Spiel müssen zwei Halbzeiten auf Top Niveau gezeigt werden, um die drei Punkte in Altdorf zu behalten.

 

SV 07 Aich vs. TSV Altdorf II 4:2

Tore für den TSV Altdorf erzielten Moritz Wagner und Mohammad Dabak

 

Nächsten Partien:

10.09.2017 TSV Altdorf I vs. Spfr. Dettingen/Teck 15:00 Uhr

10.09.2017 TSV Altdorf II vs. TSV Neckartenzlingen 13:00 Uhr

Freizeitsportgruppe – dringend Mitspieler/innen gesucht!

Details

Liebe Sportfreunde,

die Freizeitsportgruppe sucht dringend neue Mitspielerinnen und Mitspieler! Nach mehr als zwei Jahren steht die Gruppe leider fast vor dem Aus. Aktuell haben wir für viele Sportarten zu wenig Teilnehmer. Daher sind wir bei der Auswahl der Sportart häufig sehr eingeschränkt. Um dies wieder zu ändern, suchen wir Euch! Falls Ihr Lust auf verschiedene Ballsportarten wie Basketball, Volleyball, Hockey und vieles Weitere habt, seid Ihr bei uns genau richtig!

Ab Mittwoch, den 13.09.2017, geht es nach der Sommerpause wieder weiter. Wir treffen uns um 20 Uhr in der Gemeindehalle, um gemeinsam Sport zu treiben. Wollt Ihr dabei sein? Gerne könnt Ihr Euch bei Marina Grimme (Tel. 975 64 88) melden.

 

Glückliches Unentschieden für AC Catania Kirchheim

Details

TSV Altdorf : Catania Kirchheim 4:4
Bitteres Ende bei einem torreichen Unentschieden.

Durch den Sieg im Lokalderby gegen Bempflingen, gingen unsere Jungs mit einem hohen Selbstbewusstsein und hoch motiviert in die Partie. In den letzten Jahren erwies sich Catania als schwere und spielstarker Gegner, in den die Spiele in wenigen Schlüsselmomenten entschieden wurden. 
Wir wollten das Spiel früh zu unseren Gunsten entscheiden und drängten in der Anfangsphase auf das schnelle Führungstor. Catania stand tief in der eigenen Hälfte und wollte durch Nadelstiche punkten. Die ersten Chancen auf unserer Seite wurden stark vom Torhüter aus Kirchheim gehalten. Ein direkt verwandelter Freistoß aus dem Halbfeld wurde immer länger und senkte sich ins lange Eck des Altdorfer Tores. Nachdem sich unsere Jungs von diesem Schock erholt hatten und das Spielgeschehen wieder an sich gerissen haben, folgte der nächste Schock. Bei einem Konter von Catania, kam der Ball glücklich zu Trumino der aus fünfzehn Metern Nico keine Chance lies und zum 2-0 einschob. Nach und nach erholten wir uns von dem Doppelschlag, und drängten auf den Anschlusstreffer vor der Halbzeit. Dieser gelang nach einem Fehlpass in der Abwehr von Catania , welchen Jannick eroberte und im eins gegen eins dem Torwart keine Chance lies und auf 2-1 verkürzte. Der Doppelschlag folgte zwei Minuten später, ein Freistoß aus dem Halbfeld, schob Flo am langen Pfosten zum verdienten Ausgleich ein. Wir hatten die Partie gedreht und wollten nun auch noch die Führung vor der Halbzeit erzielen, doch in der Nachspielzeit gelang Catania der erneuerte Schock. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß stand Trumino im Strafraum und schloss trocken in das kurze Eck ab. 
In der zweiten Halbzeit wollten wir schnellstmöglich die Partie wieder zu unseren Gunsten zu drehen, dies gelang nach einer Ecke von Felix, die Flo am kurzen Pfosten unhaltbar einnickte. Danach flachte die Partie etwas ab und spielte sich im Mittelfeld ab. In der Endphase legten wir nochmal einen Zahn zu und erarbeiteten uns weitere Chancen. Manu flankte gefährlich in den Strafraum, die Abwehr konnte die Flanke nicht entscheidend klären, was Dennis gnadenlos ausnutzte und Altdorf mit 4-3 in Führung brachte. Catania warf alles nach vorne, um den Ausgleich noch zu erzielen, wo durch sich Räume zum Kontern ergaben, die aber meistens am gegnerischen Torwart endeten. In der Nachspielzeit, als viele Zuschauer schon mit dem Sieg rechneten, schlug Catania bei einer Ecke zu. Der Spielertrainer verwandelte eine direkte Ecke ins lange Eck. 
Ein ärgerliches aber verdientes Unentschieden. Nun gilt es sich in der Trainingswoche gut auf die Mannschaft auf Jesingen vorzubereiten. Das nächste Spiel findet um 15:00 in Jesingen statt.

TSV Altdorf II : TSV Neckartailfingen 0:3
Bittere Niederlage im Lokalderby

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Runde, wollten die Jungs um Trainer Steffen Schrade auch im ersten Heimspiel punkten. 
Im Gegensatz zum ersten Spiel, waren wir von Anfang in der Partie und beherrschten das Spielgeschehen mit einem guten Passspiel und offensiven Nadelstichen, welche in den aussichtreichsten Positionen nicht verwertet werden konnten. Guido, Mohammad und Chris scheiterten entweder am Torwart oder legten den Ball knapp am Tor vorbei. Von Neckartailfingen war in der ersten Halbzeit außer einer kleineren Chance, welche ohne Probleme von Dani pariert werden konnte, nichts zu sehen. 
Die zweite Halbzeit spielte sich nahezu ähnlich, das Neckartailfinger Tor war wie verriegelt für uns. Nach einem langen Befreiungsschlag, kam es in unserer Abwehr zu einem Missverständnis, welches der Stürmer ausnutzte und im Nachschuss zum 1-0 einschob. Danach erhöhten wir weiter den Druck und spielten uns mehrere Chancen am Stück raus, doch auch diese konnten nicht verwertet werden. Das hohe Aufrücken bestraften die Neckartailfinger mit zwei Kontern in der Schlussphase, welche zum 3-0 für den Gast führten. 
Trotz allem war es eine sehr gute Leistung der Mannschaft, welche von den Neckartailfinger eiskalt bestraft wurde. In diesem Spiel scheiterte man an der eigenen Chancenverwertung. Auf dieser Leistung kann man weiter aufbauen, und der Mannschaft aus Aich am nächsten Sonntag das Leben schwermachen und darauf hoffen Punkte entführen zu können.

Nächsten Partien:

TSV Jesingen vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr
SV 07 Aich vs. TSV Altdorf II 15:00 Uhr

   

Yoga

beim TSV-Altdorf

   

Altdorfer Wasen

Schwäbische und Griechische Küche

jeden Dienstag bis Sonntag

direkt am Sportplatz des TSV-Altdorf

   

Vereins-Termine  

Keine Termine
   
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2