Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Jugendspiele KW 19 & 20

Details

E1 Jugend


SG Altdorf / Raidwangen I : TSV Wendlingen  7:4


Bereits am Samstag 04. Mai stand für unsere Jungs das erste Rückspiel in unserer Staffel an.
Nachdem Wendlingen im Hinspiel bereits souverän mit 5:0 besiegt werden konnte, war natürlich
der Plan, auch das zweite Spiel siegreich zu gestalten. Entsprechend motiviert startete unsere Mannschaft ins Spiel und konnte auch bereits nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung gehen.
Wendlingen war noch nicht so richtig wach und das nutzten unsere Jungs gnadenlos aus indem sie bis zur 12. Minute gleich noch 2 Treffer drauflegten. Danach flachte das Spiel etwas ab und Wendlingen kam besser ins Spiel. So gelang es unserem Gegner kurz vor der Halbzeit noch den 3:1 Anschluss zu erzielen. Direkt nach der Halbzeit konnte allerdings der alte Abstand durch einen Treffer zum 4:1 wieder hergestellt werden. Da Wendlingen nun viel besser spielte, entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch und die beiden Mannschaften wechselten sich ab mit Tore schießen. So vielen in regelmäßigen Abständen und abwechselnd noch weitere Treffer bis zum 7:4 Endstand für unsere Jungs. Nach dem starken Beginn in der ersten Halbzeit war dies dann auch ein verdienter Sieg. Dennoch sollte noch etwas darauf geachtet werden, nicht ganz so offensiv zu spielen.


TSV Weilheim : SG Altdorf / Raidwangen I  6:2


Eine Woche später am 11. Mai waren wir dann zu Gast beim Tabellenführer. Da wir in den Hinspielen
nur gegen diesen Gegner eine Niederlage kassierten und uns dabei gar nicht so schlecht geschlagen hatten, war das Ziel den Weilheimern einen harten Kampf zu liefern und am besten etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen. Mit diesem Vorhaben starteten die Jungs dann auch ins Spiel und machten es richtig gut. Leider dauerte es dann allerdings nur 5 Minuten, bis wir das 1:0 hinnehmen mussten. Dennoch unbeeindruckt von dem schnellen Gegentreffer spielten unsere Jungs forsch weiter und konnten bereits 3 Minuten später durch eine direkt verwandelte Ecke das 1:1 erzielen.
In der Folgezeit entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel in dem die Weilheimer fast nur durch Fernschüsse zu Torchancen kamen und wir ebenfalls die ein, oder andere Konterchance zu verbuchen hatten. Leider waren es dann zwei dieser Fernschüsse die durch ein Doppelschlag kurz vor der Halbzeit das 3:1 bedeuteten.
Nach der Pause sollte dann nochmal alles versucht werden wieder heranzukommen. Mit dem schnellen 4:1 wurde dieses Vorhaben aber direkt zunichte gemacht und der Gegner kam immer besser ins Spiel. Durch zwei weiter Treffer konnten die Weilheimer dann noch auf 6:1 erhöhen, bevor uns mit dem Schlusspfiff nochmal ein Tor zum 6:2 Endstand gelang.
So mussten wir dann auch neidlos anerkennen, daß Weilheim in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft war und am Ende verdient gewonnen hat.
Dennoch muss auch unseren Jungs ein dickes Lob ausgesprochen werden. Trotz des Rückstandes
in der zweiten Hälfte wurde nie aufgegeben und bis zum Schluss voller Einsatz gezeigt.
Weiter so!

Die nächsten Spiele sind jeweils um 12:15 Uhr:
am 18.Mai in Raidwangen gegen TSV Oberbohingen
am 25. Mai in Neckartailfingen gegen die SG ANTS
am 01 Juni in Raidwangen gegen TSV Oberensingen

 

SG Altdorf / Raidwangen I : TSV Oberboihingen  8:4     

                                                                                                     
Tolles Wetter, ein frisch gemähtes Spielfeld und eine schöne Kulisse waren optimale Voraussetzungen für das Spiel gegen Oberboihingen. Das Team kam mit Aufwind nach Raidwangen, hatten sie doch in der Vorwoche Oberensingen geschlagen. Entsprechend waren wir auf einen starken Gegner eingestellt, trotzdem war Oberboihingen zum Spielanfang wacher und konnte gleich nach 3 Minuten einnetzen. Für unsere Jungs war das der Weckruf, im Gegenzug wurde schon ausgeglichen, und bis zur 12. Minuten die Führung auf 4:1 ausgebaut. Danach berappelte sich Oberboihingen wieder, Chancen hüben wie drüben wurden aber nicht genutzt oder unser stark haltender Goalie verhinderte die Tore. Das änderte sich nach der Pause, auf beiden Seiten waren beide Mannschaften vor den Toren konsequenter und machten schön abwechselnd die Tore zum 8:4 Endstand. Ein souveräner Sieg gegen einen starken Gegner, der gleichzeitig die Vizemeisterschaft sicherte. Herzlichen Glückwunsch dazu ! Die restlichen beiden Spiele der Saison wollen wir aber weiter genauso erfolgreich gestalten, und die tolle Bilanz ausbauen! Klasse Team, wir sind stolz auf Euch!

 

E2-Jugend

TV Bempflingen : SG Altdorf / Raidwangen 2   2:10

Am Samstag 04.05.2019 ging es zum Rückspiel nach Bempflingen. Nach einer unnötigen Niederlage im Vorspiel hatten wir uns viel vorgenommen. So legten wir los und Marvin konnte in der ersten Minute mit dem ersten Torschuss das 0:1 erzielen. Weiter ging es mit Florian K. der in der zweiten Minute das 0:2 machte. Nun waren auch die Bempflinger wach und das Spiel war ausgeglichener. Die besseren Torchancen waren aber auf unserer Seite und so erhöhte Andi in der 16. Minute auf 0:3 und Marvin auf 0:4 (23.), bevor die Gastgeber den 1:4 Halbzeitstand erzielten.

Kurz ausgeruht und in der Kabine aufgewärmt ging es weiter. Die Bempflinger wollten es noch einmal wissen scheiterten aber an unserer Torfrau Leni die mit 2 Glanzparaden den Anschlusstreffer verhinderte. In der 29. Minute war es dann Lars der nach einem perfekten Eckball von Marvin ein tolles Kopfballtor zum 1:5 erzielte. Nun gaben wir wieder den Ton an und wir erhöhten auf 1:7 Marvin (32.), Florian H. (39.). Einen Gegentreffer zum 2:7 (41.) mussten wir noch hinnehmen bis wir im Schlussspurt noch auf 2:10 erhöhten. Florian H (44.+48.), Andi (47.).

Endlich ist der erste Sieg eingefahren und das Tabellenende wurde verlassen. Mit dieser tollen Leistung gehen wir nun in die nächsten Spiele und versuchen weitere Punkte zu holen.

Weiter so Jungs & Leni.

 

TV Bempflingen : SG Altdorf / Raidwangen 2   2:10

Am Samstag 04.05.2019 ging es zum Rückspiel nach Bempflingen. Nach einer unnötigen Niederlage im Vorspiel hatten wir uns viel vorgenommen. So legten wir los und Marvin konnte in der ersten Minute mit dem ersten Torschuss das 0:1 erzielen. Weiter ging es mit Florian K. der in der zweiten Minute das 0:2 machte. Nun waren auch die Bempflinger wach und das Spiel war ausgeglichener. Die besseren Torchancen waren aber auf unserer Seite und so erhöhte Andi in der 16. Minute auf 0:3 und Marvin auf 0:4 (23.), bevor die Gastgeber den 1:4 Halbzeitstand erzielten.

Kurz ausgeruht und in der Kabine aufgewärmt ging es weiter. Die Bempflinger wollten es noch einmal wissen scheiterten aber an unserer Torfrau Leni die mit 2 Glanzparaden den Anschlusstreffer verhinderte. In der 29. Minute war es dann Lars der nach einem perfekten Eckball von Marvin ein tolles Kopfballtor zum 1:5 erzielte. Nun gaben wir wieder den Ton an und wir erhöhten auf 1:7 Marvin (32.), Florian H. (39.). Einen Gegentreffer zum 2:7 (41.) mussten wir noch hinnehmen bis wir im Schlussspurt noch auf 2:10 erhöhten. Florian H (44.+48.), Andi (47.).

Endlich ist der erste Sieg eingefahren und das Tabellenende wurde verlassen. Mit dieser tollen Leistung gehen wir nun in die nächsten Spiele und versuchen weitere Punkte zu holen.

Weiter so Jungs & Leni.

Vorschau:

11.05.2019         SG Altdorf Raidwangen 2 : SPV 05 Nürtingen 1

18.05.2019         TSV Grötzingen 1 : SG Altdorf Raidwangen 2

Spielbeginn 12.15 Uhr

Heimspiele finden in Raidwangen statt.

 

SG Altdorf / Raidwangen 2 : Spv 05 Nürtingen 1              1:11

TSV Grötzingen 1 : SG Altdorf / Raidwangen 2                 13:0

Nach dem ersten Sieg gegen Bempflingen mussten wir in den nächsten 2 Begegnungen wieder Lehrgeld zahlen. Beide Gegner waren uns körperlich überlegen und auch spielerisch hatten sie das eine Jahr Vorsprung. Die Ergebnisse waren verdient sind aber leider etwas zu hoch ausgefallen.

Unsere Tormöglichkeiten konnten wir nicht nutzen, es wären locker 4-5 Tore in jedem Spiel möglich gewesen. Die spielerischen Fortschritte sind deutlich zu erkennen und auch für den Einsatz muss der Mannschaft ein Lob ausgesprochen werden.

Vorschau:

28.05.2019        SG Altd./Raidw 2 : SG Neckartailf./Alteriet/Schlaitd.              Spielbeginn 17.30 Uhr

01.06.2019        TSuGV Großbettlingen : SG Altdorf/Raidwangen               Spielbeginn 12.15 Uhr

 

Jahresfeier TSV Altdorf

Details

ALTDORF (mgo) Am 06.04.2019 lud der TSV Altdorf zur Jahresfeier in die Gemeindehalle. Viele Höhepunkte der TSV Gruppen und eine gut dotierte Tombola sorgten für gute Stimmung in der Gemeindehalle.

 

Erneut entscheid man sich beim TSV Altdorf dafür die Jahresfeier am Nachmittag auszurichten. Aus einem Versuch ist mittlerweile ein bewährtes Modell für alle Teilnehmer geworden.

Um 15:00h öffnete die Altdorfer Gemeindehalle und füllte sich. Bevor das Programm um 16.00 Uhr startete, konnte man sich bei Kaffee und Kuchen stärken und mit den allseits begehrten Losen eindecken. Zu Beginn des Programms zeigte das Eltern-Kind Turnen mutige Sprünge vom Kasten. Die jüngste Mädchengruppe bewies Balance auf dem Schwebebalken. Die Jüngsten im Bubenturnen machten in Aerobic-Manier Ihrem Auftrittsnamen „SPORTINATOR“ alle Ehre. Die Älteren Buben zeigten am Trampolin hohe Sprünge. Tänzerisch zeigte sich dann der Auftritt der Mädchenturngruppe. Voll wurde es auf der Bühne als die Jungs der Fußball D-Jugend Ausschnitte aus Ihrem Trainingsprogramm vorführten. Die stimmungsvolle Truppe hatte den Ball aber auf der Bühne stets unter Kontrolle, so dass keine Gläser in Gefahr waren. Den spaßigen Höhepunkt setzten dann wieder die Herren der Fußball-AH. mit einem „großkopferten“ Tanz amüsierten Sie die komplette Halle.

Nach einer kurzen Pause kam man zur mit Spannung erwarteten Verlosung der Hauptpreise. Diese war wie immer gegliedert in eine Tombola für Erwachsene und Kinder. Die Hauptpreise der Erwachsenen waren ein Reinigungspaket der Firma Hyla, ein Einkaufsgutschein der Gärtnerei Manz sowie ein Akkuschrauber der Firma Würth. Bei den Kindern wurden Eintrittsgutscheine verlost. Der erste Platz war ein EuropaPark-Gutschein für die ganze Familie gesponsert von der Firma Gaiser Mechanik GmbH – Altdorf, für den Zweitplatzierten gab es einen Tripsdrill Gutschein und der Gewinner von Platz 3 freut sich über einen Gutschein der Sprungbude in Filderstadt. Die Freude bei den Gewinnern war groß. Die weiteren Preise konnten dann im Anschluss abgeholt werden.

Der sechste Sieg in Folge für die Mannen von Spielertrainer Michael Kurz. Grandios!

Details

TSV Altdorf vs. Spvgg Germania Schlaitdorf 3:1


Nach dem spielfreien Osterwochenende empfingen die Mannen vom Altdorfer Wasen die Schlaitdorfer Germanen. Die Heimelf, gestärkt von fünf Siegen in Folge, begann auch diese Partie furios. Bereits in der 7. Spielminute konnte Torkanone Luca Kleiss die Heimelf in Führung schießen, nach einer Ballstafette im Mittelfeld behielt Kleiss die Nerven und überwand Gästetorwart Borbeck. Keine drei Spielminuten später tauchte Kleiss erneut vor dem Tor der Gäste auf, doch der Kopfballspezialist beförderte den Ball nur an den Pfosten. Auch in der Folgezeit hatten die Altdorfer stets das Heft des Handels in der Hand, Johannes Zappke scheiterte jedoch zweimal aus der Distanz. In der 20. Spielminute der nächste Hochkaräter, jedoch fand Dennis Stutz per Kopf seinen Meister im Schlaitdorfer Keeper. Im Anschluss verflachte das Spiel ein wenig und bis zur Halbzeitpause spielte sich das Geschehen zu meist zwischen beiden Strafräumen ab. Nach dem Halbzeitsprudel kamen die Gäste besser ins Spiel. Der ehemalige Altdorfer Tobias Bartels gab in der 50. Spielminute den ersten Warnschuss auf das Tor von Nico Muthny ab. Nach einer Stunde Spielzeit dann der Ausgleich, Bartels setzte sich auf außen durch, Flankte flach in die Mitte und fand Mamouda Gezere, welcher aus 11 Meter keine Probleme hatte das Spielobjekt über die Linie zu bugsieren. Doch die Heimelf erholte sich schnell von diesem Schock und versuchten die Kontrolle über das Spiel zurück zu erlangen. Nach einem Eckball war es Kapitän Florian Jung vorbehalten seine Farben erneut in Führung zu schießen, er behielt im Strafraum die Übersicht und schloss trocken zum 2:1 ab. Den Doppelschlag perfekt machte Julien Grech, er sorgte in der 77. Spielminute für die Vorentscheidung. Nach einem Freistoß von Johannes Zappke fiel der Ball Grech vor die Füße, welcher aus kurzer Distanz keine Mühe hatte und zum viel umjubelten 3:1 traf. Die letzten Minuten der Partie wurde es übersichtlich auf dem Rasen, den sowohl Moritz Sonyi auf Seiten der Schlaitdorfer, welcher mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht zufrieden war, als auch Johannes Zappke und Christian Müller wurden mit Gelb-Rot vom Platz verwiesen. So konnten die Mannen um Spielertrainer Michael Kurz den 6 Sieg in Folge einfahren und kletterten in der Tabelle an Schlaitdorf vorbei auf Rang 6.
Nun gilt es diesen Schwung weiterhin mit ins nächste Spiel nach Jesingen zu nehmen. Nach der herben Hinspielpleite sind die Altdorfer auf wieder Gutmachung aus.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Oberensingen II 2:4

Vergangenen Sonntag gastierte die ambitionierte Landesligareserve aus Oberensingen auf dem Altdorfer Wasen. Die Gäste momentan auf Rang zwei rangierend wollten sich gegen die Mannen um Spielertrainer S teffen Schrade keinen Ausrutscher leisten und begannen sehr druckvoll. Nach einer flachen Hereingabe markierte Julian Besemer per Hacke die frühe Führung in der 13. Spielminute. Doch die Heimelf ließ sich von diesem schnellen Gegentreffer nicht schocken und erzielten keine 120 Sekunden später bereits das 1:1. Nach einem wunderschönen Spielzug über die Routiniers Michael Kurz und Maximilian Krieg wurde Samuel Kort freigespielt, dieser schob gekonnt ein. Doch auch dieser Spielstand hielt nicht lange, in der 18. Spielminute die erneute Gästeführung. Gazi Boylu konnte Daniel Lübeck aus kurzer Distanz überwinden. Doch in den ersten 30 Spielminuten ging es Schlag auf Schlag. Nach einem Eckball von Maximilian Krieg stand Michael Kurz regelrecht in der Luft und stellte per Kopf auf Pari. In der 28. Spielminute war es erneut Boylu der die erneute Führung für seine Farben markierte. In den folgenden Minuten gönnten sich beide Mannschaften eine kleine Verschnaufspause. Kurz vor dem Halbzeitpfiff das 2:4. Nach einem Ballverlust in der Oberensinger Hälfte wurde der pfeilschnelle Boylu auf die Reisen geschickt, dieser erzielte aus spitzem Winkel gekonnt seinen 3 Treffer. Der zweite Spielabschnitt wurde vor allem durch viele Nicklichkeiten und Foulspiels auf beiden Seiten geprägt und so entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Dank einiger starken Paraden von Daniel Lübeck musste man trotz spielerischen Überlegenheit der Gäste in der 2. Halbzeit keinen Gegentreffer mehr hinnehmen. Die Oberensinger mussten die Partie zu 9 beenden, da sowohl Thomas Steigerwald in der 61. Spielminute als auch Uwe Kustan Momente vor Spielende vorzeitig und unfreiwillig unter die Dusche geschickt wurden.

Nächsten Partien:
So. 05.05.2019
TSV Jesingen I vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr
TSV Wolfschlugen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

YOGA IN ALTDORF

Details

Donnerstag Abend 19.30-21 Uhr im Bürgerzentrum Altdorf

KUNDALINI-YOGA nach Yogi Bhajan

Termine:02.05./09.05./16.05./23.05./06.06./13.06./27.06./04.07./18.07./25.07./

„Yoga ist ein allmähliches Fortschreiten von einer Stelle, wo wir uns jetzt befinden zu einer Stelle höherer Bewusstheit; ein allmähliches Fortschreiten zu einem Platz, wo wir unsere täglichen Aufgaben mit besten Kräften tun können, mit Freude und Begeisterung.“

Rachel Solberg

 

Achtsam üben und leben

- mit unserer Aufmerksamkeit bei allem sein, was wir tun. Eine Fähigkeit, die wir entwickeln können, indem wir Bewegungen und Veränderungen ebenso wie auch das Inne-Halten und Still-Werden so bewusst wie möglich ausführen oder zulassen und auf die Botschaften unseres Körpers und Geistes achten. So können wir uns selbst, unserem ganzen Leben und anderen Lebewesen mit mehr wohlwollender Zuwendung, Verständnis und Liebe begegnen.

Fließend, im Fluss sein, Neues zulassen

- kennzeichnet sowohl unsere Yogapraxis, in der viele Bewegungen fließend ausgeführt werden, als auch unsere Einstellung dem Leben gegenüber, das sich ständig verändert und Umdenken und Flexibilität von uns fordert.

Kosten: 50 EUR für TSV-Mitglieder und 65 EUR für Nichtmitglieder

Ansprechpartner:

Manuel Grimme (Tel.: +49 171 575 5675)

Andrea Ott (Tel.: 07127/32119)

Wir für Vier galt unter anderen Gesichtspunkten auch diese Woche

Details

Vierter Sieg infolge

TSV Altdorf I vs. TV Tischardt 5:2

Am letzten Spieltag gastierte auf dem Altdorfer Wasen der Tabellenvorletzte TV Tischardt. Die Gäste mit der schlechtesten Abwehr der Liga (127! Gegentore) hatten in der Hinrunde 15:0 gegen den TSV Altdorf verloren. Daher war man vorher aus zwei Gründen gewarnt. Zum einen, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und zu unterschätzen und zum anderen wollte Tischardt mit Sicherheit die herbe Hinspielniederlage wieder gut machen.

In den ersten Minuten zeigte sich aber recht deutlich, dass man hier gegen einen Abstiegskandidaten spielt. Nach 9 Minuten führte man schließlich mit 1:0. Mit einem sehenswerten Volley ins lange Eck, aus dem linken Sechzehnereck markierte Manuel Ziegler das erste Tor des Tages. Allerdings kam dann in den Köpfen der Kurz-Schützlinge wieder das Hinspielergebnis auf und so hatte man zwar zahlreiche Torchancen, nutze diese aber allesamt nicht und bekam durch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr einen unstrittigen Elfmeter gegen sich gepfiffen. Dieser wurde vom Tischardter Kilic letztendlich verwehrtet. In der Folge spielte Altdorf weiter nach vorne und kam immer wieder gefährlich vors Tor. Allerdings wurden alle Chancen ausgelassen und man rannte ab und an durch fehlende Ordnung in Konter des Gegners, der diese allerdings eben so wenig zu nutzen wusste. In der 36. Minute führte man erneut. Durch einen starken Freistoß von Rambow, welcher vom Innenpfosten ins Tor sprang, konnte man das 2:1 und damit den Halbzeitstand herstellen.

Nach der Halbzeit nahm das Spiel weiterhin seinen bisherigen Verlauf. Altdorf stürmte und verpasste gute Gelegenheiten die Führung auszubauen. In der 53. Minute konnte man schließlich auf 3:1 erhöhen. Christi Müller flankte von der linken Seite auf Zappke, der den Ball im Sechzehner gekonnt aus der Luft pflückte und mit einem Schuss in einer 180°-Drehung den Ball im Tor versenkte. Der Gegner schien nun allmählich gebrochen. In der 77. Minute köpfte schließlich der starke Julien Grech nach einer Ecke mutterseelenallein am langen Pfosten zum 4:1 ein. Die Entscheidung. Kurz darauf erzielte Rambow seinen zweiten Treffer zum 5:1. In der Folge ließ man weiterhin beste Konter- und Einschussmöglichkeiten aus. In der 90. Minute kassierte man noch den 5:2 Gegentreffer durch Kevin Achtzehner, der aber letztendlich nur Ergebniskosmetik bedeutete.

Nach dem vierten Sieg in Folge konnte man sich inzwischen ein wenig von Abstiegsplätzen absetzen und Anschluss ans Mittelfeld herstellen. Das Ergebnis aus dem Hinspiel konnte man nicht mehr erreichen, wäre aber auch aufgrund der fehlenden Spannung im Abschluss zu viel des guten gewesen. Ein höherer Sieg wäre dennoch drin gewesen. Nun gilt es aber im nächsten Auswärtsspiel gegen Grötzingen die Siegesserie fortzusetzen um den Abstiegsrängen vollends zu entfliehen. Dort wird allerdings eine deutlich schwere Aufgabe auf den TSV Altdorf warten.

 

TSV Altdorf II vs. Türkspor Nürtingen 73 0:3

 Am vergangenen Sonntag gastierte der Tabellenführer aus Nürtingen auf dem Altdorfer Wasen. Die Heimelf, momentan auf Rang 11 rangierend, begann konzentriert und fanden gut in die Partie. Doch bereits in der 6. Spielminute der ersten Nackenschlag für die Altdorfer. Nach einem langen Ball stand Toptorjäger Can Temur frei vor Torhüter Mika Class und ließ diesem keine Abwehrmöglichkeit. Keine 10 Spielminuten später war es erneut Temur, welcher nach einem Eckball per Kopf das 0:2 markierte. Die einzige Torchance für die Mannen um Spielertrainer Steffen Schrade hatte Samuel Kort, doch sein Freistoß aus 20 Metern touchierte nur den Pfosten. Kurz vor der Halbzeit das 0:3, erneut wurde Temur mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, Sven Nonnenmacher konnte ihn nur noch per Foul stoppen und somit entschied der Unparteiische folgerichtig auf Strafstoß. Der gefoulte tratt selbst an und verwandelte Eiskalt. So ging es mit einem 0:3 in die Halbzeit, Nach dem Pausensprudel standen die Altdorfer deutlich besser, jedoch nahm der Tabellenführer auch spürbar den Fuß vom Gas. So bledscherte die 2. Halbzeit weitestgehend vor sich hin, jedoch hatten die Gäste auch in dieser Phase noch klare Chancen, welche jedoch alle von dem starken Mika Class vereitelt wurden. Nach 90 Spielminuten stand somit auch in dieser Höhe eine verdiente 0:3 Niederlage gegen den Meisterschaftsfavouriten.

Nächsten Partien:

So. 14.05.2019   

TSV Grötzingen I vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TSV Grötzingen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Jugendspiele KW 14

Details

D1-Jugend

Doppel-Heimspieltag der D-Junioren

Am vergangenen Samstag fand für die D-Junioren der SGM Altdorf / Großbettlingen / Raidwangen ein Doppel-Heimspieltag auf dem Altdorfer Wasen statt.

Zunächst empfing Team II die bislang ungeschlagenen Sportfreunde Jebenhausen. Nach dem Sieg in der Vorwoche beim FC Frickenhausen wollten die Jungs den nächsten Dreier folgen lassen. Mit dem Anpfiff durch der Schiedsrichter übernahmen die SG´ler das Kommando und ließen Ball und Gegner laufen. Durch den massiven Druck, den die Offensivreihe auf die gegnerische Abwehr ausübte ließ auch der Erfolg nicht lange auf sich warten. Bis zur Halbzeit war bereits das halbe Dutzend voll. Auch nach dem Pausensprudel hielten unsere Jungs die Konzentration hoch und der völlig überforderte Gegner brach in der Defensive quasi auseinander. Am Ende stand ein völlig verdienter 13:0 Erfolg zu Buche, wobei der Gegner sich bei seinem Torhüter bedanken konnte, dass die Niederlage nicht noch deutlich höher ausgefallen ist.

Es spielten: Pierre-Maurice Heß, Jannik Preisinger, Moritz Schneck, Leon-Paul Wotjak, Marcus Mehles, Raphael Schaffer, Linus Wucherer, Lenni Bleher und Marlon Erlenmayer

Direkt im Anschluss bat Team I die SG ANTS im Lokalderby zum Tanz. Die Gastgeber wollten es Ihren Kameraden nachtun und ebenfalls einen Heimsieg einfahren. In der ersten Hälfte wollte jedoch kein richtiger Spielfluss entstehen, da Bälle nicht sauber angenommen wurden, Pässe nicht wie man es gewohnt ist gespielt wurden und dem Gegner zu viel Platz gelassen wurde. Kurz vor der Halbzeit verhinderte unser Keeper Julian Moser mit einer Mega-Parade die Führung der Gäste. Nach der Pause wurde einiges besser, die Konzentration in den Aktionen nahm zu und es wurde sich ein deutliches Übergewicht erspielt. Jedoch dauerte es bis zur 45. Minute und es benötige einen berechtigten Strafstoß als Dosenöffner, der von Timon Höfel eiskalt verwandelt wurde. Mit der Führung im Rücken wurden die Offensivaktionen nochmals besser und in den letzten fünf Minuten stellten Leon Kögler und Liam Gerhardt das Endergebnis verdientermaßen auf 3:0.

Es spielten: Julian Moser, Andreas Stephan, Lukas Nothdurft, Abdul Servi, Silas Schaich, Timon Höfel, Marlon Kaiser, Joey Kölbl, Leon Kögler und Liam Gerhardt

 Im Anschluss an die beiden Heimsiege zeigte ein Großteil der Jungs bei der Jahresfeier des TSV Altdorf in der Gemeindehalle nochmals ihr fußballerisches Geschick gepaart mit etwas Schauspieltalent und erntete dafür nochmals verdientermaßen großen Applaus der sehr gut gefüllten Halle.

D2-Jugend

SGM Altdorf/ Raidwangen/ Großbettlingen 2  - Jebenhausen 1       13:0

Einen Alptraum erlebte der bisherige Tabellenführer Jebenhausen 1 bei seinem Gastspiel auf dem Altdorfer Wasen. Während unsere Jungs beim Warmlaufen noch von der körperlichen Größe des Gegners beeindruckt waren, so stellte sich mit Spielbeginn schnell heraus, dass körperliche Größe nicht automatisch fußballerisches Können bedeutet. Unsere Jungs wirbelten die Abwehrreihen der Jebenhäuser gehörig durcheinander, spielten wie „von der Kette gelassen“ und versenkten bis zur Halbzeit den Ball sechs Mal in des Gegners Tor. Lediglich der gegnerische Torwart verhinderte mit mehreren Paraden einen noch höheren Rückstand.

In der 2. Halbzeit ging das muntere Tore schießen weiter und wir erhöhten auf 12:0, ehe Marlon Erlenmeyer mit einem satten Flachschuss dem Jebenhäuser Goalie nicht den Hauch einer Chance ließ und den 13:0 Endstand markierte.

Es spielten: Markus (4), Lenny, Marlon(1), Moritz, Linus (5), Pierre Maurice, Jannik, Raphael, Leon-Paul (3)

Jahreshauptversammlung des TSV Altdorf

Details

Veränderung und Verschiebungen in der Vereinsführung

ALTDORF (mgo) Am 15.03.2019 fand in der Vereinsgaststätte Altdorfer Wasen die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt.  Vor der Kulisse von 60 Mitgliedern und Besuchern nahm die Versammlung einen harmonischen Verlauf.

Der 1. Vorsitzende Matthias Bader konnte neben den anwesenden Mitgliedern Herrn Bürgermeister Joachim Kälberer, den stellvertretenden Bürgermeister Christoph Wenzelburger sowie die anwesenden Gemeinderäte Sandra Deuschle, Werner Schweizer, und Stefan Röper begrüßen, genauso wie die Vertreter der örtlichen Vereine Gerhard Wenzelburger (Obstbauverein) und Stefan Röper (Sängerbund), Pfarrerin Ulrike Schaich und Steffen Zeitler von der ev. Kirchengemeinde und den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Daniel Schaich, sowie den TSV-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle.

Als besonderen Ehrengast konnte Frau Margot Kemmler, stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Esslingen und Vorstandsmitglied des WLSB begrüßt werden.

Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Margret Grimme, Bernhard Armbruster, Gerhard Kern, Dieter Kittelberger, Eugen Kohler, Karl Schaich, Willi Thumm und Wilhelm Wick.

Matthias Bader zog in seiner Begrüßung eine positive Bilanz des abgelaufenen Vereinsjahres. Er ging in seiner Begrüßung auf Projekte aus 2018 des TSV Altdorf ein. So wurde die Geländeinfrastruktur um einen Fettabscheider erweitert. Dieser wurde unter der Mithilfe von Freiwilligen in Eigenleistung eingebaut.

Die im letzten Jahr eingebaute Bewässerungsanlage wurde im starken Sommer 2018 richtig beansprucht. In diesem Zusammenhang bedankte sich Bader beim greenkeeping Team für die Arbeit im vergangenen Jahr. Ein Ergebnis der Vereinsumfrage 2018 war der Wunsch nach einem besseren Angebot für jugendliche Mädchen. Hier versucht der TSV aktuell eine Tanzgruppe zu installieren. Auch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde lobte der erste Vorsitzende. Diese war in 2018 geprägt durch die Hallenthematik. Zum einen die Abstimmung über die Kaltlufthalle neben dem Sportplatz, zum anderen die Räumung und Modernisierung im Untergeschoss der Gemeindehalle.

Schriftführer Manuel Golker lies in seinem Bericht das vergangenen Vereinsjahr Revue passieren und informierte alle Anwesenden detailliert über das, was man gemeinsam erlebte. Die großen Veranstaltungen wie die Jahresfeier im März, das Sportwochenende Ende Juni und der Altdorfer Bronnahock im August sind feste Größen im Altdorfer Gemeindeleben und darüber freut sich der TSV. Vor allem das Sportwochenende erhielt ein neues Highlight mit dem Fußball-Darts Turnier am Samstagabend.

Kassier Alexander Flamm erörterte sämtliche Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die finanzielle Basis des Vereins ist sehr gut. Jedoch wurden nun zum zweiten Mal in Folge die Rücklagen geschmälert. Vor allem die Instandhaltung der Sportanlagen und des Vereinsheims verschlingen große Summen. Alexander Flamm warb um einen Dialog mit der Gemeindevertretung um Zuschüsse zu besprechen.

Die Kassenprüfer Bernd Jung und Rudi Mayer bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

Zunächst berichtete Abteilungsleiter Jannick Jannick Wenzelburger von den aktiven Fußballern mit Ihren beiden Mannschaften. Die erste Mannschaft des TSV Altdorf spielte im vergangen Jahr eine gute Runde in der Kreisliga A Stafel 2 und erreichte so viele Punkte, wie nie zuvor in der Vereinsgeschichte in der Kreisliga A. In der aktuellen Saison findet sich die Mannschaft im hinteren Mittelfeld wieder und möchte in der Rückrunde den Weg nach oben finden. Die zweite Mannschaft spielt seit Jahren konstant in der Kreisliga B Staffel 4. Wenzelburger bedankte sich in seinen Ausführungen bei allen Unterstützern der aktiven Fußballer. Vor allem aber lobte er die beiden Trainer Michael Kurz und Steffen Schrade, die über Ihr Amt als Trainer hinaus einen tollen Job für den Fußball beim TSV Altdorf machen.

Die Jugendleiter Sascha Kohler und Tim Schmitz freuen sich drüber, dass der TSV Altdorf zusammen mit seinen Partnern dem TSV Raidwangen und der TSuGV Großbettlingen in allen Altersklassen Mannschaften stellen kann. Das Ergebnis der vergangen Spielzeiten in den Altersklassen der E bis A-Jugend war sehr erfolgreich. Auch in der laufenden Saison sind die Altdorfer Jugendfußballer äußerst erfolgreich. Schafften es doch alle Jugendmannschaften sich in der Qualifikation für die Leistungsstaffel zu qualifizieren.

Seit einigen Jahren gibt es bei den Bambinis, den Knirpsen sowie bei der F-Jugend keine Wertung mehr. Man trifft sich zu Spieltagen, an denen mehrere Mannschaften teilnehmen und der Spaß anstelle des Ergebnisses im Vordergrund steht. Die Jugendleiter nutzten die Gelegenheit sich bei allen ehrenamtlichen Trainern und Gönnern der Altdorfer Fußballjugend zu bedanken.

Die Gemeinschaft und die Geselligkeit bilden den Mittelpunkt des Geschehens der Fußball AH. So freute sich Tobias Löffler besonders vom sehr gelungenen AH-Jubiläumsfest im Festzelt im Biergarten des Altdorfer Sportheims zu berichten.

Turnwart Michael Dannenberg berichtete erfreut von der gelungenen Jahresfeier, die wieder samstagnachmittags stattfand. Dies wird man so beibehalten. Das zweite sportliche Highlight ist das Vereinsabturnen im Rahmen des Sportwochenendes. Dannenberg berichtete stolz von den insgesamt 56 erreichten Medaillen. Er informierte über die Trainingszeiten der Kinder und Jugendgruppen, sowie die der Gruppen Frauenturnen und Bodystyle. Auch sein Dank gilt den Übungsleitern und seinen Stellvertretern Bettina Greiner und Arved Frommberger. Für eben diese Tätigkeit warb er ganz besonders, denn es wird immer schwere Übungsleiter zu finden, die die Verantwortung für eine Gruppe übernehmen.

Bürgermeister Joachim Kälberer schlug die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Bei seiner Ansprache bedankte er sich bei der kompletten Vereinsleitung für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr. Auch aus Sicht der Gemeinde war die Hallensituation und der Neubau der Kaltlufthalle waren immer wieder Themen der Gemeinde.

Die Wahlen wurden auf Beschluss der Versammlung offen durchgeführt.

Nachdem Alexander Flamm nicht mehr als Kassier zur Wahl stand wurden einige Posten im Vorstand neu vergeben. Auch weitere Posten wurden auf Grund von Zwischenwahlen oder turnusmäßigen Wahlen bestätigt, wiedergewählt oder neu vergeben.

Im Detail wurde wie folgt gewählt:

Manuel Golker zum 2. Vorstand

Manuel Grimme zum Hauptkassier

Benjamin Löffler zum Schriftführer

Jannick Wenzelburger zum Abteilungsleiter Fußball

Tim Schmitz und Sascha Kohler als Jugendleiter Fußball

Florian Jung als Pressewart

Achim Iannucci und Stefanie Sommer als 2. Wirtschafter

Marco Preinesberger als Mitglied des Festausschusses.

Die Wahlergebnisse waren stets einstimmig.

 

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Abstimmung über eine Beitragsanpassung im Jahr 2020. Auch diese wurde einstimmig beschlossen. Mit den neuen Jahresbeiträgen ab 2020 ist der TSV immer noch einer der günstigen Vereine im Umkreis.

 

Der letzte Punkt der Tagesordnung hieß traditionell Verschiedenes.

Hier ging Matthias Bader zunächst nochmals auf die Kaltlufthalle ein und stellte kurz die Situation des TSV Altdorf dar. Man freue sich auf die Halle. Weiter bat er um eine rege Diskussion zu diesem Thema. Denn sowohl die Vereinsführung als auch der Bürgermeister stehen für Fragen und Anregungen nun zur Verfügung.  Aus der Versammlung heraus stellte man die Frage nach Sanitären Einrichtungen in der Kaltlufthalle. Diese sind aktuell nicht Vorgesehen. Jedoch werde, so BM Kälberer, die infrastrukturelle Vorarbeit durch Leerrohre und Anschlüsse vorbereitet.

Eine weitere Frage bezog sich auf die Verwaltung der Halle. Dies ist jedoch noch nicht final entschieden. „Jetzt wollen wir die Halle erst mal bauen“, so Kälberer.

Einen abschließenden Höhepunkt der Veranstaltung waren diverse Ehrungen. Dem TSV Altdorf bedeutet das Ehrenamt sehr viel. Dies möchte man 2019 zum einen durch einen speziellen ehrenamtstag würdigen. Eine weitere Möglichkeit der Würdigung sind Ehrungen durch den Verein oder durch Verbände.

Dieses Jahr wurden durch den Verein die Jugendtrainer Fußball Dominik Ruopp und Daniel Cosentino verabschiedet.

Mit der Ehrennadel in Bronze des STB – schwäbischen Turnerbundes wurden ausgezeichnet Karin Wenzelburger, Lore Karg, Bettina Greiner und Arved Frommberger.

Für die Ehrungen durch den WLSB kam eigens Frau Margot Kemmler als stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Esslingen und als Mitglied des Vorstandes des WLSB in den Altdorfer Wasen. Für besondere Dienste in der Vereinsarbeit und für Ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement wurden mit der Ehrennadel in Bronze des WLSB ausgezeichnet Karin Greschner, Alexander Flamm und Manuel Grimme.

Abschließend gab der 1 Vorsitzende einen Ausblick auf das kommende Jahr 2019.

Wir für Vier ist das Motto der letzten 3 Wochen. Erneut 4 Punkte für den TSV Altdorf!

Details

TV Bempflingen I vs. TSV Altdorf I 1:2

Nach 2 Siegen in Folge spielten die Mannen von Spielertrainer Michael Kurz im Derby gegen den TV Bempflingen. Bei schönem Wetter und einigermaßen vielen Zuschauern rollte der Ball um 15:00 Uhr in Bempflingen an.

Der TSVA kam besser in die Partie und verzeichnete promt in der 8min. das 0:1 durch Alexander Bernhardt. Nach einem Angriff steckte Jannick Wenzelbruger den Ball per Kopf auf Alexander Bernhardt durch. Dieser hatte keine Mühe den Ball aus paar Metern im linken unteren Eck unterzubringen. Kurze Zeit später erzielte unser Stürmer Dennis Stutz das 0:2 per Kopf. Nach einer schönen Ecke von Manuel Ziegler stieg Dennis Stutz am höchsten und köpfte zum 0:2 ein. Danach flachte die Partie ein wenig ab. Einen Hochkaräter vergab Luca Kleiß, welcher sich durch 2 Bempflinger stark durchsetzte. Doch den Abschuss hielt der Heimtorhüter hervorragend. Danach flachte die Partie ein wenig ab. Mehrere Ballstafetten im Mittelfeld kennzeichneten den weiteren Verlauf der ersten Halbzeit.

In Durchgang Zwei kamen die Bempflinger besser ins Spiel und drängten uns in die eigene Hälfte. Folgerichtig dann auch anfangs der zweiten Halbzeit der Anschlusstreffer. Ein Eckball des TV B konnte nicht richtig geklärt werden. Der 4. Nachschuss fand dann letztendlich den Weg ins Tor. Jetzt wussten die Altdorfer, dass sie wieder eine Schippe drauf legen müssen, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Altdorf stand Hinten gut und lies nur noch wenige Chancen zu. Johannes Zappke verfehlte aus 16m nur knapp. Ein weiterer Höhepunkt war wiederum Jannick Wenzelburger und Johannes Zappke geschuldet. Jannick Wenzelburger setzte sich stark über Außen durch und legte Innerhalb des Spielfeldes den Ball auf Johannes Zappke quer. Dieser hatte keine Mühe den Ball per Kopf im Netz unter zu bringen. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abstoß, da der Ball zuvor im Aus gewesen sein sollte. So musste man bis zum Schluss alles geben um 3 Punkte einzufahren. Mit einer wiederum starken geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Mannen von Spielertrainer Michael Kurz das Derby und somit das 3. Spiel in Folge.


TV Bempflingen II vs. TSV Altdorf II 2:2

Vergangenen Sonntag reisten die Mannen vom Altdorfer Wasen zum Ortsnachbarn nach Bempflingen. Nicht nur die geografische Nähe der beiden Mannschaften trug zur Brisanz der Begegnung bei, auch tabellarisch rangierten die Mannen aus Altdorf nur einen Punkt vor dem Rivalen. 
Die Partie nahm sofort Fahrt auf, keine 5. Minuten waren gespielt da hatte David Winker bereits die Chance die Mannen um Spielertrainer Steffen Schrade in Führung zu schießen, er scheiterte jedoch aus 16 Metern am Torhüter der Bempflinger. Auch die zweite Chance gehörte den Altdorfer, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld scheiterte Samuel Kort nur knapp per Kopf. In der 20. Spielminute die verdiente Führung, nach einem langen Ball tauchte Kort allein vor dem Tor auf und hatte keine Mühe den Ball am Torhüter vorbei zu schieben. Leider verlor man nach dem Führungstreffer etwas den Faden und die Heimelf fand besser ins Spiel. Nach 30 Spielminuten der Ausgleich, nach einer scharfen Flanke drückte Marcus Fink den Ball über die Linie. Kurz vor dem Halbzeitsprudel der nächste Schock, Stefen Onken traff aus 20 Metern zur Führung für die Bempflinger. Nach der Halbzeit zeigten die Mannen in Schwarz/Weiß ein anderes Gesicht. Jedoch dauerte es bis zur 70. Spielminute bis man sich die erste Großchance erspielen konnte, Christian Silberhorn scheiterte jedoch wiederum am starken Torspieler. Kurz vor Schluss doch noch der verdiente Ausgleich. Wiederum war Kort zur Stelle, er köpfte aus 5 Metern zum vielumjubelten 2:2 ein. Nach einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdiente man sich dieses unentschieden redlich und so gelang es die Bempflinger auf Abstand zu halten.

Altdorfer Wasen vielen Dank für die Stiefel 

Nächsten Partien:

So. 07.04.2019

TSV Altdorf I vs. TV Tischardt 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. Türkspor Nürtingen 73 13:00 Uhr

Jungedspiele KW 13

Details

E-Jugend

E1: Klasse Auftritt in Oberboihingen

Vergangenen Samstag stand ein erneutes Aufeinandertreffen mit den Jungs aus Oberboihingen auf dem Programm. Trotz des schönen Wetters war der Rasenplatz noch gesperrt, so dass wir auf dem für uns ungewohnten Kunstrasen spielten – womit wir in den Anfangsminuten auch etwas zu kämpfen hatten. Gleich der erste Konter der Gastgeber saß, und unser Team lag nach 2 Minuten 0:1 hinten. Davon ließen sich die Jungs aber nicht groß beeindrucken, kamen mit dem Untergrund und dem Gegner immer besser zurecht, und zeigten ihr individuelles und mannschaftliches Können: Innerhalb von 12 Minuten vor der Pause spielte die Mannschaft die Oberboihinger schwindelig und schraubten den Pausenstand auf 6:1. Mit dem 7:1 nach 10 Sekunden nach Wiederanpfiff ging es weiter, bis zum Ende der Partie fielen dann auf beiden Seiten noch Tore zum 10:3 Endstand. Starker Auftritt, starkes Spiel, macht weiter so !

 

D-Jugend

D1 SGM Altdorf/Großbettlingen/Raidwangen I – TSV Ötlingen

Am vergangenen Samstag stand für die erste Mannschaft der D-Junioren das zweite Heimspiel in der Leistungsstaffel auf dem Programm. Zu Gast war der TSV Ötlingen. Von Beginn an zeigten unsere Jungs, dass die drei Punkte an diesem Tag auf dem Altdorfer Wasen bleiben sollten. In der Anfangsphase erspielten sich die Jungs einige Chancen ohne jedoch zum Erfolg zu kommen. Durch einen Doppelschlag nach etwa einer viertel Stunde konnte man etwas davonziehen. Nach dem Pausensprudel rollte Angriff um Angriff auf das Tor der Ötlinger, die ihrerseits nur noch weite Bälle schlugen und unsere Defensive zu keiner Zeit bedrängen konnten. Unsere Bemühungen zeigten deutlichen Erfolg und bis zum Ende der Partie konnten die Jungs auf 7:0 davonziehen. Ein absolut verdienter Erfolg, der Lust auf mehr macht.

Es spielten: Julian Moser, Andreas Stephan, Lukas Nothdurft, Abdul Servi, Silas Schaich, Timon Höfel, Marlon Kaiser, Joey Kölbl, Leon Kögler, Liam Gerhardt und Jannik Preisinger

 

D2 FC Frickenhausen – SGM Altdorf/ Raidwangen/ Großbettlingen 2  1:6

Gegen den Nachwuchs des Bezirksligisten erwischten unsere Kicker einen „Sahnetag“ und gewann verdient mit 6:1.

Trotz ungewohntem Kunstrasenplatz übernahmen unsere Jungs von Beginn an mit schönem Kombinationsspiel die Kontrolle und erspielten sich eine Vielzahl von Möglichkeiten.  Die Angriffsbemühungen der Frickenhäuser wurden von unseren Defensivleuten Moritz Schneck, Rafael Pahl und Raphael Schaffer (BAMS-Note 1) frühzeitig unterbunden und die wenigen Schüss(chen) auf unser Tor waren eine sichere Beute von unserem Goalie David. Bis zur Halbzeit ließen es unsere Angreifer Markus, Marlon, Pierre „Litti“ Maurice, Lenni und Leon-Paul vier Mal krachen. Einziger Wehrmutstropfen war die schwere Verletzung von Rafael Mitte der ersten Halbzeit, die ein Weiterspielen für ihn unmöglich machte. Auf diesem Weg gute Besserung, Rafael.

In der 2. Halbzeit schalteten wir einen Gang zurück, ließen Ball und Gegner laufen und erspielten uns noch einige guten Chancen. Insgesamt war es ein verdienter Sieg, der Vorfreude und Hoffnung auf die kommenden Spiele macht.

Es spielten: Markus (3), Lenni (1), Marlon, Moritz, Rafael, Pierre Maurice (1), David, Raphael, Leon-Paul (1)

Tanzlehrer/in gesucht!!

Details

Der Turn- und Sportverein 1910 e.V. möchte gerne für Mädchen einen Tanzkurs (Hip-Hop oder ähnliches) anbieten. Interessierte Mädchen haben wir bereits. Es fehlt aktuell lediglich an einer Tanzlehrerin oder einem Tanzlehrer, um die Übungsstunden zu leiten und dieses neue Angebot gemeinsam mit dem TSV Altdorf aufzubauen. Falls du Interesse hast, würden wir uns gerne mit dir über eine gemeinsame Zusammenarbeit und weitere Details unterhalten.

Ansprechpartner ist: Manuel Grimme (Tel.: +49 171 575 5675)

   

Vereins-Termine  

   
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1