Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Jugendspiele KW 16

Details

Englische Wochen bei der E-Jugend

E1-Jugend

Am vergangenen Mittwoch war der TSV Wolfschlugen zu Gast auf dem Altdorfer Wasen. Nach dem Auftakt mit einem Sieg gegen Oberboihingen und einer Niederlage in Weilheim wollten sich die Jungs mit einem Sieg oben in der Tabelle festsetzen. Leider wurde der Start in die Partie verschlafen, dem Gegner wurde zu viel Raum angeboten, Pässe wurden nicht klar gespielt und wenn der Ball verloren wurde setzen wir den Gegner nicht genug unter Druck um wieder Ballbesitz zu erlagen. Folgerichtig ging Wolfschlugen nach 5 Minuten in Führung. Durch den Gegentreffer wachgerüttelt zeigten die SG´ler von nun an wer der Herr im Haus ist. Die spielerische Überlegenheit wurde deutlich, die Jungs schnürten die Wolfschlüger vor deren Gehäuse ein und so wurden auch entsprechend Chancen kreiert. Bis zur Halbzeitpause konnte Marlon Kaiser zunächst ausgleichen und dann auch die Führung erzielen, ehe Liam Gerhardt den Treffer zum 3:1 erzielte, was auch das Halbzeitergebnis darstellte. Von den Trainern auf die Defizite in der ersten Hälfte angesprochen waren die Jungs angestachelt und wollten in der zweiten Hälfte vieles besser machen. Konsequent wurde Angriff um Angriff zelebriert, die Gegner waren ein ums andere Mal einen Schritt zu spät. Bereits zwei Minuten nach Wiederanstoß erhöhte Marlon Kaiser auf 4:1, ehe wieder Liam Gerhardt in der 30. Minute auf 5:1 stellte. Erneut Marlon Kaiser in der 33. Minute, Silas Schaich in der 35. Minute, Felix Mayer in der 41. Minute, ein Eigentor der Wolfschlüger in der 45. Minute und abermals Marlon Kaiser in der 49. Minute schraubten das Endergebnis auf 10:1 für die SG Altdorf-Raidwangen. Vor allem aufgrund der Leistung in der 2. Halbzeit ging der Sieg auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Es spielten: Julian Moser, Raphael Schaffer, Moritz Schneck, Silas Schaich (1 Tor), Marlon Kaiser (5 Tore), Andy Stephan, Liam Gerhardt (2 Tore), Felix Mayer (1 Tor), Eryk Zyzak und Luis Dworak.

Am Samstag folgte dann das nächste Heimspiel gegen den FV 09 Nürtingen. Das dies eine ganz andere Hausnummer werden sollte war jedem klar, da die bisherigen Spiele gegen Nürtingen stets sehr kappe Ergebnisse mit Erfolgen mal auf der einen mal auf der anderen Seite mit sich brachten. Nürtingen begann sehr druckvoll und stellte unsere Defensive vor unerwartet große Probleme. Eine Hereingabe der Nürtinger rutschte Moritz Schneck in der 4. Minute unglücklich über den Schlappen und der Ball zappelte in unserem Netz. Dadurch ließen sich die Jungs aber nicht aus der Ruhe bringen. Quasi im Gegenzug konnte Marlon Kaiser im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf 9 Meter. Der gefoulte trat selbst an, fand jedoch im Torhüter der 09er seinen Meister. In der 17. Spielminute sprang der Ball in unserem Strafraum an die Hand von Silas Schaich und auch in dieser Situation entschied der Referee auf 9 Meter. Der Nürtinger Schütze zeigte keine Nerven und versenkte unhaltbar zum 0:2. Nur zwei Minuten später ging eine Rettungsaktion von Silas Schaich etwas schief und der Ball zappelte erneut im eigenen Netz. Mit dem 0:3 ging es dann auch in die Pause. Die Trainer bauten in ihrer Halbzeitansprache die Jungs wieder auf und appellierten an deren Willen ihr wahres Können unter Beweis zu stellen. Das ließen sich die Jungs nicht zwei Mal sagen. Die zweite Halbzeit wurde deutlich aggressiver angegangen, der Gegner konnte nicht mehr kombinieren und so erspielten wir uns auch die entsprechenden Chancen. In der 37. Minute wurde erneut Marlon Kaiser im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen 9 Meter verwandelte diesmal Liam Gerhardt absolut sicher. In der offensiven Drangphase wurde leider zwei Mal vergessen zu verteidigen und der FV 09 zog in der 45. und 47. Spielminute auf 1:5 davon. Plötzlich hieß es jeder Schuss ein Treffer denn zweimal Marlon Kaiser und nochmals Liam Gerhardt verkürzten in den letzten Minuten auf 4:5. Leider kam dieses Aufbäumen etwas zu spät sodass am Ende eine unglückliche Niederlage hingenommen werden musste. Aber Kopf hoch Jungs, das kann mal passieren und die Leistung vor allem im zweiten Abschnitt macht Lust auf mehr!!!

Es spielten: Julian Moser, Raphael Schaffer, Moritz Schneck, Silas Schaich, Marlon Kaiser (2 Tore), Liam Gerhardt (2 Tore), Eryk Zyzak und Felix Mayer

 

E2-Jugend

Nicht viel zu holen gab es für die E2 in der englischen Woche nach den Osterferien: Gegen die beiden in der Tabelle führenden Bempflingen und Oberensingen mussten wir mit 7:3 und 9:3 jeweils Niederlagen hinnehmen. Trotz der deutlichen Ergebnisse muss man den Jungs ein Kompliment machen, wie sie sich gegen die jeweils jahrgangsälteren wehrten.

Den Auftakt bildete das Spiel am Mittwoch in Bempflingen. Noch nicht ganz auf dem Platz angekommen, stand es nach 2 Minuten bereits 2:0 für den Gegner. Das sollte ein Weckruf sein, danach konnten wir das Spiel offener gestalten und machten sogar den Ausgleich. Leider mussten wir noch vor der Halbzeit das 3:2 hinnehmen. Die Aufholjagd hatte dann aber viel Kraft gekostet, am Ende konnten wir über das 7:3 noch ganz froh sein. Ein Extralob an Luca, der viele Schüsse entschärfen konnte – tolle Paraden! Trotz der Gegentore: Das ganze Team konnte wacker dagegenhalten!

Das Spiel beim Tabellenführer in Oberensingen begann gut, mit schönem Passspiel konnten wir den Ball teilweise gut in unseren Reihen halten. Mit zunehmender Spieldauer setzen sich die Großen jedoch dann körperlich durch und schossen aus jeder Lage. Einen Gegenspieler bekamen wir nicht in den Griff, der dann auch einen Hattrick zum 7:1 Halbzeitstand beisteuerte. Ziel für Halbzeit 2 war eine zweistellige Niederlage zu vermeiden, was dann auch super gelang. Beim 2:2 der zweiten 25 Minuten war dann unter anderem auch eine super Kombination über 7 Stationen dabei, die mit einem klasse herausgespielten Tor endete. Den „Großen“ Torschützen aus Halbzeit 1 ließen wir mit einigen Umstellungen nicht mehr ins Spiel kommen, so dass wir unser gesetztes Ziel erreichten. Trotz der großen Hitze kämpften alle tapfer bis zum Schlusspfiff – toll gemacht.

Nächsten Samstag geht es im letzten Vorrundenspiel gegen Neckarhausen, Spielbeginn um 12.15 Uhr in Altdorf – wir freuen uns über viel Publikum!

 

Derbysieg gegen Roigl

Details

TSV Raidwangen I vs. TSV Altdorf I 2:3

Das Spiel gibt es auch als Zusammenfassung von der Nürtinger Zeitung auf Video. Link: https://vimeo.com/264946237

Das Lokalderby in Raidwangen stand vergangenen Sonntag für die Mannen in Schwarz/Weiß an. Bei perfektem Fußballwetter entwickelte sich von Anfang an eine kampfbetonte Partie, in welcher jedoch deutlich zu sehen war, dass die Altdorfer gewillter waren das Spiel zu gewinnen und somit auch in der Tabelle an dem Nachbarn vorbei zu ziehen. Die ersten Minuten spielten sich jedoch hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab und beide Mannschaften tasteten sich zunächst einmal ab. Das erste Mal brenzlig wurde es vor dem Tor von Nico Muthny nach 15 Minuten, eine Flanke aus dem Halbfeld konnte der Raidwänger Daniel Stemmer nicht richtig kontrollieren und sein Abschluss war schlussendlich zu harmlos um Muthny vor größeren Probleme zu stellen. Auf der Gegenseite fand Luca Kleiß im Torhüter der Raidwänger aus kurzer Distanz seinen Meister. Nach 30. Minuten die riesen Gelegenheit um in Führung zu gehen, nach einer Flanke von Flügelflitzer Abdul Azzam hatte Jannick Wenzelburger die Chance aus 8 Metern, sein Abschluss wurde jedoch von Patrick Hoss im Tor der Raidwänger bravourös vereitelt und auch der Nachschuss, ebenfalls von Wenzelburger konnte von der Linie gekratzt werden. So ging es mit einem gerechten Null zu Null in die Halbzeit. Spielertrainer Michael Kurz fand in seiner Halbzeitansprache wohl die richtigen Worte, den keine 30 Sekunden nachdem die zweite Halbzeit angepfiffen wurde, schlug der Ball bereits im Tor der Raidwänger ein. Julien Grech fasste sich aus gut 25 Metern ein Herz, sein Gewaltschuss war wunderbar platziert und landete im linken oberen Eck des Tores. Nach der schnellen Führung im zweiten Durchgang drängten die Altdorfer auf das nächste Tor. Nach einer guten Stunde wurde Johannes Zappke regelwiedrig im Strafraum von den Beinen geholt, der fällig Elfmeterpfiff blieb jedoch aus und Luca Kleiß scheiterte im Anschluss abermals am Torhüter der Heimelf. In der 67. Spielminute dann doch das 2:0. Nach einer Flanke von Felix Rambow, der nach einer Verletzung sein Comback feierte, konnte Kapitän Florian Jung die Unordnung der Raidwänger ausnutzen und staubte aus 11 Metern ab. Doch keine 10 Minuten später der unnötige Anschlusstreffer, mit der ersten Gelgenheit im zweiten Abschnitt, Raidwangens Kapitän Thomas Bachmann köpfte eine Flanke aus kurzer Distanz ein. Doch Altdorf antwortete prombt, Johannes Zappke steckte auf Dennis Stutz durch, dieser wurde beim Versuch den Torwart zu umkurven von selbigen niedergestregt, wieder blieb der folgerichtige Elfmeterpfiss aus, Felix Rambow ließ sich jedoch nicht beirren und nutzen den Abpraller zum 3:1. In den letzten 5. Spielminuten machten es die Altdorfer unnötig spannend, die Vielzahl an guten Kontermöglichkeiten konnte man nicht mehr sauber ausspielen und die Raidwänger rochen noch einmal Lunten. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit köpfte der Raidwänger Marco Schott den Ball ans Quergebälk. Bereits in der Nachspielzeit musste man doch noch den Anschlusstreffer hinnehmen, der eingewechselte Raidwänger Kim Frick traff aus spitzem Winkel. Dies war jedoch die letzte nennenswerte Aktion im Spiel und so konnte man das prestigeträchtig Derby verdientermaßen gewinnen und zog in der Tabelle an den Raidwängern vorbei auf den 6.Platz

 

Nächsten Partien:

So. 22.04.18 TSV Altdorf I vs. TSV Oberensingen II 15:00 Uhr

So. 22.04.18 TSV Altdorf II vs. TSV Altenriet 13:00 Uhr

Altdorf verliert in Grafenberg

Details

TSV Grafenberg vs. TSV Altdorf 3:1

Am letzten Spieltag gastierte die erste Mannschaft des TSV Altdorf auf dem Sportgelände des Tabellenzweiten in Grafenberg. Nachdem man gegen Dettingen und Catania jeweils einen Punkt holte, wollte man auch dieses Mal gegen eine der ersten drei Mannschaften punkten. So ging man mit viel Eifer in das Spiel und nahm sich vor nach langer Zeit mal wieder Punkte aus Grafenberg mitzunehmen.

So waren die Altdorfer zu Beginn der Partie auch die spielbestimmendere Mannschaft. Man hatte die größeren Spielanteile nach vorne und kam so immer wieder in die Nähe des Grafenberger Keepers. In der Anfangsphase hatte man dann auch nach einigem Tumuld im gegnerischen Strafraum die erste Chance, doch Christian Müller konnte seinen Schuss aus 10 Metern nicht im Tor unterbringen und so gab es nur Eckstoß, der allerdings nichts einbrachte. Grafenberg war an diesem ersten heißen Spieltag mit über 20 Grad ebenso um Spielkontrolle und einen ruhigen Aufbau bemüht wie die Altdorfer. Doch durch das gute Spiel gegen den Ball konnten immer wieder Bälle im Mittelfeld erobert werden und in die Spitze gespielt werden. In der 25. Minute folgte dann der nächste Weckruf von den Spielern um Trainer Michael Kurz. Johannes Zappke konnte nach guter Vorarbeit über außen einen Abschluss aus knapp 18 Metern verzeichnen. Sein Kracher landete allerdings nur an der Latte und ging nicht über die Torlinie. Zwei Minuten später hatte Grafenberg die erste nennenswerte Torchance. Der Schuss ging allerdings doch ein ganzes Stück am Tor von Muthny vorbei. Nach einer halben Stunde hatte der Gastgeber dann einen Eckstoß, der nicht entscheidend geklärt werden konnte. Und so konnte Kevin Schwarz durch ein Traumtor, per Fallrückzieher den Ball im linken oberen Toreck unterbringen. Viel mehr passierte nicht mehr in der ersten Halbzeit und so ging man mit einem unglücklichen Rückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich in der Anfangsphase dann deutlich ausgeglichener. Die Grafenberger bekamen durch die Führung nun mehr Selbstvertrauen und konnten befreiter aufspielen. Es dauerte allerdings doch eine ganze Weile bis die ersten großen Chancen entstanden. Die erste hatte der Topstürmer der Heimmannschaft. Nach einem Pass durch die Mitte konnte Frieder Geiger relativ frei auf Muthny zulaufen, umkurvte diesen und wurde bei seinem Schuss in letzter Sekunde überragend von Florian Jung geklärt, der im Vollsprint hinterher eilte. Kurz darauf war es wieder Geiger der aufs Tor zulief. Doch sein Abschluss konnte von Muthny erneut glänzend entschärft werden. Wie es oft im Fußball ist, wenn man seine Torchancen nicht nutzt, kassiert man auf der Gegenseite das Tor. So konnte Altdorf durch Dominic Ruopp, nach einem Freistoß von der rechten Seite, den nicht ganz unverdienten Ausgleichstreffer per Kopf erzielen. Altdorf war nun wieder besser im Spiel und hatte weitere Chancen, welche allerdings ebenfalls nicht genutzt werden konnten. So passierte Altdorf das gleiche wie den Gastgebern und man kassierte in der 78. Minute das Gegentor zum 2:1. Nach einem Freistoß setzte man nicht richtig nach, so dass ein Grafenberger aus 16 Metern abziehen konnte. Den Schuss konnte Muthny nicht festhalten und Geiger reagierte am schnellsten und konnte den Abpraller im Tor unterbringen. Nach diesem erneuten Rückschlag versuchte man noch einmal alles. Doch wieder konnten zwei/drei Torchancen nicht in Bares umgemünzt werden und kassierte kurz vor Schluss einen Konter, der dann mit dem 3:1 durch Gugel die Entscheidung brachte. 

Nach einer guten Vorstellung waren es wieder kleine Fehler die Punkte kosteten. Diese darf man sich vor allem gegen ein Spitzenteam nicht leisten, da diese sonst eiskalt ausgenutzt werden. So konnte Grafenberg letztlich einen schweren Arbeitssieg einfahren und gewann am Ende durch cleveres Verhalten nicht unverdient. Das nächste Spiel findet ebenfalls auswärts statt. Der TSV Altdorf gastiert hier zum Derbykracher in Raidwangen, wo man nun unbedingt den ersten Sieg der Rückrunde einfahren will.

 

Die zweite Mannschaft hatte vergangenes Wochenende Spielfrei.

Nächsten Partien:

So. 15.04.18 TSV Altdorf I vs. TSV Raidwangen I 15:00 Uhr

So. 15.04.18 TSV Altdorf II vs. TSV Raidwangen II 13:00 Uhr

4. Unentschieden im 5. Spiel

Details

TSV Altdorf vs. SPV 05 Nürtingen 2:2

Bei frühlingshaften Temperaturen bekamen es die derzeit auf Tabellenplatz 6. rangierenden Altdorfer auf dem heimischen Wasen mit den sehr gut in die Rückrunde gestarteten Nürtinger Teilörtlern zu tun. Von Anfang an versuchten man den SPV nicht ins Spiel kommen zu lassen und drang die Gäste in die eigene Hälfte. Nach einigen Chancen, die allerdings meist schon im Ansatz vergeben wurden, war es Winterneuzugang Abdul Azzam vorbehalten das 1:0 zu markieren. Nach einem langem Abschlag von Muthny, setzten sich Azzam durch und schob locker zur Führung ein. Die Altdorfer blieben auch nach der Führung weiter am Drücker und versuchten sofort das 2:0 nachzulegen. Bereits zwei Minuten nach der Führung die Gelegenheit die Führung auszubauen. Luca Kleiß wurde im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt und verschaffte so Dennis Stutz die Chance aus 11 Metern.Der sonst so treffsichere Stutz scheiterte, als der Schiedsrichter jedoch aufgrund des zu frühen in den Sechzehner laufen einiger Gästeakteure den Strafstoß wiederholen ließ, entschied man sich im Lager der Altdorfer den Schützen zu wechseln. Doch auch Johannes Zappke fand in Gästetorhüter Zahlik seinen Meister. Auch in der nächsten Aktion war Zahlik wieder zur Stelle, Luca Kleiß war um Haaresbreite langsamer als der Torspieler der Rossdorfer. So ging es mit einer verdienten Führung, die allerdings um mindestens ein Tor zu niedrig ausfiel, in die Kabine. Nach dem Halbzeitsprude kamen die Gäste besser ins Spiel, die erste Chance war jedoch wieder auf der Altdorfer Seite zu verbuchen. Kleiß wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, dieser legte quer und Sturmpartner Stutz schob am leeren Tor vorbei. In der 65. Spielminute der verdiente Ausgleich, nach einer Flanke wurde überlegt abgelegt und Gästekapitän Deniz Turan schloss trocken ab. Nun waren die Gäste das bessere Team und versuchten das Spiel zu drehen. Dies gelang dann auch in der 81. Spielminute. Einen Freistoß an der Strafraumgrenze verwandelte abermals Turan schön unter die Latte. Als das Spiel entschieden schien kam die Heimelf doch nochmals zurück und bereits in der Nachspielzeit wurde den Mannen des Heimvereins nochmals ein Elfmeter zugesprochen. Nach einem deutlichen Handspiel im Strafraum trat erneut Stutz vom Punkt an. Diesmal behielt er jedoch die Oberhand im Duell aus 11 m und verwandelte zum schlussendlich gerechtem Unentschieden. Nach dem dritten Remis in folge verharrt man im Moment ein wenig auf einer Stelle, nun geht es nach dem Osterwochenende zum aktuellen Tabellenführer nach Grafenberg, bei welchem versucht wird den ersten dreier im Kalenderjahr zu ergattern. Das man mit den Topteams der Liga mithalten kann, zeigte man bereits beim 3:3 vergangenen Donnerstag.

 

Unentschieden gegen den Tabellenzweiten!

Details

SF Dettingen vs. TSV Altdorf 3:3

Am vergangenen Donnerstag musste man zu den starken Sportfreunden aus Dettingrn reisen, welche als aktuell Tabellenzweiter noch berechtigte Hoffnungen auf den Platz an der Sonnen und den damit verbundenen direkten Aufstieg hegen. Trotz teilweise starkem Schneefall begannen beide Mannschaften mit offenem Visier. In der 9. Minuten dann bereits die Führung der favorisierten Hausherren, nach einem Eckball war Weigang zur stelle, aus dem Getümmel heraus markierte er das 1:0. Danach zogen sich die Dettinger zurück und die Mannen aus Altdorf waren zumindest optisch Überlegen, verstanden es aber zu diesem Zeitpunkt nicht, Torchancen zu kreieren. In der 20. Spielminute die riesen Chance für die Teckstädter die Führung auszubauen. Nach einem schnellen Tempogegenstoß tauchte Toptorjäger Tim Lämmle vor Nico Muthny auf, der die Chance aber bravourös vereitelte. In der 30 Minute tauchten die Altdorfer zum ersten mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf.Nach einer Freistoßflanke von Manuel Kurz ließ sich Dennis Stutz nicht zweimal bitten und köpfte frei stehend am langen Pfosten ein. Doch die Freude über den Treffer hielt nicht lange, keine 10. Minuten später die erneute Führung des Tabellenzweiten. Wieder konnte man eine Ecke nicht sauber klären und so staubte Florian Gautsch zum 2:1 ab. Dennis Stutz jedoch war es vorbehalten die letzte Chance der ersten Halbzeit zu nutzen. Nach einem Foul im Sechzehner, trat der gefoulte selbst an und verwandelte souverän. So ging es aus Sicht der Altdorfer mit einem schmeichelhaften 2:2 in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause präsentierten sich die Mannen um den immer noch verletzten Spielertrainer Michael Kurz deutlich wacher und agiler. Nach 5 gespielten Minute die riesen Chance zur Führung, nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde Christian Müller freigespielt, diesem versagten allerdings die Nerven und so schob er den Ball aus 5 Metern übers Tor. Die Altdorfer waren nun spürbar gewillt die Führung zu erzielen. Verpassten aber die zahlreichen Gelegenheit zu verwerten, so scheiterte beispielhaft Dennis Stutz zweimal aus spitzen Winkel. So kam es wie es kommen musste, die Dettinger nutzten die erste Gelegenheit im zweiten Durchgang zur neuerlichen Führung. Auch das dritte Gegentor fiel nach einem Eckball, Joachim Weber sprang am höchsten und schedelte das Spielobjekt zum 3:2 ein. Mit der schönsten Kombination im Spiel belohnten sich die Wasenkicker aus Altdorf mit dem Ausgleich. Johannes Zapke fand Luca Kleiß, welcher mit der Sohle Jannick Wenzelburger freispielte, dieser schob eiskalt zum verdienten Remis ein. Dies letzte Aktion gehörte den Dettingern, wieder kamen Sie nach einem Eckball vor das Tor von Muthny, der anschließende Kopfball strich allerdings knapp über die Latte. Aufgrund des deutlichen Chancen plus in Halbzeit zwei wäre ein Sieg nicht unverdient gewesen, jedoch sollte einem der Auftritt gegen das Spitzenteam aus Dettingen Mut für die anstehende Spiele machen.

Rennschnecken

Details

Zum Bodystyling gehören nicht nur Kraftübungen sondern auch Ausdauer. Und so machten sich einige Gruppenteilnehmer auf zum AOK Frauenlauf. Mit viel Spaß haben alle das Ziel erreicht.

Jahresfeier 2018

Details

Nach der guten Resonanz im letzten Jahr, fand die Jahresfeier des TSV Altdorf auch 2018 wieder an einem Samstagnachmittag statt. Am 17.03.2018 war es soweit. Um 15:00h öffnete die Altdorfer Gemeindehalle und war kurze Zeit gut gefüllt. Bev

or das Programm um 16.00 Uhr startete, konnte man sich bei Kaffee und Kuchen stärken.

Zu Beginn zeigte das Eltern-Kind Turnen ihre Balance und Ihren Mut im Bodenturnen. Das erste Mal tänzerisch wurde es bei der Mädchen und Buben der Gruppe I. Eine Aufführung passend zum Schneefall am darauffolgenden Tag zeigte das Bubenturnen Gruppe II mit dem "Bobfahrerlied".
Die Gruppe III des Bubenturnens zeigte eine Supertalentshow. Lilli und Milena vom TB Neckarhausen hatten einen Gastauftritt, wobei sie ihre Klasse in der Bodenakrobatik zeigten. Gewagte Sprünge der Bubenturngruppe 4 beim "Trampolinturnen" folgent anschließend. Danach kamen nochmals Milena und Lilli auf die Bühne und zeigten ihr Talent in der Balkenakrobatik. Zum Abschluss sorgte nochmals die Alten Herren mit dem "Zwergentanz" für tolle Unterhaltung.
Fast schon traditionell war der Abschluss mit der Verlosung der Hauptpreise auf der Bühne der Gemeindehalle. Im Anschluss blieb man in geselliger Runde, bestens bewirtet durch das TSV Küchenteam, noch beisammen. Ein Dankeschön geht an alle Helfer/innen und Gönner des TSV ohne die die Jahresfeier nicht zustande kommen könnte. Zudem noch einen besonderen Dank an Bastian Luithardt für die Bilder!

 

 

Hallenturnier E-Jugend

Details

SG Altdorf/Raidwangen erobert Neckartailfingen

Am vergangenen Sonntag fand für die E-Junioren der SG Altdorf/Raidwangen das das letzte Turnier der Hallenrunde auf dem Programm. Die beiden Mannschaften der Jahrgänge 2007 und 2008 starteten beim 2. Sparkassencup des TSV Neckartailfingen in der Liebenauhalle.

Die E1-Junioren starteten in der Gruppe A gegen die Young Boys aus Reutlingen ins Turnier. Gleich zu Beginn zeigten wir, dass es für uns nur ein Ziel gab, nämlich mit einem Sieg den Grundstein für ein gutes Turnier zu legen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und durch Treffer von Marlon Kaiser, Liam Gerhardt und Silas Schaich konnten wir verdient mit 3:0 gewinnen. Als nächstes stand das Duell gegen den amtierenden Bezirksmeister TSV Köngen auf dem Programm. Bei den Meisterschaften zeigte uns Köngen noch unsere Grenzen auf, diesmal wollten wir es besser machen. Leider gingen die ersten Minuten klar an den TSV Köngen, sie schnürten uns in der eigenen Hälfte ein und gingen nicht unverdient in Führung. Nur einmal kurz geschüttelt übernahmen wir nun mehr Verantwortung und Marlon Kaiser konnte in der Folge den Ausgleich erzielen. Nach weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten prallte der Ball während eines Köngener Angriffs an unserer Defensivreihe ab und fiel Marlon Kaiser direkt vor die Füße. Er fasste sich ein Herz und zog allein auf das Tor der Köngener zu. Vor dem Tor behielt er die Nerven und erzielte die Führung für unsere Farben. Die Köngener waren nun angestachelt und drängten auf den Ausgleich. Einen Schuss hielt unser Torhüter Julian Moser sehenswert, verletzte sich aber dabei an der Hand, parierte aber verletzt auch den Nachschuss mit dem Fuß ehe er verletzt ausgewechselt werden musste. Unser Ersatzkeeper Andy Stephan hielt für die restliche Spielzeit den Kasten sauber und somit siegten wir mit 2:1. Gegen die SG ANTS entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Von Beginn an schnürten wir den Gegner an dessen Tor ein und erspielten Chance um Chance. Treffer von Liam Gerhardt, Marlon Kaiser und Andy Stephan führten zu einem am Ende ungefährdeten 3:0 Erfolg. Im letzten Spiel gegen den TSV Wäldenbronn Esslingen wollten wir den Einzug ins Finale klar machen. Auch die Esslinger wurden von uns zu Beginn regelrecht an die Wand gespielt. Zwei Treffer von Marlon Kaiser, sowie je ein Treffer von Liam Gerhardt und Silas Schaich brachten auch in dieser Partie einen klaren Erfolg.

Der jüngere Jahrgang der SG Altdorf/Raidwangen startete in der Gruppe B. Auch bei den Jungs der E2 hieß der Auftaktgegner TSG Young Boys Reutlingen. Die SG´ler zeigten dem Gegner die Schranken auf und gewannen hochverdient mit 1:0 (die einzelnen Torschützen des Jahrgangs 2008 sind dem Verfasser leider nicht bekannt). Zweiter Gegner war der FC Unterensingen. Auch in diesem Spiel waren die Jungs der SG Altdorf/Raidwangen drückend überlegen und konnten 4 sehenswerte Treffer erzielen während kein Gegentor hingenommen werden musste. Das dritte Spiel gegen die SG ANTS II sollte ebenfalls bereits richtungsweisend für den Gruppensieg sein. Die Jungs wurden vom Trainergespann sehr gut eingestellt und behielten gegen die Gastgeber mit 2:0 die Oberhand. Das letzte Spiel gegen den TB Neckarhausen war bereits ein Schaulaufen, da der Gruppensieg und somit der Einzug ins Finale bereits unter Dach und Fach war. So wurden entsprechend Ressourcen geschont und man spielte mit ein wenig angezogener Handbremse. Aber auch hier gelang den Jungs der E2 ein hochverdienter und nie gefährdeter 1:0 Sieg.

Somit lautete das Finale bei diesem Turnier SG Altdorf/Raidwangen I gegen SG Altdorf/Raidwangen II. Die Jungs beider Teams kennen sich natürlich in- und auswendig und so konnten sich die Teams natürlich entsprechend aufeinander einstellen. Der ältere Jahrgang nahm zu Beginn der Partie das Heft des Handelns in die Hand und erspielte sich ein klares Übergewicht. Die Jüngeren kämpften aber aufopferungsvoll und verhinderten einen Rückstand mit einer tollen Defensivmoral. Nach der Hälfte der Spielzeit konnten „die Großen“ ihre Überlegenheit nutzen und gingen durch Liam Gerhardt mit 1:0 in Führung. Weitere Treffer durch Marlon Kaiser und Andy Stephan ließen den Abstand auf 3 Tore anwachsen. Doch die Jungs der E2 gaben niemals auf und wurden für ihre Mühen durch den Anschlusstreffer von Mats Berger auch belohnt. Der Treffer zum 1:3 kam allerdings etwas zu spät und so behielten die Älteren am Ende die Oberhand. Beide Teams zeigten in diesem Turnier was für tolle Fußballer in den beiden Jahrgängen kicken! Herzlichen Glückwunsch zu Eurer hervorragenden Leistung. Vielen Dank auch an die Fans, die beide Teams in jeder Situation lautstark nach vorne peitschten.

Es spielten für die E1: Julian Moser, Moritz Schneck, Andy Stephan, Marlon Kaiser, Silas Schaich, Liam Gerhardt, Eryk Zyzak und Luis Dworak

Für die E2: Luca Geyer, Tim Schaich, Tom Speidel, Kian Kochendörfer, Mats Berger, Mika Nothdurft, Hannes Gauger und Maximilian Flamm

 

Jugendturniere F-Jugend

Details

Am 18.02 nahmen wir am eigenen Turnier des TSV Raidwangen teil. Austragungsort war die Neckarsporthalle in Nürtingen. Die Jungs starteten mit einem klaren 8:1 gegen den

TSuGV Großbettlingen 2 in das Turnier. Nach einem 1:1 gegen den TSV Jesingen und einem 2:2 gegen den TSV Harthausen zogen wir als erster in unserer Gruppe ins Viertelfinale ein. Dort war der TSV Linsenhofen unser Gegner. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir uns dann mit 4:1 durchsetzen und waren im Halbfinale angelangt. Dort trafen wir wieder auf den TSV Jesingen der uns aus der Vorrunde schon bekannt war. Leider hatten die Jesinger ihr Visier besser eingestellt und trafen mit ihren ersten Schüssen ins Schwarze. So mussten wir uns mit 1:3 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 ging es gegen den TSV Harthausen heiß her, letztendlich konnten wir uns im 9-Meter schießen mit 6:5 durchsetzen und hinter dem TSV Neckartailfingen und dem TSV Jesingen einen tollen 3. Platz erreichen.

 

In Grötzingen fand am 25.02.2018 der Aichbachwasen-Cup statt. Mit einem anderen Turniermodus als gewohnt spielten wir in der Vorrunde gegen den TSV Grötzingen 2 und den TSV Harthausen.

Leider reichte ein 4:0 gegen Grötzingen und ein 1:1 gegen Harthausen nicht zum Gruppensieg, so zogen wir als Gruppen zweiter nicht in die Championsleague sondern in den Uefa-Cup ein. Die Gruppen dritten spielten in der Bundesliga Gruppe. Nach einem 2:1 Sieg gegen die Spvgg Schlaitdorf und einer knappen 0:1 Niederlage gegen den TSV Grötzingen 1, half auch der 3:1 Sieg gegen den SV Vaihingen nichts und so beendeten wir das Turnier als zweiter in der Uefa-Cup Gruppe.

 

Das letzte Turnier dieser Hallenrunde spielten wir bei unseren Nachbarn aus Neckartailfingen.

Am 03. März traten wir mit 2 Mannschaften an. Wir teilen unsere Mannschaften wieder in gleichstarke Teams ein und waren leider nicht in der Lage die Plätze 1 oder 2 in der Gruppe zu erreichen, die zur Teilnahme am Halbfinale berechtigten. Altdorf/Raidwangen 1 wurde Gruppen vierter und Altdorf/Raidwangen 2 Gruppen dritter.

Ergebnisse:  Altdorf/Raidwangen 1 : Young Boys Reutlingen 0:2, Altdorf/Raidwangen 1 :  SPV 05 Nürtingen 2:0, Altdorf/Raidwangen 1 : TV Hochdorf 0:1, Altdorf/Raidwangen 1 : TB Neckarhausen 0:0

Altdorf/Raidwangen 2 : TSV Neckartailfingen 0:3, Altdorf/Raidwangen 2 : Spvgg Schlaitdorf 1:0, Altdorf/Raidwangen 2 : TSV Harthausen 0:1, Altdorf/Raidwangen 2 : TSV Grötzingen 5:1.

Trotzdem können wir von einer erfolgreichen Hallenrunde sprechen an denen unser Mädel und die Jungs einige Pokale und Medaillen einheimsen konnten.

 

 

 

Vielen Dank an alle Eltern, Omas, Opas und alle anderen Zuschauer die uns tatkräftig bei den Turnieren angefeuert und unterstützt haben.

Am 24.03.2018 geht es bereits draußen weiter und wir freuen uns über alle Fans.

 

So macht es Spaß!!!

Matthias & Rainer

Jahreshauptversammlung des TSV Altdorf

Details
Matthias Bader geht in die 6. Amtszeit als 1.Vorstand

 

ALTDORF (mgo) Am 09.03.2018 fand in der Vereinsgaststätte Altdorfer Wasen die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt.  Vor der Kulisse von 55 Mitgliedern und Besuchern nahm die Versammlung einen harmonischen und zügigen Verlauf.

 

Der 1. Vorsitzende Matthias Bader konnte neben den anwesenden Mitgliedern besonders die zweite stellvertretende Bürgermeisterin Frau Güller Erdogan, sowie die anwesenden Gemeinderäte Sandra Deuschle, Werner Schweitzer und Stefan Röper begrüßen, genauso wie die Vertreter der örtlichen Vereine Gerhard Wenzelburger (Obstbauverein) und Stefan Röper (Sängerbund), Steffen Zeitler von der ev. Kirchengemeinde und den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Daniel Schaich, sowie den TSV-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle.

Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Marianne Lang, Hugo Thumm, Herman Hasenohr, Karl Ölkrug und Wilhelm Wick.

 

Matthias Bader zog in seiner Begrüßung eine positive Bilanz des abgelaufenen Vereinsjahres. Er bedankte sich besonders bei allen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme an der Ende 2017 durchgeführten Mitgliederbefragung. Der TSV Altdorf bat in einem Fragebogen alle Mitglieder des TSV und die Anwohner Altdorfs um Ihre Meinung zu aktuellen Themen und zu Zukunftswünschen rund um den Verein. Eine Antwortquote von über 25% bei mehr als 630 ausgegebenen Mitgliederfragebögen liegt weit über den Erwartungen und den durchschnittlich üblichen Rückläufern.

Weiter ging der erste Vorsitzende auf das Ehrenamt im Vereinsleben ein. Ohne die ehrenamtliche Beteiligung der Mitglieder kann und wird ein Sportverein wie der TSV Altdorf nicht existieren können. Im Namen des Vereins bedankte sich Bader bei allen Ehrenamtlichen.

 

Schriftführer Manuel Golker lies in seinem Bericht das vergangenen Vereinsjahr Revue passieren und informierte alle Anwesenden detailliert über das, was man gemeinsam erlebte. Die großen Veranstaltungen wie die Jahresfeier im März, das Sportwochenende Ende Juni und der Altdorfer Bronnahock im August sind feste Größen im Altdorfer Gemeindeleben und darüber freut sich der TSV. Nicht ganz so erfolgreich gestalten konnte man das Altdorfer Herbstfest Anfang November, weshalb auch entschieden wurde, dass diese Veranstaltung keine Fortsetzung in 2018 findet.

 

Kassier Alexander Flamm erörterte sämtliche Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die finanzielle Basis des Vereins ist sehr gut. Lediglich für Instandhaltungsarbeiten am vereinseigenen Sportheim wurden die Rücklagen etwas geschmälert.

Die Kassenprüfer Bernd Jung und Karl Heinz Deuschle bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

 

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

 

Turnwart Michael Dannenberg berichtet stellvertretend für sich , Bettina Greiner und Arved Frommberger. Zu dritt haben Sie das Amt des Turnwarts übernommen, Er ging in seinem Bericht auf den Erfolg der Jahresfeier ein und freut sich auch dieses Jahr wieder auf diese Veranstaltung.

Dannenberg berichtete stolz von 23 Gold- 21 Silber- und 12 Bronzemedaillen, die beim Vereinsabturnen im Juni erreicht wurden. Michael Dannenberg informierte über die Trainingszeiten der Kinder und Jugendgruppen, sowie die der Gruppen Frauenturnen und Bodystyle.

 

Die Jugendleiter Sascha Kohler und Tim Schmitz freuen sich drüber, das der TSV Altdorf zusammen mit seinen Partnern dem TSV Raidwangen und der TSuGV Großbettlingen in allen Altersklassen Mannschaften stellen kann. Das Ergebnis der vergangen Spielzeiten in den Altersklassen der E bis A-Jugend war sehr erfolgreich und man konnte eine Meisterschaft sowie zwei Vizemeisterschaften feiern.

 Seit einigen Jahren gibt es bei den Bambinis, den Knirpsen sowie bei der F-Jugend keine Wertung mehr. Man trifft sich zu Spieltagen, an denen mehrere Mannschaften teilnehmen und der Spaß anstelle des Ergebnisses im Vordergrund steht. Auch der TSV Altdorf  war Ausrichter diverser Spieltage, die alle gut über die Bühne gingen, was nicht zuletzt an der Super Organisation durch Trainer und Eltern lag.

Der neue Spielleiter der aktiven Fußballer Jannick Wenzelburger berichtete vom erfolgreichen 7. Platz in der Kreisliga A Staffel II der ersten Mannschaft. Erwähnenswert hier ist, dass man mit 45 Punkten am Ende der Runde mehr Punkte als je zuvor in der Kreisliga A auf dem Konto hatte. Die zweite Mannschaft erreichte mit 21 Punkten den 11. Tabellenplatz. Zur Saison 2017/2018 wurde die Mannschaft mit sieben Neuzugängen verstärkt. Nach einer Vorrunde mit Hochs und Tiefs steht man aktuell auf einem guten 5. Tabellenplatz. In einer starken Kreisliga B Staffel IV findet sich die zweite Mannschaft auf dem 12. Tabellenplatz wieder.
Jannick Wenzelburger bedankte sich bei allen Funktionären, Spielern, Gönnern, Unterstützern und Sponsoren für die Unterstützung ebenso wie bei seinem Vorgänger Benjamin Löffler für die Vorarbeit und die Einarbeitung.

Die Gemeinschaft und die Geselligkeit bilden den Mittelpunkt des Geschehens der Fussball AH. So konnte man unter anderem von einem rundum Gelungenen Ausflug ins Silbertal berichten.

Die zweite stellvertretende Bürgermeisterin Güller Erdogan schlug die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Bei Ihrer Ansprache bedankte er sich bei der kompletten Vereinsleitung für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr.

Die Wahlen wurden auf Beschluss der Versammlung offen durchgeführt.

Die einstimmige Wiederwahl des ersten Vorsitzenden Matthias Bader bestätigte Bernd Jung als Wahlleiter.

Die weiteren Wahlen übernahm dann Matthias Bader selbst. hier wurden gewählt oder wiedergewählt. Manuel Golker als Schriftführer, Florian Jung als Pressewart, Jannick Wenzelburger als Abteilungsleiter Fußball aktiv, Tim Schmitz und Sascha Kohler als Jugendleiter Fußball, Michael Dannenberg als Turnwart, Michael Deuschle als Wirtschaftskassier, Karin Greschner als Hallenwirtschafterin, Margret Grimme und Severin Becher als Mitglieder des Festausschusses. Der Festausschuss wird ergänzt durch die neu gewählten Mitglieder Stefanie Sommer und Achim Iannucci. Weiter wurden in den Ausschuss gewählt Matthias Deuschle als Gebäudewart und Markus Henzler.

Eine weitere Veränderung gab es bei den Kassenprüfern. Rudi Mayer übernimmt für Karl-Heinz Deuschle. In seinem Amt bestätigt wurde Bernd Jung ebenfalls als Kassenprüfer.

 

Abschließend gab der 1 Vorsitzende einen Ausblick auf das kommende Jahr 2018.

 

 

   

Yoga

beim TSV-Altdorf

   

Altdorfer Wasen

Schwäbische und Griechische Küche

jeden Dienstag bis Sonntag

direkt am Sportplatz des TSV-Altdorf

   

Vereins-Termine  

Keine Termine
   
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2