Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

Fußball  

   
   

Aktuelles von den Aktiven

Kantersieg TSV Altdorf

TSV Altdorf vs. FV09 Nürtingen II 9:2

SG Altdorf/Großbettlingen vs. SV Nabern II 3:4

 

Nächste Partien 05.11:

TSV Neckartenzlingen vs. TSV Altdorf 14:30 Uhr

TSV Ötlingen II vs. SG Altdorf/Großbettlingen 12:30 Uhr

Bittere Niederlage gegen den TB Neckarhausen

TB Neckarhausen I vs. TSV Altdorf 5:3

TB Neckarhausen II vs. SG Altdorf/Großbettlingen 3:3

 

Nächste Partien 29.10:

TSV Altdorf I vs. FV09 Nürtingen II 15:00 Uhr

SG Altdorf/Großbettlingen vs. SV Nabern II 13:00 Uhr

Fußball Aktive

Nach dem der Saisonauftakt nicht geglückt war und man sich mit einem 1:1 Unentschieden gegen die Reservemannschaft der SG Aichtal zufriedengeben musste, sollten sich die Altdorfer keinen Ausrutscher mehr erlauben, um im Meisterschaftsrennen eine bedeutende Rolle zu spielen.

 

Nächste Partien:

So. 10.09.2023

TSV Harthausen II vs. TSV Altdorf I 13:00 Uhr

TSV Harthausen III vs. SG Altdorf/Großbettlingen 11:00 Uhr

Die Hoffnung lebt weiter – Führungsspieler mit entscheidenden Toren

Bei hochsommerlichen Temperaturen reisten die Wasenkicker um Coach Steffen Schrade zum TSV Neuenhaus auf den „Häfner Betzenberg“.
Das Spiel startete sehr verhalten, die Häfner hielten das Spieltempo gering und die Altdorfer passten sich dahingehend an. Die erste Chance des Spiels hatte der TSV Neuenhaus, doch der Fernschuss von Tim Lakatos ging einen halben Meter am linken Torwinkel vorbei. Auf der anderen Seite hatten aber auch die Wasenkicker ihre ersten Möglichkeiten, doch sowohl die Chancen von Adrian Höhn, Dennis Stutz als auch Florian Henzler konnten nicht verwertet werden oder wurden vom gegnerischen Torhüter Fischer vereitelt.
Mitte der ersten Halbzeit gab es eine Trinkpause, bei der Coach Schrade die Seinen aufwecken musste und neue taktische Vorgaben mit auf dem Weg gab. Nach und nach kam man etwas besser in die Partie, allerdings strahlte man nicht zu viel Torgefahr aus. So musste nach 40 Spielminuten ein Standard zur 0-1 Führung herhalten. Nach Foul an Stutz gab es halbrechts vor dem Strafraum einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Der Freistoß wurde von Jannick Wenzelburger als Flanke serviert, Kapitän Dominic „Niki“ Ruopp verwertete den Ball mit seinem rechten Fuß und markierte die Führung für die Wasenkicker.
Nach dem Seitenwechsel wurde man etwas zwingender, erneut musste ein Standardtor beim nächsten Torerfolg herhalten. Einen Ruopp-Freistoß von der Mittelinie vollendete Florian Jung sehenswert per Kopfballbogenlampe. Quasi im Gegenzug folgte dann der Schock für die Wasenkicker als ein Schuss der Gastgeber im Strafraum mit dem Arm geblockt wurde und der Schiedsrichter auf Handelfmeter entschied. Keeper Daniel Lübeck zeigte aber seine ganze Klasse und wehrte den Strafstoß von Gästekapitän Fritz ab. Dennoch waren die Häfner nun aktiver und konnten nach 65 Minuten durch Manuel Bahle auf 1-2 verkürzen. Glücklicherweise zeigten sich die Gäste nicht geschockt und konnten 3 Minuten später durch Dennis Stutz wieder den alten Abstand herstellen. Vorausgegangen war eine Balleroberung des stark aufspielenden Matthias Guy, die über 2 Stationen zu Henzler weitergeleitet wurde, der wiederum bediente Stutz per Steckpass und unser Toptorjäger blieb vor dem gegnerischen Tor gewohnt eiskalt. 10 Minuten vor Ende der Partie folgte der zweite Streich von Stutz als er eine starke Vorarbeit von Dome Luithardt souverän verwertete.
Unter dem Strich steht ein verdienter Auswärtserfolg, beim abschließenden Derby-Heimspiel nächsten Samstag um 16:00 gegen den TSV Raidwangen wird die Mannschaft alles reinwerfen und das ihr Möglichste tun, um ihr eigenes Zutun zur schwierigen Mission Relegationsplatz beizutragen. Hierbei freuen sich die Mannschaften auf zahlreiche Unterstützung, um gemeinsam unser Ziel zu erreichen.

Sieg gegen die Spfr Dettingen/Teck

*Der TSV darf weiterhin auf den Klassenverbleib hoffen! 1-0 Heimsieg gegen SF Dettingen*

In keinem anderen Spiel dieser bisherigen Saison wurde dem TSVA die Grenzen so aufgezeigt wie im Hinspiel in Dettingen. Dass das Hinspiel ein Ausrutscher war, wollte man am letzten Samstag zeigen und gleichzeitig die nächsten 3 Punkte im Kampf um den Klassenverbleib einfahren. Und genau das schaffte der TSVA: Man holte 3 Punkte mit einem schön herausgespielten Treffer durch Florian Henzler, einem gehaltenen Elfmeter von Daniel Lübeck, disziplinierter Abwehrarbeit und mannschaftlicher Geschlossenheit.

Altdorf legte stark los, scheiterte aber früh in der Partie am Aluminium: Dennis Stutz setzte einen stramm geschossenen Freistoß aus 20m ans Lattenkreuz (6. Minute). Eine weitere Großchance konnte wiederum Stutz nach Vorarbeit von Florian Jung nicht verwerten (18.). Danach auch ein Ausrufezeichen der Dettinger, doch Daniel Lübeck konnte den Dettinger Abschluss aus wenigen Metern stark entschärfen (27.).

Nach der Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften weiterhin nichts: Altdorf agierte aus einer disziplinierten Abwehr heraus und etwas tiefstehender mit Kontern, Dettingen versuchte es spielerisch, scheiterte aber regelmäßig gefährlich vor das Altdorfer Tor zu kommen. In der 67. Minute konnte Altdorf dann doch in Führung gehen: Eine Flanke von der linken Seite durch Jannick Wenzelburger fand im Strafraum in Florian Henzler den richtigen Abnehmer, der den Ball direkt mit einem Flachschuss versenkte. Nach dem Führungstreffer waren die Rollen noch klarer verteilt: Altdorf verteidigte noch mehr, Dettingen versuchte noch mehr anzugreifen. Einer der Angriffe führte zu einem berechtigten Elfmeter für die Gäste. Gabriele Rizzo scheiterte an Daniel Lübeck, der den ängstlich geschossenen Elfmeter souverän halten konnte (86.).

Am Ende reichte dies für den nächsten „Heimdreier" gegen einen sichtlich enttäuschten Gegner in einem fairen Spiel beider Mannschaften. In den kommenden zwei Wochen stehen die letzten beiden Spiele gegen „Häfner" und Raidwangen an. Auch hier zählen jeweils nur Siege! Die Mannschaft freut sich über jede*n Zuschauer*in!

Unentschieden gegen den Tabellen Zweiten

TSV Altdorf : AC Catania Kirchheim 0:0

Am vergangenen Donnerstag war der Tabellenzweite aus Kirchheim zu Gast auf dem Altdorfer Wasen. Vorab ein großes Kompliment an den jungen Unparteiischen, welcher souverän eine schwierige Partie leitete. Mit dem Rückenwind der letzten Spiele wollte die Mannschaft auch eine der Top-Mannschaften in der Liga ärgern. Durch das gesammelte Selbstbewusstsein startete sie furios in die erste Halbzeit, ein Schuss von Dome Luithardt blieb an der Latte hängen, bei einem möglichen Elfmeter an Dennis Stutz blieb die Pfeife stumm. 

Der Gegner tat sich gegen unsere gut organisierte Defensive schwer und konnte sich kaum Chancen erspielen. In der Nachspielzeit kam es zum Höhepunkt einer hitzigen Partie, der gegnerische Außenverteidiger versuchte per Tritt auf Brusthöhe Jannick Wenzelburger zu stoppen, dieser konnte glücklicherweise ausweichen, flankte und der gegnerische Abwehrspieler riss die Hände in die Luft und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Flo Jung übernahm die Verantwortung für seine Mannschaft und scheiterte leider an einem überragenden Torhüter des AC Catania. 

Die Mannschaft zeigte eine starke Leistung, auf der sich aufbauen lässt. Am Sonntag gastieren die Jungs beim Tabellenführer Türkspor Nürtingen. 

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung und wird weiterhin alles für den Klassenerhalt geben.

 

Nächsten Partien:

Freitag, 26.05.

TSV Altdorf II vs. TSV Raidwangen II 19:30 Uhr

Samstag, 27.05.

TSV Altdorf I vs. Spfr Dettingen/Teck 15:00 Uhr

Weihnachts- & Neujahrswünsche Fußball Aktive

Die Aktiven Fußballer wünschen allen Unterstützern, Gönnern und Sponsoren frohe uns besinnliche Weihnachten, sowie einen guten rutsch ins neue Jahr 2023. Nach einer turbulenten Hinrunde und dem ersten Rückrundenspieltag der 1. Mannschaft, welche unter den Erwartungen auf dem Relegationsplatz abgeschlossen wurde, gilt es im neuen Jahr, Ärmel hochkrempeln und den Abstiegskampf angehen. Die zweite Mannschaft geht mit der roten Laterne in die Winterpause. Wir freuen uns auf weitere Unterstützung, auch in den Vorbereitungsspielen, welche im neuen Jahr bekannt gegeben werden. Anbei schon ein kurzer Überblick über die ersten Wochen im neuen Jahr.

 

17.01 Hallenturnier Neckartailfingen

22.01 Testspiel TSV Riederich vs. TSV Altdorf I 14:00 Uhr

29.01 Testspiel TSV Oferdingen vs. TSV Altdorf I 14:00 Uhr

Fußball Aktive

TSV Altdorf vs. TSV Neuenhaus 4:2

Im letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2022 empfingen die Altdorfer den TSV Neuenhaus zum Kellerduell. In einem von Anfang an sehr zerfahrenen Spiel konnten sich die Männer um das Trainergespann Schrade/Hausser zunächst ein optisches Übergewicht erspielen, ohne jedoch zwingende Aktionen im Strafraum der „Häfner” zu kreieren und so musste auch ein abgefälschter Distanzschuss zur Führung herhalten, Guido Cosentino zog von der Strafraumgrenze ab und der Ball fand etwas glücklich den Weg in die Maschen des Gäste-Tores. Keine fünf Minuten später war es Florian Jung vorbehalten, die Führung auf 2:0 auszubauen. Nach einem Eckball stand Jung goldrichtig und traf per Kopf. Mit dieser komfortablen Führung nach 25. Spielminuten schien die Partie unter Kontrolle zu sein, doch bereits fünf Minuten später musste Daniel Lübeck das erste Mal hinter sich greifen – eine Unachtsamkeit der Altdorfer Hintermannschaft wurde vom Gäste Akteur Tobias Fischer eiskalt ausgenutzt und so fand der TSV Neuenhaus zurück ins Spiel. Abermals Fischer machte es kurze Zeit später abermals gut und traf überraschend zum 2:2-Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit waren geprägt von einigen Nachlässigkeiten auf beiden Seiten und so entwickelte sich ein sehr schleppendes Spiel bis zur 70. Minute. Nach einem Foul an Matthias Guy verwandelte Dennis Stutz einen Freistoß aus 25 Metern zur Führung für die Heimelf. Florian Jung hatte kurze Zeit später die Entscheidung auf dem Kopf, vollbrachte aber das Kunststück aus 3 Metern neben das Tor zu köpfen. Johannes Zappke machte es aber kurze Zeit später besser und nickte ein Freistoß von Manuel Hausser aus kurzer Distanz zum 4:2 ein und sorgte somit auch für die Entscheidung. Mit diesem Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten konnte man sich zumindest von einem direkten Abstiegsplatz verabschieden und bauten den Abstand zum TSV Neuenhaus weiter aus.

 

1:1-Unentschieden in Raidwangen zum Hinrundenabschluss

Zum letzten Spiel der Hinrunde mussten die Mannen des TSVA zum Ortsnachbarn nach Raidwangen. Und wie die letzten Jahre auch schon, wollte man als Sieger vom Platz gehen und doch reichte es wieder einmal nur zu einem Unentschieden.
Die Anfangsphase gehörte klar dem TSVA. Auf einem Sportplatz, der einem Kartoffelacker glich, setzte man Raidwangen unter Druck, konnte sich aber nicht mit einem Tor belohnen: Die beste Chance hatte noch Joe Zappcke, der eine Hereingabe knapp an das Außennetz setzte. Raidwangen kam nach 34. Minuten zum ersten (und letzten) Mal in HZ1 spielerisch vors Tor: Mattis Müllerschön wurde in die Tiefe geschickt und dieser traf mit einem Flachschluss zum 1:0 für die Hausherren. Altdorf musste das Ergebnis bis zur Pause verdauen, gleichzeitig war Raidwangen nun besser im Spiel. Die Konsequenz: keine Tore mehr im ersten Spielabschnitt.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Warnschuss von Adrian „Wolle“ Höhn, der seinen Schuss aus dem Rückraum aber über das Tor setzte. Raidwangen suchte sein Glück im Kontern, scheiterte aber an der gut aufgelegten Abwehr oder an der eigenen Unfähigkeit den letzten Pass zu verwerten. Einzig eine Standardsituation brachte wirklich Gefahr für das Tor von Patrick Hoss. Dieser konnte aber den Kopfball des Raidwänger Kapitäns (mithilfe des Pfosten) klären. Mit fortgeschrittener Zeit musste Altdorf mehr riskieren und dies sollte sich bezahlt machen: Dennis Stutz fand seinen Kollegen Florian Jung, der den Ball aus 14 Metern zum verdienten Ausgleichstreffer versenkte (1:1, 81.). Auch wenn beide Mannschaften vielleicht mehr wollten, es sollte nichts mehr passieren.
Mit 16 Punkten und einem miserablen Torverhältnis steht man zwar zum Hinrundenabschluss über dem Strich, aber die eigenen Erwartungen konnten nicht erfüllt werden.
Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die uns tatkräftig unterstützt haben.
Am kommenden Sonntag beginnt dann die Hinrunde beim gut aufgelegten FV09 Nürtingen, bevor es in die verdiente Winterpause geht.

 

Nächste Partien:

So., 11.12

FV 09 Nürtingen I vs. TSV Altdorf I 14:00 Uhr

FV 09 Nürtingen II vs. TSV Altdorf II 12:00 Uhr

Fußball Aktive

TSV Linsenhofen vs. TSV Altdorf 1:4

Am vergangenen Sonntag konnte man die ersten drei Auswärtspunkte der laufenden Spielzeit einfahren. Zu Gast beim TSV Linsenhofen war es jedoch vor allem in der Anfangsphase ein hartes Stück Arbeit. In den ersten 15 Spielminuten waren die Linsenhöfer das spielbestimmende Team und tauchten das ein ums andere Mal vor Torhüter Daniel Lübeck auf, welcher jedoch die Situationen allesamt vereiteln konnte. Mit der ersten gefährlichen Situation der Altdorfer konnte sofort die Führung erzielt werden. Nach einem Eckball konnte Dominic Roupp den Ball per Kopf im Netz versenken. In der folgenden Minuten bekam man das Spiel mehr und mehr unter Kontrolle, ohne jedoch wirklich Torgefahr auszustrahlen. Kurz vor dem Pausensprudel dann ein erneuter Angriff der Altdorfer, Spielertrainer Manuel Hausser wurde im Strafraum von den Beinen geholt und Dennis Stutz traf aus 11 Meter zur 2:0 Pausenführung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Heimteam zunächst gefährlicher, wiederum war es Daniel Lübeck zu verdanken, dass man auch diese Spielphase ohne Gegentreffer überstand. In der 60. Spielminute die große Chance das Spiel zu entscheiden, Florian Jung schob den Ball jedoch aus kurzer Distanz über das Tor. Kurze Zeit später fasste sich Guido Cosentino ein Herz, sein Versuch aus der zweiten Reihe wurde gerade noch vom Schlussmann der Heimelf entschärft. Nach einer Verletzungspause sorgte Domenic Luithardt für die Vorentscheidung, er traf trocken aus 10 Metern zum 3:0. Wenig später die endgültige Entscheidung, der eingewechselte Florian Henzler markierte das 4:0. Mit der letzten Aktion des Spiels wurde Daniel Lübeck dann doch noch überwunden, Marcel Hahn traf zum 4:1 Endergebnis. 

  

TSV Altdorf I vs. SV Nabern I 2:5

Unnötige Niederlage gegen Nabern

Mit 2:5 verlor der TSV Altdorf am vergangenen Dienstag zu Hause deutlich, aber absolut unnötig, gegen den SV Nabern.
Kapitän Dominic Ruopp brachte unsere Farben in der 13. Spielminute nach einem Eckball in Führung. Danach kontrollierte man das Spiel, brachte aber den Gegner durch eine Unachtsamkeit am Straffraumrand zurück ins Spiel: Benjamin Schubert verwandelte den fälligen Elfmeter für den SV Nabern zum 1:1 (28. Minute). Mit dieser Aktion war auch ein Bruch im Spiel des TSVA. Vor der Halbzeit drehten die Gäste dann das Spiel zu ihren Gunsten, wieder unter tatkräftiger Unterstützung unserer Hintermannschaft: Bubacarr Saho wusste sich nicht anders zu helfen und schlug den Ball lange vors Tor, dieser wurde immer länger und senkte sich unglücklich ins Altdorfer Gehäuse (38.).
Nach der Halbzeit zeigte der TSV die richtige Reaktion und erzielte in der 47. Minute den schnellen Ausgleichstreffer durch Manuel Hausser. Mit dem Ausgleich im Rücken drückte der TSV und spielte sich eine Vielzahl an Chancen heraus, jedoch stand entweder ein Naberner Spieler goldrichtig oder war das Gebälk im Weg. Und alte Fußballer-Weisheiten haben sich nicht umsonst durchgesetzt - diesmal zum Leidwesen des TSVA: Ein zu kurz geratener Rückpass wurde vom SVN erlaufen und Schubert bedankte sich (2-3, 81.). Die Tore zum 2-4 (85.)  und 2-5 (87.) für die Gäste waren dann das Ergebnis einer aufgelösten Abwehrreihe und des letzten Aufbäumens, doch noch zumindest einen Punkt zu holen in einem Spiel, das der TSVA hätte nicht verlieren dürfen.

 

AC Catania Kirchheim vs. TSV Altdorf I 5:1

NK Marsonia Frickenhausen vs. TSV Altdorf II 2:4

 

Nächste Partien:

So. 13.11 .

TSV Altdorf I vs. Türkspor Nürtingen 14:30 Uhr

Di. 15.11. TSV Raidwangen II vs. TSV Altdorf II 19:30 Uhr

Do. 17.11. Spfr Dettingen/Teck vs. TSV Altdorf I 19:30 Uhr

Nächste Pleite

TSV Altdorf vs. SPV 05 Nürtingen 3:5

Am vergangenen Sonntag war der Bezirksligaabsteiger SPV 05 Nürtingen, auf dem Altdorfer Wasen, zu Gast. Nach der bitteren Niederlage gegen Großbettlingen wollte die Mannschaft gut starten und die Punkte auf dem Altdorfer Wasen behalten.

Die Mannschaft war in der Anfangsphase spielbestimmend, doch so oft wie in dieser Saison, vergab man die eigenen Chancen großzügig und kassiert durch Unachtsamkeiten die Gegentreffer. Nach einem Konter, der zum ersten Gegentreffer führte, hatte man die Chance auf den direkten Ausgleich, doch vertändelte den Ball und foulte im direkten Gegenzug, den gegnerischen Stürmer im Strafraum. Diese Chance nutzte der Gegner und erhöhte auf 0:2. Keine drei Minuten später, die nächste Unachtsamkeit in der Defensive, unser Torwart fand mit seinem flachen Ball nur den gegnerischen Stürmer, welcher aus drei Meter ohne Problem zur Pausenführung einschob.

In der zweiten Halbzeit starteten die Jungs trotz des Rückstandes motiviert, aber der Ball wollte die Linie nicht überqueren und es wurde Chance nach Chance vergeben. In der 67. Minute schloss Adrian Höhn, eine schöne Kombination, eiskalt ab und verkürzte auf 1:3.

Keine fünf Minuten später, das gleiche Bild wie so häufig in dieser Saison eine Unachtsamkeit in der Defensive und ein erneuter Gegentreffer. Zweimal konnten Johannes Zappke und Dennis Stutz erneut verkürzen, doch auch wir behielten unsere Fehler in der Defensive bei, so das ein torreiches Spiel 3:5 endete.

Jetzt gilt es in den kommenden Wochen, die spielerischen Ansätze beizubehalten und die einfachen Fehler abzustellen, ansonsten kann dies ein ganz bittere Saison werden.

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung und freut sich auf die Unterstützung in den kommenden Wochen.

TSV Altdorf II vs. SPV 05 Nürtingen II 1:3

Nächste Partien:

So. 30.10 

TSV Linsenhofen I vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TSV Linsenhofen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Di. 01.11

TSV Altdorf I vs. SV Nabern I 14:30 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Grötzingen I 12:30 Uhr

Spielberichte Aktive KW40

Pleite auf dem Högy

TSV Oberensingen II vs. TSV Altdorf 4:1


Für die Mannen um das Trainerduo Hausser und Schrade war auswärts erneut nichts zu holen. Auf dem Kunstrasen des Hölderlin-Gymnasium in Nürtingen trat die Zweitvertretung der Landesliga Elf aus Oberensingen von Anfang an spielbestimmend auf. Bereits nach elf wurde eine Altdorfer Unsortiertheit ausgenutzt und Robin Feuchter nutzte dies zum 1:0. Nach dem frühen Schock wurde man von der Heimelf immer mehr hinten rein gedrängt, es gelang allerdings, das Resultat zumindest zu halten und mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeit zu gehen. Nach dem Halbzeitsprudel kamen die ALtdorfer etwas entschlossener
aus der Halbzeit, Dennis Stutz versuchte sich aus der Distanz, verzog allerdings denkbar knapp. In diese etwas besser Phase gelang dem Oberensinger Daniel Goller nach einem Konter jedoch das 2:0. Von diesem erneuten Gegentor konnte man sich nicht mehr erholen und Tim Weiß markierte mit seinem ersten Saisontor das 3:0, allerdings überwand er in diesem Fall leider seinen eigenen Torhüter. In der 82.Spielminute wurde es noch deutlicher, Kevin Proschin konnte die Führung der Heimelf auf 4:0 ausbauen. Florian Jung war es vorbehalten noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld musste er nur noch den FUß hinhalten und verkürzte zum 4:1, dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Stutz stutzt TVB

Nach dem spielfreien Wochenende empfingen die Wasenkicker den TV Bempflingen zum prestigeträchtigen Lokalschlager. Nach der Niederlage beim Auswärtsspiel gegen Oberensingen wollten die Schützlinge der Trainer Manuel Hausser und Steffen Schrade Wiedergutmachung betreiben und den 3. Heimsieg in Serie einfahren.

Die Mannschaft zeigte sich von Anfang an präsent, aktiv in den Zweikämpfen und konnte sich mit leicht veränderter Taktik kleine optische Vorteile erspielen. Leider konnte man die guten Ansätze aus der Anfangsphase selten zu klaren Tormöglichkeiten nutzen, da im letzten Drittel oftmals die falsche Entscheidung getroffen wurde bzw. die Aktionen nicht sauber zu Ende gespielt wurden. Auch der Gast aus Bempflingen kam zu keinen klaren Möglichkeiten, sodass sich ein Spiel, welches sich größtenteils in der Mitte des Spielfelds abspielte, ergab. Verletzungsbedingt musste Alexander Bernhardt nach 30 Minuten ausgewechselt worden und wurde durch Marco Bayer ersetzt.
In der 36. Spielminute gingen die Wasenkicker im Anschluss an eine Standardsituation durch Torjäger Dennis Stutz in Führung. Vorausgegangen war ein Freistoß von der Mittellinie, welcher durch Marco Bayer quergelegt wurde und durch Stutz mit einem platzierten Schuss ins lange Eck vollendet wurde. Kurz vor der Halbzeit kam der TVB auch zu einer guten Gelegenheit, doch nach einem Steckpass in die Spitze war Keeper Daniel Lübeck auf der Hut und konnte gegen Gästestürmer Gläser parieren. Mit der knappen Führung im Rücken wurden die Seiten gewechselt.
Bereits 3 Minuten nach dem Start der zweiten Halbzeit musste man den Ausgleich durch Marc Walter hinnehmen – im Anschluss an eine kurz ausgeführte Ecke flankte Walter den Ball in Richtung Tor und dieser schlug über den etwas zu weit vor seinem Tor positionierten Lübeck im Gehäuse sein.
Der Schock für die Heimmannschaft währte allerdings nicht lange, denn bereits in der 56. Spielminute konnte den Dennis Stutz die Führung wiederherstellen. Nach gutem Spielzug brachte Florian Henzler den Ball per Flanke vors Tor, nach Kopfballverlängerung von Dominic Luithardt konnte Stutz per Lupfer mit seinem schwächeren linken Fuß den gegnerischeren Keeper Fuchs aus spitzem Winkel überwinden. In der Folge bekamen die zahlreichen Zuschauer weiterhin ein weitgehend ausgeglichenes Spiel zu sehen, in welchem sich die beiden Teams jeweils kleinere Möglichkeiten erspielen konnten. Brenzlig wurde es im Altdorfer Strafraum nach einem Angriff der Bempflinger über deren linke Seite, doch der Schuss des Gästestürmer konnte von der vielbeinigen Abwehr geblockt werden. Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte Dennis Stutz mit seinem dritten Tor für eine Art Vorentscheidung in diesem Derby. Nach einem Einwurf der Gäste aus Bempflingen konnte der Ball auf der linken Seite gewonnen werden und Stutz setzte den Ball volley aus gut 20 Metern direkt neben dem Pfosten und dem etwas überraschten Gästetorwart ins Netz.
Nach 87 Spielminuten erhöhte Kapitän Dominic „Niki“ Ruopp per Kopf nach Freistoßflanke von Spielertrainer Hausser auf 4-1, was gleichbedeutend mit dem Endstand war. Leider schwächten sich die Wasenkicker in der Nachspielzeit noch mit einer Gelb-Roten Karte, wobei diese äußerst strittig war und auch aufgrund des Spielstands nicht zwingend hätte gegeben werden müssen.

Nichtsdestotrotz steht am Ende ein verdienter Derbysieg gegen Bempflingen, der aufgrund der Tabellensituation enorm wichtig war. Nun gilt es im kommenden Auswärtsspiel gegen Großbettlingen auch außerhalb des heimischen Wasen eine gute und konzentrierte Leistung abzurufen, damit man endlich die ersten dringend benötigten Auswärtspunkte einfahren kann.

TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II 1:3

 

Nächsten Partien:

So. 16.10.22

TSuGV Großbettlingen I vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TSuGV Großbettlingen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Spielberichte Aktive KW38

Zweiter Heimsieg in Folge

TSV Altdorf I vs. 1. FC Frickenhausen II 3:2

Die erste Mannschaft war nach der enttäuschenden Niederlage gegen die SGEH auf Wiedergutmachung aus und so sollten die 3 Punkte gegen den Kreisliga A - Neuling 1. FC Frickenhausen II in Altdorf bleiben.
Wer nicht zum Spielbeginn da war, hatte eigentlich das ganze Spiel verpasst, denn nach nur 8 Minuten stand es 2-2: Adrian "Wolle" Höhn brachte nach einem weiten Einwurf seine Farben mit 1-0 in Führung (3.). Diese wurde aber postwendend egalisiert durch Fabian Weber und tatkräftiger Unterstützung der Altdorfer Abwehr (5.). Vom Anpfiff weg verwertete wiederum Dennis Stutz eine Flanke von Spielertrainer Hausser gekonnt mit dem Kopf zum 2-1 (6.). Und wieder musste man postwendend den Ausgleichstreffer durch Weber  hinnehmen (8.). Im Folgenden beruhigte sich das Spiel und es blieb beim 2-2 bis zur Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war eher geprägt von Kampf und weniger spielerischer Klasse. Beide Mannschaften waren um klare Offensivaktionen bemüht, jedoch mit wenig Erfolg. Am Ende entschied aber ein abgefälschter Schuss von Domenik Luithard (63.) und eine klasse Parade von Schlussmann Lübeck nach einem FCF- Eckball die Partie zugunsten des TSVA.
Zu erwähnen bleibt noch die wohl dritte und gleichzeitig stärkste Halbzeit. Wenn diese als Maßstab für die beiden ersten Halbzeiten angelegt wird, sollten noch mehrere Heimsiege folgen.

 

TSV Altdorf II vs. TV Tischardt 2:6

 

Negative Auswärtsbilanz verschlechtert sich

 

TSV Oberensingen II vs. TSV Altdorf I 1:4

TSV Grafenberg II vs. TSV Altdorf II 5:3

 

Nächste Partien:

So. 09.10

TSV Altdorf I vs. TV Bempflingen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II 13:00 Uhr

Bittere Niederlage gegen die SGEH

SGEH vs. TSV Altdorf I 6:4

Am vergangenen Sonntag reiste die erste Mannschaft nach Erkenbrechtsweiler, um die drei Punkte gegen Neuffen zu vergolden und sich aus der Abstiegszone zu befreien.

Die Mannschaft startete motiviert und spielbestimmend in die Begegnung, woraus in der ersten Minute die Führung durch Dennis Stutz resultierte, welcher eine Flanke von Adrian Höhn einnickte. Statt aus dem Führungstreffer Selbstvertrauen zu schöpfen, lies die Mannschaft den Gegner viel zu viel Platz und kassierte postwendend den Ausgleich. Danach flachte die Partie etwas ab, aber beide Mannschaften zeigten im Defensivverhalten Schwächen, so dass bereits zu diesem frühen Zeitpunkt mit vielen Toren zu rechnen war.  

Manuel Hausser besorgte für die Altdorfer die Führung, als er nach einem langen Ball dem Torwart mit einem platzierten Schuss keine Chance lies. Doch wie bereits bei der ersten Führung hielt, diese nicht allzu lange, da wir dem gegnerischen Stürmer nur Geleitschutz gaben und dieser zum Ausgleich traf. Nach der Halbzeit verschliefen die Jungs die ersten 25 Minuten komplett, was die Gastgeber nutzten und auf vier zu zwei erhöhten. Doch wer dachte, dass das Spiel vorbei ist, wurde Lügen gestraft. Innerhalb von fünf Minuten glichen Dominic Ruopp und Guido Cosentino die Partie für die Altdorfer aus. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld wurde vergessen, dass die Gegenspieler gedeckt werden müssen, so dass diese zu dritt frei vor Lübeck auftauchten und den Ball zu zur Führung einnickten. Mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gastgeber, nach einem Konter, auf sechs zu vier.

Jetzt gilt es in der kommenden Woche eine deutlich bessere Leistung zu zeigen und im kommenden Heimspiel, bereits am Donnerstagabend, Frickenhausen zu schlagen.

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung und freut sich auf die Unterstützung in den kommenden Wochen.

 

TSV Harthausen II vs. TSV Altdorf II 5:0

 

Nächsten Partien:

Di. 20.09 

TSV Altdorf II vs. TV Tischardt 19:30 Uhr

Do. 22.09

TSV Altdorf I vs. 1. FC Frickenhausen II 19:30 Uhr

So. 25.09

TSV Oberensingen II vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TSV Grafenberg II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

   

Termine: Aktive  

Keine Termine
   
Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4