Login / Logout  

   
   

6 Punkte beim Ortsnachbarn

TV Bempflingen I vs. TSV Altdorf I 0:1

Der TSV Altdorf zeigte mit einem 0:1 Sieg beim TV Bempflingen eine Reaktion auf die zuletzt zwei schlechten Leistungen gegen Grötzingen und Dettingen.

Nach dem letzten Spielabbruch gegen Dettingen waren die Männer von Trainer Sascha Strähle gefordert eine Reaktion zu zeigen und fast schon zum Gewinnen verpflichtet. Tabellarisch rutschte man nach den letzten Partien wieder auf einen Abstiegsplatz und drohte den Anschluss zu verlieren. Mit einem immens wichtigen 3er konnte man zumindest verhindern noch weiter abzurutschen.

Auf gegnerischen Geläuf setzte man von Anfang an ein Zeichen und machte klar, dass man die Mannschaft ist, die hier was gewinnen will. Bei den Gastgebern fehlte dabei deren Topscorer Robin Hiller. Auf Altdorfer Seite fehlte ebenfalls der Topscorer Dennis Stutz. Dennoch zeigte Altdorf im ersten Durchgang den besseren spielerischen Ansatz nach vorne und konnte schon nach 15 Minuten jubeln. Durch eine schöne Kombination über die rechte Seite und anschließender klasse Seitenverlagerung landete der Ball bei Manuel Kurz. Dieser brachte die Flanke von links an den langen Pfoste, wo Jannick Wenzelburger sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Ball per Direktabnahme im Tor versenkte. In der Folge wurde das Spiel ausgeglichener. Bempflingen erspielte sich Mitte der ersten Halbzeit eine hervorragende Chance. Der Abschluss des gegnerischen Stürmers aus knapp 20 Metern krachte aber nur an die Latte. Auf der Gegenseite lief Sedat Ibak alleine auf den Bempflinger Keeper Heinzmann zu. Als Ibak zum Lupfer ansetzte parierte Heinzmann bockstark. Weitere Großchancen konnten auf beiden Seiten nicht herausgespielt werden, dennoch näherten sich sowohl Altdorf als auch Bempflingen immer wieder gefährlich dem Sechzehner an.

Nach der nicht unverdienten 0:1 Halbzeitführung durch Altdorf ging es mit Abschnitt zwei weiter. Bempflingen musste jetzt kommen und versuchte Druck auf die Altdorfer Hintermannschaft auszuüben. Die Abwehr stand jedoch stabil und als selbst die Abwehr überwunden war, hatte man immer noch einen sehr stark aufgelegten Torhüter mit Mika Class in den Reihen. Zwei Großchancen in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit verhinderte Class. In weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit kam dann immer weniger Spielfluss zu Stande. Der kleine Platz ermöglichte wenig Raum für feine Kombinationen. Und sobald dies der Fall war, verhinderte der kleinliche Schiedsrichter jede Art von körperlichem Einsatz. So war zwar die Anzahl von Karten mit 11 Stück (6 für Bempflingen, 5 für Altdorf) eines Derbys würdig aber man hätte sich doch ein bisschen mehr Zweikampfführung gewünscht. Daher war die zweite Halbzeit von vielen Fouls und Standardsituationen geprägt. Gegen Ende der Partie kam dann noch einmal Hektik auf. Bempflingen versuchte die letzten Körner zu aktivieren und Altdorf verteidigte geschickt und setzte mit gefährlichen Kontern immer wieder Nadelstiche nach vorn. Max Krieg und Manuel Kurz scheiterten aus aussichtsreichen Positionen entweder am guten Bempflinger Torspieler oder am eigenen Unvermögen.

So konnte Altdorf schließlich das knappe Ergebnis gegen anrennende Bempflinger verteidigen und man erreichte die wichtigen 3 Punkte.  Letztendlich ein knappes aber nicht unverdientes Ergebnis. Vor allem aber ein wichtiges, konnte man die Hinrunde doch mit einem Erfolgserlebnis und dem Sprung auf den Relegationsplatz abschließen.

 

TV Bempflingen II vs. TSV Altdorf II 3:4

Unsere zweite Mannschaft fährt den ersten Sieg ein. Stark und breit Aufgestellt gastierte die Zweite bei der Reservemannschaft des TV Bempflingen. In einer starken Anfangsphase bekommt das Team von Rainer Knecht in der 7. Spielminute das 1:0. Doch die Altdorfer zeigten eine klasse Reaktion und gingen binnen 11 Minuten später durch Christian Silberhorn und Marcel Greiler mit 1:2 in Führung. So wurden die Altdorfer immer stärker und schossen folgerichtig das 1:3 durch ein Kopfballtor von Jan Blind. Kurz vor der Halbzeit war die Altdorfer Hintermannschaft unkonzentriert und bekam den 2:3 Anschlusstreffer. 

Voller Tatendrang und Siegeswillen kamen die Altdorfer aus der Halbzeit. Doch mussten kurz nach dem Anpfiff den 3:3 Ausgleichstreffer hinnehmen. Am Ende war es Giuseppe Bellomo welcher in der 85. Min den viel umjubelten Siegtreffer für die Schwarz-Weißen schoss.

 

Nächste Partien:

So. 1. Advent 01.12.

TSV Altdorf I vs. FV 09 Nürtingen I 14:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. FV 09 Nürtingen II 12:00 Uhr