Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Fleckenwetz 2015

Details

8 Mannschaften kämpften am vergangenen Wochenende zum 32. mal um den Sieg beim Altdorfer Fleckenwetz. Die Vorrunde wurde in zwei Vierergruppen ausgespielt. Die Dritt- und Viertplatzierten jeder Gruppe spielten über Kreuz die Teilnehmer der Spiele um Platz sieben und fünf aus, während die jeweils Erst- und Zweitplatzierten die beiden Halbfinale bestritten.

Im ersten Halbfinale bezwang die Bahnhofstr. die Mannschaft  der Kreuzäcker I mit 2:0 und im zweiten Halbfinale konnte sich der Gaiern 2:1 gegen die Kirchstr. durchsetzen. Im Endspiel sicherte sich die Bahnhofstr. mit einem deutlichen 5:0 Sieg gegen den Gaiern die Straßenmeisterschaft.

Wir möchten uns bei allen Spielern und Zuschauern recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt sämtlichen Helfern, den Schiedsrichtern und den Kuchenspendern, ohne die solch eine Veranstaltung kaum durchführbar wäre. Danke auch an Pfarrerin Ulrike Schaich für Ihr kurzweiliges und treffendes "Wort am Sonntag".

Für die Unterstützung mit Sach- und Geldspenden für das Turnier möchten wir folgenden Firmen Dank sagen.

- Baisinger Löwenbrauerei, Baisingen

- KSK Esslingen-Nürtingen, Filiale Neckartailfingen

- Edeka Neukauf Dorfschmid, Großbettlingen

- Metzgerei Karl Krauss, Großbettlingen

- Getränkeland, Neckartenzlingen

In der Mittagspause am Sonntag sorgten zwei Mannschaften aus der Jugend der Spielgemeinschaft Altdorf-Raidwangen, bestehend aus F-Junioren, Knirpsen und Bambinis für Begeisterungsstürme bei den Zuschauern. Die beiden Mannschaften trennten sich leistungsgerecht 7:7. Es spielten:

Timon Höfel, Lukas Nothdurft, Marcus Mehles, Lenny Bleher, Marlon Kaiser, Moritz Schneck, Maximilian Flamm, Leon Schach, Julian Moser, Leon Kögler, Yannick Preisinger, Nils Petermann, Silas Schaich, Erik Zyzak, Raphael Schaffer, Tim Schaich, Enzo Ferreni

 

 

Abturnen

Details

Beim diesjährigen Abturnen konnten sich Jung und Alt in den Disziplinen Werfen, Springen und Rennen messen. Insgesamt nahmen am Samstagmorgen 74 Sportbegeisterte – 71 Kinder und 3 Erwachsene – teil. Dabei wurden am Ende 12 Gold-, 30 Silber- und 8 Bronzemedaillen erreicht.

Ergebnisse Mädchen
     
     
  Punkte Medaille
Schülerinnen D    
     
Jahrgang 2012    
     
Stotz Annie  0  
Löffler Neele  0  
     
Jahrgang 2010    
     
Löffler Anna  105  
Motaln Lilli 97  
Schaich Milena  86  
Schneck Hanna  53  
Lutz Franziska  24  
Schaich Hannah  12  
Prömm Anna  7  
Marchal Anna  1  
     
Jahrgang 2009    
     
Schaffer Celina  245  
Heuschele Clara 177  
Walter Sophia  108  
Bausch Selina  96  
     
Jahrgang 2008    
     
Schweinsberg Luisa  355 Silber
Ruopp Kai 326 Bronze
     
Jahrgang 2007    
     
Pook Tabea 435 Silber
Weber Alina 414 Silber
Preinesberger Marie-Fee 387 Bronze
     
Jahrgang 2006    
     
Deuschle Jule 849 Gold
Prömm Angela 714 Gold
     
Schülerinnen C    
     
Jahrgang 2005    
     
Schmidt Madita 903 Gold
Sottmann Chiara 859 Gold
Flemmer Anna 839 Gold
Schneckenberger Jana 783 Silber
Höhn Anna 721 Silber
     
Schülerinnen A + B / weibliche Jugend    
     
Jahrgang 2002 - 1998    
     
Gebauer Mona 1166 Gold
Neureuter Sofie 992 Silber
Guy Monique 967 Silber
Dannenberg Melanie 950 Silber
Knecht Nathalie 742 Bronze
     
Seniorinnen    
     
Gebauer Beate 951

Gold

Mayer Nicole 807 Bronze
Löffler Carolin 643  

 

Ergebnisse Jungen
       
       
  Punkte   Medaille
Schüler D      
       
Jahrgang 2011      
       
Flamm Dominik  51    
Kreuzhof Nils 15    
Becher Mathis  0    
Werz Maximilan  0    
Mayer Luka 0    
       
Jahrgang 2010      
       
Pook Jonas  126    
Preinesberger Max  40    
Schmid Florian  38    
Meier Chris  0    
       
Jahrgang 2009      
       
Kleih Florian  357   Silber
Deuschle Lars  350   Silber
Kleih Marvin  332   Bronze
Stotz Mark  61    
       
Jahrgang 2008      
       
Schaich Tim  444   Silber
Flamm Maximilian  412   Silber
Löffler Jakob  396   Silber
Neureuter Matti  354   Silber
Marchal Maximilian  34    
       
Schüler D      
       
Jahrgang 2007      
       
Dworak Luis 668   Gold
Kaiser Marlon 565   Silber
Höhn Finn 553   Silber
Schneck Moritz 465   Silber
Mayer Felix 427   Silber
Schaffer Raphael 351   Bronze
       
       
       
       
Schüler C      
       
Jahrgang 2005      
       
Geyer Julien 756   Gold
Müller Ben 741   Silber
Geyer Jamie 724   Silber
Schmid Sönke 714   Silber
Walz Jannick 666   Silber
Neureuter Janne 590   Silber
       
Jahrgang 2004      
       
Ruopp Florian 788   Silber
Guy Matthias 778   Silber
Kaiser Elias 609   Silber
Ruopp Christian 563   Bronze
Nuding Lukas 455   Bronze
       
Schüler B      
       
Jahrgang 2003      
       
Müller Nick 1048   Gold
Geyer Leon 903   Gold
Sommer Tom 859   Silber
Krebs Julian 796   Silber
Schneckenberger Nico 728   Silber
       
Jahrgang 2002      
       
Wucherer Noah 1062   Gold
Sommer Max 924   Silber

Abturnen – Fleckenwetz – 9m-Turnier!

Details

Am Wochenende des 20. und 21. Juni 2015 steht unser diesjähriges Sportwochenende an. Im Gegensatz zu den letzten Jahren, findet das Abturnen in diesem Jahr samstags, direkt vor dem Fleckenwetz, statt! Beginn: 13.00 Uhr (Anmeldung ab 12.30 Uhr).

Am Samstag wird dann ab 15.30 Uhr das Straßenturnier ausgespielt. Neben spannenden Spielen steht auch wieder eine Hüpfburg bereit. Sonntags erwartet unsere Zuschauer auch ein Einlagespiel unserer Jugendspieler.

Am Samstagabend findet das nun schon fast traditionelle 9-Meter-Turnier statt.
Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern. Mitmachen kann jede(r), der mindestens 16 Jahre alt ist oder mindestens 2 Erwachsene im Team hat. Das Startgeld beträgt 40.-€ worin je 5 Wurst- und 5 Biermarken enthalten sind. Das Turnier ist auf 24 Mannschaften begrenzt. Beginn: 20.00 Uhr
Preisgeld : 1.Platz 100.-€ ; 2. Platz 60.-€ ; 3. Platz 40.-€.

Anmeldungen bitte an folgende E-Mail Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss ist am 14.06.2015

Erst nach erfolgter Überweisung des Startgeldes gilt man als angemeldet. Dies sollte zeitgleich mit der Anmeldung per Email passieren.

Überweisung des Startgeldes mit Verwendungszweck( 9m-Turnier + Teamname) auf folgendes Konto:

KSK Esslingen, BLZ 611 500 20, Konto 48177720

Klassenerhalt perfekt!

Details

SV Nabern vs. TSV Altdorf    1-5

Klassenerhalt perfekt

Zum letzten Saisonspiel trat man auswärts beim SV Nabern an. Um den Klassenerhalt zu sichern benötigte die Mannschaft um Spielertrainer Michael Kurz noch einen Punkt. Da man im Fußball nicht auf Unentschieden spielen kann, war die Zielsetzung schnell klar: man wollte mit aller Macht den Auswärtssieg einfahren, um sich endgültig und aus eigener Kraft zu retten.

Bei schwülen Temperaturen startete die Mannschaft zunächst verhalten und eher abwarten in das Saisonfinale, da man sich auf gar keinen Fall einen schnellen Rückstand einfangen wollten. Nach knapp einer Viertelstunde kamen die Altdorfer zu ihrer ersten größeren Chance, doch Florian Jung brachte bei seinem Schuss nach Freistoßvorlage von Felix Rambow nicht mehr genügend Druck hinter den Ball, sodass dieser für den Naberner Keeper eine leichte Beute darstellte.

In der 35. Spielminute konnte Keeper Benni Ruopp eine Flanke des Gegners abfangen und leitete mit seinem gewohnt langen Abschlag den darauffolgenden Konter ein. Der Ball kam perfekt in den Lauf von Stürmer Dennis Stutz, der vor dem Tor eiskalt blieb und die Kugel souverän zur Führung ins Netz setzte. Gerade einmal 5 Minuten später schnürte Stutz den Doppelpack und markierte mit seinem 11.Saisontreffer das 2-0. Vorausgegangen war eine Kombination auf der rechten Seite und ein überragender Ball von Chris Bloschies in die Spitze zu seinem Sturmpartner Dennis Stutz, der erneut eiskalt blieb und souverän zur 2 Tore Führung vollstreckte. Wer jetzt dachte, dass sich das Spiel zum Selbstläufer entwickelt wurde kurze Zeit später Lügen gestraft, denn nach einer Flanke konnte der gegnerische Stürmer den Ball per Kopf zum Anschlusstreffer in die Maschen drücken. Mit der knappen Führung zugunsten der Wasenkicker wurden die Seiten gewechselt.

Um keine Spannung aufkommen zu lassen, wollte man aus einer kompakten Ordnung heraus schnellstmöglich den dritten Treffer nachlegen, was nach einer Stunde Spielzeit dann auch gelingen sollte. Zunächst erkämpfte sich Jannick Wenzelburger von seinem Gegenspieler einen verloren geglaubten Ball, schloss dann aber zu eigensinnig ab, sodass der Torwart noch parieren konnte, doch der Abpraller landete direkt bei Felix Rambow, der das Ding unter die Latte schweißte. Kurz darauf konnten sich Wenzelburger und Stutz über die linke Seite durchkombinieren, letzterer legte den Ball  in den Rücken der Abwehr, wo Chris Bloschies in seinem letzten Spiel seine gute Leistung noch mit einem eigenen Treffer krönen konnte. Fortan war die Partie entschieden, doch man hörte nicht auf sich Chance um Chance zu erspielen, die jedoch unsauber zu Ende gespielt oder auch teils kläglich vergeben wurden. In der 85. Spielminute führte die wohl schönste Kombination des gesamten Spiels noch zum 5-1 Endstand. Die Naberner wurden mit mehreren schnellen Pässen auf der linken Seite ausgespielt, sodass Florian Jung den Ball in den Strafraum bringen konnte, wo Jannick Wenzelburger den Ball per Kopf zum fünften Treffer verwerten konnte.

Die Gastgeber aus Nabern schenkten unserer Mannschaft an diesem Sonntag nichts, doch die Mannschaft zeigte auch bei sehr sommerlichen Temperaturen dass sich die Anstrengungen der Vorbereitung und der intensiven Trainingseinheiten gerade gegen Ende der Saison gelohnt haben und dies folgerichtig mit dem Klassenerhalt belohnt wurde. Nun gilt es den Schwung aus den letzten Partien mit in die neue Runde zu nehmen, um in der nächsten Saison nicht erneut  bis zum Spieltag um den Klassenerhalt bangen muss.

Somit schließt die Mannschaft die Saison 2014/2015 mit insgesamt 36 Punkten und 55:53 Toren auf dem 7.Tabellenplatz ab.

 

TSuGV Großbettlingen vs. TSV Altdorf II    0-5

Am letzten Spieltag der Saison traf man auf den Nachbarn aus Großbettlingen. Wie im Hinspiel wollte man den Favoriten ein wenig ärgern und die punktemäßig beste Saison mit mindestens einem Punkt sogar krönen. Es tat sich in der Anfangsphase aufgrund des heißen Wetters recht wenig. Altdorf verteidigte sehr gut und versuchte wenig Torchancen zuzulassen. Nach gut 20 Minuten ging ein Freistoß vom Gegner knapp über die Latte. 10 Minuten später jedoch folgte der Rückstand für den TSV. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld, landete der Ball im Strafraum auf Ex-Altdorfer Benjamin Henzler und dieser hatte keine Mühe, das 1:0 zu erzielen. Es tat sich in der ersten Halbzeit nicht mehr viel, so blieb es beim knappen Rückstand. In der zweiten Halbzeit gab es gleich die erste Aufregung in der ersten Minute. Benjamin Henzler lief alleine auf Heiko Grobis zu und dieser konnte im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden. Die Folge: Elfmeter und Gelb für Heiko. Den fälligen Elfmeter verwandelte Henzler selbst zum 2:0. Durch die Hitze schwanden den Altdorfern langsam die Kräfte. In der 67. Minute erhöhte Benjamin Henzler zum 3:0. Die Zweite kämpfte trotzdem tapfer weiter und kam sogar noch zu Torchancen. Die beste Torchance hatte Marius Dietrich, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In den Schlussminuten kassierten die Jungs nach 2 Kontern das 4:0 und 5:0. Leider konnte man sich nicht für die gute Saison belohnen und beendet die Saison mit einer Niederlage. Trotzdem kann die Mannschaft stolz auf die Saisonleistung sein. Zwar konnte man Marsonia Frickenhausen nicht mehr abfangen, aber mit 26 Punkten kann mit viel Zuversicht die neue Saison in Angriff genommen werden. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Zweite unterstützt haben.

 

Sommerpause

Die Mannschaft bedankt sich bei den vielen Zuschauern, Fans und Gönnern für die tolle Unterstützung während der gesamten Runde, die trotz aller Rückschläge der Mannschaft die Treue gehalten haben, immer zahlreich zu den Spielen erschien sind und die Mannschaft unterstützt haben.

Gleichzeitig wünschen wir unserem Ortsnachbarn aus Bempflingen viel Glück in der anstehenden Relegation, damit es auch im nächsten Jahr wieder spannende Derbys zu sehen gibt!

Herzlichen Glückwunsch auch an die Germanen aus Schlaitdorf zur gewonnen Meisterschaft in der Kreisliga B4!

Ausrufezeichen im Abstiegskampf!

Details

TSV Altdorf I vs. FV 09 Nürtingen II  7-0

Torfestival im Abstiegskampf!

Die erste Mannschaft hat am letzten Sonntag einen riesen Schritt nach vorne gemacht und mit einem – auch in dieser Höhe verdienten – 7:0 Erfolg ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. In der zweiten Halbzeit spielte man sich förmlich in einen Torrausch und verbesserte sich dadurch nicht nur auf den 9. Tabellenplatz, sondern hat nun mit 33 Punkten und einem Torverhältnis von -2 eine klasse Ausgangslage um am Sonntag in Narbern den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen.

Die Mannschaft kann auf jeden Fall Abstiegskampf! Mit großem Einsatz und Willen wurde die Bezirksligareserve schon im ersten Durchgang dominiert. Über den Kampf und einer stabilen Abwehr kreierte der TSV von der Anfangsphase an Torchance um Torchance. Gleich in den Anfangsminuten hatte Jannick Wenzelburger eine gute Möglichkeit, diese wurde aber noch von der Nürtinger Abwehr geklärt. In der 20. Minute hatten die TSV Anhänger den Torjubel schon auf den Lippen als wieder ein Abschluss von Jannick Wenzelburger auf der Linie geklärt wurde. Kurz darauf schaltete sich auch Dennis Stutz ins Spielgeschehen ein, doch auch dieser sollte noch glücklos bleiben vor dem Tor. In der 34. Minute die größte Chance für den TSV in Führung zu gehen: Eine Flanke aus dem Halbfeld an den langen Pfosten landete auf dem freistehenden Max Krieg, der den Ball aber volley aus 10 m knapp am Tor vorbei schoss. Von Nürtingen war wenig bis gar nichts zu sehen. Aus dem Nichts aber die dickste Möglichkeit für die 09er. Der Gästestürmer scheiterte jedoch mit seinem strammen Schuss am linken Außenpfosten. Es blieb weiterhin beim 0-0, bis kurz vor der Halbzeit. In der 42. Minute flankte Dennis Stutz in den 16er auf Felix Rambow, der mit seinem starken linken Fuß den Ball zunächst sauber annahm und dann mit einem strammen Linksschuss den 1-0 Führungstreffer für die Heimmannschaft markierte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war wohl die chancen- und torreichste Halbzeit der Saison. Man erspielte sich Großchancen im Minutentakt. Zunächst scheiterte Felix Rambow mit einem direkten Freistoß aus 18 m an der Latte (56.). Zwei Minuten später lief man zu viert freistehend auf den Nürtinger Torwart zu und schaffte es doch den Ball nicht im Tor zu versenken. Da aber von Nürtingen überhaupt keine Gegenwehr kam, sollten sich die liegengelassenen Großchancen nicht rächen. Ganz im Gegenteil: Man war noch gieriger auf das erlösende zweite Tor und ab der 70. Minute kannte die Mannschaft kein Halten mehr. Zunächst erhöhte Max Krieg auf 2:0, ehe Luca Kleiß das 3:0 (71.) und Dennis Stutz das 4:0 (73.) nachlegten. Die Nürtinger Abweher war zum jetzigen Zeitpunkt komplett aufgelöst und der TSV nutzte dies um das magere Torverhältnis noch etwas aufzupolieren. Luca Kleiß staubte in der 78. Minute zum 5-0 ab. Felix Rambow folgte nach feinem Solo mit dem sechsten Treffer und den Schlusspunkt zum 7-0 setzte Stutz in der 90. Minute.

Ein grandioser Sieg, der aber vollkommen wertlos sein wird, wenn die Mannschaft im letzten Spiel nicht den letzten Schritt geht und mindestens 1 Punkt holt. Noch ist nichts entschieden und bei diesem engen Abstiegskampf, bei dem noch fast die halbe Liga absteigen kann, ist es wichtig weiterhin konzentriert zu arbeiten. Gleichzeitig hofft man auf zahlreiche Unterstützung der Anhänger in Nabern am kommenden Sonntag.

 

TSV Altdorf II vs. Spvgg Germania Schlaitdorf   0-7

Klare Niederlage gegen meisterlich aufgelegte Schlaitdorfer!

Am Sonntag war der Tabellenführer zu Gast auf dem Altdorfer Wasen und dieser zeigte sich schon in meisterlicher Form. Schlaitdorf startete mit Powerfußball von der ersten Minute an und setzte die Zweite direkt unter Druck. Gegen die pfeilschnellen Stürmer der Germania hatte man nichts entgegenzusetzten und so musste man schon in der ersten Minute den 0-1 Rückstand hinnehmen. Keine 10 Minuten später erhöhten die Gäste auf 0-2 und das Spiel war punktetechnisch schon entschieden. Die letzten Ergebnisse der Schlaitdorfer waren den Altdorfer natürlich bekannt und man wollte keinesfalls in der gleichen Höhe abgeschossen werden. Bis zur Halbzeit schien dies auch ganz gut zu klappen und man musste nur noch einen weiteren Gegentreffer in den ersten 45 Minuten hinnehmen. Leider brach man in der zweiten Halbzeit doch noch ein und war gegen den konditionell und technisch überlegenen Gast zu oft einen Schritt zu spät, sodass das Spiel nach 90 Minuten mit 0-7 endete.

Somit konnte auch die zweite Mannschaft aus Altdorf die Tormaschinerie aus Schlaitdorf nicht aufhalten. Nichtsdestotrotz hätte man mit ein bisschen mehr Glück und Cleverness das Ergebnis angenehmer gestalten können.

 

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 7.6.15 steht das letzte Rundenspiel für die erste und zweite Mannschaft an. Die erste Mannschaft kann mit einem Punktgewinn in Nabern den Klassenerhalt sicherstellen und hofft hierbei auf tatkräftige Unterstützung der TSV Anhänger. Zur gleichen Zeit gastiert die zweite Mannschaft in Großbettlingen und versucht eine punktetechnisch erfolgreiche Saison noch erfolgreicher zu gestalten.

SV Nabern vs. TSV Altdorf I   15.00 Uhr

TSuGV Großbettlingen vs. TSV Altdorf II   15.00 Uhr

Wichtiger Dreier gegen den Abstieg

Details

TSV Holzmaden vs. TSV Altdorf I   1-4

Verdienter Sieg bei den Sauriern

Am Pfingstsamstag gastierte der TSV Altdorf beim TSV Holzmaden. Die Gastgeber aus Holzmaden wollten mit einem Sieg den Klassenerhalt erreichen, während die Mannen um Spielertrainer Michael Kurz ihrerseits 3 Punkte für den Ligaverbleib einfahren wollten und dadurch gleichzeitig Holzmaden wieder mit in den spannenden Abstiegskampf zu ziehen.

Das Spiel begann beinahe eine Stunde später als gedacht, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien. Der eingesprungene Ersatzschiedsrichter leitete die faire Partie äußerst souverän, sodass hier für keine der beiden Mannschaften ein Nachteil entstand.

Als die Partie dann endlich losging, sahen die Zuschauer eine eher vorsichtige und abwartende Anfangsphase, in der sich keine der beiden Teams nennenswerte Einschusschancen erspielen konnte. Die Gastgeber aus Holzmaden gingen nach einer Viertelstunde mit ihrer ersten richtigen Torchance gleich in Führung. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnte sich der gegnerische Spielmacher gegen mehrere Altdorfer Akteure durchsetzen, setzte den Holzmadener Stürmer geschickt in Szene und dieser ließ Keeper Heiko Grobis keine Abwehrchance. Die Altdorfer zeigten sich nicht geschockt, dennoch war allen bewusst, dass man jetzt mehr in die Partie investieren musste, um das Ruder noch rumzureißen. Dies gelang auch in der Folge und man konnte sich erste Halbchancen erspielen. Nach 27 Minuten war es soweit und Dennis Stutz erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. Auf Höhe der Mittellinie konnte man den Gegner gut unter Druck setzen und erzwang damit einen Ballverlust. Anschließend schickte Christian Bloschies seinen Sturmpartner Dennis Stutz auf die Reise und Stutz blieb vor dem Keeper der Hausherren eiskalt und versenkte den Ball im langen Eck zum Ausgleich. Kurz vor der Pause hätte man nach einem guten Spielzug beinahe das zweite Tor nachgelegt, doch den Schuss von Felix Rambow lenkte der Holzmadener Keeper gerade noch über die Latte, sodass mit einem Remis die Seiten gewechselt wurde.

Nach der Pause merkte man dem Team von Spielertrainer Michael Kurz an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Dies spiegelte sich in einer spielerischen Überlegenheit zu Beginn der zweiten Halbzeit wider. Nach einer Stunde Spielzeit ging man folgerichtig durch Jannick Wenzelburger in Führung. Nach einem abgewehrten Freistoß kam man zur zweiten Chance; Wenzelburger spielte am 16er den Ball zu Florian Jung, der den Ball direkt in die Spitze durchsteckte, wo Wenzelburger die Kugel vorbei am Torhüter ins Tor lupfte. Die nächste Chance hatte erneut Wenzelburger, doch bei dessen Schuss war dieses Mal der Torhüter der Gastgeber auf der Hut und konnte den Ball stark entschärfen. Kurz darauf setzte sich der eingewechselte Johannes Zappke bei einem Konter gegen mehrere Gegenspieler durch und legte vor der Torwart uneigennützig quer, zunächst war ein Verteidiger am Ball, ehe der Ball zu Felix Rambow kam, der den Ball allerdings knapp über das Tor schoss. Eine brenzlige Situation gab es auch im Altdorfer Strafraum, denn nach einem Freistoß verlängerte ein Altdorfer Akteur den Ball an den eigenen Querbalken. Beim darauf folgenden Durcheinander behielt Keeper Grobis die Übersicht und konnte den Ball letztendlich unter sich begraben. In der 84. Spielminute kam es zum vorentscheidenden dritten Treffer für die Wasenkicker. Felix Rambow ging an mehreren Gästeakteuren vorbei und schickte im richtigen Moment Luca Kleiß in die Gasse, der den Ball aus 16 Metern im rechten Eck unterbrachte. In der Nachspielzeit markierte Kapitän Maximilian Krieg, nach einem blitzsauber ausgespielten Konter, mit dem Außenrist den Treffer zum 4-1 Endstand.

 

SG Kohlberg/Tischardt II vs. TSV Altdorf II   0-2

Verdienter Dreier für die Zweite!

Nach einem spielfreien Wochenende stand am Pfingstsamstag das Auswärtsspiel bei der SG Kohlberg/Tischardt II an. Die ersten 30 Minuten, in einem sehr fairen Spiel, waren zum Vergessen. Kein Konzept, viele Fehler und Ungenauigkeiten prägten das Bild. Das lag zum einen am Gegner selbst, der den TSVA versuchte „einzulullen“. Zum anderen stand die Zweite wieder vor der Aufgabe, das Spiel selbst gestalten zu müssen. Dies war bisher nicht die größte Stärke in der zu Ende gehenden Saison. Nach 30 Minuten dann der erste nennenswerte Angriff für den TSVA: Guido Cosentino setzte sich über rechts durch und seine Flanke fand in Patrick Jakob auch den mitgelaufenen Stürmer, doch dessen Kopfball landete über dem Tor. Kurz darauf musste auch der Keeper der SG zum ersten Mal eingreifen, nachdem dieser einen Schuss von Daniel Cosentino über die Latte lenken konnte. Marco Henzler, der glücklicherweise aushelfen konnte, war in der ersten Halbzeit beschäftigungslos.

Und dies setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Kein einziger Ball landete auf unser Gehäuse. Gleichzeitig spielte man selbst zielstrebiger nach vorne und dies münzte die Zweite zum richtigen Zeitpunkt in Tore um. In der 64. Minute klappte die Kombo Cosentino-Jakob besser: Nach Zuspiel von Cosentino auf Jakob hatte dieser nur noch den Torwart vor sich. Jakob umkurvte diesen und schob zum 1-0 für den TSVA ein. Die Moral des Gastgebers war gebrochen und für die letzten 25 Minuten hatte die Zweite leichtes Spiel. In der 80. Minute entschied Samuel Kort dann das Spiel mit einem wunderbaren Solo. Kort schnappte sich den Ball am Mittelkreis, marschierte in Richtung Tor und umspielte gleichzeitig mehrere Abwehrspieler. Diesen wunderbaren Lauf schloss er mit einem sauberen Schuss in den Winkel zum 2-0 ab. Nach 90 Minuten stand ein verdienter Erfolg für die Zweite, die durch diesen Dreier wieder an Marsonia Frickenhausen vorbeizog.

 

Vorschau

Nach einem 6-Punkte-Wochenende, steht wieder ein Heimspieltag für den TSV an. Dies sind gleichzeitig die letzten Heimspiele der Saison 14/15. Zunächst gastiert der Tabellenführer der B4 aus Schlaitdorf auf dem Altdorfer Wasen. Danach bekommt es die Erste mit der Zweitvertretung des FV 09 Nürtingen zu tun. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung beim Kampf um den Klassenverbleib.

So, 31.5.15: TSVA I vs. FV 09 Nürtingen II   15.00 Uhr

                   TSVA II vs. Spvgg Schlaitdorf   13.00 Uhr

Abturnen - Fleckenwetz - 9-m-Turnier

Details

Abturnen – Fleckenwetz – 9m-Turnier!

Am Wochenende des 20. und 21. Juni 2015 steht unser diesjähriges Sportwochenende an. Im Gegensatz zu den letzten Jahren, findet das Abturnen in diesem Jahr samstags, direkt vor dem Fleckenwetz, statt! Beginn: 13.00 Uhr (Anmeldung ab 12.30 Uhr)

Im Rahmen des Fleckenwetz findet am Sa.20.6.15 abends wieder ein 9-Meter-Turnier statt.
Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern. Mitmachen kann jede(r), der mindestens 16 Jahre alt ist oder mindestens 2 Erwachsene im Team hat. Das Startgeld beträgt 40.-€ worin je 5 Wurst- und 5 Biermarken enthalten sind. Das Turnier ist auf 24 Mannschaften begrenzt. Beginn: 20.00 Uhr
Preisgeld : 1.Platz 100.-€ ; 2. Platz 60.-€ ; 3. Platz 40.-€.

Anmeldungen bitte an folgende E-Mail Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss ist am 14.06.2015

Erst nach erfolgter Überweisung des Startgeldes gilt man als angemeldet. Dies sollte zeitgleich mit der Anmeldung per Email passieren.

Überweisung des Startgeldes mit Verwendungszweck( 9m-Turnier + Teamname) auf folgendes Konto:

KSK Esslingen, BLZ 611 500 20, Konto 48177720

Sieg und Niederlage

Details

Spfr Dettingen/Teck vs. TSV Altdorf I   1-4

Ein ganz wichtiger Dreier gegen den Abstieg!

Nach der blamablen Niederlage in der Vorwoche, zeigte die Mannschaft eine starke Reaktion und fertigte Dettingen, die noch einzige ungeschlagene Rückrundenmannschaft, mit 4-1 ab.

Zwar musste man wieder einmal einem Rückstand hinterher rennen (19.), aber die Mannschaft glaubte an sich und war davon überzeugt als Sieger vom Platz gehen zu wollen. Keine zwei Minuten später ging Kapitän Maximilian Krieg voran und glich mit seinem ersten Tor in der Rückrunde zum 1-1 aus (21.). Der nächste Führungsspieler machte es Krieg nach und drehte das Spiel zugunsten des TSV Altdorfs: Florian Jung verwertete eine schön getretene Ecke von Felix Rambow volley und drosch den Ball zum 2-1 Führungstreffer in die Maschen (26.). Da bekanntlich aller guten Dinge Drei sind, setzte auch Spielertrainer Michael Kurz ein Ausrufezeichen und erhöhte für den TSVA mit einem 25-m Kracher vor der Pause auf 3-1 (39.).

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt: Dettingen wollte noch Druck aufbauen, somit ergaben sich Räume für den TSV. In der 66. Minute machte Dennis Stutz mit dem 4-1 nach einem schönen Kontertor den Sack zu und der TSV nahm die Punkte mit nach Hause. Man hätte zwar noch etwas für das Torverhältnis tun können, aber weitere Chancen wurden liegen gelassen. Dies lag aber auch am überragend haltenden Torhüter, der einige Chancen klasse vereitelte.

Am Ende waren dies drei wichtige Punkte, bei noch vier ausstehenden Spielen. Das Spiel in Dettingen hat aber auch eindrucksvoll gezeigt: Die Mannschaft lebt und ist dem Abstiegskampf gewachsen!

 

TSV Raidwangen II vs. TSV Raidwangen II   5-0

Am vergangenen Sonntag gastierte man beim Nachbarn TSV Raidwangen II. Mit einer U23-Mannschaft wollte man mit einer starken Defensive den Gegner zur Verzweiflung bringen. Nur mit Benni Löffler, Alexander Kinderknecht und Heiko Grobis standen drei Spieler auf dem Platz, die älter als 23 waren.

Man hielt zunächst gegen eine starke Raidwanger Zweite gut mit. Nach 12 Minuten jedoch geriet man durch eine fragwürdige Freistoßentscheidung mit 0:1 in Rückstand. Trotzdem kämpfte jeder für jeden und der Nachbar kam nicht zu vielen Torchancen. Nur einen abgefälschten Schuss konnte Heiko Grobis klasse zur Ecke klären. Unsere Zweite, mit Moritz Wagner und Samuel Kort im Angriff, versuchte es einmal aus der Distanz, der Ball ging aber deutlich am Tor vorbei. Nach 45 Minuten blieb es bei einer 1:0-Führung für den TSV Raidwangen II.

In der zweiten Halbzeit legte Raidwangen los wie die Feuerwehr. Dadurch fielen innerhalb von 10 Minuten 3 weitere Tore für den Ortsnachbarn, darunter ein sehr unglückliches Eigentor von Dennis Böhm. Die anderen zwei Gegentore fielen auch durch unglückliche Aktionen in der Defensive. So haben wir uns die Dinger quasi selber wieder eingeschenkt. Nach den drei Gegentoren hat sich die Mannschaft von Steffen Schrade wieder gefangen. Altdorf kam sogar zu einer guten Chance, doch der Schuss von Wagner ging knapp über das Tor. Raidwangen kam nur noch einmal gefährlich vor das Altdorfer Gehäuse und erzielte dabei das 5:0 (72.). Viel tat sich danach nicht mehr, Altdorf kämpfte trotzdem weiter und ließ keine weiteren Gegentore mehr zu.

 

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 10.5.15 steht wieder ein Heimspieltag an. Dabei empfängt die erste Mannschaft den Aufstiegsaspiranten TSV Jesingen, den man aber in der Hinrunde mit 1-0 besiegen konnte. Spielbeginn: 15.00 Uhr.

Die zweite Mannschaft bekommt es ebenfalls mit einem Aufstiegsaspiranten zu tun. Zu Gast ist der Ortsnachbarn aus Neckartailfingen. Spielbeginn: 13.00 Uhr.

Der TSV Altdorf erweitert sein Angebot - Neue Sportgruppe „Fit im Alter“ in Planung

Details

Der TSV Altdorf möchte ab diesem Jahr auch für seine älteren Mitglieder eine Möglichkeit bieten, sich körperlich fit zu halten. Daher soll die neue Sportgruppe „Fit im Alter“ ins Leben gerufen werden. Die neue Sportgruppe bietet eine gute Ergänzung zu den Rücken-Fit-Angeboten des TSV, denn Bewegung soll bei diesem Angebot großgeschrieben werden. Das Konzept unserer Übungsleiterin sieht dabei unterschiedliche Bewegungsübungen mit Bällen, Bändern und anderen Kleingeräten vor.

Die Gruppe wird nach den Sommerferien in der Gemeindehalle an einem Nachmittag für eine Stunde aktiv sein. Ein genauer Wochentag ist noch nicht definiert und es gibt noch die Möglichkeit, dass dieser Wochentag von den Teilnehmern festgelegt wird. Um abschätzen zu können, ob sich genügend Teilnehmer/innen für diese neue Sportgruppe finden, dürfen sich Interessenten gerne bei Manuel Grimme (07127 / 9756488) melden.

Freizeitsportgruppe "Sie & Er"

Details

In den vergangenen beiden Wochen trafen sich einige sportbegeisterte Frauen und Männer, um in der Gemeindehalle gemeinsam Sport zu treiben. Bei der ersten Übungseinheit wurde nach einem kurzen Aufwärmprogramm Basketball  gespielt. Zum Abschluss der Übungseinheit wurde die Geschicklichkeit mit Bällen und Ringen geübt.  In der vergangenen Woche hatte die Gruppe nach dem gemeinsamen Aufwärmen beim Volleyball sehr viel Spaß. Leider verletzte sich ein Teilnehmer dabei. Der TSV wünscht dem Verletzten an dieser Stelle gute Genesung!

Zur Vergrößerung der Gruppe werden weiterhin Teilnehmer/-innen gesucht. Wer in die Freizeitsportgruppe hinein schnuppern möchte, kann einfach immer Mittwoch abends um 20:00 Uhr direkt in die Gemeindehalle kommen oder sich bei Manuel Grimme unter (07127 / 9756488) melden.

   

Vereins-Termine  

Keine Termine
   
Mai 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4