Login / Logout  

   
   

Heimserie weiter fortgesetzt

Mit einer anderen Einstellung und neuen Trikots wollten die Novak- / Schrade- Schützlinge die 1-7 Schlappe gegen Türkspor Nürtingen aus der vorherigen Woche im Nachbarschaftsduell gegen Germania Schlaitdorf wiedergutmachen und die Serie ohne Niederlage auf dem heimischen Wasen weiterausbauen.

In der Anfangsphase misslang dies allerdings völlig, sodass Schlaitdorf bereits nach 5 Minuten durch Fabian Stauffer den Führungstreffer erzielen konnte. Allerdings war die schläfrige Anfangsphase noch nicht überstanden, kurz darauf parierte Keeper Lübeck einen gefährlichen Abschluss des Ex-Altdorfers Tobias Bartels und die Germanen blieben weiterhin am Drücker. Folgerichtig kassierte man bereits in der 9. Spielminute den zweiten Gegentreffer, als im Anschluss eines Eckballs der Gegner nicht richtig attackiert wurde und Bartels sehenswert aus 25 Meter ins rechte obere Eck vollenden konnte.
Langsam konnte man wenigstens für etwas offensive Entlastung sorgen, eine der ersten Aktionen führte direkt zum 1-2 Anschlusstreffer durch Jannick Wenzelburger. Nach einem langen Ball von Luca Kleiß verlängerte Dennis Stutz den Ball auf Wenzelburger, welcher sich gegen die Abwehr durchsetzen konnte und den gegnerischen Keeper mit seinem Schuss ins kurze Eck überwinden konnte. Im Anschluss hatten die Wasenkicker weitere Abschlussaktionen, doch sowohl Maurizio Marra als auch Stutz konnten diese nicht in den Ausgleichstreffer ummünzen. Kurz darauf konnte Altdorfs Torwart Lübeck den gegnerischen Stürmer nur per Foul stoppen, sodass Schlaitdorf per Foulelfmeter die große Chance hatte den 2 Tore Abstand wiederherzustellen. Den stramm geschossenen Elfmeter von Bartels konnte Daniel Lübeck aber mit einer starken Parade abwehren – dies sollte ein wesentlicher Knackpunkt der Partie sein. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnten wir durch Dennis Stutz den 2-2 Ausgleichstreffer erzielen. Nach einer Flanke von der linken Seite konnte zunächst Keeper Borbeck den Kopfball von Stutz stark parieren, gegen den folgenden Abpraller war er allerdings machtlos. Unmittelbar mit dem Halbzeitpfiff konnte Dennis Werner die erneute Führung für die Germanen erzielen, als sein Schuss von der Unterkante der Latte knapp hinter die Linie prallte – somit wurden die Seiten mit einem knappen 2-3 Rückstand für uns gewechselt.

Nach deutlicher Kabinenansprache durch Coach Schrade zeigten die Wasenkicker in Halbzeit zwei eine bessere Leistung. Die erste Riesenchance hatte Dennis Stutz, allerdings klatschte sein Kopfball nach Flanke von Massimo Tardanico nur ans Lattenkreuz. Nach 70 Spielminuten kam mit der Einwechselung von Spielertrainer Alexander Novak die entscheidende Wendung. Direkt mit seinem ersten Ballkontakt brachte er eine Freistoßflanke gefährlich vors Tor und Dennis Stutz konnte dieses Mal zum mittlerweile verdienten Ausgleich einnicken. Im Gegenzug gab es allerdings fast wieder die kalte Dusche, doch der Abschluss von Fritz konnte im letzten Moment noch entscheidend gestoppt werden, sodass der Ball neben das Tor ging.
Wiederum kurze Zeit später konnten wir nach gutem Pressing den Ball im vorderen Drittel erobern, bei der folgenden Flanke von Novak verpasste Stutz den Ball knapp, diese Bewegung reichte aber um beim Klärungsversuch des gegnerischen Verteidigers ein Eigentor und damit die erstmalige Führung zu erzwingen. Nach 80 Minuten machte Novak seinen Vorlagenhattrick komplett, als Luca Kleiß nach Freistoßflanke den Ball zur 5-3 Führung und dem damit verbundenen Endstand einnicken konnte.

Zusammenfassend steht unterm Strich ein etwas glücklicher Sieg, wobei man insbesondere in der ersten Halbzeit bis zum Elfmeter mit dem Ergebnis sehr gut bedient war und das Spiel erst danach offen war, ehe man in der zweiten Halbzeit leichte Vorteile hatte. Den Schwung aus der Schlussphase gilt es nun für die kommende Partie beim TB Neckarhausen mitzunehmen.    

 

Nächsten Partien:

So. 17.10

TB Neckarhausen I vs. TSV Altdorf I 15:30 Uhr

TB Neckarhausen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr