Login / Logout  

   
   

Doppelte Auswärtsniederlage

Türkspor Nürtingen vs. TSV Altdorf 7:1

Im Vorfeld sind die Jungs auf die fussballerische Klasse der Mannschaft von Türkspor hingewiesen worden, stören bei der der Ballannahme, aggressives arbeiten gegen den Ball große Laufbereitschaft waren gefordert, denn Türkspor versteht es hervorragend auf ihrem Kunstrasenplatz einen Einkontaktfussball zu spielen.

Diesen Fussball zu unterbinden geht nur mit den oben genannten Tugenden. Leider hat die Mannschaft diese Tugenden im kompletten Spiel vermissen lassen. Und so nahm das Debakel seinen Lauf, das 1-0 fiel bereits in der 5 min, das 2-0 in der 13 min, dann erzielten wir in der 28 min das 2-1, Nikki Ruopp, die Nürtinger waren für kurze Zeit unsicher, diskutierten mit dem Schiedsrichter und untereinander, wenn es Phase im Spiel gegeben hat den Spieß herumzudrehen, dann hier, leider haben wir die Möglichkeit nicht genutzt. Dann setzte sich aber die spielerische Klasse von Türkspor durch. Das 3-1 in der 35 min, 4-1 in der 42 min. Das war dann auch der Stand zur Halbzeit, der Trainer versuchte noch zu korrigieren aber an diesem Tag war nichts mehr zu machen. Das 5-1 in der 72 min durch einen Foulelfmeter, das 6-1 in der 75 min, das 7-1 in der 78 min. In der 80 min hatten wir noch die Option der Ergebniskosmetik aber passend zu diesem gebrauchten Tag schoss Massimo den Elfer am Tor vorbei.

Fazit zu diesem Spiel, Türkspor hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Bester Mann auf unserer Seite, der eine zweistellige Niederlage verhindert hat, war unser Torwart Lübbi.

Fazit für die restliche Runde, wenn wir nicht an jedes Spiel mit der richtigen Einstellung und Bereitschaft herangehen werden wir weitere Spiele auch in dieser Deutlichkeit verlieren, denn die Leistungsdichte in dieser Klasse ist sehr eng. Das muss jedem Spieler klar sein, die nächste Möglichkeit dies zu zeigen und besser zu machen, ist am nächsten Sonntag im Derby gegen die Germanen aus Schlaitdorf.

Ich erwarte Kampf, Laufbereitschaft und Einstellung, um gegen Schlaitdorf zu gewinnen und die Schande vom letzten Sonntag zu tilgen.

 

TSV Altenriet vs. TSV Altdorf II 4:1

Die zweite Mannschaft fuhr ambitioniert und mit der Absicht nach Altenriet zumindest einen Punkt zu holen.

Leider machte uns Altenriet schon in der 10 min einen Strich durch die Rechnung und ging mit 1-0 in Führung, die Mannschaft steckte aber nicht zurück und machte postwendend in der 13 min durch M. Demir das 1-1. Bis zur Halbzeit war das Spiel ausgewogen mit Chancen auf beiden Seiten.

In der 52 min dann die 2-1 Führung für Altenriet durch einen Handelfmeter. In der 56 min hatte dann der bereits mit gelb verwarnte Jan Blind Gesprächsbedarf mit dem Schiedsrichter was die gelb rote Karte zur Folge hatte. In der 70 und 72 min erhöhte Altenriet dann noch auf 4-1.

Der im negativen Sinne krönende Abschluss dieses Spiels war die gelb rote Karte für den eingewechselten Samuel Kort, beiden Karten ging ein Meckern gegenüber dem Schiedsrichter voraus. Leider bringt sich die zweite Mannschaft immer wieder durch Undiszipliniertheiten um die realistische Chance Punkte zu holen, speziell im Spiel gegen Altenriet wäre dies absolut möglich gewesen.

 

Nächsten Partien:

So. 10.10

TSV Altdorf I vs. SpVgg Germania Schlaitdorf 15:30 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Neuenhaus 13:00 Uhr