Abstiegskracher endet mit Punkteteilung

Details

Am 28. Spieltag trafen die Wasenkicker auf den TSV Linsenhofen zum Duell zweier abstiegsbedrohter Tabellennachbarn. Die Elf von Trainer Steffen Schrade wollte den dritten Sieg in Serie einfahren.

Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen Torraumszenen für beide Mannschaften. Den besseren Start erwischten dabei die Gäste aus Linsenhofen, als deren Kapitän Hahn eine Freistoßflanke aus kürzester Distanz über die Linie drückte. Vorausgegangen war ein vermeidbarer Ballverlust im Aufbauspiel der Altdorfer. Man zeigte sich aber nicht geschockt vom Rückstand, sondern konnte kurz darauf durch den stark aufspielenden Adrian „Wolle“ Höhn zum 1-1 ausgleichen. Nach Steckpass in die Spitze blieb Höhn eiskalt und schlenzte den Ball in den rechten oberen Knick. Kurze Zeit später legte Florian Henzler den Ball in den Rückraum zu Höhn, der seinen Gegenspieler aussteigen ließ und im Strafraum nur per Foul zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter setzte Goalgetter Stutz ungewohnt neben das Gehäuse. Kurz darauf wurde die Partie durch ein Gewitter kurzzeitig unterbrochen. Nach der Unterbrechung verblieben noch 5 Minuten zur Halbzeitpause, in denen sowohl Florian Jung als auch Luca Kleiß vielversprechende Chancen liegen ließen. Zudem wurde einem Treffer wegen vermeintlichem Handspiel die Anerkennung verwehrt.
Nach der Pause die kalte Dusche für die Wasenkicker denn Gästestürmer Andreae konnte per Linksschuss auf 1-2 für Linsenhofen stellen. Doch auch dieses Mal hatte man in Person von Jung die schnelle Antwort parat, als er eine Freistoßflanke von Dome Luithardt im Tor unterbringen konnte. Danach hatte die Heimmannschaft ein leichtes Übergewicht und eine Mehrzahl an Chancen, doch sowohl eigenes Unvermögen als auch das Aluminium verhinderten den Führungstreffer. Doch auch der Gast aus Linsenhofen hatte Abschlussmöglichkeiten zu verzeichnen, die jedoch glänzend von Keeper Daniel Lübeck entschärft wurden.
Im Anschluss an eine Ecke gelang Gästeakteur Adrian Lutz die insgesamt dritte Führung für den TSV Linsenhofen. Wiederum innerhalb von 10 Minuten konnte Kapitän Dominic „Niki“ Ruopp nach Flanke von Michael Kurz zum 3-3 Endstand ausgleichen.
Letztlich verhinderten ausbaufähige Chancenverwertungen und konsequenteres Verteidigen der gegnerischen Angriffe den nächsten Dreier. Diesen gilt es nun nächste Woche beim schweren Auswärtsspiel in Nabern einzufahren.
Die Mannschaft bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung und ist trotz der weiterhin schwierigen Ausgangssituation weiterhin guter Dinge den Kampf gegen den Abstieg zu gewinnen.

 

Nächste Partien:

So. 14.05.

SV Nabern vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TSV Grötzingen vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Di. 16.05.

TSV Altdorf II vs. NK Marsonia Frickenhausen 19:30 Uhr

Do. 18.05.

TSV Altdorf I vs. AC Catania Kirchheim 15:00 Uhr

So. 21.05.

Türkspor Nürtingen vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

   

Vereins-Termine  

Keine Termine
   
Mai 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4