Login / Logout  

   
   

Ehrenmitgliedernachmittag

Details

Bis zu 70 Jahre Vereinstreue – TSV Altdorf ehrt seine treuen Mitglieder

 

Altdorf (mgo) Am Sonntag den 04.02.2018 feierte der TSV Altdorf seinen Ehrenmitgliedernachmittag in der Vereinsgaststätte „Altdofer Wasen“.

Mit Kaffee und Kuchen beginnt traditionell diese erste offizielle Veranstaltung des Vereinsjahres. Im Anschluss informieren die einzelnen Abteilungen, Sparten und Vorstandsbereiche über Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangen Jahres. Im Rahmen des Ehrenmitgliedernachmittags ehrt der TSV Altdorf seine langjährigen Mitglieder. Dieses Jahr waren dies für 40-jährige Mitgliedschaft Dieter Nonnenmacher und Helmut Wick. Die goldene Ehrennadel für eine Mitgliedschaft seit 50 Jahren erhielten Giesela Frieß, Erich Kurz und Hubert Müllerschön. Seit 60 Jahren hält Rose Sieger dem TSV die Treue. Besonders stolz ist man in den Reihen des TSV auf die 70 jährige Mitgliedschaft Werner Kümmerle.

 

 

Jugendturnier KW 8

Details

E1-Junioren

Aichbachwasencup in Grötzingen

Am vergangenen Samstag traten die Jungs der E1-Junioren der SG Altdorf/Raidwangen beim Aichbachwasencup in Grötzingen an. Im vergangenen Jahr konnten wir das Turnier gewinnen und den Wanderpokal ergattern. So wollten wir auch in diesem Jahr möglichst weit kommen.

Der Auftakt ins Turnier stieg gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber. Schon früh in der Partie zeichnete sich ab, dass es ein Spiel auf ein Tor werden sollte. Wir schnürten die Aichtaler ein, vergaßen aber teilweise auch das Verteidigen oder spielten zu lässig, was Grötzingen stets im Spiel hielt. Jedoch konnten wir am Ende die Oberhand behalten und siegten mit 2:0 durch Tore von Silas Schaich und Andy Stephan. Das zweite Gruppenspiel sollte schon die Weichen für den späteren Turnierverlauf stellen. Gegner war der TSV Plattenhardt. Die Filderstädter erwischten den besseren Start und konnten auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge musste unser Torhüter Julian Moser ein ums andere Mal parieren, sonst wäre Plattenhardt uneinholbar davongezogen. Durch eine ebenso starke Defensivleistung unserer Abwehrspieler Raphael Schaffer und Moritz Schneck blieben wir im Rennen. In der Folge konnte Marlon Kaiser noch ausgleichen und mit diesem Unentschieden trennten sich die beiden Teams auch. Nach einer sehr langen Pause war der TSV Ötlingen unser nächster Gegner. Mit einem Sieg wäre der Einzug ins Halbfinale klar gewesen. Man merkte den Spielern an, dass sie dieses Ziel unbedingt erreichen wollten, allerdings verkrampften sie dadurch häufig und ließen entsprechend viele Möglichkeiten ungenutzt. So wurde auch dieses Spiel unnötig spannend gemacht aber durch Tore von Marlon Kaiser und Eryk Zyzak konnten wir einen Treffer mehr erzielen als die Kirchheimer. Das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Kohlberg hatte letztendlich keine große Bedeutung, da der Einzug ins Halbfinale als Gruppenzweiter hinter dem TSV Plattenhardt bereits feststand. Auch die Kicker vom Jusi konnten unsere Jungs in Schach halten und zwei Tore von Silas Schaich und ein weiterer Treffer von Andy Stephan führten am Ende zu einem verdienten 3:1 Sieg.

Nach nur 3 Minuten Pause musste bereits das Halbfinale gespielt werden. Gegner in diesem Spiel war Sümeg VSE (Sümeg ist die ungarische Partnerstadt von Grötzingen, die Jungs aus Ungarn haben extra für dieses Turnier eine 1000 Kilometer weite Anfahrt auf sich genommen). Es entwickelte sich ein hochklassiges Hallenspiel mit wunderbaren Spielzügen auf beiden Seiten und Einschussmöglichkeiten in Hülle und Fülle. Während der regulären Spielzeit sollte jedoch kein Tor fallen. So musste ein 9-Meter-Schießen die Entscheidung über den Finaleinzug bringen. Die Ungarn begannen und konnten die ersten 5 Strafstöße allesamt verwandeln. Unsere Schützen Marlin Kaiser, Silas Schaich, Andy Stephan, Liam Gerhardt und Raphael Schaffer konnten aber alle nachziehen. Der 6. Neun-Meter der Ungarn jedoch fand nicht den Weg in unser Tor. Nun trat Moritz Schneck für unsere Farben an und drosch den Ball unhaltbar für den ungarischen Keeper in die Maschen was den vielumjubelten Einzug ins Endspiel bedeutete.

Im Finale standen wir erneut dem TSV Plattenhardt gegenüber. Von Beginn an schnürten uns die Gegner ein und erspielten sich eine Vielzahl von Chancen. Ein ums andere Mal konnten wir einen Gegentreffer verhindern aber einmal war uns auch das Glück nicht hold und Plattenhardt ging in Führung. Leider schafften wir in diesem Spiel keinen Treffer mehr und so mussten wir uns am Ende leider den Filderstädtern geschlagen geben. Mit diesem tollen 2. Platz konnten die Jungs erneut zeigen, was sie zu leisten im Stande sind. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Vorstellung.

Es spielten: Julian Moser, Raphael Schaffer, Moritz Schneck, Silas Schaich (3 Tore), Marlon Kaiser

(2 Tore), Andy Stephan (2 Tore), Eryk Zyz

ak (1 Tor), Liam Gerhardt und Felix Mayer

Hallenturniere KW 7

Details

E1 Jugend

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Jugendabteilung des TSV Raidwangen ihr eigenes Turnier in der Nürtinger Neckarsporthalle. Nach den Erfolgen bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften wollten die Jungs der E1 der Spielgemeinschaft Raidwangen/Altdorf auch vor heimischem Publikum zeigen, was sie zu leisten im Stande sind.

Das erste Spiel des Turniers bestritten wir gegen den TSV Ötlingen, gegen die wir im Finale der Kreismeisterschaften leider knapp in der Verlängerung verloren hatten und so wollten wir natürlich die Revanche für diese Niederlage. Fairerweise muss man dazu sagen, dass aufgrund der Ferien die Ötlinger ersatzgeschwächt antreten musste, dennoch zeigten wir von Beginn an, wer der Herr im Haus ist und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Auch die Tormaschine wurde gleich angeworfen und das Spiel endete mit 5:0. Im zweiten Spiel hieß der Gegner SG Beuren/Linsenhofen. Die Gäste überließen uns das Heft des Handelns, was uns vor nicht bekannte Probleme stellte. Kaum ein all konnte den Mitspieler erreichen, Angriffssituationen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Doch wenn man einen positiven Lauf hat gewinnt man auch solche Spiele und wir behielten am Ende mit 3:0 die Oberhand. Das letzte Spiel gegen die TSG Young Boys Reutlingen sollte die Entscheidung um den Gruppensieg bringen. Die Mannschaften kennen sich aus einigen vorangegangenen Duellen und so war allen klar, dass es ein enges Spiel werden wird. Die Partie steigerte sich von Minute zu Minute und jedes Team wollte unbedingt den Sieg erringen und Gruppensieger werden. Allerdings hatten wir das glücklichere Ende auf unserer Seite und zogen durch einen 1:0 Sieg vor Reutlingen ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale traten wir gegen die Spielvereinigung Stuttgart-Ost an. Nach anfänglichem Abtasten passierte uns im Aufbauspiel ein Fehler, der nicht mehr zu korrigieren war und Stuttgart ging unerwartet mit 1:0 in Führung. Die Jungs waren aber vom Trainerteam hervorragend eingestellt und wollten sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. So rollte von nun an Angriff um Angriff auf das Gehäuse der Landeshauptstädter und auch der Torerfolg blieb erneut nicht aus. Am Ende setzten wir uns klar und deutlich mit 6:1 durch und konnten das Finale erreichen.

Im Finale standen wir erneut den Young Boys aus Reutlingen gegenüber, die ihr Halbfinale gegen die SG ANTS gewinnen konnten. Das Finale toppte die Gruppenbegegnung an Intensität und Spannung nochmals. Es ging ständig hin und her mit Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. In der vorletzten Minute konnte sich Silas Schaich allerdings auf dem linken Flügel durchtanken und sein „überragender Querpass“ konnte von Marlon Kaiser in die Maschen gezirkelt werden. Danach ließen wir hinten nichts mehr zu und mit der Schluss-Sirene standen wir als hochverdienter Turniersieger beim eigenen Turnier fest.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu der wieder einmal hervorragenden Leistung. Unser besonderer Dank gilt den Zuschauern für ihre Unterstützung und natürlich des fleißigen Helfern die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Es spielten: Julian Moser, Raphael Schaffer, Marlon Kaiser (12 Tore), Silas Schaich (2 Tore), Andreas Stephan (1 Tor), Eryk Zyzak (1 Tor) und Felix Mayer

 

E2 Jugend

Vergangenen Samstag starteten wir mit unserer E2 Jugend beim eigenen Turnier des TSV Raidwangen. Dieses wurde als gemischtes Turnier (Jahrgänge 2007 und 2008) durchgeführt.
Durch einige urlaubsbedingte Absagen waren wir gespannt wie wir uns gegen die „älteren“ schlagen werden. Mit viel Einsatz und tollem Kampf versuchten wir den Gegnern Paroli zu bieten, was uns leider nur teilweise gelang. So mussten sich unsere tapfer kämpfenden Jungs nach 4 Niederlagen mit dem letzten Platz begnügen. Leider blieb es uns auch verwehrt einen Treffer zu erzielen was sich die Jungs durchaus verdient hätten.

Es spielten: Hannes, Luca M, Maximilian, Pascal, Ricardo, Tim A, Tim S, Toni


Besser machte es unsere E1 die ohne Punktverlust durchmarschierten und das Turnier gewinnen konnten. Hierzu gratulieren wir unserer E1 zum hochverdienten Turniersieg.

 

 

Spielausfall gegen den TV Bempflingen

Details

Morgen fallen beide Spiele aufgrund der schlechten Platzverhältnisse aus.

Vorbereitung/Testspiele 2018

Details

Die Vorbereitung auf die Rückrunde 2018 hat nun endlich wieder bei den aktiven Mannschaften des TSVA begonnen. Dabei werden auch wieder zahlreiche Freundschaftsspiele ausgetragen:

 

Sa, 27.01.18: VFL Kirchheim I vs. TSVA I (14.00 Uhr)

So, 28.01.18: TSVA I vs. TSVA II (12.00 Uhr)

Sa, 03.02.18: TSV Aichwald vs. TSVA I (14.00 Uhr) 
                      TB Metzingen vs. TSVA II (15.00 Uhr)

So, 11.02.1: TSV Wendlingen I vs. TSV Altdorf I (15.00 Uhr) 
                    TSV Riederich II vs. TSVA II (14.00 Uhr)

Fr, 16.02.18: TSVA II vs. SPV 05 Nürtingen II (19.00 Uhr)

Sa, 17.02.18: TSV Berkheim I vs. TSVA I (13.30 Uhr)

So, 18.02.18: TSV Öttlingen II vs. TSVA II (12.00 Uhr)

Do, 22.02.18 TSV Eningen I vs. TSVA I (19.00 Uhr)

Kurzfristige Änderungen werden über die TSV-Homepage (www.tsvaltdorf.de) und Facebook bekannt gegeben.

Cup der Gemeinde in Neckartailfingen

Details

Dieses Wochenende nahmen die erste und zweite Mannschaft am Hallenturnier in Neckartailfingen teil. Die erste Mannschaft verpasste nur knapp den ersten Tabellenplatz in der Gruppenphase, denn 20 Sekunden vor dem Abpfiff des letzten Gruppenspiels bekam man den entscheidenden Ausgleich zum 2:2.

Dennoch zog man verdient in die Zwischenrunde ein. Dort erwartete uns der Gastgeber aus Neckartailfingen sowie der FC Nürtingen 73. Leider konnte man sich gegen die Zackenbarsche nicht durchsetzen und Verlor unglücklich mit 0:1. Dadurch, dass der TSV Neckartailfingen auch gegen den FC Nürtingen 73 gewann konnten wir uns im letzten Spiel nur noch ordentlich verabschieden. Dies taten die Kurzschützlinge auch, in dem sie mit 5:0 gewannen.

Gruppenphase:

TSV A I vs. TSV Beuren 5:0 Tore: 2x Manuel Kurz, Felix Rambow,, Abdul Azzam, Manuel (Balo) Kernchen

TSV A I vs. TSV Neuenhaus 4:1 Tore: 2x Felix Rambow, Jannick Wenzelburger, Abdul Azzam

TSV A I vs. 1. FC Frickenhausen II 0:1

TSV A vs. TSV Wolfschlugen 2:2 Tore: 2x Jannick Wenzelburger

Zwischenrunde:

TSV A vs: TSV Neckartailfingen II 0:1

TSV A. vs FC Nürtingen 73 5:0 Tore: 2x Abdul Azzam, Manuel Kernchen, Julien Grech, Florian Jung

 

Die zweite Mannschaft schaffte es leider nicht in die Zwischenrunde und schied als Gruppenletzter in der Gruppenphase aus.

TSV A II vs. TSV Eschenbach I 0:2

TSV A II vs. TSV Linsenhofen 0:1

TSV A II vs. TV Kemnat 1:3 Tor: Adrian Hagenloch

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die tatkräftigen Unterstützer des TSV Altdorfs.

Glühweinfest zum Ende des Jahres

Details

"safe the date" 30.12.2017


Zum ersten Mal wird es ein Glühweinfest der aktiven Mannschaft in Altdorf geben. Es kann jeder vorbei kommen der ein paar gesellige Stunden bei Glühwein und Punsch verbringen möchte. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl mit Roten vom Grill gesorgt sein.

*Jeder der im Freundeskreis des TSV Altdorf ist, bekommt den ersten Glühwein oder Kinderpunsch umsonst.*
Für diejenigen die keinen Glühwein mögen, wird es natürlich auch Bier geben.

Das ganze Geschehen wird sich am alten Sportheim in Altdorf abspielen. Beginn wird 15:00 Uhr sein.


Beide aktiven Mannschaften werden sich auf Euer kommen freuen, um bei Glühwein und Rote das Jahr revue passieren zu lassen.

Highlight zum Jahresende

Details
Bundesliga-Knüller VfB vs.Bayern und Wintergrillen auf dem Altdorfer Wasen

Diese Kombination gibt es am Samstag, 16. Dezember 2017, ab 15:30 Uhr in der Sportgaststätte „Altdorfer Wasen“.

Grillmeister Simon verwöhnt alle Fußball-Fans mit Leckereien vom Grill. Zusätzlich gibt es neben den Standard-Getränken entsprechend der kalten Jahreszeit Glühwein und Punsch.

Um Reservierung unter 07127 / 21022 (Gaststätte) oder unter 0151 11605153 wird gebeten.

Spielabsage gegen den TV Bempflingen

Details

Das Spiel der ersten und zweiten Mannschaft gegen den TV Bempflingen muss aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden.

Ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt.

6. Sieg infolge

Details

SV Nabern vs. TSV Altdorf I 1:3

Mit 5 Siegen in den letzten 5 Partien wollten die Kurzschützlinge auch gegen Nabern unter der Woche einen Sieg einfahren. Im Vergleich zum Spiel gegen Schlaitdorf fehlten, Alexander Bernhardt, Johannes Zappke und Jannick Wenzelburger.

Die erste große Chance im Spiel hatte der Gastgeber. Die Naberner spielten ihren Mitspieler im Rückraum frei, doch dieser schoss über das Tor. Danach kam der TSV A besser in die Partie. Somit auch gleich die erste Chance für den TSV. Michael Kurz brachte einen gut getretenen Freistoß in den Sechzehner, doch Florian Jung köpfte den Ball knapp über die Latte. Kurz darauf der 0:1 Führungstreffer für den TSV A (30min.). Moritz Wagner eroberte bärenstark den Ball an der Außenlinie und passte den Ball auf den freistehenden Dennis Stutz. Dieser sah den Startelfdebütanten Luca Kleiß in den Sechzehner sprinten und steckte den Ball gekonnt auf Kleiß durch. Kleiß behielt die Nerven und schloss mit der Picke ins lange Eck ab und ließ dem Gästetorhüter keine Chance. Die nächste Torchance war auch gleich das 0:2 für die Altdorfer. Der Torwart war auf einen Pass auf den abermals freistehenden Luca Kleiß gefasst. Doch er Spielertrainer höchstpersönlich zog aus gut 18 Metern ab und brachte das Spielgerät im linken unteren Eck unter (35min.). Danach spielte sich das geschehen eher im Mittelfeld ab und man hatte die Naberner gut unter Kontrolle. Doch wie schon gegen Unterlenningen gab es kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer für die Naberner. Ein langer Ball des TSV A konnte vom Gastgeber abgefangen werden. Diese schalteten blitzschnell um. Der Naberner Angreifer wurde kurz vor dem sechzehner per Foulspiel gestoppt. Der Freistoß ging unhaltbar in den oberen rechten Knick.

Nach dem Pausensprudel kamen die Naberner besser in die Partie zurück und drückten den TSV regelrecht in den eigenen Sechzehner. Nun war verteidigen angesagt. Die Naberner erspielten sich im zweiten Durchgang eine Vielzahl an Großchancen, doch brachten keine im Tor unter. Entweder schossen sie am Tor vorbei oder Nico Muthny bewies seine Klasse. Doch dann konnte der TSV A auf 1:3 erhöhen. Michael Kurz brachte den Ball in den Sechzehner und Luca Kleiß konnte per Kopf auf Dennis Stutz ablegen. Dieser schloss kurz und trocken ab und versenkte den Ball im Tor (60min.). Doch selbst jetzt ließen die Naberner nicht locker und machten weiter Druck. Die Abwehrschlacht wurde fortgesetzt und der Ball konnte ein ums andere Mal geklärt werden. Einen Aufreger im Spiel gab es noch. Dennis Stutz setzte sich über Außen überragend durch und legt im Strafraum auf seine Spielertrainer Michael Kurz zurück. Dieser wurde regelwidrig gestoppt, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus.

Der TSV Altdorf gewann somit sein 6. Spiel infolge. Aufgrund der ersten Halbzeit und der starken Abwehrleistung sowie die eiskalte Torchancenverwertung unserer Stürmer geht der Sieg in Ordnung. Doch Nabern machte ebenfalls ein starkes Spiel, insbesondere in der zweiten Halbzeit. Dies war das letzte Hinrundenspiel. Nun folgt am Sonntag den 03.12.2017 das erste Rückrundenspiel im Derby gegen den TV Bempflingen. Dort möchte man die Siegesserie fortsetzen. Doch die Bempflinger spielen in den letzten Spielen ebenfalls gut auf. Es wird ein spannendes und packendes Spiel im Nachbarschaftsduell erwartet.     

 

Nächste Parien:

TSV Altdorf I vs. TV Bempflingen I 14:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TV Bempflinge II 12:00 Uhr

Derbysieg gegen SPVGG Germania Schlaitdorf

Details

TSV Altdorf vs. SPVGG Germania Schlaitdorf 2:1

Am vergangenen Sonntag empfing das Team um Spielertrainer Michael Kurz  die Germanen aus Schlaitdorf. Eine besondere Brisanz entstand nicht nur durch die geografische, sondern auch durch die tabellarische Nähe der beiden Mannschaften, die Gäste reisten mit 3 Punkten Polster und als 5. Platzierter, zwei Plätzen vor den Hausherren, auf den Altdorfer Wasen.

Die Heimelf zeigte  sich von Beginn an sehr engagiert und versuchte sofort den Ton auf dem schwierigem Geläuf anzugeben, bereits in der fünften Spielminute versuchte sich Julien Grech aus der Distanz, sein Flachschuss konnte allerdings vom Gästetorhüter um den Pfosten gelenkt werden. In den folgenden 15 Spielminuten fand das Spielgeschehen  zumeist im Mittelfeld statt, trotz mehr Spielanteilen fehlte die Durchschlagskraft um die Gästeabwehr in Bredouille zu bringen. Nach einem langen Ball von Florian Jung ging Dennis Stutz im Strafraum zu Boden und dem gut leitenden Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Den ungeschrieben Gesetzten zum trotze trat der Gefoulte selbst an und verwandelte souverän. Mit dieser Führung im Rücken verlor man etwas den Faden und die Schlaitdorfer kamen besser ins Spiel. Etwas zu ungestüm ging Sven Nonnemacher im eigenen Sechzehnmeterraum zu Werke, in einem Laufduell brachte er Ex-Altdorfer Tobias Bartels zu Fall, auch hier zeigte der Unparteiische richtigerweise auf den Elfmeterpunkt. Gästeakteur Streib verlud Nico Muthny souverän und schloss mittig ab. Ein offener Schlagabtausch entwickelte sich in den folgenden Spielminuten vor der Halbzeit. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verpasste  Dennis Stutz seine Mannen erneut in Führung zu bringen, auf halb rechter Position schloss er etwas zu überhastet ab und verzog deutlich.  Mit einem Unentschieden ging man somit in die Halbzeit. In der ersten Viertelstunde des 2. Spielabschnitt übernahmen die Schlaitdorfer etwas das Ruder, jedoch konnten sich auch die Gäste keine nennenswerte Chance erspielen. Die Altdorfer besannen sich in dieser Phase wieder auf Ihre Offensivqualitäten und Florian Jung läutete in der 65. Spielminute die Schlussoffensive ein, er scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am Torhüter. Kurze Zeit später sprang der Ball Alexander Bernhardt vor die Füße, dieser fackelte nicht lange aber fand wiedermal im Gästetorhüter seinen Meister. Fünf Minuten vor Spielende wurde Stutz abermals im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt, wieder trat Stutz selbst an und avancierte mit seinem zweiten Treffer aus 11 Metern zum vielumjubelten Matchwinner.

Mit diesem Derbysieg rutschte man dank des besseren Torverhältnisses am Kontrahenten vorbei. In den letzten beiden Spielen im Kalenderjahr 2017 hat man nun die Chance sich im oberen Tabellendrittel zu etablieren.

 

Die zweite Mannschaft des TSV Altdorfs musst eine bittere 0:1 Niederlage gegen die SGM Kohlber/Tischard II hinnhemen.

 

Nächsten Partien:

Donnerstag 23.11.2017 SV Nabern vs. TSV Altdorf I 19:30 Uhr (Das Spiel findet in Ötlingen statt)

Sonntag 03.12.2017 TSV Altdorf I vs. TV Bempflingen I 14:00 Uhr

                              TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II 12:00 Uhr          

 

Spielabsage gegen Nabern

Details

Letzten Sonntag musst das Spiel der ersten Mannschaft aufgrund der schlechten Platzverhältnisse in Nabern abgesagt werden. Der Nachholtermin ist noch nicht bekannt.

 

Die zweite Mannschaft hatte Spielfrei.

 

Nächsten Partien:

Sonntag 19.11.2017

TSV Altdorf I vs Germania Schlaitdorf 14:30 Uhr

TSV Altdorf II vs. SG Kohlberg/Tischardt II 12:30 Uhr

Nächster Dreier für die erste Mannschaft

Details

Fußball Aktive

TSV Altdorf I vs. TV Unterlenningen 2:1         

Die Jungs von Spielertrainer Michael Kurz wollten im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten TVU den goldenen Herbst fortsetzen. Mit weiteren 3 Punkten kann man sich im oberen Mittelfeld der Tabelle festsetzen und die Ausgangssituation nach einem durchwachsenen Saisonstar weiter verbessern. Im Vergleich zu den letzten erfolgreichen Spielen waren an die Jungs am Sonntag nicht von Anfang an in der Partie und die Fehler in der Anfangsphase häuften sich, welche die Lenninger aber nicht ausnutzen konnten, da sie selbst zu harmlos waren und keine Akzente setzen konnten.

Die erste Chance der Partie hatten dennoch die Altdorfer, als Dennis nach einer Flanke am kurzen Pfosten einlief, der Kopfball aber nur den Pfosten touchierte. Danach plätscherte das Spiel im Mittelfeld vor sich hin, bis die Lenninger einen Fehler von uns im Spielaufbau ausnutzen. Mit einem langen Ball hinter die Abwehr waren sie auf der Außenbahn durchgebrochen, die Flanke kam auf den kurzen Pfosten, wo Kevin Rieke den Ball glücklich über die Linie drücken konnte.  Der Ausgleich ließ auch in diesem Spiel nicht lange auf sich warten, ein Angriff der Altdorfer konnte der TVU nicht richtig klären, denn Manuel Kernchen war zuerst der Glücklichere im Pressschlag und von da sprang der Ball nach vorne in den gegnerischen Sechzehner. Dennis Stutz schaltete am schnellst und Köpfe das Leder über den Gäste Torhüter ins Tor. Die Halbzeit wurde genutzt, um sich erneut zu fokussieren und die zweite Halbzeit hochkonzentriert an zu gehen, um die drei Punkte in Altdorf zu behalten. In der zweiten Halbzeit war den Lenninger anzumerken, dass sie sich in der ersten Halbzeit verausgabt haben und die Altdorfer nutzten die deutlichen Fitnessvorteile aus, um die Spielkontrolle zu erhalten. Jedoch vor dem Tor fehlte die Kaltschnäuzigkeit, um die Chancen ausnutzen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. In der 80 Minute flankte Spielertainer Michael Kurz auf den kurzen Pfosten, wo sich Dennis gegen zwei Verteidiger durchsetzen konnte  und den Ball, zum vielumjubelten Führungstreffer, einköpfte. Danach wollte man den Vorsprung verwalten und über die Zeit bringen, dies gelang fast nicht, da der Schiedsrichter kurz vor Schluss einen Handelfmeter zu Gunsten des TVU pfiff. Doch Nico Muthny war für Rieke kein zweites Mal zu überwinden und parierte den Flachschuss stark.

Insgesamt kann man von einem glücklichen aber durchaus verdienten Sieg sprechen, da die Lenninger in der zweiten Hälfte extrem einbrachen. Das nächste Spiel findet für die Jungs am Sonntag in Nabern statt, dort gilt es die Leistung aus den vorherigen Spielen wieder abzurufen, um die drei Punkte mit nach Altdorf zu nehmen. Wir würden uns freuen wenn wir auch in Nabern viele eigene Zuschauer haben.

 

TSV Altdorf II vs. TSuGV Großbettlingen 1:5

Zu Gast war der Nachbar aus Großbettlingen, die Mannschaft um Spielertrainer Steffen Schrade nahm sich vor den Gast von Anfang an unter Druck zu setzen. Dies gelang in der 1. Halbzeit auch sehr gut, bevor Großbettlingen überhaupt einmal vor dem Tor von Daniel Lübeck auftauchte waren es die Gastgeber die mit einer Doppelchance beinahe für eine Überraschung sorgten. Zunächst war es Mohammad Dabak der am glänzend aufgelegt Michel Schmid scheiterte. Dann war es Guido Cosentino der nach schönem Zuspiel in den Lauf im Eins gegen Eins erneut an Michel Schmid scheiterte. Leider war es dann wie so oft in dieser Saison, nach einem Fehler in der Defensive musste man in der 21. Minute das 0-1 hinnehmen. Steffen Schrade konnte den Ball nicht klären, Chris Balleis sprintete dazwischen und schob das Leder aus Halblinker Position an Daniel Lübeck vorbei. Das nennt man dann wohl Effizienz, das erste Mal richtig vor dem Tor und gleich das 0-1 erzielt. In der Folge bekämpften sich beide Mannschaften im Mittelfeld, es gab auf beiden Seiten keine Gefährlichen Torszenen zu bestaunen. Lediglich ein Paar Standardsituationen. Eine dieser Standardsituationen konnten die Altdorfer dann nutzen und glichen kurz vor der Pause (44.min) verdient aus. Nach einer Ecke von Guido Cosentino fiel der Ball Steffen Schrade vor die Füße der konnte ihn gekonnt abschirmen und legte dann auf Mohammad Dabak ab, dieser verwandelte dann Trocken rechts Oben in den Winkel. Nach der Halbezeit in der man sich viel vorgenommen hat, war es dann leider eine Fehlentscheidung des ansonsten gut Leitenden Schiedsrichters. In der 47.min ließ er einen normalen Zweikampf wofür es im Mittelfeld niemals einen Freistoß geben würde erst laufen und Pfiff dann plötzlich 11 Meter. Die Gastgeber waren geschockt, der 11 Meter wurde Eiskalt von Felix Wurster verwandelt. Danach hatte man dem Gastgeber den Schock angemerkt, man kam nicht mehr richtig ins Spiel und musste dann in der 52. Minute das 1-3 hinnehmen. Chris Balleis war zur Stelle und schob das Leder nach gutem Pass an Daniel Lübeck vorbei. Die Altdorfer probierten nochmal alles um das Spiel doch noch zu drehen, leider waren die Angriffe meist nicht sauber zu Ende gespielt worden. Nun zeigte sich Großbettlingen von ihrer besten Seite, sie erspielten sich immer wieder Chancen, in der 72. Minute war es dann wieder Felix Wurster der mit seinem 2.  11 Meter auf 1-4 erhöhte. Zu guter Letzt war es dann Dennis Brandstetter der am Ende zum verdienten 1-5 Auswärtserfolg traf. Es reicht leider wieder einmal nicht aus einer guten Leistung etwas Zählbares mitzunehmen. Mann musste sich am Ende verdient den Nachbarn aus Großbettlingen geschlagen geben. Am kommenden Sonntag hat die 2. Mannschaft Spielfrei, das nächste Spiel findet am 19.11 gegen die Spielgemeinschaft Kohlberg/Tischardt2 auf dem Altdorfer Wasen statt.

 

Nächsten Partien:

12.11.2017

SV Nabern I vs. TSV Altdorf I 14:30 Uhr

Die Zweite Mannschaft hat Spielfrei

Herbstfest 11. November 2017

Details

Es ist endlich wieder soweit! Das ALTDORFER HERBSTFEST MIT DEN STRÜMPFELBACHERN geht in die nächste Runde!

Nichts mit Trübsal blasen im kalten November! Die Strümpfelbacher werden die Altdorfer Halle traditionell einheizen - und ihr seid dabei! Bei diversen Partyliedern wird wieder der "Deifl los" sein und dabei ist Spaß und gute Laune garantiert!

Natürlich ist für das leibliche Wohl mit:

-Schnitzel mit Kartoffelsalat

-Leberkäs mit Kartoffelsalat

-Leberkäsweckle

-Schnitzelburger

-Käsebrötchen

-Heringsbrötchen

bestens gesorgt

und die TSV-Bar öffnet ebenfalls ihre Tore!

Nutzt den Vorverkauf ab Donnerstag, 02.11.17 bei der Bäckerei Schmid, denn die Anzahl der Plätze in der Gemeindehalle sind begrenzt!

Einlass ist ab 19:00 Uhr und Beginn um 20:30 Uhr.

Vorverkauf 7€/ Abendkasse 9€

Eintritt ist ab 18 Jahren!