Login / Logout  

   
   

6 Punkte gegen Neckartenzlingen

Details

TSV Altdorf I vs. TSV Neckartenzlingen I   1-0

Nach vier Niederlagen in Folge konnte die Vorgabe gegen den Aufsteiger und Ortsnachbarn aus Neckartenzlingen nur eine sein: 3 Punkte und den Negativtrend endlich stoppen!

Die Mannschaft wollte dies auch von der ersten Minute an zeigen und ging dementsprechend motiviert in das Spiel. Felix Rambow hatte nach nur wenigen gespielten Sekunden die erste Chance auf dem Fuß, sein Schuss verfehlte jedoch knapp das gegnerische Gehäuse (1.). Altdorf trat von Anfang an sehr dominant auf und kreierte immer mehr Chancen. Die beste Chance in der 18. Minute, als Chris Bloschies eine Hereingabe von Rambow ganz knapp verfehlte. Wieder war es der Youngster Felix, welcher in der 30. Minute im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden ist – die Pfeife vom Schiedsrichter blieb jedoch stumm.

Von Neckartenzlingen war gar nichts zu sehen. Die einzig nennenswerte Aktion der Gäste war ein Abschluss nach einer Flanke. Benni Ruopp war aber auf dem Posten und parierte sicher. Obwohl Altdorf das Spiel klar dominierte und sich die besseren Chancen erarbeitete, sollte man mit einem 0-0 in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel mussten die Zuschauer bis zur 60. Minute auf eine weitere nennenswerte Chance warten, diese hatte es aber in sich: Jannick Wenzelburger umspielte auf dem rechten Flügel mehrere Neckartenzlinger Spieler aus, spielte dann den Ball in die Gasse für den gestarteten Michael Kurz. Dieser behielt vor dem Tor die Nerven und schob aus halbrechter Position gekonnt ins lange Eck ein – 1:0 Altdorf! Nur drei Zeigerumdrehungen später hatte Max Krieg den zweiten Treffer auf dem Fuß, sein Abschluss landete aber aus knapp 11 m über dem Tor. Und Neckartenzlingen? Der Ortsnachbar erspielte sich in der zweiten Halbzeit keine nennenswerte Aktion. Altdorf hingegen spielte weiter gefällig nach vorne und hatte mehrfach die Chance auf das 2-0. In der 75. Minute köpfte Kurz freistehend eine Flanke aus dem Halbfeld über das Tor, Bloschies scheiterte Freistehend an einem klasse Reflex des Gästetorhüters (79.) und Dennis Stutz traf bei seinem Schuss aus der Drehung nur die Latte (82.). Da der Gast an diesem Tag sehr blass wirkte, sollte sich die mangelnde Chancenverwertung der Ersten nicht rächen und am Ende konnte man die drei Punkte durch den goldenen Treffer von Kurz ergattern.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Neckartenzlingen II    6-0

Letzten Sonntag war die zweite Mannschaft vom Nachbarn TSV Neckartenzlingen am Altdorfer Wasen zu Gast. Anders als in den vergangenen Spielen hatten wir laut Papier die Favoritenrolle inne und wollten diese nutzen.

Doch in der ersten Halbzeit taten wir uns gegen unseren Gegner schwer Angriffe in Tore umzumünzen. So hatte Guido Cosentino nach einer Hereingabe von Sascha Kohler die beste Torchance zur Führung, doch dieser setzte den Ball nach einem Missverständnis am Tor vorbei. Doch nach 25 Minuten machte er es besser, nachdem er eine schöne Hereingabe von Benjamin Löffler zur 1:0 Führung abschloss. Neckartenzlingen kam nach gut einer halben Stunde zu einer Freistoßmöglichkeit, doch dieser war für unseren ansonsten beschäftigungslosen Torwart Heiko Grobis kein Problem. Nach 39 Minuten legte Nils Zappke nach einem satten Schuss außerhalb des Sechszehners zum 2:0 nach. So blieb es in der Halbzeit bei diesem Stand.

In der zweiten Halbzeit sollte dann der Knoten bei unserer Zweiten endgültig platzen. In der 52. Minute erzielte Nils Zappke nach einer Vorlage von Guido Cosentino das 3:0. Nach diesem Tor waren wir trotzdem noch nicht satt und wollten nachlegen. In der 59. Minute schnürte auch Kapitän Guido Cosentino den Doppelpack und so stand es 4:0 für den TSV Altdorf II. Ein Eigentor eines Neckartenzlingers in der 66. Minute sorgte dann für die endgültige Entscheidung für unsere Farben. In einer unterhaltsamen zweiten Halbzeit tat sich dann lange nichts. Doch in der 87. Minute wurde es dann etwas unruhig, als Guido Cosentino den Ball zum 6:0 über die Linie drückte und die Gäste lautstark protestierten. Doch der Torwart des TSV Neckartenzlingen II, Daniel Weggler, gab zu, dass der Ball die Linie überquert hat. Eine lobenswerte und faire Geste des gegnerischen Torwarts.

Das 6:0 war gleichzeitig der Endstand und so konnten wir uns nicht nur über den höchsten Sieg der zweiten Mannschaft freuen, sondern auch darüber, dass wir die Null das erste Mal in dieser Saison halten konnten.