Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

TSV Altdorf I & II – spielfrei

Details

In der kommenden Woche steht für die erste und zweite Mannschaft kein Pflichtspiel an.

Für die zweite Mannschaft steht am Donnerstag, 28.3.13 ein Nachholspiel in Neuenhaus an (Spielbeginn: 19.00 Uhr), bevor es zum Aufeinandertreffen gegen die „Roigl“ kommt – sowohl für die erste als auch die zweite Mannschaft!

Schnitzeljagd 2013 NEUE

Details

Der TSV Altdorf lädt am Ostermontag den 01.04.2013 zur Schnitzeljagd ein.
Für Kinder und Jugendliche wird ein Spiel vorbereitet.
Treffpunkt 10.00 Uhr auf dem Sportgelände.
Für Nordic-Walking begeisterte findet auch dieses Jahr der Ostermontag Walking Treff statt.
Treffpunkt: 10.00 Uhr am alten Sportheim.

Für das leibliche Wohl sorgen Harris und Maria, die ab 10.30 Uhr ein Weißwurstfrühstück vorbereiten.

Über Euer kommen freuen wir uns!

Jahresfeier

Details

Samstag, vor 2 Wochen, lud der TSV zur Jahresfeier in die Gemeindehalle nach Altdorf ein. Ca. 350 Gäste, Betreuer und Helfer folgten der Einladung und füllten die Veranstaltung fast bis auf den letzten Platz.

Vor der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden, Matthias Bader, hatten alle Gäste die Möglichkeit sich ausgiebig zu stärken. Dazu gab es wieder die Tombola des Vorjahres bei der zwischen einer Kinder- und einer Erwachsenen-Tombola getrennt wurde, um so eine „altersgerechtere“ Gewinnerzielung zu ermöglichen. Gleichzeitig konnten sich aber auch mehrere Gewinner über einen tollen Preis freuen!

Dann führte Bader durch ein buntes Programm bei dem das Eltern+Kind Turnen den Anfang machten. Die Gruppe 1 der Mädchen und Buben mit den dem Tierischen Tanzmix folgte darauf und die Bubenturngruppe 2 zeigte, was sie am Schwebebalken so alles einstudiert hatte. Die Jungen Gruppe 3 „rockten“ die Halle („We will rock you“), bevor die Gruppe 2 der Mädchen mit dem Hit „Gangnam Style“ brillierte. Die ältesten Gruppen zeigten ihr Können am Barren oder beim Bodenturnen, bevor die Theatergruppe des Sängerbunds das kurze Theaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“ aufführte.

Traditionell waren nun die Erwachsenen an der Reihe. Sowohl die Aufführung der Frauen als auch die Aktive von ihrer „weiblichen Seite“ sorgten noch einmal für Stimmung im Publikum.

Nachdem im letzten Jahr die Theatergruppe sehr vermisst worden war, brachte diese mit ihrem Stück „Der Vierteles-Streit“ die Halle bei der diesjährigen Veranstaltung zum grenzenlosen Lachen.

Nach dem Programm vergnügten sich noch viele Gäste in gemütlicher Runde an der Bar und bei gemütlichem Beisammensein, sodass die Letzten die Halle in den frühen Morgenstunden verließen. 

TSV Jahresfeier 2004

Details

Gemeindehalle wieder einmal bis auf den letzten Platz besetzt.

Am Samstag den 27.03.2004 fand in der Altdorfer Gemeindehalle die jährliche Jahresfeier statt.  Das Abendprogramm wurde ausschließlich von den eigenen Abteilungen gestaltet und war ein voller Erfolg. Bei gemütlicher Unterhaltung durch DJ Siggi und Barbetrieb fand die Jahresfeier erst in den frühen Stunden des Sonntags ihren Ausklang. 

Zu Beginn gab Vereinssprecher Bernd Jung einen Überblick über das vergangene Jahr. Er konnte von einem reibungslosen Vereinsleben des letzten Jahres berichten. Höhepunkte waren dabei sicherlich der letztjährige Bronnahock, der bei absolut hochsommerlichen Bedingungen stattfinden konnte und so für südländisches Ambiente bis tief in die Nacht sorgte. Auch der alljährliche Fleckenwetz war wie immer eine Attraktion. Die Raidwangerstraße konnte nach vielen Jahren endlich wieder den Sieg des Turniers gegen die Geiern einfahren!  

Zum Jahreswechsel endete das Pachtverhältnis mit der Familie Brändle und Anfang 2004 übernahmen die neuen Pächter, Familie Plesa, das Zepter. Auch diese Situation konnte gut gemeistert werden und mit der Familie Plesa wurde wiederum eine kulinarisch erstklassige Bewirtung sichergestellt. 

Danach startete das unterhaltsame Abendprogramm. Den Anfang machte das Mutter& Kind-Turnen mit der Aufführung „Schlümpfe“.

Auch eine Turneinlage war mit von der Partie. Sven Braun und Volker Schweizer hatten mit ihrer Bubengruppe das Trampolinturnen auf dem Programm. Vom einfachen Strecksprung bis zum Hechtsprung über den Kasten war alles vertreten. 

Eine fetzige Tanzeinlage zeigten die Mädchengruppe 1 mit dem Titel „ Foot Loose“ und die Mädchengruppe 2 zeigte das nicht nur die alten Ägypter tolle Pyramiden bauen konnten. Anschließend waren wieder die Buben an der Reihe. An dem anspruchsvollen Turngerät Barren wurde gezeigt wie  Auf- und Abschwung funktionieren und wie man einen Schulterstand turnt.

In einer kurzen sportlichen Pause wurden die Ehrungen durchgeführt. Der 2. Vorstand Rainer Knecht hatte zuerst die traurige Aufgabe Karl-Hein Deuschle zu verabschieden. Er hatte nach 16 Jahren sein Amt des 1. Vorstandes an der letzten Hauptversammlung zur Verfügung gestellt und ein Nachfolger wurde noch nicht gefunden. 

Im Namen  des ganzen Vereins wurde seiner Frau Marliese Deuschle und Ihm für sein großes Engagement gedankt. Karl-Heinz Deuschle wurde zum ersten Ehrenvorsitzenden  des TSV Altdorf ernannt. 

Danach durften Bernd Jung und Rainer Knecht einige Mitglieder auf die Bühne bitten um sie für langjährige verdiente Treue zum Verein zu ehren.

Für 35- jährige Mitgliedschaft durften Erhard Schwarz und Eugen Thumm eine Urkunde sowie ein Präsent von Rainer Knecht entgegen nehmen. Bereits 40 Jahre im Verein sind Albert Veith ( fehlte Krankheitsbedingt ) und Karl Heinz Deuschle. 

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Franz Heinz, Gerhard Kern und Helmut Kittelberger geehrt. Entschuldigt hatten sich für diesen Abend  Willi Schur, Herbert Lorch und Hugo Thumm. 

Neben Karl Heinz Deuschle wurden weitere Mitglieder Verabschiedet. Elfriede Handte, Steffen Handte und Eberhard Kümmerle legten nach vielen Jahren ihre Ämter im Ausschuss nieder. ( Alle entschuldigt ) 

Nach den Ehrungen zeigte die Abteilung Frauenturnen ihre „ Großkopfade“ und ernteten für die lustigen Pappkameradenköpfe und ihre tolle Verkleidung viel Applaus. Nach den Damen waren die „Alten“ Herren an der Reihe. Mit ihrer Gesangsdarbietung „Mäulesmühle“ in der es um „einen Birnbaum in der  grünen Au“ ging, begeisterten Sie die gesamte Halle. 

In der Pause wurden geschwind die Kulissen für die TSV Theatergruppe aufgestellt. Ihre Aufführung „ A pfonds Familie“ zeigte den Wettstreit zwischen einem lange Jahre verheiratetem Ehepaar, wer denn am schnellsten noch eine jüngere Person des anderen Geschlechts für sich gewinnen könnte! Das sie dabei von den eigenen Kindern für deren eigenen Zwecke eingesetzt wurden, wurde ihnen natürlich erst am Schluss bewusst. 

Die TSV-Theatergruppe bekam entsprechend ihrer unterhaltsamen Aufführen langen Applaus. Nachdem die Preise der reichhaltigen Tombola ausgegeben waren heizte DJ Siggi musikalisch ein und die Bar wurde eröffnet.
 

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Spendern unter unseren Vereinsmitgliedern ganz herzlich bedanken. 

Zu einer erfolgreichen Jahresfeier gehören natürlich auch die Leute im Hintergrund. So wahren viele fleißige Hände in der Küche beschäftigt, die zusammen mit den flinken Bedienungen für kurze Wartezeiten bei der Versorgung des leiblichen Wohls sorgten. Ihnen und allen anderen Helfern rund um die Jahresfeier ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz. 

So kann mit gutem Recht von einer mehr als gelungenen Jahresfeier gesprochen werden, bei dem das Publikum im voll besetzten Saal ganz sicher auf seine Kosten gekommen ist.

 

Hauptversammlung 2008: TSV Altdorf unter neuer Führung

Details

Matthias Bader zum neuen Vorsitzenden ernannt.

Kürzlich fand in der Vereinsgaststätte Altdorfer Wasen die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt. Vor der Rekordkulisse von 73 Mitgliedern und Besuchern nahm die Versammlung einen harmonischen und zügigen Verlauf.

Der 1. Vorsitzende Bernd Jung konnte neben den anwesenden Mitgliedern besonders den stellvertretenden Bürgermeister Martin Leitenberger, die Gemeinderäte Achim Nonnenmacher, Helmut Wick , Werner Schweizer, Dieter Kittelberger, Dietmar Kohler und Karl-Heinz Schaich, die Vertreter der örtlichen Vereine, sowie den Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle begrüßen.
Bei der Totenehrung gedachte man dem verstorbenen TSV Ehrenmitglied Karl-Heinz Fiedermann.

Schriftführer Michael Deuschle ging in seinem Bericht nochmals auf sämtliche TSV-Veranstaltungen im Jahr 2007 ein und hob besonders den gelungenen Jubiläums -Fleckenwetz hervor der zum 25. Mal durchgeführt wurde. Als Höhepunkt zu dieser Altdorfer Straßenmeisterschaft wurden alle Spieler, die seit Erstausführung des Fleckenwetzes im Jahr 1982 mitgewirkt haben zu einem Neunmeterturnier eingeladen.

Trotz Unterstützung der Gemeindeverwaltung hat die Anschaffung eines neuen Sportplatzmähers laut Kassier Alexander Flamm eine finanzielle Lücke auf den Konten des TSV hinterlassen. Durch die gelungenen Veranstaltungen, bei denen der Wettergott wunderbar mitspielte, konnte man jedoch einen kleinen Teil von diesem Defizit wieder erwirtschaften.

Die Kassenprüfer Karl-Heinz Deuschle und Ernst Weidl bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

Nach den Turbulenzen im letzten Herbst mit den Rücktritten von Trainer Jürgen Bauder und den beiden Spielleitern der Aktiven Mannschaften Timo Kern und Manuel Golker, konnten diese Posten mit Trainer Antonio Emulo und den Spielleitern Markus Zöberer und Benjamin Ruopp inzwischen neu besetzt werden. Sowohl die zweite Mannschaft in der Kreisliga B, als auch die erste Mannschaft in der Kreisliga A belegen abgeschlagen den letzten Tabellenplatz. Obwohl der Abstieg der ersten Mannschaft bereits besiegelt ist, sieht man positiv in die Zukunft und plant bereits für die nächste Saison. In der Saison 2008/2009 werden 2 Mannschaften für die Kreisliga B gemeldet.

Jugendleiter Benjamin Löffler berichtete von Schwierigkeiten bei der Besetzung der Trainerposten bei den Jugendlichen, da knapp die Hälfte der Trainer zum Ende der letzten Saison das Traineramt aufgegeben hatten. Nach langer Suche konnten allePositionen besetzt werden und so stellt der TSV Altdorf im Jugendbereich der SG Raidwangen/Altdorf insgesamt 10 Trainer, bei 9 gemeldeten Mannschaften.

Thomas Gebauer, Leiter der AH lobte die Kameradschaft unter den Alten Herren, sowie die hohe Trainingsbeteiligung. Der Erfolg bei Freundschaftsspielen gegen zum Teil übermächtige Gegner waren jedoch weniger erfolgreich.

Turnwart Matthias Deuschle hielt nochmals Rückblick auf die Schnitzeljagd auf dem Sportgelände, sowie den gelungenen Auftritten der Turngruppen an der Jahresfeier in der Gemeindehalle. Besonders hob er den gelungenen
Familiensporttag im September und der gleichzeitigen Einweihung des Bolzplatzes auf dem Sportgelände hervor.

Danach folgten noch die Berichte der Abteilungen Frauenturnen, Jedermannsport, Mutter- und Kindturnen, der Radsportgruppe und Nordic-Walking Gruppe.

Der stellvertretende Bürgermeister Martin Leitenberger nahm die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war das Thema Abteilungsbeitrag.
Aufgrund immer steigender Energiekosten für Heizung, Strom und Wasser für die Duschen, sowie der Bewässerung der Sportplätze wurde der Versammlung vorgetragen einen Abteilungungsbeitrag für die Nutzer der Sport- und sanitären
Anlagen einzuführen. Dem Beitragsvorschlag von € 10,--pro Jahr für die Jugendlichen und € 20,--/Jahr für die Erwachsenen wurde satzungsgemäß mit einfacher Mehrheit zugestimmt. Der Abteilungsbeitrag wird erstmals im Jahr 2009 in Verbindung mit dem Jahresbeitrag zum Hauptverein eingezogen.

Nachdem die TSV-Termine für das Jahr 2008 durchgesprochen wurden, konnte der Ehrenvorsitzende Karl-Heinz Deuschle die Neuwahlen gemäß Satzung durchführen.
Der 1. Vorsitzende Bernd Jung stellte seinen Posten nach dreijähriger Tätigkeit zur Verfügung und konnte durch Matthias Bader ersetzt werden. Für den zurückgetretenen Spielleiter Timo Kern, konnte Markus Zöberer gewonnen werden. Der bisherige Wirtschaftskassier Thomas Gebauer und das Ausschussmitglied Heinrich Schneckenberger stellten ihre Posten ebenfalls zur Verfügung und konnten durch Manuel Grimme und Denis Schaich ersetzt werden.

Schriftführer Michael Deuschle, Turnwart Matthias Deuschle, Wirtschafterin Karin Greschner, sowie die Ausschussmitglieder Jörg Class, Sven Schaich und Steffen Schäfer erklärten sich bereit, ihr Amt für weitere 2 Jahre auszuführen.

Anschließend wurden Daniela Karg und Stephanie Kurz für ihre Tätigkeit als Übungsleiterinnen des Mädchenturnens und Heiner Schneckenberger als Ausschussmitglied verabschiedet und mit einem Geschenk bedacht.

Gegen Ende der Versammlung gab es noch einige Wortmeldungen, bei denen die Vereinsleitung gebeten wurde, die Einführung des beschlossenen Abteilungsbeitrages nochmals zu überdenken.

TSV Altdorf II vs. TB Neckarhausen 0-4

Details

Niederlage beim Klassenprimus

Gegen die wohl stärkste Mannschaft aus der B4 war von Anfang an klar, dass man so lange wie möglich das 0-0 halten wollte, um vielleicht doch noch eine kleine Sensation zu schaffen.

Altdorf II ließ Neckarhausen kommen und konzentrierte sich fast ausschließlich auf die Abwehrarbeit. Man stand tief und kompakt, was den TBN in der ersten Halbzeit zur Verzweiflung brachte. Der TBN konnte sich keine Chance herausspielen, da man gut dagegen hielt und als kollektiv eine starke Abwehrleistung ablieferte. So konnte man mit einem 0-0 in die Halbzeit gehen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Neckarhausen rannte an, Altdorf verteidigte. Leider war das Glück nicht ganz auf unserer Seite, denn ein Schuss wurde für unseren Torwart Benjamin Ruopp zum 1-0 für Neckarhausen unhaltbar abgefälscht (49.). Kurz darauf das 2-0 durch einen Eckball (61.) – auch hier war unser Torwart chancenlos, da der Gästestürmer unbedrängt aus 5 m einköpfen konnte. Man hatte bisher ganz gut verteidigt, hatte aber trotzdem wie aus dem Nichts zwei Gegentreffer erhalten. Mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum 3-0 unterstrich der gleiche Schütze, wie bei den ersten beiden Treffer, seinen „Sahnetag“ (73.). Danach war der Kräfteverschleiß auf Seiten der Altdorf deutlich zu merken und so war das 4-0 in der 88. Minute auch nicht mehr zu verhindern.

Am Ende blieb – wie erwartet – die Sensation aus und man musste sich dem Aufstiegsfavorit Nr.1 geschlagen geben. Positiv bleibt trotzdem, dass die Mannschaft das 0-0 bis nach der Halbzeit halten konnte und sich nie aufgegeben hat.

TSV Altdorf I vs. Sprf Dettingen/Teck 2-3

Details

Unglückliche Niederlage gegen Dettingen

Nach dem 2-2 aus dem Hinspiel wollte man versuchen wieder zu punkten gegen die Aufstiegsambitionierten aus Dettingen. Man begann stark und ging durch einen fulminanten Freistoß früh in Führung. In der 10. Minute legte der Kapitän Daniel Stückle einen indirekten Freistoß für Johannes Zappke auf und dieser verwandelte mit einem strammen Schuss in den Winkel zum 1-0 für den TSV. Danach kontrollierte man weiterhin das Geschehen. Dettingen hatte kaum Chancen, außer ein paar Standards – diese hatten es aber immer mehr in sich. In der 37. Minute wurde ein solcher Freistoß der Altdorfer Mannschaft zum Verhängnis. Ein lang geschlagener Ball in den Sechzehner wurde quer gelegt und vom Dettinger Stürmer über die Torlinie gedrückt – ohne jegliche zwingende Gegenwehr der Altdorfer. Kurz darauf sollte es noch schlimmer kommen. Ein kontrolliertes Spiel wurde durch einen wunderschönen Sonntagsschuss komplett auf den Kopf gestellt (42.). Altdorf lag plötzlich 1-2 zurück und wusste nicht wie.

Nach der Halbzeitpause hatte Patrick Jakob, nach Pass von Chris Bloschies, den Ausgleich auf dem Fuß, jedoch scheiterte dieser am Torwart. Danach gleich der nächste Nackenschlag für Altdorf. Dettingen spielte einen Konter souverän zu Ende und verwandelte zum 1-3 (65.). Der zwei Tore Rückstand wurde aber von Altdorf gut weggesteckt und man spielte weiter nach vorne. In der 79. Minute wurde man dafür auch belohnt. Jochen Greschner verwandelte einen Handelfmeter gewohnt souverän zum 2-3 Anschlusstreffer. Danach stürmte man weiter auf das Gästetor und erarbeitete sicher zahlreiche Chancen. Stückle köpfte freistehend vor dem Tor nur den Torwart an, Florian Jung rutschte kurz vor dem Abschluss aus und Sascha Kögler verpasste eine Hereingabe ganz knapp. Der Ausgleichstreffer sollte aber nicht fallen.

Leider wurde eine gute Vorstellung der Ersten nicht mit einem Punkt belohnt und so setzte sich am Ende die wohl glücklichere Mannschaft durch.

Schnitzeljagd

Details

Der TSV Altdorf lädt am Ostermontag den 01.04.2013 zur Schnitzeljagd ein.

Für Kinder und Jugendliche wird ein Spiel vorbereitet.

Treffpunkt 10.00 Uhr auf dem Sportgelände.

Für Nordic-Walking begeisterte findet auch dieses Jahr

der Ostermontag Walking Treff statt.

Treffpunkt: 10.00 Uhr am alten Sportheim.

Für das leibliche Wohl sorgen Harris und Maria, die ab 10.30 Uhr ein Weißwurstfrühstück vorbereiten.

Über Euer kommen freuen wir uns!

Mitgliederversammlung des TSV Altdorf

Details

Kürzlich fand in der Vereinsgaststätte Altdorfer Wasen die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt.  Vor stattlicher Kulisse von 53 Mitgliedern und Besuchern nahm die Versammlung einen harmonischen und zügigen Verlauf.

Der 1. Vorsitzende Matthias Bader  konnte neben den anwesenden Mitgliedern besonders Bürgermeister Joachim Kälberer, dessen Stellvertreter Dieter Kittelberger , die Gemeinderäte Achim Nonnenmacher,  Werner Schweizer,

Karl-Heinz Schaich, die Vertreter der örtlichen Vereine, sowie den Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle begrüßen.

Bei der Totenehrung gedachte man den verstorbenen Mitgliedern Helmut Kittelberger, Horst Müllerschön, Rolf Schaich und Ernst Weidl.

In seiner Ansprache war Vorstand Bader besonders Stolz auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen beim TSV Altdorf. Gegenüber dem allgemeinen Trend konnte

die Mitgliederzahl von 608 auf 663 Mitglieder gesteigert werden. Als langfristiges Ziel möchte man die Anzahl von 700 Mitgliedern erreichen.

Zudem berichtete er von der Erweiterung des sportlichen Angebots des TSV mit Kursen zur  „ präventiven Rückenstärkung“

Schriftführer Michael Deuschle zählte sämtliche Veranstaltungen im vergangenen Vereinsjahr detailliert auf und hob besonders das gelungene

Herbstfest mit den Strümpfelbachern in der Turn- und Festhalle hervor.

Kassier Alexander legte sämtliche Einnahmen und Ausgaben dar und konnte der Versammlung von einem positiven Haushalt berichten. Da sich jedoch einige

Ausgaben, wie z.B. die Erneuerung der Wasserpumpe zur Bewässerung der Sportanlagen lediglich ins neue Jahr verschoben haben, trügt der Schein und der Haushalt könnte schnell in die entgegen gesetzte Richtung gehen.

Die Kassenprüfer Karl-Heinz Deuschle und Bernd Jung bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

Turnwart Matthias Deuschle hatte nach der Sommerpause einiges zu tun, da insgesamt 6 Übungsleiter /innen des Buben- und Mädchenturnens ihr Amt niedergelegt hatten. Nach langer Suche konnte man 8 neue Übungsleiter /innen finden, so dass ein regulärer Ablauf der Übungsstunden

weiterhin gewährleistet ist. Leider musste die Eltern-Kindgruppe aufgelöst werden, da der Hallenbelegungsplan durch Schule und Kindergarten keine passende Übungsstunde am Vormittag zugelassen hat.

Marc Kulow von der Abteilung Radsport berichtet von Problemen, da 2 von 3 Übungsleitern zum Teil berufsbedingt ausgefallen sind. „Biken mit Kids“ wird jetzt wieder jeden Samstag in Altdorf durchgeführt. In Verbindung mit dem Nachbarverein TSV Neckartenzlingen nehmen durchschnittlich 15-20 Kinder an den Übungsstunden teil.

Tobias Löffler, Leiter der AH lobte die Kameradschaft innerhalb der Gruppe. Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut, doch bei Freundschaftsspielen gibt es immer wieder Probleme eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen.

Bei Benjamin Löffler, Spielleiter der Aktiven Mannschaft stand natürlich der sofortige Wiederaufstieg in der Saison 2011/2012 in die Kreisliga A im Vordergrund. Konnte man im ersten Relegationsspiel den B6 Vertreter TSV Ötlingen, im wohl besten Saisonspiel, mit 6:2 auseinander nehmen, 

hatte man im entscheidenden Relegationsspiel gegen die Reserve des FV 09 Nürtingen das Glück des Tüchtigen und siegte im Elfmeterschießen mit 6:5 Toren. Nach gutem Saisonstart in der Kreisliga A ist man nun in das Mittelfeld abgerutscht und versucht alles Mögliche die Zugehörigkeit in der Kreisliga A beizubehalten.

Jugendleiter Rainer Knecht konnte von einer durchwachsenen Saison der einzelnen Jugendmannschaften berichten. Lediglich Plätze im Mittelfeld oder im hinteren Drittel standen am Ende zu Buche. Bei der A-, B-, und C-Jugend werden neben der Spielgemeinschaft mit Raidwangen auch noch Jugendspieler aus Großbettlingen eingesezt. Von den insgesamt 23 Jugendtrainern werden 12 Trainer vom TSV Altdorf gestellt und es spielen insgesamt 64 Jugendliche aus Altdorf in den einzelnen Mannschaften.

Bürgermeister Joachim Kälberer nahm die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte.

Bei seiner Ansprache bedankte er sich bei der kompletten Vereinsleitung für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr. Der TSV trägt mit seinen zahlreichen Veranstaltungen enorm zum Leben in der Altdorfer Dorfgemeinschaft bei.

Die nachfolgenden Wahlen gingen recht zügig von Statten, da sich alle zu  wählenden Amtsinhaber für eine weitere Periode von zwei Jahren zur Verfügung stellten. Jeweils einstimmig wiedergewählt wurden der 2. Vorsitzende Manuel Grimme, Kassier Alexander Flamm, Fußballabteilungsleiter Benjamin Löffler, Jugendleiter Rainer Knecht, Pressewart Guido Cosentino  und der

stellvertretende Wirtschafter Ralf Hammel.

 

Als weiterer Tagesordnungspunkt stand eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge auf dem Programm. Die von der Vereinsleitung vorgeschlagenen Erhöhungen ab 2014 wurden von der Versammlung einstimmig beschlossen und genehmigt.

Die neuen Beitragssätze gestalten sich wie folgt:

 

Kinder bis 14 Jahre / Jugendliche 15-18 Jahre: 28,00 €

Erwachsene: 51,00 €

Familie mit 1 Kind:101,00 €

Familie ab 2 Kindern: 107,00 €

Schüler/Studenten 18-27 Jahre: 32,00 €

Ehrenmitglieder, nach 40 Jahren Mitgliedschaft: 32,00 €

              

Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Übungsleiter im Turnbereich und im Jugendfußball verabschiedete man Angelika Harmutter, Bettina Schöne und Daniel Bauknecht und überreichte ein Geschenk.

Vorschau Jahresfeier

Details

Am kommenden Samstag, 16.03.13 lädt der TSV Altdorf zur jährlichen Jahresfeier ein. Das Rahmenprogramm wird von den unterschiedlichsten Sportgruppen geschmückt sein und man darf sich auf unterschiedliche Aufführungen freuen. Für das leibliche Wohl ist wieder einmal bestens gesorgt und außerdem kann man sein Glück bei der diesjährigen Tombola herausfordern.

Zu gewinnen gibt es bei der „Erwachsenen-Tombola“:

  1. Preis: 3-D Farbfernsehgerät 32 Zoll (81 cm Diagonale)
  2. Preis: Navigationsgerät Tom-Tom
  3. Preis: Bohrmaschine (Würth)

Bei der „Kinder-Tombola“ sind die Hauptpreise:

  1. Preis: Roller
  2. Preis: hochwertiger Bob (Snow-Comet)
  3. Preis: Carrero Go Rennbahn
  4. Preis: Mini-Trampolin
   

Vereins-Termine  

03.10.2020
Ehrenamtstag
   
Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2