Login / Logout  

   
   

Dreifach Heimspieltage

TSV Altdorf – TSV Raidwangen 0-0 (0-0)

Im vorgezogenen Spiel des 9. Spieltags trafen sich der TSV Altdorf und der TSV Raidwangen nach über 2 Jahren wieder zum Pflichtspielderby. Unter Flutlicht und einer starken Kulisse von über 350 Zuschauern mussten die Wasenkicker neben den Verletzten Alexander Novak, Dennis Stutz, Christian Müller auch auf ihren Kapitän Dominic Ruopp verzichten.  Dennoch startete man mit der ersten Chance des Spiels doch der Abschluss von Jannick Wenzelburger nach Vorarbeit von Samuel Kort konnte vom gegnerischen Torhüter Mohl stark pariert werden. Quasi im Gegenzug hatten die Raidwänger durch Wurster eine ähnliche Chance, doch hier konnte sich unser starker Keeper Mika Class auszeichnen. Danach verflachte das Spiel etwas, allerdings hatten die Raidwänger mehr Ballbesitz und auch die größere Anzahl der Torchancen, da die Altdorfer insbesondere im Spiel gegen den Ball und auch im Umschaltspiel nicht an die guten Leistungen aus den Spielen gegen Nürtingen und Dettingen anknüpfen konnten. So war es vor allem dem Unvermögen der Raidwänger und den starken Paraden von Class zu verdanken, dass mit einem torlosen Remis die Seiten gewechselt werden wurden. Und auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste aktiver und hatten durch Schäffer die Großchance zur Führung, allerdings setzte er den Ball nach einer Flanke knapp übers Tor. In der Folge konnte man das Spiel ausgeglichener gestalten, Chancen waren allerdings auf beiden Seiten eher Mangelware. In der Schlussviertelstunde gab es dann aus dem rechten Halbfeld einen Freistoß für die Wasenkicker. Sascha Kohler brachte den Ball hervorragend vors gegnerische Gehäuse und der Ball schlug zur vermeintlichen Führung im Tor ein. Der Torjubel wurde aber direkt vom Schiedsrichter unterbrochen, der bei der Hereingabe eine Abseitsstellung eines Altdorfers gesehen haben wollte. In den letzten 10 Minuten spielten nur noch die Gäste und so war es erneut der seit Wochen starke Mika Class, welcher mit einigen Paraden einen Rückstand bzw. die Niederlage verhindern konnte.

Class, Mangiapane, Kohler, Weiss, Greschner (83. Hagenloch), Wenzelburger, Tardanico, Greiler (66. Luithardt), Imperatore (52. Gürntke), S. Kort (60. Bernhardt), Kleiß

 

TSV Altdorf I vs. TSV Oberboihingen I 0:5 (0:3) 

Nichts zu holen gab es für die Mannen um das Trainergespann Schrade/Novak beim Heimspiel am vergangenen Sonntag im heimischen Altdorfer Wasen. Die als absoluter Titelfavorit in die Runde gestarteten Gäste nahmen von Anfang an das Heft des Handelns in die Hand und drückten die Heimelf um Interiemskapitän Luca Kleiß sofort in die eigene Hälfte. Nach 20 gespielten Minuten wurden dann die Bemühungen der Oberboihinger belohnt und Gästeakteur Deniz Emini markierte das 1:0. Die drückend überlegenden Gäste blieben weiter mit dem Fuß auf dem Gas und so war es Dennis Bosch vorenthalten, nach einem Fehler im Altdorfer Spielaufbau, die Führung weiter auszubauen. Die nun total verunsicherten Altdorfer kamen nun immer weiter in  Bredouille und fingen sich keine 5. Minuten später das nächste Gegentor, Ben Twardygrosz trug sich in die Trefferliste ein.

So legten die Gäste bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein für einen deutlichen Auswärtssieg und gingen mit einem auch in dieser höhe verdienten Vorsprung in die Pause. Nach einer wohl deutlichen Halbzeitansprache und einem dreifach Wechsel versuchte die Heimelf das Ergebnis in Grenzen zu halten und kamen nun etwas besser in die Partie. Emrah Polat markierte aber in der 50.Spielminute per direkt verwandeltem Freistoß das 0:4. Selbst die Größten Optimisten hatten sich somit mit der Niederlage abgefunden und die “Boihinger“ schalteten die berühmten Gänge zurück, sodass sich ein Spiel, welches sich weites gehend im Mittelfeld abspielte, entwickelte. Gut 10 Minuten vor Schluss kam der Toptorjäger der Gäste auch noch zu seinem Treffer, Marc Brändle traf aus gut 10 Metern zum 0:5 welches auch gleichzeitig das Endergebnis bedeutete.  In den nächsten Wochen gilt es die guten Leistungen des Saisonstarts zu bestätigen und gegen Mannschaften im direkten Umfeld punkte gegen den Abstieg zu holen.

 

TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II 2:2 (2:2)

Nach einer frühen Führung durch Dominic Luithardt und Engin Korul war es für die Hintermannschaft um Trainer Quincy nicht möglich diese über die Zeit zu bringen.

Nächsten Partien:

So. 20.09 TV Bempflingen I vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

So. 20.09 TSV Altenriet vs. TSV Altdorf II 15:00 Uhr