Login / Logout  

   
   

Letztes Spiel im Jahr 2018 gewonnen

AC Catania Kirchheim vs.TSV Altdorf I 0:3

Im letzten Spiel vor der Winterpause, die aufgrund von immer wieder kehrenden verletzungsbedingten Ausfällen, lang ersehnt wurde, gastierte man punktlosen Tabellenletzten AC Catania Kirchheim. Ein Sieg war daher Pflicht, zumal man den Abstand auf die Abstiegsplätze halten, wenn nicht sogar vergrößern und den Anschluss an das Mittelfeld nicht aus den Augen verlieren wollte. Auch auf dem Papier war man mit der zweitstärksten Offensive der Liga, gegen einen defensivschwachen Gegner klarer Favorit.

So begann dann auch das Spiel. Kirchheim zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, sodass die Schützlinge von Trainer Michael Kurz auf dem ohnehin schon kleinen Kunstrasenplatz geduldig spielen mussten um sich Torchancen herauszuarbeiten. So kam es im ersten Drittel der ersten Hälfte nur zu teilweise gefährlichen Abschlüssen aus der zweiten Reihe. Ein paar gute Gelegenheiten spielte man sich dennoch heraus aber am Schluss war immer ein Bein der Italiener im Weg. Und so dauerte es eine halbe Stunde bis man über einen hervorragenden Angriff über die Seite von Wenzelburger und Zappke eine Flanke herein schlagen konnte. Diese flog zwar weit an den langen Pfosten, doch da stand Kleiß, der den Ball umgehend zurück in die Mitte brachte. Dort fand er mit Julien Grech einen Abnehmer, welcher das wichtige 1:0 markierte. Bei widrigen Wetterbedingungen mit starkem Regen gab es nur noch ein, zwei weitere Halbchancen auf Seiten der Altdorfer vor der Pause. Und so ging man mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause, ohne dass die Catanesi einmal wirklich gefährlich vors Tor kommen konnten.

In der zweiten Halbzeit brauchte man eine Weile um wieder ins Spiel zu finden. Nach zehn Minuten waren nämlich die Kirchheimer am Drücker und initiierten einige Angriffe, die allerdings alle ohne ernsthafte Gefahr für Muthny blieben. Das gefährlichste war ein Freistoß aus rund 25 Metern, der etwa einen halben Meter am Kasten vorbei flog. Nachdem die Gäste etwa zehn bis 15 Minuten Druck gemacht hatten, fand man wieder zurück ins Spiel und konnte durch das 2:0 die Führung ausbauen. Vorangegangen war ein Eckball, den Jung aufgrund der geringen Größe des Gegners mühelos am hinteren Pfosten einnicken konnte. Nur eine Minute später gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld. Erneut trat Manuel Ziegler den Standard und fand diesmal mit Niki Ruopp einen anderen Abnehmer mit gleichem Ergebnis. Tor per Kopf nach Standard für den TSV Altdorf. Damit war der Gegner vollends geschlagen. Dennoch muss man dem Gegner zugutehalten, dass er trotzdem nicht aufsteckte und versuchte immer weiter zu spielen.

Mit diesem Sieg konnte man in der Tabelle nun einen Platz gut machen und rückte vor auf den 11. Tabellenplatz mit nun sechs Zählern Abstand auf den Relegationsplatz. Damit kann man nun, nach einer Vorrunde die ganz anders lief als erhofft, mit einem halbwegs versöhnlichen Abschluss in die Winterpause gehen. Man muss nun abhaken, dass man trotz deutlich höher gesteckten Ambitionen nicht das erhoffte Ergebnis erzielen konnte und entsprechend in der Vorbereitung noch härter arbeiten um ein gute und erfolgreiche Rückrunde zu spielen. Eine fröhliche Adventszeit und ein schönes Weihnachten mit einem guten Rutsch ins neue Jahr wünschen die Aktiven Mannschaften.

   

Bitte mitmachen!

TSV Altdorf

Spendenaktion

Spende für neue Trikots D-Jugend SGM TSV Altdorf 1910/ TSV Raidwangen

 HIER