Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

Fußball  

   
   

Fußball

4. Unentschieden im 5. Spiel

TSV Altdorf vs. SPV 05 Nürtingen 2:2

Bei frühlingshaften Temperaturen bekamen es die derzeit auf Tabellenplatz 6. rangierenden Altdorfer auf dem heimischen Wasen mit den sehr gut in die Rückrunde gestarteten Nürtinger Teilörtlern zu tun. Von Anfang an versuchten man den SPV nicht ins Spiel kommen zu lassen und drang die Gäste in die eigene Hälfte. Nach einigen Chancen, die allerdings meist schon im Ansatz vergeben wurden, war es Winterneuzugang Abdul Azzam vorbehalten das 1:0 zu markieren. Nach einem langem Abschlag von Muthny, setzten sich Azzam durch und schob locker zur Führung ein. Die Altdorfer blieben auch nach der Führung weiter am Drücker und versuchten sofort das 2:0 nachzulegen. Bereits zwei Minuten nach der Führung die Gelegenheit die Führung auszubauen. Luca Kleiß wurde im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt und verschaffte so Dennis Stutz die Chance aus 11 Metern.Der sonst so treffsichere Stutz scheiterte, als der Schiedsrichter jedoch aufgrund des zu frühen in den Sechzehner laufen einiger Gästeakteure den Strafstoß wiederholen ließ, entschied man sich im Lager der Altdorfer den Schützen zu wechseln. Doch auch Johannes Zappke fand in Gästetorhüter Zahlik seinen Meister. Auch in der nächsten Aktion war Zahlik wieder zur Stelle, Luca Kleiß war um Haaresbreite langsamer als der Torspieler der Rossdorfer. So ging es mit einer verdienten Führung, die allerdings um mindestens ein Tor zu niedrig ausfiel, in die Kabine. Nach dem Halbzeitsprude kamen die Gäste besser ins Spiel, die erste Chance war jedoch wieder auf der Altdorfer Seite zu verbuchen. Kleiß wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, dieser legte quer und Sturmpartner Stutz schob am leeren Tor vorbei. In der 65. Spielminute der verdiente Ausgleich, nach einer Flanke wurde überlegt abgelegt und Gästekapitän Deniz Turan schloss trocken ab. Nun waren die Gäste das bessere Team und versuchten das Spiel zu drehen. Dies gelang dann auch in der 81. Spielminute. Einen Freistoß an der Strafraumgrenze verwandelte abermals Turan schön unter die Latte. Als das Spiel entschieden schien kam die Heimelf doch nochmals zurück und bereits in der Nachspielzeit wurde den Mannen des Heimvereins nochmals ein Elfmeter zugesprochen. Nach einem deutlichen Handspiel im Strafraum trat erneut Stutz vom Punkt an. Diesmal behielt er jedoch die Oberhand im Duell aus 11 m und verwandelte zum schlussendlich gerechtem Unentschieden. Nach dem dritten Remis in folge verharrt man im Moment ein wenig auf einer Stelle, nun geht es nach dem Osterwochenende zum aktuellen Tabellenführer nach Grafenberg, bei welchem versucht wird den ersten dreier im Kalenderjahr zu ergattern. Das man mit den Topteams der Liga mithalten kann, zeigte man bereits beim 3:3 vergangenen Donnerstag.

 

Unentschieden gegen den Tabellenzweiten!

SF Dettingen vs. TSV Altdorf 3:3

Am vergangenen Donnerstag musste man zu den starken Sportfreunden aus Dettingrn reisen, welche als aktuell Tabellenzweiter noch berechtigte Hoffnungen auf den Platz an der Sonnen und den damit verbundenen direkten Aufstieg hegen. Trotz teilweise starkem Schneefall begannen beide Mannschaften mit offenem Visier. In der 9. Minuten dann bereits die Führung der favorisierten Hausherren, nach einem Eckball war Weigang zur stelle, aus dem Getümmel heraus markierte er das 1:0. Danach zogen sich die Dettinger zurück und die Mannen aus Altdorf waren zumindest optisch Überlegen, verstanden es aber zu diesem Zeitpunkt nicht, Torchancen zu kreieren. In der 20. Spielminute die riesen Chance für die Teckstädter die Führung auszubauen. Nach einem schnellen Tempogegenstoß tauchte Toptorjäger Tim Lämmle vor Nico Muthny auf, der die Chance aber bravourös vereitelte. In der 30 Minute tauchten die Altdorfer zum ersten mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf.Nach einer Freistoßflanke von Manuel Kurz ließ sich Dennis Stutz nicht zweimal bitten und köpfte frei stehend am langen Pfosten ein. Doch die Freude über den Treffer hielt nicht lange, keine 10. Minuten später die erneute Führung des Tabellenzweiten. Wieder konnte man eine Ecke nicht sauber klären und so staubte Florian Gautsch zum 2:1 ab. Dennis Stutz jedoch war es vorbehalten die letzte Chance der ersten Halbzeit zu nutzen. Nach einem Foul im Sechzehner, trat der gefoulte selbst an und verwandelte souverän. So ging es aus Sicht der Altdorfer mit einem schmeichelhaften 2:2 in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause präsentierten sich die Mannen um den immer noch verletzten Spielertrainer Michael Kurz deutlich wacher und agiler. Nach 5 gespielten Minute die riesen Chance zur Führung, nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde Christian Müller freigespielt, diesem versagten allerdings die Nerven und so schob er den Ball aus 5 Metern übers Tor. Die Altdorfer waren nun spürbar gewillt die Führung zu erzielen. Verpassten aber die zahlreichen Gelegenheit zu verwerten, so scheiterte beispielhaft Dennis Stutz zweimal aus spitzen Winkel. So kam es wie es kommen musste, die Dettinger nutzten die erste Gelegenheit im zweiten Durchgang zur neuerlichen Führung. Auch das dritte Gegentor fiel nach einem Eckball, Joachim Weber sprang am höchsten und schedelte das Spielobjekt zum 3:2 ein. Mit der schönsten Kombination im Spiel belohnten sich die Wasenkicker aus Altdorf mit dem Ausgleich. Johannes Zapke fand Luca Kleiß, welcher mit der Sohle Jannick Wenzelburger freispielte, dieser schob eiskalt zum verdienten Remis ein. Dies letzte Aktion gehörte den Dettingern, wieder kamen Sie nach einem Eckball vor das Tor von Muthny, der anschließende Kopfball strich allerdings knapp über die Latte. Aufgrund des deutlichen Chancen plus in Halbzeit zwei wäre ein Sieg nicht unverdient gewesen, jedoch sollte einem der Auftritt gegen das Spitzenteam aus Dettingen Mut für die anstehende Spiele machen.

Vorschau Jahresfeier!

Die diesjährige Jahresfeier, am Samstag 17. März 2018, wird wie schon im letzten Jahr im neuen Format stattfinden - kinderfreundlicher und bunter! Neben der schon fast traditionellen Erwachsen- und Kindertombola mit tollen Hauptpreisen (Hauptgewinn Kinder: Eintritt in Europapark, Hauptgewinn Erwachsene: Staubsaugerroboter) werden auch die Kinder ihre einstudierten Auftritte präsentieren. Ebenfalls wird der Restaurant-Gutschein für das Altdorfer Sportheim aufgrund der TSV-Umfrage ausgelost. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich wie schon in den Jahren zuvor bestens gesorgt. Zusätzlich bieten wir Kaffee und Kuchen an. Wie schon im vergangenen Jahren beginnt die diesjährige Jahresfeier bereits am Nachmittag! Außerdem ist der Eintritt frei!

Saalöffnung: 15.00 Uhr

Programmstart: 16.00 Uhr

Mit einem 1-1 Unentschieden gegen den TSV Jesingen mussten sich die Altdorfer am vergangenen Sonntag begnügen

TSV Altdorf vs. TSV Jesingen 1-1

Bei frühlingshaften Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, in dem die Gäste zunächst besser ins Spiel fanden. Die erste Torannäherung der Gäste nach 15 Minuten, doch der stramm getretene Freistoss von Gästekapitän Dangel konnte Nico Muthny auf der Linie entschärfen. Danach fand die personell auf dem Zahnfleisch daher kommenden Mannen um Spielertrainer Michael Kurz immer besser ins Spiel. In der 30. Minute die erste prekäre Situation im Spiel, Dennis Stutz wurde im Strafraum von den Beinen geholt, der Schiedsrichter verlegte jedoch das Foul auf außerhalb des Strafraumes und so musste man sich mit einem Freistoß begnügen, welcher von Jannick Wenzelburger jedoch über das Tor gedroschen wurde. Kurz vor der Pause zeigte es Manuel Kurz seinem Mannschaftskollegen wie man Freistöße schießt, knochentrocken vollstreckte er aus 20 Metern flach ins Torwarteck. Nun waren die Wasenkicker gewillt den Vorsprung noch vor der Halbzeit zu erhöhen. Jedoch scheiterte sowohl Wenzelburger als auch Luca Kleiß frei vor dem Gästetorhüter.

Auch in der 2. Halbzeit das selbe Bild, die Altdorfer versuchten die Führung auszubauen und waren weiter am Drücker. Nach 5 gespielten Minuten im zweiten Durchgang tauchte wieder Luca Kleiß vor dem Tor der Gäste auf, sein Schlenzer strich jedoch knapp über die Latte. Wiederum nur kurze Zeit später die nächste hochkarätige Chance für die Heimelf, nach einer scharf getretenen Ecke stand Florian Junge goldrichtig, sein Schuss aus 5 Metern wurde allerdings von der Linie gekratzt. Nun ging es Schlag auf Schlag, Luca Kleiß wurde von Winterneuzugang Abdul Azzam perfekt in Szene gesetzt scheiterte jedoch am Goalie der Jesinger. Im Gegenzug der erste Gefährliche Angriff der Gäste, TSVJ Stürmer Araujo ließ sich nicht zweimal bitte und schloss eiskalt von der Strafraumgrenze zum überraschenden 1-1ab. Doch die Reaktion der Heimelf ließ nicht lang auf sich warten, abermals nur 2 Minuten später das vermeintliche 2-1. Abwehrrecke Dominic Ruoopp köpfte nach einer Ecke ein, der Schiedsrichter wollte aber zuvor ein Foulspiel gesehen haben und erkannte das Tor zur Verwunderung der Einheimischer nicht an. Mit der letzten Aktion des Spieles fast doch noch der Lucky Punch, nach einem Eckball kam wieder Ruopp an den Ball, er setzte jedoch das Spielobjekt aus kurzer Distanz über das Tor.

Trotz einer angespannter Personalsituation gelang es sich vor allem spielerisch im Vergleich zu den ersten beiden Pflichtspielen im Kalenderjahr zu steigern, verpasste jedoch die Vielzahl an Torchancen zu nutzen und so musste man sich schlussendlich mit einem Punkt begnügen.

 

Nächsten Partie:

So. 18.03.2018 Spfr Dettingen/Teck vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

Bittere Niederlage gegen Tabellendritten aus Aich!

TSV Altdorf II vs. SV 07 Aich          1-3

Auf dem Papier war die Angelegenheit klar: Aich war als Tabellendritter gegen die zweite Mannschaft aus Altdorf klarer Favorit. Auf dem Platz aber verkehrte die Welt: Altdorf legte forsch los und hätte nach nur wenigen Minuten in Person von Chris Bloschies in Führung gehen müssen, dieser scheiterte aber zuerst am Torhüter und im Nachschuss an der Latte (8.). Drei Minuten später dann doch die Führung für die Zweite in Person von David Winker. Nach Zuspiel von Samuel Kort blieb Winker cool vor dem Tor und erzielte mit einem platzierten Flachschuss das 1-0 (11.). Und Altdorf spielte munter weiter, hätte nach Flanke von S. Kort und Kopfball Bloschies das Ergebnis auch auf 2-0 ausbauen können, doch der Kopfball landete knapp über dem Tor. Im Anschluss zog sich die Zweite zurück und verteidigte souverän. Aich hätte sich über einen zwei bzw. drei Tore Rückstand nicht beschweren dürfen. Doch dann kam es, wie es bei der Zweiten kommen musste: Eine kurze Unaufmerksamkeit, ein Tritt, Elfmeter Aich. Diese Chance nutzte der Gast kurz vor der Halbzeit zum schmeichelhaften Ausgleichstreffer (41.).

Die zweite Halbzeit begann sehr zaghaft auf beiden Seiten. Aich machte nun vermehrt das Spiel, war aber nicht zwingend genug. Altdorf konzentrierte sich auf das Verteidigen. Aber auch hier war wieder die Konzentration für einen kleinen Moment weg und wieder nutzte Aich dies aus: Ein Flankenball wurde von der Abwehr unterlaufen, wodurch der Aicher Stürmer nach Querpass des Mitspielers wenige Meter vor dem Tor keine Probleme hatte zum 1-2 einzuschieben. Zwar war im Anschluss ein Aufbäumen der Altdorfer Mannschaft erkennbar, doch spätestens nach der zweifelhaften Gelb/Roten Karte gegen Bloschies war das Spiel gelaufen. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Aich gar auf 1-3 (90.+2.).

 

Nächste Partien:

Do. 13.03.2018 TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II

So. 18.03.2018 TSV Neckartenzlingen vs. TSV Altdorf II 15:00 uhr

Niederlage gegen Ortsnachbarn

TSV Neckartailfingen II vs. TSV A II 3:0

Zum ersten Punktspiel des Kalenderjahres reisten die Mannen um den verletzten Spielertrainer
Steffen Schrade neckarabwärts zum TSV Neckartailfigen II.
Auf dem schwerbespielbaren Platz unterstrich die Heimelf von Anfang an Ihre Aufstiegsambitionen und übten kräftig Druck auf das von Daniel Lübeck gehütete Gästetor aus.
Nach 15 gespielten Minuten konnte man sich jedoch von dem Druck der Neckarteilfinger lösen und die Partie weitestgehend ausgeglichen gestallten.
In der 30. Spielminute war die Altdorfer Hintermannschaft nach einem schnellen Freistoß unsortiert, nach einer Flanke aus dem Halbfeld wurde ein Stürmer der Neckartailfinger aus den Augen verloren, dieser hatte kein Problem aus 5m einzunicken. In den folgenden Minuten drängte die Heimelf auf die Entscheidung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters kassierte man das 2:0. Nach einer Passstafette im Mittelfeld, welche die Altdorfer nicht unterbinden konnten, hatte Heimstürmer Roth keine Probleme das Leder über die Linie zu drücken.
In der 2.Halbzeit konnte man sich etwas von der Umklammerung lösen und spielte gefällig mit, ohne jedoch zwingende Aktionen nach vorne zu verbuchen. In der 62. Spielminute die endgültige Entscheidung, eine scharfe Hereingabe konnte nur unzureichend entschärft werden und landete vor den Füßen des Neckartailfinger Stürmers Brodbeck, welcher keine Mühe hatte das Leder aus kurzer Distanz einzuschieben und somit seinen zweiten Treffer im Spiel markierte.
Kurze Zeit später hatten die Mannen von Steffen Schrade Glück, ein Freistoß aus
18 m klatschte an den Pfosten. Danach nahmen die Neckartailfinger etwas das Fuß vom Gas und folgerichtig erspielten sich die Altdorfer einige Torabschlüsse. Die nennenswerteste Chance hatte Christian Blochies, nach einer scharfen Hereingabe scheiterte er mit dem Kopf am glänzend reagierenden Torhüter. Dies war auch die letzte Gelegenheit und so verlor man schließlich verdient beim derzeit Tabellenzweiten aus Neckartailfingen.

Unentschieden gegen den AC Catania Kirchheim

Vorletzten Sonntag war das erste Pflichtspiel der Mannen um Spielertrainer Michael Kurz und Steffen Schrade.

AC Catania Kirchheim vs. TSV A I 2:2
Nachdem das Nachholspiel gegen den TV Bempflingen aufgrund schlechter Platzverhältnisse verlegt werden musste, startete die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag eine Woche später in die Rückrunde als geplant. So reiste man zum Auftakt in die Rückrunde nach Kirchheim, um dort gegen den Tabellendritten AC Catania Kirchheim anzutreten. Nach zuletzt überzeugenden Auftritten in der Vorbereitung nahm man sich vor diese Leistung auch auf dem Kunstrasen in Kirchheim auf den Platz zu bringen. Nach einem denkbar schlechten Start lag man allerdings nach nur 4 Minuten schon 1:0 zurück. Der gegnerische Topstürmer der Hausherren, Carmelo Trumino, wurde 16 Meter vor dem Tor nicht konsequent unter Druck gesetzt, so dass dieser mit einem platzierten Schuss ins lange Eck einnetzen konnte. Danach entwickelte sich ein Spiel mit zahlreichen Torchancen. Die Altdorfer Wasenkicker waren hier hauptsächlich durch Standards gefährlich, konnten aber keine Situation zu einem Tor ummünzen. Die Catanesi besinnten sich nach dem frühen Führungstor vor allem auf ihre Stärke, die brandgefährlichen Konter. Durch zu viele Fehler im Spielaufbau der Altdorfer boten sich auch genügend Möglichkeiten die Führung auszubauen. Allerdings scheiterten die Stürmer der Kirchheimer regelmäßig vor dem Altdorfer Tor durch zu unpräzise Abschlüsse und man konnte froh sein, nicht noch höher zurück zu liegen. Gegen Ende der ersten Halbzeit bot sich dann die riesen Chance zum Ausgleich. Durch einen Angriff auf der linken Seite der Altdorfer kombinierte man sich gut durch und schickte man Luca Kleiß fast allein auf den Weg zum Kirchheimer Tor. Allerdings vergab man diese Möglichkeit und so ging es mit einem, aus Altdorfer Sicht, etwas glücklichem 0:1 Rückstand in die Pause.
Nach der Pause zeigte dann die Mannschaft von Michael Kurz ein anderes Gesicht. Nach nur zwei Minuten konnte man durch Neuzugang Abdul Azzam den 1:1 Ausgleich bejubeln. Nach Vorarbeit von Jannick Wenzelburger schloss Abdul aus 18 Metern ab. Ein Kirchheimer Abwehrspieler fälschte den Schuss ab und gab ihm so die entscheidende Richtungsänderung um den gegnerischen Torspieler zu überwinden. Nachdem schnellen Ausgleich machte man nun weiter Druck und konnte nur knapp fünf Minuten später den 1:2 Führungstreffer durch Dennis Stutz feiern. Ein Angriff über die rechte Seite leitete das Tor ein. Nach einer flachen Hereingabe legte Luca mit der Hacke für Dennis ab, der dann aus kürzester Distanz den Ball im Tor versenken konnte. Die Führung hielt man leider nicht lange und so war man bei einem schnell ausgeführten Freistoß unachtsam und erneut traf Trumino für Kirchheim aus der zweiten Reihe. Bei dem Flatterball machte Nico Muthny eine unglückliche Figur. Danach kam ein Bruch in das Spiel und es wurde immer hitziger. So gab es viele kleine Fouls und Spielunterbrechungen. Nach 72 Minuten flog dann ein Kirchheimer nach meckern mit Gelb-Rot vom Platz. Diese Überzahl konnte man leider nicht ausnutzen und so passte man sich der Hektik des Gegners an und erneut unterliefen viel zu viele Fehlpässe im Aufbauspiel, sodass die Catanesi immer öfter zum Kontern in Unterzahl kamen. Es sollte aber kein Treffer mehr hinzukommen, denn entweder war der Pfosten oder der ansonsten stark haltende Nico im Weg, der zahlreiche Chancen vereitelte. So trennte man sich nach 90 Minuten 2:2.
An die Leistung der letzten Vorbereitungsspiele konnte man also nicht anknüpfen, dafür ergatterte man immerhin einen Punkt gegen den Tabellendritten und Anwärter auf den Relegationsplatz. Nun gilt es unter der Woche den ersten Heimdreier im Jahr 2018 durch eine Leistungssteigerung im Derby gegen Bempflingen einzufahren.

 

Letzten Donnerstag fand das Nachholspiel gegen den TV Bempflingen statt, welches die erste Mannschaft mit 2:4 Toren verlor.

Nächster Spieltag

Letzten Sonntag mussten die Heimspiele gegen den TV Bempflingen aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden.

Nun sind am kommenden Sonntag die Mannen um Spielertrainer Michael Kurz zu Gast beim AC Catania Kirchheim. Die zweite Mannscahft darf beim Ortsnachbar Neckartailfingen II anreisen.

 

AC Catania Kirchheim vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TSV Neckartailfingen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Ehrenmitgliedernachmittag

Bis zu 70 Jahre Vereinstreue – TSV Altdorf ehrt seine treuen Mitglieder

 

Altdorf (mgo) Am Sonntag den 04.02.2018 feierte der TSV Altdorf seinen Ehrenmitgliedernachmittag in der Vereinsgaststätte „Altdofer Wasen“.

Mit Kaffee und Kuchen beginnt traditionell diese erste offizielle Veranstaltung des Vereinsjahres. Im Anschluss informieren die einzelnen Abteilungen, Sparten und Vorstandsbereiche über Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangen Jahres. Im Rahmen des Ehrenmitgliedernachmittags ehrt der TSV Altdorf seine langjährigen Mitglieder. Dieses Jahr waren dies für 40-jährige Mitgliedschaft Dieter Nonnenmacher und Helmut Wick. Die goldene Ehrennadel für eine Mitgliedschaft seit 50 Jahren erhielten Giesela Frieß, Erich Kurz und Hubert Müllerschön. Seit 60 Jahren hält Rose Sieger dem TSV die Treue. Besonders stolz ist man in den Reihen des TSV auf die 70 jährige Mitgliedschaft Werner Kümmerle.

 

 

Jugendturnier KW 8

E1-Junioren

Aichbachwasencup in Grötzingen

Am vergangenen Samstag traten die Jungs der E1-Junioren der SG Altdorf/Raidwangen beim Aichbachwasencup in Grötzingen an. Im vergangenen Jahr konnten wir das Turnier gewinnen und den Wanderpokal ergattern. So wollten wir auch in diesem Jahr möglichst weit kommen.

Der Auftakt ins Turnier stieg gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber. Schon früh in der Partie zeichnete sich ab, dass es ein Spiel auf ein Tor werden sollte. Wir schnürten die Aichtaler ein, vergaßen aber teilweise auch das Verteidigen oder spielten zu lässig, was Grötzingen stets im Spiel hielt. Jedoch konnten wir am Ende die Oberhand behalten und siegten mit 2:0 durch Tore von Silas Schaich und Andy Stephan. Das zweite Gruppenspiel sollte schon die Weichen für den späteren Turnierverlauf stellen. Gegner war der TSV Plattenhardt. Die Filderstädter erwischten den besseren Start und konnten auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge musste unser Torhüter Julian Moser ein ums andere Mal parieren, sonst wäre Plattenhardt uneinholbar davongezogen. Durch eine ebenso starke Defensivleistung unserer Abwehrspieler Raphael Schaffer und Moritz Schneck blieben wir im Rennen. In der Folge konnte Marlon Kaiser noch ausgleichen und mit diesem Unentschieden trennten sich die beiden Teams auch. Nach einer sehr langen Pause war der TSV Ötlingen unser nächster Gegner. Mit einem Sieg wäre der Einzug ins Halbfinale klar gewesen. Man merkte den Spielern an, dass sie dieses Ziel unbedingt erreichen wollten, allerdings verkrampften sie dadurch häufig und ließen entsprechend viele Möglichkeiten ungenutzt. So wurde auch dieses Spiel unnötig spannend gemacht aber durch Tore von Marlon Kaiser und Eryk Zyzak konnten wir einen Treffer mehr erzielen als die Kirchheimer. Das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Kohlberg hatte letztendlich keine große Bedeutung, da der Einzug ins Halbfinale als Gruppenzweiter hinter dem TSV Plattenhardt bereits feststand. Auch die Kicker vom Jusi konnten unsere Jungs in Schach halten und zwei Tore von Silas Schaich und ein weiterer Treffer von Andy Stephan führten am Ende zu einem verdienten 3:1 Sieg.

Nach nur 3 Minuten Pause musste bereits das Halbfinale gespielt werden. Gegner in diesem Spiel war Sümeg VSE (Sümeg ist die ungarische Partnerstadt von Grötzingen, die Jungs aus Ungarn haben extra für dieses Turnier eine 1000 Kilometer weite Anfahrt auf sich genommen). Es entwickelte sich ein hochklassiges Hallenspiel mit wunderbaren Spielzügen auf beiden Seiten und Einschussmöglichkeiten in Hülle und Fülle. Während der regulären Spielzeit sollte jedoch kein Tor fallen. So musste ein 9-Meter-Schießen die Entscheidung über den Finaleinzug bringen. Die Ungarn begannen und konnten die ersten 5 Strafstöße allesamt verwandeln. Unsere Schützen Marlin Kaiser, Silas Schaich, Andy Stephan, Liam Gerhardt und Raphael Schaffer konnten aber alle nachziehen. Der 6. Neun-Meter der Ungarn jedoch fand nicht den Weg in unser Tor. Nun trat Moritz Schneck für unsere Farben an und drosch den Ball unhaltbar für den ungarischen Keeper in die Maschen was den vielumjubelten Einzug ins Endspiel bedeutete.

Im Finale standen wir erneut dem TSV Plattenhardt gegenüber. Von Beginn an schnürten uns die Gegner ein und erspielten sich eine Vielzahl von Chancen. Ein ums andere Mal konnten wir einen Gegentreffer verhindern aber einmal war uns auch das Glück nicht hold und Plattenhardt ging in Führung. Leider schafften wir in diesem Spiel keinen Treffer mehr und so mussten wir uns am Ende leider den Filderstädtern geschlagen geben. Mit diesem tollen 2. Platz konnten die Jungs erneut zeigen, was sie zu leisten im Stande sind. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Vorstellung.

Es spielten: Julian Moser, Raphael Schaffer, Moritz Schneck, Silas Schaich (3 Tore), Marlon Kaiser

(2 Tore), Andy Stephan (2 Tore), Eryk Zyz

ak (1 Tor), Liam Gerhardt und Felix Mayer

   

Yoga

beim TSV-Altdorf

   

Altdorfer Wasen

Schwäbische und Griechische Küche

jeden Dienstag bis Sonntag

direkt am Sportplatz des TSV-Altdorf

   

Termine: Junioren  

Keine Termine
   

Termine: Aktive  

Keine Termine
   

Termine: AH  

Keine Termine
   
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
   
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
   
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2