Login / Logout  

   
   

Munteres Scheibenschießen an der Autmut

Details

TV Tischardt vs. TSV Altdorf I 0:15

Die Jungs um Trainer Michael Kurz wollten in Tischardt den Negativtrend der letzten Wochen mit vier Niederlagen am Stück stoppen. Der Gegner war der punktlose Aufsteiger aus Tischardt, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen sind drei Punkte eine Pflichtaufgabe. Die Mannschaft begann konzentriert, engagiert und setzen die Tischardter früh unter Druck, wodurch es zu schnellen Balleroberungen kam. Nach zwanzig Minuten führten die Altdorfer bereits mit 3 Toren, welche durch Stutz, Zappke und Rambow erzielt wurden. Zudem hätte man zu diesem Zeitpunkt bereits zwei weitere Tore erzielt, welche der Schiedsrichter aufgrund von Abseits und Foulspiel aberkannt hatte. Die Heimmannschaft schaffte es nicht in das Spiel zu kommen und hatten keinerlei Zugriff auf das Offensivspiel der Altdorfer. Sobald die Jungs von Trainer Kurz das Tempo verschärften, konnte der Gegner nicht mehr mithalten, so auch kurz vor der Pause als Altdorf in fünf Minuten drei Tore erzielte. Stutz machte seinen Doppelpack und Rambow erhöhte sein Trefferkonto auf 3.

Nach der Halbzeit blieb die Mannschaft weiter mit dem Fuß auf dem Gaspedal und lies Tischardt erst gar nicht in die Partie kommen. Innerhalb der nächsten zwanzig Minuten erhöhten die Wasenkicker, durch jeweils zwei Tore von Kleiss und Rambow und einem Tor von Stutz, auf 11 zu 0. Danach plätscherte die Partie zwischen der Mittellinie und dem Strafraum der Tischardter hin und her. Tischardt konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien und Altdorf spielte nicht mehr zielstrebig genug nach vorne. Zehn Minuten vor Schluss wurden die Aktionen nochmals zielstrebiger und Zappke läutete in der 80. Minute mit seinem Tor den Schlussspurt ein. In den Schlussminuten stellten Kernchen und Henzler mit einem Doppelpack auf 15 zu 0. Das Ergebnis war auch in dieser Höhe durchaus verdient und Altdorf verpasste es in der ersten Halbzeit sogar noch weitere gute Chancen zu nutzen.

Nun zählt es in den kommenden Wochen, auch gegen die Gegner aus dem vorderen Drittel ans Leistungsmaxium zu gehen und diese Spiele für sich zu entscheiden, denn auch ein 15 zu 0 gibt nur drei Punkte auf dem Konto.

Die zweite Mannschaft musste gegen die Türkspor Nürtingen 73 eine 0:3 Niederlage hinnehmen.

   

Yoga

beim TSV-Altdorf

   

Altdorfer Wasen

Schwäbische und Griechische Küche

jeden Dienstag bis Sonntag

direkt am Sportplatz des TSV-Altdorf