Login / Logout  

   
   

Unglückliches Unentschieden im ersten Saisonspiel

Details

TV Unterlenningen vs. TSV Altdorf I 2:2

Nach einer harten und intensiven Vorbereitung, dem erneuten Erreichen des Viertelfinals beim Sennerpokal und teils durchwachsenen Freundschaftsspielen startete der TSV Altdorf am vergangenen Sonntag in die Saison 2018/19. Mit einem, bis auf 2 Urlauber, nahezu vollständigen Kader reiste man zum Auftaktspiel nach Unterlenningen.
Mit dem Gastgeber erwischte man zum Auftakt gleich einen harten Gegner, da die Heimmannschaft doch für ihren Kampfgeist bekannt ist. Von Beginn an wurde klar, wer das Spiel auf dem harten Platz gestalten muss und so nahmen die Mannen um Trainer Michael Kurz die Aufgabe an sich und gestalteten das Spiel. In der ersten viertel Stunde näherte man sich immer wieder dem Tor der Gastgeber, ohne allerdings dabei zu nennenswerten Torchancen zu gelangen. Die Unterlenninger konzentrierten sich dabei auf ihre Stärke, das schnelle Kontern nach Balleroberungen. So war es auch die Heimmannschaft die nach viel zu einfachen Fehlern der Altdorfer im Spielaufbau in der ersten halben Stunde immer wieder zu gefährlich in Richtung Tor von Nico Muthny marschierte. Die nächste knifflige Szene zeichnete sich in der 31. Minute, als Niki Ruopp den Ball mit einer riskante Grätsche aus den Beinen des Angreifers klärte. Der Ball rollte in den Strafraum wo Muthny ihn aufnahm. Der Schiedsrichter pfiff anschließend auf Rückpass und indirekten Freistoß im Sechzehner. Nach dieser mit sehr viel Wohlwollen vertretbaren Entscheidung, ließ sich der Gastgeber nicht zweimal bitten und versenkte den Freistoß wuchtig im Altdorfer Gehäuse. In der Folge war Altdorf bemüht und drängte auf den Ausgleich. Die erste große Chance vereitelte der glänzend aufgelegte Torhüter von Unterlenningen mit einer Glanztat, nachdem Luca Kleiß nach einer Flanke auf den langen Pfosten direkt abschloss. Das Spiel wurde zur Halbzeit hin immer hitziger und so war es gut, dass Felix Rambow mit dem Halbzeitpfiff nach einem Solo durch den Sechzehner und einem Abschluss ins lange Eck zum 1:1 ausglich.
Das Spiel wurde nach der Halbzeit allerdings nicht sonderlich ruhiger. So blieb das Niveau hitzig und es kam immer wieder zu kleineren Fouls und Nicklichkeiten der Spieler beider Seiten. Nach einem Freistoß, resultierend aus einer solchen Situation konnte Altdorf schließlich Kapital schlagen. Einen Freistoß von Manuel Ziegler verlängerte Kapitän Florian Jung hervorragend mit dem Kopf ins lange Eck. Dem Keeper blieb keine andere Chance als zuzusehen. Die spielerische Dominanz konnte man somit durch eine Standardsituation in Kapital umschlagen. Einen weiteren direkten Freistoß von Ziegler konnte der Gästetorhüter parieren. Unterlenningen stecke nicht auf und kam in der 79. Minute zum 2:2 Ausgleich. Nachdem man den eigenen Freistoß verschoss machte es Unterlenningen besser und verwandelte einen Freistoß aus 27 Metern direkt. In der Folge versuchte Altdorf den alten Abstand wieder herzustellen. Unterlenningen kämpfte aber weiterhin in jedem Zweikampf und drang immer wieder in die Altdorfer Hälfte vor, konnte sich aber keine relevanten Chancen erspielen. Mit Beginn der Nachspielzeit kam man durch Balleroberung von Ruopp im Mittelfeld noch einmal gefährlich aufs gegnerische Tor. Beim Abspiel zu Henzler, der den Ball anschließend verwandelte wurde aber fälschlicherweise auf Abseits entschieden. Klare Fehlentscheidung! In der Nachspielzeit erhielt man erneut einen Freistoß. Wieder brachte Ziegler den Ball in den Sechzehner, diesmal auf den langen Pfosten wo Grech den Ball von der Grundlinie aus in die Mitte spielte und er erneut von Henzler über die Linie gedrückt wurde. Zum Unverständnis aller Altdorfer pfiff der heute schwache Schiedsrichter auch dieses Mal kurioserweise auf Abseits und erkannte auch diesen Treffer ab.
Somit endete das Spiel nach einer umkämpften Partie mit aufopferungsvoll kämpfenden Unterlenningern mit 2:2. Man hatte sich mehr vorgenommen für diese Auftaktpartie konnte aber die dazu benötigte Leistung nicht abrufen. Mit viel Fortune konnte der Gastgeber so einen Punkt daheim behalten und für die Altdorfer heißt es nun nächsten Sonntag beim letztjährigen Drittplatzierten Catania Kirchheim den nächsten Anlauf zu nehmen.

TSV Altenriet vs. TSV Altdorf II 4:1

Dank seiner Cleverness siegte der TSV Altenriet in einem ausgeglichenen Spiel etwas glücklich mit 4:1. Am Ende ging den Gästen aus Altdorf die Luft aus und die Elf von der Kuckucksklause fuhr den Sieg ein, der aber alles in allem 2 Tore zu hoch ausfiel. Tore: 1:0, 2:0 (14., Foulelfmter, 50.) Vincenzo Giambrone, 2:1 (55.) Samuel Kort, 3:1 (62.) David Weber, 4:1 (80.) Julian Münzinger.

Nächsten Partien:

So. 26.08.
TSV Altdorf I vs. AC Catania Kirchheim 15:00 Uhr
TSV Altdorf II vs. TSV Neuhausen 13:00 Uhr

   

Yoga

beim TSV-Altdorf

   

Altdorfer Wasen

Schwäbische und Griechische Küche

jeden Dienstag bis Sonntag

direkt am Sportplatz des TSV-Altdorf